Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0041165

Entscheidungsdatum

27.04.1955

Geschäftszahl

7Ob195/55; 2Ob465/56; 8Ob254/70; 1Ob94/73; 4Ob564/73; 3Ob576/76; 4Ob418/79; 6Ob751/79; 6Ob534/81; 6Ob813/80 (6Ob814/80); 7Ob554/85; 7Ob646/87; 7Ob2/89; 9ObA229/97k; 9ObA82/99w; 4Ob153/09t; 7Ob38/10d; 4Ob118/11y; 4Ob118/12z; 1Ob109/14g; 1Ob25/15f; 4Ob121/15w; 8ObA2/17b; 8ObA4/18y; 9Ob73/17a; 1Ob96/18a

Norm

ZPO §405 BI

Rechtssatz

Bei der Fassung des Urteilsspruches ist nicht nur der Wortlaut des Klagebegehrens, sondern auch der Inhalt der Prozessbehauptungen des Klägers, auf die sich das Begehren stützt, zu beachten.

Entscheidungstexte

TE OGH 1955-04-27 7 Ob 195/55

TE OGH 1956-12-12 2 Ob 465/56

TE OGH 1970-11-10 8 Ob 254/70

TE OGH 1973-06-06 1 Ob 94/73

TE OGH 1973-09-04 4 Ob 564/73

Beisatz: Anpassung eines Benützungsregelungsantrages. (T1) Veröff: MietSlg 25542

TE OGH 1977-06-14 3 Ob 576/76

Vgl auch;

TE OGH 1980-01-15 4 Ob 418/79

Veröff: ÖBl 1980,128

TE OGH 1980-03-19 6 Ob 751/79

TE OGH 1981-02-18 6 Ob 534/81

Auch; Beisatz: Änderung nach Inhalt eines Bauaktes. (T2)

TE OGH 1981-03-30 6 Ob 813/80

Auch

TE OGH 1985-12-12 7 Ob 554/85

Auch

TE OGH 1987-09-24 7 Ob 646/87

Auch; Beisatz: Bei Prüfung des Urteilsantrags ist nicht vom starren Wortlaut des Begehrens auszugehen. Maßgeblich ist, welchen Ausspruch des Gerichtes der Kläger im Zusammenhalt mit dem Sachvorbringen seinem Sinngehalt nach begehrt. (T3)

TE OGH 1989-03-09 7 Ob 2/89

Auch

TE OGH 1998-03-11 9 ObA 229/97k

Auch; Beis wie T3

TE OGH 1999-06-02 9 ObA 82/99w

Beisatz: Hier: Feststellungsbegehren. (T4)

TE OGH 2009-10-20 4 Ob 153/09t

Vgl

TE OGH 2010-04-21 7 Ob 38/10d

TE OGH 2011-08-09 4 Ob 118/11y

Auch

TE OGH 2012-09-18 4 Ob 118/12z

Vgl auch; Beis ähnlich wie T3

TE OGH 2014-09-18 1 Ob 109/14g

TE OGH 2015-04-23 1 Ob 25/15f

Auch; Beis ähnlich wie T3; Beisatz: Das Gericht ist in der Regel zur Verdeutlichung verpflichtet. Dies muss insbesondere dort gelten, wo der von der klagenden Partei formulierte Wortlaut das Begehren ‑ etwa mangels „Feststellungsfähigkeit“ im Sinne des § 228 ZPO ‑ von vornherein unzulässig machen würde. (T5)

TE OGH 2015-08-11 4 Ob 121/15w

Auch

TE OGH 2017-09-28 8 ObA 2/17b

Auch; Beis wie T5

TE OGH 2018-03-23 8 ObA 4/18y

Auch; Beis wie T3; Beis wie T5

TE OGH 2018-04-25 9 Ob 73/17a

TE OGH 2018-07-17 1 Ob 96/18a

Vgl auch; Beisatz: Hier: Begehren auf Feststellung der Grenze. (T6)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:1955:RS0041165