Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

21.09.1922

Geschäftszahl

Ds10/22

Norm

RAO §10;

Rechtssatz

Der Anwalt, der die Verteidigung einer Gattenmörderin führt, obwohl er in dem dem Morde vorausgegangenen Ehescheidungsverfahren den Getöteten vertreten hat, der die Scheidung der Ehe aus dem Verschulden der Gattin begehrt hatte, und obwohl zwischen dem Ehescheidungsprozesse und dem Morde ein Zusammenhang bestanden hat, macht sich einer unerlaubten Doppelvertretung schuldig.

Entscheidungstexte

TE OGH 1922/09/21 Ds 10/22

Veröff: SSt II/80

Rechtssatznummer

RS0072370