Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0036717

Entscheidungsdatum

04.01.1956

Geschäftszahl

1Ob697/55; 2Ob125/56; 4Ob18/61; 4Ob128/61; 6Ob283/62; 4Ob507/64 (4Ob508/64); 5Ob122/64; 7Ob345/65; 7Ob278/65; 7Ob387/65; 2Ob182/67; 2Ob328/68; 4Ob76/69; 1Ob251/69; 2Ob278/70; 2Ob106/72 (2Ob107/72, 2Ob108/72); 7Ob267/72 (7Ob269/72); 7Ob91/73 (7Ob94/73, 7Ob95/73); 6Ob248/73; 7Ob138/74 (7Ob158/74); 3Ob189/74 (3Ob190/74, 3Ob191/74); 1Ob205/75 (1Ob206/75); 2Ob290/75; 4Ob71/76 (4Ob72/76 -4Ob87/76); 8Ob194/76 (8Ob195/76); 1Ob807/76 (1Ob808/76 -1Ob811/76); 7Ob679/77 (7Ob680/77, 7Ob681/77); 1Ob723/77 (1Ob724/77, 1Ob725/77); 4Ob557/77 (4Ob558/77); 1Ob748/77 (1Ob749/77); 7Ob514/79 (7Ob515/79 -7Ob537/79); 5Ob545/79 (5Ob546/79); 8Ob23/79 (8Ob24/79); 1Ob19/79 (1Ob20/79); 8Ob594/78 (8Ob595/78 -8Ob599/78); 1Ob671/79 (1Ob672/79); 7Ob660/79 (7Ob661/79 -7Ob667/79, 7Ob670/79, 7Ob671/79); 8Ob528/79 (8Ob534/79); 7Ob532/80 (7Ob536/80); 8Ob273/79 (8Ob274/79); 6Ob638/80 (6Ob641/80); 1Ob641/80 (1Ob642/80); 3Ob570/80 (3Ob571/80, 3Ob572/80); 8Ob105/80 (8Ob106/80); 6Ob765/79 (6Ob766/79); 8Ob61/80; 8Ob180/80 (8Ob181/80); 8Ob527/80 (8Ob528/80); 1Ob522/81 (1Ob523/81); 8Ob259/80 (8Ob260/80); 3Ob521/80 (3Ob522/80 -3Ob524/80); 1Ob551/81 (1Ob552/81, 1Ob553/81); 6Ob630/80 (6Ob631/80); 1Ob641/81 (1Ob642/81, 1Ob643/81); 7Ob800/81; 2Ob220/81 (2Ob221/81, 2Ob222/81); 3Ob519/82 (3Ob520/82); 4Ob100/82 (4Ob101/82 -4Ob104/82); 4Ob95/82 (4Ob96/82); 6Ob718/82; 4Ob143/81 (4Ob144/81); 3Ob630/82 (3Ob631/82, 3Ob632/82); 1Ob718/82 (1Ob719/82); 1Ob7/83 (1Ob8/83, 1Ob9/83); 1Ob607/83 (1Ob608/83); 8Ob218/83 (8Ob219/83); 1Ob785/83; 3Ob518/85 (3Ob519/85, 3Ob520/85); 8Ob33/85; 3Ob116/85; 4Ob128/85 (4Ob129/85 -4Ob132/85); 1Ob516/86 (1Ob517/86); 4Ob6/85 (4Ob7/85, 4Ob8/85); 1Ob647/87 (1Ob1527/87); 6Ob528/88 (6Ob1503/88); 1Ob514/88 (1Ob515/88); 4Ob617/88; 6Ob560/89 (6Ob561/89); 9ObA1003/90; 6Ob635/90 (6Ob1562/90); 4Ob120/92; 9Ob1616/94 (9Ob1617/94 -9Ob1619/94); 1Ob1585/95; 4Ob569/95 (4Ob570/95); 5Ob118/95 (5Ob119/95, 5Ob120/95, 5Ob121/95, 5Ob122/95, 5Ob123/95, 5Ob124/95, 5Ob125/95); 4Ob2336/96z; 4Ob44/97t; 9ObA199/98z; 1Ob242/98i; 9Ob71/99b; 3Ob273/97m; 1Ob108/99k; 1Ob138/99x; 10Ob27/00v; 1Ob229/00h; 3Ob223/01t; 7Ob169/02g; 7Ob145/02b; 7Ob121/03z; 3Ob264/04a; 10Ob30/05t; 3Ob261/05m; 1Ob21/08g; 3Ob170/08h; 5Ob231/08v; 3Ob266/08a; 9Ob63/09v; 7Ob194/11x; 5Ob146/12z; 3Ob228/14x; 5Ob182/15y; 7Ob218/15g; 3Ob30/16g; 3Ob85/15v; 1Ob240/16z; 7Ob13/15k; 6Ob82/19f

Norm

ZPO §187; ZPO §502 De3

Rechtssatz

Eine Prozessverbindung nach § 187 ZPO verbindet nur die Verhandlungen, nicht aber die Rechtssachen zu einer Einheit. Eine solche Verbindung ist daher für die Zulässigkeit des Rechtsmittels ohne Bedeutung. Diese Zulässigkeit ist vielmehr für jeden einzelnen Anspruch abgesondert zu prüfen (Mietzinsklage und Räumungsklage nach § 1118 ABGB).

Entscheidungstexte

TE OGH 1956-01-04 1 Ob 697/55

TE OGH 1956-03-02 2 Ob 125/56

Beisatz: Mehrere Schadensersatzklagen aus demselben Verkehrsunfall. (T1)

TE OGH 1961-02-28 4 Ob 18/61

Veröff: Arb 7336

TE OGH 1961-10-17 4 Ob 128/61

nur: Eine Prozessverbindung nach § 187 ZPO verbindet nur die Verhandlungen, nicht aber die Rechtssachen zu einer Einheit. Eine solche Verbindung ist daher für die Zulässigkeit des Rechtsmittels ohne Bedeutung. Diese Zulässigkeit ist vielmehr für jeden einzelnen Anspruch abgesondert zu prüfen. (T2)

TE OGH 1962-10-10 6 Ob 283/62

TE OGH 1964-02-04 4 Ob 507/64

Veröff: SZ 37/22

TE OGH 1964-05-22 5 Ob 122/64

TE OGH 1965-11-24 7 Ob 345/65

nur T2; Beisatz: Zurückstellung an das Berufungsgericht zur Bewertung. (T3)

TE OGH 1965-12-21 7 Ob 278/65

Beisatz: Einzelne Ansprüche unter Bagatellgrenze. (T4)

TE OGH 1966-01-12 7 Ob 387/65

nur T2; Beisatz: Klage und Widerklage. (T5)

TE OGH 1967-06-13 2 Ob 182/67

nur T2; Beis wie T5

TE OGH 1968-12-12 2 Ob 328/68

nur T2

TE OGH 1969-10-07 4 Ob 76/69

nur T2

TE OGH 1970-02-12 1 Ob 251/69

Veröff: MietSlg 22631

TE OGH 1971-07-01 2 Ob 278/70

Veröff: ZVR 1972/135 S 244

TE OGH 1972-10-06 2 Ob 106/72

TE OGH 1972-12-06 7 Ob 267/72

Beisatz: Hier: Verbindung von gg verschiedene Personen gerichteten Klagen. (T6)

TE OGH 1973-05-23 7 Ob 91/73

nur T2

TE OGH 1973-12-06 6 Ob 248/73

TE OGH 1974-08-29 7 Ob 138/74

TE OGH 1974-11-05 3 Ob 189/74

TE OGH 1975-10-15 1 Ob 205/75

nur T2; Beisatz: Gilt selbst dann, wenn ein einheitlicher Anspruch mit mehreren Teilklagen geltend gemacht wird. (T7)

TE OGH 1976-05-06 2 Ob 290/75

TE OGH 1976-10-05 4 Ob 71/76

nur T2

TE OGH 1976-12-07 8 Ob 194/76

nur T2

TE OGH 1977-01-19 1 Ob 807/76

Beisatz: Mehrere Wechselzahlungsaufträge, von denen keiner den Betrag von S 50000,-- übersteigt. (T8)

TE OGH 1977-11-10 7 Ob 679/77

Veröff: JBl 1978,432

TE OGH 1977-11-16 1 Ob 723/77

Beis wie T7

TE OGH 1977-12-06 4 Ob 557/77

TE OGH 1977-12-22 1 Ob 748/77

nur T2

TE OGH 1979-02-01 7 Ob 514/79

TE OGH 1979-02-27 5 Ob 545/79

nur T2

TE OGH 1979-03-29 8 Ob 23/79

Auch

TE OGH 1979-05-16 1 Ob 19/79

TE OGH 1979-05-10 8 Ob 594/78

Veröff: JBl 1980,430

TE OGH 1979-08-29 1 Ob 671/79

nur T2

TE OGH 1979-09-13 7 Ob 660/79

Beisatz: Geteilter Ausspruch über Revisionszulässigkeit. (T9)

TE OGH 1980-01-24 8 Ob 528/79

nur T2

TE OGH 1980-03-13 7 Ob 532/80

Beisatz: Ein Ausspruch des Berufungsgerichtes, dass die Revision zulässig sei genügt nicht, wenn er offenbar nur die Entscheidung über die Aufkündigung betrifft, nicht aber das damit verbundene (mit bloß S 1500,-- bewertete) Unterlassungsbegehren hinsichtlich des angeblich mitgemieteten Vorgartens. (T10)

TE OGH 1980-04-10 8 Ob 273/79

Auch; nur T2

TE OGH 1980-05-28 6 Ob 638/80

Beis wie T7

TE OGH 1980-07-09 1 Ob 641/80

TE OGH 1980-09-10 3 Ob 570/80

Beis wie T7

TE OGH 1980-09-11 8 Ob 105/80

TE OGH 1980-09-10 6 Ob 765/79

Beisatz: Da der ursprüngliche und der beigetretene Schuldner keine Streitgenossenschaft nach § 11 Z 1 ZPO bilden ist die Zulässigkeit der Revision gegen die Bestätigung der Abweisung des Begehrens gegen den einen die Art der Erledigung des gegen den anderen erhobenen Begehrens ohne Einfluss. (T11)

TE OGH 1980-09-18 8 Ob 61/80

nur T2

TE OGH 1980-11-20 8 Ob 180/80

nur T2; Beis wie T7

TE OGH 1980-12-15 8 Ob 527/80

TE OGH 1981-02-18 1 Ob 522/81

nur T2

TE OGH 1981-02-26 8 Ob 259/80

nur T2; Beis wie T7

TE OGH 1981-03-11 3 Ob 521/80

nur T2

TE OGH 1981-04-29 1 Ob 551/81

Beis wie T7

TE OGH 1981-06-17 6 Ob 630/80

Auch; Beis wie T8

TE OGH 1981-08-26 1 Ob 641/81

nur T2; Beis wie T7; Veröff: NZ 1982,154

TE OGH 1982-01-14 7 Ob 800/81

nur T2

TE OGH 1982-01-12 2 Ob 220/81

Beisatz: Formelle Streitgenossenschaft. (T12)

TE OGH 1982-04-28 3 Ob 519/82

nur T2

TE OGH 1982-09-14 4 Ob 100/82

nur T2

TE OGH 1982-09-14 4 Ob 95/82

nur T2

TE OGH 1982-09-22 6 Ob 718/82

nur T2

TE OGH 1982-12-14 4 Ob 143/81

TE OGH 1982-12-15 3 Ob 630/82

Beisatz: Einer Prüfung, ob die in mehreren Klagen geltend gemachten Ansprüche in einem tatsächlichen oder rechtlichen Zusammenhang stehen oder nicht, bedarf es nicht. (T13)

TE OGH 1982-12-15 1 Ob 718/82

nur T2

TE OGH 1983-04-27 1 Ob 7/83

Auch; nur T2; Beis wie T4

TE OGH 1983-05-11 1 Ob 607/83

Beis wie T5; Veröff: SZ 56/76

TE OGH 1983-11-24 8 Ob 218/83

Auch

TE OGH 1983-11-30 1 Ob 785/83

Auch; nur T2; Beis wie T5; Veröff: JBl 1984,554

TE OGH 1985-02-27 3 Ob 518/85

TE OGH 1985-06-19 8 Ob 33/85

TE OGH 1985-10-30 3 Ob 116/85

Auch; Beis wie T5; Veröff: SZ 58/161

TE OGH 1985-11-26 4 Ob 128/85

nur T2

TE OGH 1986-02-19 1 Ob 516/86

Beisatz: Die Streitwerte sind insbesondere bei Anwendung der Revisionszulässigkeitsbestimmungen der Zivilprozessordnung in der Fassung der Zivilverfahrens - Novelle 1983 nicht zusammenzurechnen. (T14)

TE OGH 1986-02-18 4 Ob 6/85

TE OGH 1987-09-23 1 Ob 647/87

nur T2

TE OGH 1988-02-11 6 Ob 528/88

nur T2

TE OGH 1988-03-16 1 Ob 514/88

nur T2; Beis wie T14

TE OGH 1988-11-29 4 Ob 617/88

Beisatz: Liegt der Streitwert auch nur einer der verbundenen Rechtssachen im Schwellenbereich zwischen S 15000,-- und S 300000,--, so ist weiters ein gesonderter Ausspruch des Berufungsgerichtes über die Zulässigkeit der Grundsatzrevision erforderlich. (T15)

TE OGH 1989-04-13 6 Ob 560/89

nur T2; Beis wie T3

TE OGH 1990-05-23 9 ObA 1003/90

nur T2; Beisatz: Daran ist durch die Neufassung der Bestimmung des § 500 Abs 1 Z 2 ZPO durch die WGNov 1989 beziehungsweise § 45 Abs 1 Z 1 und 2 ASGG keine Änderung eingetreten. (T16)

TE OGH 1990-07-12 6 Ob 635/90

Beis wie T16

TE OGH 1993-01-12 4 Ob 120/92

nur T2; Veröff: ÖBl 1993,111

TE OGH 1994-10-19 9 Ob 1616/94

Auch; nur T2

TE OGH 1995-05-29 1 Ob 1585/95

Auch; nur T2

TE OGH 1995-10-10 4 Ob 569/95

Auch; nur T2; Beisatz: Hatte das Berufungsgericht über verbundene Rechtssachen gemeinsam entschieden, ist dies für die Rechtsmittelzulässigkeit ohne Bedeutung. (T17)

TE OGH 1996-08-27 5 Ob 118/95

Vgl auch; Beis wie T17

TE OGH 1996-11-26 4 Ob 2336/96z

nur T2; Beisatz: Auch bei Klage und Widerklage ist für jedes der beiden Verfahren die Zulässigkeit der Revision gesondert zu prüfen. (T18) Veröff: SZ 69/266

TE OGH 1997-02-25 4 Ob 44/97t

nur T2

TE OGH 1998-09-02 9 ObA 199/98z

Auch; nur T2; Beis wie T18

TE OGH 1999-02-23 1 Ob 242/98i

Auch; nur: Eine solche Verbindung ist daher für die Zulässigkeit des Rechtsmittels ohne Bedeutung. Diese Zulässigkeit ist vielmehr für jeden einzelnen Anspruch abgesondert zu prüfen. (T19)

TE OGH 1999-04-14 9 Ob 71/99b

TE OGH 1999-05-26 3 Ob 273/97m

nur T2; Beis wie T5

TE OGH 1999-05-25 1 Ob 108/99k

Vgl auch; Beis wie T5

TE OGH 1999-06-29 1 Ob 138/99x

nur T19

TE OGH 2000-04-04 10 Ob 27/00v

Auch; Beis wie T17; Beisatz: Maßgebend ist die Höhe des jeden einzelnen Rechtsstreit betreffenden Entscheidungsgegenstands. (T20)

TE OGH 2001-05-29 1 Ob 229/00h

nur: Eine Prozessverbindung nach § 187 ZPO verbindet nur die Verhandlungen, nicht aber die Rechtssachen zu einer Einheit. (T21); Veröff: SZ 74/94

TE OGH 2001-09-19 3 Ob 223/01t

Auch; nur T2; Beis wie T18

TE OGH 2002-08-07 7 Ob 169/02g

Beis ähnlich wie T9; Beisatz: Die Streitgegenstände der verbundenen Verfahren sind und bleiben voneinander unabhängig. Das gilt auch für die Zulässigkeit der Revision gegen die gemeinsame Entscheidung des Berufungsgerichtes. (T22)

TE OGH 2002-08-07 7 Ob 145/02b

nur T2; Beis wie T5; Beis wie T9; Beis wie T17; Beis wie T18; Beis wie T20

TE OGH 2003-05-28 7 Ob 121/03z

Vgl auch

TE OGH 2004-12-22 3 Ob 264/04a

nur: Eine Prozessverbindung nach § 187 ZPO ist für die Zulässigkeit des Rechtsmittels ohne Bedeutung. Diese Zulässigkeit ist vielmehr für jeden einzelnen Anspruch abgesondert zu prüfen. (T23)

TE OGH 2005-04-26 10 Ob 30/05t

Vgl auch; Beis wie T18; Beis wie T20

TE OGH 2005-11-24 3 Ob 261/05m

Beis wie T17; Beis wie T13

TE OGH 2008-04-03 1 Ob 21/08g

Auch; Beis wie T17

TE OGH 2008-11-19 3 Ob 170/08h

Auch; nur T2; Beisatz: Ein Verbindungsbeschluss betrifft nur den äußeren Gang des Verfahrens, ist daher bloß formeller Natur und dient lediglich der Konzentration, Vereinfachung und Verbilligung des Verfahrens sowie einer arbeitsteiligen Gliederung (so schon 8 Ob 574-577/77). Er entfaltet keineswegs materiellrechtliche Wirkungen. (T24)

TE OGH 2008-10-21 5 Ob 231/08v

Vgl; Beis wie T18; Bem: Hier: Klage wegen Mietzins und Räumung und Widerklage wegen Mietzinsrückzahlung. (T25)

TE OGH 2008-12-17 3 Ob 266/08a

nur T2; nur T21

TE OGH 2009-09-30 9 Ob 63/09v

Auch; Beis wie T18

TE OGH 2011-11-09 7 Ob 194/11x

Auch

TE OGH 2012-09-05 5 Ob 146/12z

Auch

TE OGH 2015-01-21 3 Ob 228/14x

Auch; nur T2

TE OGH 2015-09-25 5 Ob 182/15y

Auch; Beis wie T18

TE OGH 2015-12-16 7 Ob 218/15g

Auch; Beis wie T13; Beis wie T22

TE OGH 2016-05-18 3 Ob 30/16g

Auch; nur T2; Beis wie T17; nur T19; Beis wie T20; nur T21; Beis wie T22; nur T23

TE OGH 2016-03-16 3 Ob 85/15v

Auch; nur T2; nur T19; nur T23; Beis wie T17; Veröff: SZ 2016/30

TE OGH 2017-01-31 1 Ob 240/16z

nur T2; Beis wie T18

TE OGH 2015-03-12 7 Ob 13/15k

Auch

TE OGH 2019-05-23 6 Ob 82/19f

Auch; nur T21; Beis wie T17

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1956:RS0036717