Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0079699

Entscheidungsdatum

15.12.1954

Geschäftszahl

3Ob758/54; 4Ob345/67; 4Ob335/76; 4Ob341/76 (4Ob342/76); 4Ob369/76; 4Ob382/76; 4Ob354/77; 4Ob413/77; 4Ob367/78 (4Ob368/78); 4Ob406/78; 4Ob367/79; 4Ob405/79; 4Ob409/79; 4Ob364/80; 4Ob340/80 (4Ob341/80); 4Ob394/82; 4Ob322/84; 4Ob305/85; 4Ob377/85; 4Ob44/90 (4Ob45/90); 4Ob91/93; 4Ob2295/96w; 4Ob183/97h; 4Ob358/97v; 4Ob309/98i; 4Ob57/99g; 4Ob237/03m; 4Ob72/12k

Norm

UWG §25 Abs4

Rechtssatz

Für die Beurteilung des Umstandes, ob die Urteilsveröffentlichung notwendig ist, ist der Zeitpunkt des Schlusses der Verhandlung erster Instanz maßgebend.

Entscheidungstexte

TE OGH 1954-12-15 3 Ob 758/54

Veröff: SZ 27/318

 

TE OGH 1967-11-28 4 Ob 345/67

Veröff: ÖBl 1968,90

 

TE OGH 1976-05-11 4 Ob 335/76

TE OGH 1976-06-15 4 Ob 341/76

TE OGH 1976-10-19 4 Ob 369/76

Beisatz: Zierkerze mit Mozartbüste. (T1)

 

TE OGH 1977-01-11 4 Ob 382/76

Beisatz: Fernschule "Merkblatt für Fernkursinteressenten". (T2)

 

TE OGH 1977-06-28 4 Ob 354/77

TE OGH 1978-01-17 4 Ob 413/77

TE OGH 1978-10-17 4 Ob 367/78

Veröff: ÖBl 1979,101

 

TE OGH 1979-03-13 4 Ob 406/78

TE OGH 1979-07-10 4 Ob 367/79

TE OGH 1979-12-18 4 Ob 405/79

Veröff: ÖBl 1980,73

 

TE OGH 1980-01-15 4 Ob 409/79

TE OGH 1980-09-23 4 Ob 364/80

TE OGH 1981-03-17 4 Ob 340/80

TE OGH 1983-01-11 4 Ob 394/82

TE OGH 1984-04-17 4 Ob 322/84

Veröff: ÖBl 1984,135 = GRURInt 1985,58 = RdW 1984,372 = MR 1984 H4, Archiv 13 (Korn, 10)

 

TE OGH 1985-02-27 4 Ob 305/85

Veröff: SZ 58/38 = ÖBl 1986,68

 

TE OGH 1986-02-18 4 Ob 377/85

TE OGH 1990-04-03 4 Ob 44/90

TE OGH 1993-07-27 4 Ob 91/93

Veröff: SZ 66/91

 

TE OGH 1996-10-15 4 Ob 2295/96w

Beisatz: Hier: § 85 UrhG. (T3)

 

TE OGH 1997-09-23 4 Ob 183/97h

TE OGH 1997-12-09 4 Ob 358/97v

TE OGH 1999-01-26 4 Ob 309/98i

TE OGH 1999-03-09 4 Ob 57/99g

TE OGH 2003-12-16 4 Ob 237/03m

Beisatz: Auch wegen eines länger zurückliegenden Verstoßes, wobei sich die Beurteilung nach den Umständen des Einzelfalls richtet. (T4); Beisatz: Maßgeblich ist, ob noch künftige Vorteile des Beklagten oder nachteilige Auswirkungen für den Kläger zu besorgen sind und wie groß der aufzuklärende Personenkreis ist. (T5)

 

TE OGH 2012-05-11 4 Ob 72/12k

Vgl auch; Beis ähnlich wie T4