Verordnung des Magistrats der Stadt Wien betreffend Auskunftserteilung für Contact Tracing

im Zusammenhang mit Verdachtsfällen von COVID-19

Fundstellen der Rechtsvorschrift

Datum

Publ.Blatt

Fundstelle

08.10.2020

ABl

2020/41

Auf Grund des § 5 Abs. 3 Epidemiegesetz 1950, BGBl. Nr. 186/1950 idF BGBl. I Nr. 103/2020 wird verordnet:

§ 1.

Zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 sind für den Fall des Auftretens eines Verdachtsfalles von COVID-19 von folgenden Stellen nachstehende Auskünfte auf Verlangen der Bezirksverwaltungsbehörde zu übermitteln:

1. Krankenanstalten gemäß § 1 Abs. 3 Z 3 Wiener Krankenanstaltengesetz 1987 (Wr. KAG), LGBl. für Wien Nr. 23/1987 in der Fassung LGBl. für Wien Nr. 19/2020, Wohnheime, Pflegeheime und Pflegestationen gemäß § 2 Abs. 1 Wiener Wohn- und Pflegeheimgesetz (WWPG), LGBl. für Wien Nr. 15/2005 in der Fassung LGBl. für Wien Nr. 30/2020, Einrichtungen, die Leistungen im Bereich der Behindertenhilfe nach dem Chancengleichheitsgesetz Wien (CGW), LGBl. für Wien Nr. 45/2010 in der Fassung LGBl. für Wien Nr. 49/2018, erbringen, Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe sowie Unterkünfte, in denen Grundversorgung in Wien gemäß dem Wiener Grundversorgungsgesetz (WGVG), LGBl. für Wien Nr. 46/2004 in der Fassung LGBl. für Wien Nr. 49/2018, an hilfs- und schutzbedürftige Fremde gewährt wird:

a)

Einrichtung:

aa)

Bezeichnung

bb)

Adresse

b)

Zentrale Ansprechperson der Einrichtung:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

c)

Medizinische Ansprechperson der Einrichtung:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

d)

Bewohnerinnen und Bewohner:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

e)

Erwachsenenvertreterinnen und Erwachsenenvertreter von Bewohnerinnen und Bewohnern:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

f)

Personal:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

g) Besucherinnen und Besucher:

aa) Vorname

bb) Name

cc) Telefonnummer

dd) E-Mail-Adresse

                        

2.

Betriebsstätten:

a)

Betriebsstätten

aa)

Bezeichnung

bb)

Adresse

b)

Zentrale Ansprechperson der Betriebsstätte:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

c)

Medizinische Ansprechperson der Betriebsstätte, sofern vorhanden:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

d)

Personal:

aa)

Vorname

bb)

Name

cc)

Telefonnummer

dd)

E-Mail-Adresse

e) bei Betriebsstätten der Gastronomie Kundinnen und Kunden:

         aa) Vorname

         bb) Name

cc) Telefonnummer

dd) E-Mail-Adresse

ee) Tischnummer

                        

                        

§ 2. Die Daten gemäß § 1 dürfen von den in § 1 genannten Stellen ausschließlich zum Zwecke der Nachverfolgung der Kontakte bei Auftreten eines Verdachtsfalles von COVID-19 gespeichert und verarbeitet werden. Diese Daten sind 4 Wochen nach ihrer Aufnahme zu löschen.

§ 3.

Diese Verordnung tritt mit 28. September 2020 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2020 außer Kraft.