Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

29.11.1938

Geschäftszahl

2Ob613/38; 1Ob87/71

Norm

ABGB §1295 IIb2;

ABGB §1301;

ABGB §1302 A;

ABGB §1308;

Rechtssatz

Die Gemeinde haftet, wenn sie als Unternehmerin Arbeiten auf einem öffentlichen Sportplatz durchführt, für das Verschulden ihrer Organe, die sie mit der Aufsicht über diese Arbeiten betraut hat. Kein Mitverschulden eines fünfjährigen Kindes; keine Schadensteilung bei zusammentreffendem Mitverschulden der Mutter des Kindes.

Entscheidungstexte

TE OGH 1938/11/29 2 Ob 613/38

Veröff: SZ 20/246

TE OGH 1971/04/15 1 Ob 87/71

Vgl auch; Veröff: SZ 44/45 = RZ 1971,121 = ÖBl 1971,104 = JBl 1972,312 (kritisch Ostheim)

Rechtssatznummer

RS0023007