Bundesgesetz über die Organisation der Universitäten und ihre Studien (Universitätsgesetz 2002 – UG)

Federal Act on the Organisation of Universities and their Studies (Universities Act 2002 – UG)

 

StF: BGBl. I Nr. 120/2002 (NR: GP XXI RV 1134 AB 1224 S. 111. BR: 6697 AB 6717 S. 690.)

Original version

 

Änderung

as amended by:

 

BGBl. I Nr. 21/2004 (VfGH)

(list of amendments published in the Federal Law Gazette [F. L. G. = BGBl.])

 

BGBl. I Nr. 96/2004 (NR: GP XXII IA 414/A AB 603 S. 73 BR: 7085 AB 7107 S. 712.)

 

 

BGBl. I Nr. 116/2004 (VfGH)

 

 

BGBl. I Nr. 77/2005 (NR: GP XXII AB 1045 S. 117. BR: 7336 AB 7359 S. 724.)

 

 

BGBl. I Nr. 74/2006 (NR: GP XXII IA 752/A AB 1308 S. 139. Einspr. d. BR: 1439 AB 1449 S. 150. BR: 7475 AB 7501 S. 733.)

 

 

BGBl. I Nr. 24/2007 (NR: GP XXIII RV 43 AB 67 S. 20. BR: 7681 AB 7682 S. 745.) [CELEX-Nr.: 32003L0096, 32006L0048, 32006L0098, 32006L0112, 32006L0141]

 

 

BGBl. I Nr. 87/2007 (NR: GP XXIII RV 241 AB 276 S. 37. BR: AB 7787 S. 750.)

 

 

BGBl. I Nr. 134/2008 (NR: GP XXIII IA 890/A S. 72. BR: 8017 AB 8027 S. 760.)

 

 

BGBl. I Nr. 81/2009 (NR: GP XXIV RV 225 AB 308 S. 31. BR: 8138 AB 8159 S. 774.)

 

 

BGBl. I Nr. 111/2010 (NR: GP XXIV RV 981 AB 1026 S. 90. BR: 8437 AB 8439 S. 792.) [CELEX-Nr.: 32010L0012]

 

 

BGBl. I Nr. 13/2011 (NR: GP XXIV RV 1054 AB 1079 S. 96. BR: AB 8459 S. 794.)

 

 

BGBl. I Nr. 45/2011 (VfGH)

 

 

BGBl. I Nr. 35/2012 (NR: GP XXIV RV 1685 AB 1708 S. 148. BR: 8686 AB 8688 S. 806.)

 

 

BGBl. I Nr. 47/2012 (NR: GP XXIV RV 1710 AB 1741 S. 153. BR: AB 8722 S. 808.) ersetzt durch BGBl. I Nr. 52/2012

 

 

BGBl. I Nr. 52/2012 (NR: GP XXIV RV 1710 AB 1741 S. 153. BR: AB 8722 S. 808.)

 

 

BGBl. I Nr. 18/2013 (NR: GP XXIV RV 2011 AB 2078 S. 185. BR: AB 8852 S. 816.)

 

 

BGBl. I Nr. 52/2013 (NR: GP XXIV RV 2142 AB 2180 S. 191. BR: AB 8909 S. 818.)

 

 

BGBl. I Nr. 79/2013 (NR: GP XXIV RV 2164 AB 2282 S. 199. BR: 8945 AB 8957 S. 820.)

 

 

BGBl. I Nr. 124/2013 (NR: GP XXIV RV 2348 AB 2397 S. 206. BR: 9006 AB 9012 S. 822.)

 

 

BGBl. I Nr. 168/2013 (VfGH)

 

 

BGBl. I Nr. 176/2013 (NR: GP XXIV RV 2435 AB 2452 S. 216. BR: 9056 AB 9119 S. 823.)

 

 

BGBl. I Nr. 16/2014 (NR: GP XXV AB 35 S. 12. BR: AB 9144 S. 827.)

 

 

BGBl. I Nr. 45/2014 (NR: GP XXV RV 136 AB 171 S. 30. BR: 9189 AB 9192 S. 831.)

 

 

BGBl. I Nr. 21/2015 (NR: GP XXV RV 369 AB 389 S. 53. BR: AB 9289 S. 837.)

 

 

BGBl. I Nr. 131/2015 (NR: GP XXV RV 797 AB 808 S. 96. BR: AB 9458 S. 846.)

 

 

BGBl. I Nr. 11/2017 (VfGH)

 

 

BGBl. I Nr. 129/2017 (NR: GP XXV IA 2235/A AB 1705 S. 188. BR: 9817 AB 9853 S. 871.)

 

 

BGBl. I Nr. 8/2018 (NR: GP XXVI RV 10 AB 20 S. 9. BR: 9924 S. 876.)

 

 

BGBl. I Nr. 30/2018 (NR: GP XXVI RV 59 AB 91 S. 19. BR: 9946 AB 9950 S. 879.)

 

 

BGBl. I Nr. 31/2018 (NR: GP XXVI RV 68 AB 105 S 21. BR: AB 9960 S. 879.)

 

 

BGBl. I Nr. 52/2018 (NR: GP XXVI IA 296/A AB 248 S. 36. BR: AB 10010 S. 883.)

 

 

BGBl. I Nr. 56/2018 (NR: GP XXVI RV 189 AB 207 S. 36. BR: 9998 AB 10020 S. 883.) [CELEX-Nr. 32016L0801]

 

 

BGBl. I Nr. 3/2019 (NR: GP XXVI RV 378 AB 442 S. 55. BR: AB 10106 S. 888.)

amendment entailing the latest update of the present translation

 

 

Click here for checking the up-to-date list of amendments

in the Austrian Legal Information System.

 

 

Disclaimer: This translation has been done with great care. In case of discrepancies or contradictions between the German original text and the translated version, only the German version is considered authentic and legally binding.

 

Inhaltsverzeichnis

Table of Contents

 

I. Teil
Organisationsrecht

Part I
Organisational Law

 

1. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

Chapter 1
General Provisions

 

1. Unterabschnitt
Grundsätze, Aufgaben und Geltungsbereich

Sub-Chapter 1
Principles, Responsibilities and Scope of Application

 

§ 1.       Ziele

§ 1.           Objectives

 

§ 2.       Leitende Grundsätze

§ 2.           Guiding Principles

 

§ 3.       Aufgaben

§ 3.           Tasks

 

§ 4.       Rechtsform

§ 4.           Legal Nature

 

§ 5.       Weisungsfreiheit und Satzungsfreiheit

§ 5.           Immunity from Ministerial Instructions and Freedom to Adopt Statutes

 

§ 6.       Geltungsbereich

§ 6.           Scope of Application

 

§ 7.       Wirkungsbereich der Universitäten

§ 7.           Sphere of Action of the Universities

 

§ 8.       Sicherung von Forschungs- und Lehrbereichen

§ 8.           Safeguarding Fields of Research and Teaching

 

§ 9.       Rechtsaufsicht

§ 9.           Legal Supervision

 

§ 10.     Gesellschaften, Stiftungen, Vereine

§ 10.         Companies, Foundations and Associations

 

§ 11.     Universitätsbericht

§ 11.         University Report

 

2. Unterabschnitt
Finanzierung, Leistungsvereinbarung und Qualitätssicherung

Sub-Chapter 2
Financing, Performance Agreement and Quality Assurance

 

§ 12.     Universitätsfinanzierung aus Bundesmitteln

§ 12.         Federal Funding of Universities

 

§ 12a.   Festlegung der Globalbudgets der Universitäten

§ 12a.       Determining the Universities Global Budgets

 

§ 12b.   Gesamtösterreichischer Universitätsentwicklungsplan

§ 12b.       Austrian National Development Plan for Public Universities

 

§ 13.     Leistungsvereinbarung

§ 13.         Performance Agreement

 

§ 13a.   Schlichtungskommission

§ 13a.       Arbitration Committee

 

§ 13b.   Entwicklungsplan

§ 13b.       Development Plan

 

§ 14.     Evaluierung und Qualitätssicherung

§ 14.         Evaluation and Quality Assurance

 

3. Unterabschnitt
Gebarung und Rechnungswesen

Sub-Chapter 3
Financial Management and Accounting

 

§ 15.     Gebarung

§ 15.         Financial Management

 

§ 16.     Rechnungswesen und Berichte

§ 16.         Accounting and Reporting

 

§ 17.     Inanspruchnahme von Dienstleistungen

§ 17.         Use of External Services

 

§ 18.     Gewerbe- und abgabenrechtliche Stellung der Universitäten

§ 18.         Trade and Tax Law Position of the Universities

 

2. Abschnitt
Leitung und innerer Aufbau der Universität

Chapter 2
University Governance and Internal Structures

 

1. Unterabschnitt
Bestimmungen für alle Universitäten

Sub-Chapter 1
Provisions Applicable to all Universities

 

§ 19.     Satzung

§ 19.         Statute

 

§ 20.     Leitung und innere Organisation

§ 20.         Management and Internal Organisation

 

§ 20a.   Geschlechtergerechte Zusammensetzung von Kollegialorganen

§ 20a.       Gender-Balanced Composition of Collegial Bodies

 

§ 20b     Frauenförderungsplan und Gleichstellungsplan

§ 20b         Career Advancement Plan for Women and Equal Opportunities Plan

 

§ 21.     Universitätsrat

§ 21.         University Council

 

§ 22.     Rektorat

§ 22.         Rectorate

 

§ 23.     Rektorin oder Rektor

§ 23.         Rector

 

§ 23a.   Findungskommission

§ 23a.       Search Committee

 

§ 23b.   Wiederbestellung der Rektorin oder des Rektors

§ 23b.       Reappointment of the Rector

 

§ 24.     Vizerektorinnen und Vizerektoren

§ 24.         Vice-rectors

 

§ 25.     Senat

§ 25.         Senate

 

2. Unterabschnitt
Forschungsförderung, Auftragsforschung und Vollmachten

Sub-Chapter 2
Research Promotion, Commissioned Research and Authorisations

 

§ 26.     Forschungsförderung und Auftragsforschung

§ 26.         Research Promotion and Commissioned Research

 

§ 27.     Vollmachten

§ 27.         Authorisations

 

§ 28.     

§ 28.         

 

3. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für die Klinischen Bereiche der Medizinischen Universitäten bzw. der Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist

Sub-Chapter 3
Special Provisions for the Clinical Departments of Medical universities and Universities with a Faculty of Medicine

 

§ 29.     Organisation

§ 29.         Organisation

 

§ 30.     Ethikkommission

§ 30.         Ethics Committee

 

(Anm.: § 30a aufgehoben durch BGBl. I Nr. 31/2018)

 

 

§ 31.     Gliederung des Klinischen Bereichs

§ 31.         Structure of the Clinical Department

 

§ 32.     Leitungsfunktionen im Klinischen Bereich

§ 32.         Governing Positions in the Clinical Department

 

§ 33.     Kostenersatz an den Krankenanstaltenträger

§ 33.         Reimbursement of Hospital Maintaining Bodies’ Costs

 

§ 34.     Vertreterinnen und Vertreter der Ärzte und Zahnärzte

§ 34.         Doctors’ and Dentists’ Representatives

 

§ 35.     Lehrkrankenhaus (Anm.: Lehreinrichtungen)

§ 35.         Training Units

 

§ 35a.   Klinisch-Praktisches Jahr

§ 35a.       Clinical Internship Year

 

(Anm.: § 35b. Zahnmedizinisch-Klinisches Praktikum)

(Note: § 35b. Dental-Clinical Internship)

 

4. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für die Veterinärmedizinische Universität Wien

Sub-Chapter 4
Special Provisions for the University of Veterinary Medicine Vienna

 

§ 36.     Tierspital

§ 36.         Veterinary Hospital

 

§ 37.     Veterinärmedizinische Lehrinstitute und Organisationseinheit für Wildtierkunde und Ökologie

§ 37.         Veterinary Teaching Institutes and the Organisational Unit for Wildlife Ecology

 

5. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für die Katholische und die Evangelische Theologie

Sub-Chapter 5
Special Provisions for Catholic and Protestant Theology

 

§ 38.     

§ 38.       

 

6. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für die Akademie der bildenden Künste Wien

Sub-Chapter 6
Special Provisions for the Academy of Fine Arts Vienna

 

§ 39.     Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett

§ 39.         Art Gallery and Collection of Copperplate Engravings

 

7. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für den Universitätssport

Sub-Chapter 7
Special Provisions for University Sports

 

§ 40.     Universitäts-Sportinstitute

§ 40.         University Sports Centres

 

8. Unterabschnitt
Sonderbestimmungen für die Universität Wien

Sub-Chapter 8
Special Provisions for the University of Vienna

 

§ 40a.   Institut für Österreichische Geschichtsforschung

§ 40a.       Austrian Institute of Historical Research

 

3. Abschnitt
Gleichstellung von Frauen und Männern

Chapter 3
Gender Equality

 

§ 41.     Frauenfördergebot

§ 41.         Duty of Career Advancement for Women

 

§ 42.     Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

§ 42.         Working Group on Equal Opportunities

 

§ 43.     Schiedskommission

§ 43.         Arbitration Board

 

§ 44.     Anwendung des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes

§ 44.         Application of the Federal Equal Opportunities Act

 

4. Abschnitt
Verfahren

Chapter 4
Procedures

 

§ 45.     Aufsicht

§ 45.         Supervision

 

§ 46.     Verfahren in behördlichen Angelegenheiten

§ 46.         Official Procedure

 

§ 47.     Säumnis von Organen

§ 47.         Dilatoriness of Bodies

 

§ 48.     Verschwiegenheitspflicht

§ 48.         Duty of Secrecy

 

§ 49.     Haftung

§ 49.         Liability

 

§ 50.     Rechtsvertretung

§ 50.         Legal Representation

 

II. Teil
Studienrecht

Part II
Study Law

 

1. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

Chapter 1
General Provisions

 

§ 51.     Begriffsbestimmungen

§ 51.         Definitions

 

§ 52.     Einteilung des Studienjahres

§ 52.         Structure of the Academic Year

 

§ 53.     Aufbewahrung von universitätsspezifischen Daten

§ 53.         Storage of University-Specific Data

 

2. Abschnitt
Studien

Chapter 2
Study Programmes

 

§ 54.     Ordentliche Studien

§ 54.         Degree Programmes

 

§ 54a.   Erweiterungsstudien

§ 54a.       Extension Programmes

 

§ 54b.   Erweiterungsstudien zur Erweiterung von Lehramtsstudien

§ 54b.       Extension Programmes for Teacher Training Programmes

 

§ 54c.   Erweiterungsstudien für Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Lehramtsstudien

§ 54c.       Extension Programmes for Graduates of Six-Semester Teacher Training Programmes

 

§ 54d.   Gemeinsame Studienprogramme

§ 54d.       Joint Study Programmes

 

§ 54e.   Gemeinsam eingerichtete Studien

§ 54e.       Jointly Offered Study Programmes

 

§ 55.     Individuelles Studium

§ 55.         Individually Designed Degree Programmes

 

§ 56.     Universitätslehrgänge

§ 56.         Certificate university programmes for further education

 

§ 57.     Vorbereitungslehrgänge

§ 57.         Preparatory Courses

 

§ 58.     Curricula

§ 58.         Curricula

 

3. Abschnitt
Studierende

Chapter 3
Students

 

§ 59.     Rechte und Pflichten der Studierenden

§ 59.         Rights and Duties of Students

 

§ 60.     Zulassung zum Studium

§ 60.         Admission to Studies

 

§ 61.     Zulassungsfristen

§ 61.         Admission Periods

 

§ 62.     Meldung der Fortsetzung des Studiums

§ 62.         Registration for the Continuation of Studies

 

§ 63.     Zulassung zu ordentlichen Studien

§ 63.         Admission to Degree Programmes

 

§ 63a.   Sonderbestimmung für die Zulassung zu Master- und Doktoratsstudien

§ 63a.       Special Provision relating to the Admission to Master's and Doctoral Programmes

 

§ 64.     Allgemeine Universitätsreife

§ 64.         General University Entrance Qualification

 

§ 64a.   Studienberechtigungsprüfung

§ 64a.       University Entrance Qualification Examination

 

§ 65.     Besondere Universitätsreife

§ 65.         Special University Entrance Qualification

 

§ 65a.   Eignung für Lehramtsstudien und Studien für Berufstätigkeiten an elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen

§ 65a.       Aptitude for Teacher Training Programmes and Study Programmes for teaching at Elementary Educational Institutions

 

§ 65b.   Rechtsschutz bei Aufnahmeverfahren

§ 65b.       Legal Protection in respect of Admission Procedures

 

§ 66.     Studieneingangs- und Orientierungsphase

§ 66.         Study Starting and Orientation Period

 

§ 67.     Beurlaubung

§ 67.         Academic Leave

 

§ 68.     Erlöschen der Zulassung zu ordentlichen Studien

§ 68.         Expiry of Admission to Degree Programmes

 

§ 69.     Abgangsbescheinigung

§ 69.         Leaving Certificate

 

§ 70.     Zulassung zu außerordentlichen Studien

§ 70.         Admission to Non-Degree Programmes

 

§ 71.     Erlöschen der Zulassung zu außerordentlichen Studien

§ 71.         Expiry of Admission to Non-Degree Programmes

 

3a. Abschnitt
Zugangsregelungen im Kontext einer kapazitätsorientierten, studierendenbezogenen Universitätsfinanzierung

Chapter 3a
Admission Regulations in the Context of the Capacity-Oriented, Student-Based Funding of Universities

 

§ 71a.   Ziele

§ 71a.       Objectives

 

§ 71b.   Zulassung zu besonders stark nachgefragten Bachelor- und Diplomstudien

§ 71b.       Admission to Very Popular Bachelor and Diploma Degree Programmes

 

§ 71c.   Ergänzende Bestimmungen für die Zulassung zu den vom deutschen Numerus Clausus betroffenen Studien

§ 71c.       Supplementary Provisions Relating to the Admission to Degree Programmes Subject to the German Numerus Clausus

 

§ 71d.   Zulassung zu an einer Universität besonders stark nachgefragten Bachelor- und Diplomstudien

§ 71d.       Admission to Very Popular Bachelor's and Diploma Programmes at a University

 

4. Abschnitt
Beurteilung des Studienerfolgs und Zeugnisse

Chapter 4
Determination of Academic Success and Certificates

 

§ 72.     Feststellung und Beurteilung des Studienerfolgs

§ 72.         Determination of Academic Success and Academic Assessment

 

§ 73.     Nichtigerklärung von Beurteilungen

§ 73.         Annulations of Assessments

 

§ 74.     Zeugnisse

§ 74.         Certificates

 

4a. Abschnitt
Zulassungs- und Ergänzungsprüfungen, Lehrveranstaltungen und Prüfungen

Chapter 4a
Admission and Supplementary Examinations, Courses and Examinations

 

§ 75.     Zulassungs- und Ergänzungsprüfungen

§ 75.         Admission and Supplementary Examinations

 

§ 76.     Lehrveranstaltungen und Prüfungen

§ 76.         Courses and Examinations

 

§ 77.     Wiederholung von Prüfungen

§ 77.         Repetition of Examinations

 

§ 78.     Anerkennung von Prüfungen

§ 78.         Recognition of Examinations

 

§ 79.     Rechtsschutz bei Prüfungen

§ 79.         Legal Protection in respect of Examinations

 

5. Abschnitt
Bachelorarbeiten, Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen

Chapter 5
Bachelor’s Papers, Diploma, Master’s and Doctoral Theses

 

§ 80.     Bachelorarbeiten

§ 80.        Bachelor’s Papers

 

§ 81.     Diplom- und Masterarbeiten

§ 81.        Diploma and Master’s Theses

 

§ 82.     Künstlerische Diplom- und Masterarbeiten

§ 82.        Artistic Diploma and Master’s Submissions

 

§ 83.     Dissertationen und künstlerische Dissertationen

§ 83.        Doctoral Theses and Artistic Doctoral Theses

 

§ 84.     Einsicht in Beurteilungsunterlagen

§ 84.        Inspection of Assessment Documents

 

§ 85.     Anerkennung von wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeiten

§ 85.        Recognition of Academic Theses and Artistic Submissions

 

§ 86.     Veröffentlichungspflicht

§ 86.        Duty of Publication

 

6. Abschnitt
Akademische Grade

Chapter 6
Academic Degrees

 

§ 87.     Verleihung des akademischen Grades oder der akademischen Bezeichnung

§ 87.         Award of the Academic Degree or the Academic Designation

 

§ 87a.   Akademischer Grad und akademische Bezeichnung für die Absolventinnen und Absolventen von Universitätslehrgängen

§ 87a.       Academic Degree and Academic Designation for Graduates of Certificate University Programmes for Further Education

 

§ 88.     Führung akademischer Grade

§ 88.         Use of Academic Degrees

 

§ 89.     Widerruf inländischer akademischer Grade oder akademischer Bezeichnungen

§ 89.         Revocation of Domestic Academic Degrees or Academic Designations

 

7. Abschnitt
Nostrifizierung

Chapter 7
Nostrification

 

§ 90.     

§ 90.       

 

8. Abschnitt
Studienbeitragsbestimmungen

Chapter 8
Provisions on Tuition Fees

 

§ 91.     Studienbeitrag

§ 91.         Tuition Fees

 

§ 92.     Erlass und Rückerstattung des Studienbeitrages

§ 92.         Remission and Reimbursement of the Tuition Fees

 

9. Abschnitt
Sonderbestimmungen

Chapter 9
Special Provisions

 

§ 93.     Sonderbestimmungen für die Katholische Theologie

§ 93.         Special Provisions for Catholic Theology

 

§ 93a.   Sonderbestimmungen für das gemeinsame Studium der Humanmedizin an der Universität Linz und der Medizinischen Universität Graz

§ 93a.       Special Provisions for the Joint Degree Programme in Human Medicine at the University of Linz and the Medical University of Graz

 

III. Teil
Angehörige der Universität

Part III
University Members

 

1. Abschnitt
Einteilung

Chapter 1
Classification

 

§ 94.     Einteilung

§ 94.         Classification

 

2. Abschnitt
Forschungsstipendiatinnen und Forschungsstipendiaten sowie Ärztinnen und Ärzte in Facharztausbildung

Chapter 2
Research Fellows and Physicians in Specialists’ Training

 

§ 95.     Forschungsstipendiatinnen und Forschungsstipendiaten

§ 95.         Research Fellows

 

§ 96.     Ärztinnen und Ärzte in Facharztausbildung

§ 96.         Physicians in Specialists’ Training

 

3. Abschnitt
Wissenschaftliches und künstlerisches Universitätspersonal

Chapter 3
Scientific and Artistic University Staff

 

§ 97.     Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren

§ 97.         University Professors

 

§ 98.     Berufungsverfahren für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren

§ 98.         Appointment Procedure for University Professors

 

§ 99.     Abgekürztes Berufungsverfahren für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren

§ 99.         Shortened Appointment Procedure for University Professors

 

§ 99a.   

§ 99a.       

 

§ 100.   Wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb

§ 100.       Scientific and Artistic Staff in Research, Art and Teaching

 

4. Abschnitt
Allgemeines Universitätspersonal

Chapter 4
Non-Academic University Staff

 

§ 101.   

§ 101.       

 

5. Abschnitt
Privatdozentinnen und Privatdozenten, Habilitation, emeritierte Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sowie Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Ruhestand

Chapter 5
Non-Tenured Associate Professors, Habilitation, Professors Emeriti and Retired Professors

 

§ 102.   Privatdozentinnen und Privatdozenten

§ 102.       Non-Tenured Associate Professors

 

§ 103.   Habilitation

§ 103.       Habilitation

 

§ 104.   Emeritierte Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sowie Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Ruhestand

§ 104.       Professors Emeriti and Retired Professors

 

6. Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

Chapter 6
General Provisions

 

§ 105.   Gewissensfreiheit und Forschungsfreiheit

§ 105.       Freedom of Conscience and Research

 

§ 106.   Verwertung von geistigem Eigentum

§ 106.       Commercial Exploitation of Intellectual Property

 

IV. Teil
Personalrecht

Part IV
Employment Law

 

§ 107.   Ausschreibung und Aufnahme

§ 107.       Advertisement of Positions and Appointments

 

§ 108.   Rechtsgrundlage der Arbeitsverhältnisse

§ 108.       Legal Basis of Employments

 

§ 108a. Gesetzliche Sonderregelung für Angehörige von Einrichtungen für Gerichtliche Medizin

§ 108a.     Special Arrangements for Members of Units of Forensic Medicine

 

§ 109.   Dauer der Arbeitsverhältnisse

§ 109.       Term of Employment Contracts

 

§ 110.   Gesetzliche Sonderregelungen zur Arbeitszeit und Arbeitsruhe für das wissenschaftliche und künstlerische Universitätspersonal

§ 110.       Special Arrangements for the Hours of Work and Rest Periods of Scientific and Artistic University Staff

 

§ 111.   Gesetzliche Sonderregelungen zur Arbeitsruhe für das allgemeine Universitätspersonal

§ 111.       Special Arrangements for the Rest Periods of Non-Academic University Staff

 

§ 112.   Arbeitsinspektion

§ 112.       Labour Inspection

 

§ 113.   Erweiterter Kündigungs- und Entlassungsschutz

§ 113.       Extended Protection against Dismissal

 

§ 114.   Übernahme von öffentlichen Ämtern

§ 114.       Acceptance of Public Offices

 

§ 115.   Pensionskassensystem und betriebliche Kollektivversicherung

§ 115.       System of Pension Funds and Corporate Collective Insurance

 

V. Teil
Strafbestimmungen

Part V
Penal Provisions

 

§ 116.   

§ 116.     

 

VI. Teil
Liegenschaften, Bauwerke, Räumlichkeiten

Part VI
Properties, Buildings and Rooms

 

§ 117.   Raumnutzung

§ 117.       Use of Space

 

§ 118.   Mietrechte an Objekten der BIG und anderer Eigentümer

§ 118.       Tenancy Rights in respect of Properties Owned by BIG and other Owners

 

§ 118a. Bauleitplan

§ 118a.     Development Plan for Buildings

 

§ 118b. Immobilienbewirtschaftung der Universitäten

§ 118b.     Property Management by Universities

 

VII. Teil
Wissenschaftsrat

Part VII
Science Council

 

§ 119.   

§ 119.     

 

VIII. Teil
Übergangs- und Schlussbestimmungen

Part VIII
Transitional and Final Provisions

 

1. Abschnitt
Implementierung der neuen Organisation

Chapter 1
Implementation of the New Organisational Structure

 

§ 120.   Gründungskonvent

§ 120.       Constituent Convention

 

§ 121.   Implementierungsschritte

§ 121.       Implementation Steps

 

2. Abschnitt
Organisation

Chapter 2
Organisation

 

§ 122.   Überleitung der Universitätsangehörigen gemäß UOG 1993 und KUOG

§ 122.       Transitional Arrangements for University Members under the University Organisation Act 1993 and Universities of the Arts Organisation Act

 

§ 123.   Übergangsbestimmungen für Berufungskommissionen, Habilitationskommissionen und besondere Habilitationskommissionen

§ 123.       Transitional Arrangements for Appointment Committees, Habilitation Committees and Special Habilitation Committees

 

§ 123a. und § 123b. Übergangsbestimmungen für die Errichtung einer Medizinischen Fakultät

§ 123a. and § 123b. Transitional Provisions for the Establishment of a Faculty of Medicine

 

3. Abschnitt
Studienrecht

Chapter 3
Study Law

 

§ 124.   

§ 124.       

 

(Anm.: § 124a. aufgehoben durch BGBl. I Nr. 129/2017)

§ 124a.     [removed]

 

§ 124b. Ergänzende Bestimmungen für die Zulassung zu den vom deutschen Numerus Clausus betroffenen Studien

§ 124b.     Supplementary Provisions Relating to the Admission to Degree Programmes Subject to the German Numerus Clausus

 

4. Abschnitt
Überleitung des Personals

Chapter 4
Transition of University Staff

 

§ 125.   Beamtinnen und Beamte des Bundes

§ 125.       Permanent Federal Civil Servants

 

§ 126.   Vertragsbedienstete des Bundes

§ 126.       Federal Contractual Employees

 

§ 127.   Lehrlinge des Bundes

§ 127.       Federal Apprentices

 

§ 128.   Neuaufnahmen

§ 128.       New Entrants

 

§ 129.   Haftungen des Bundes

§ 129.       Liability of the Federal Government

 

§ 130.   Forderungen des Bundes gegenüber den Bediensteten

§ 130.       Claims of the Federal Government against Employees

 

§ 131.   Übergang der Dienst- und Naturalwohnungen

§ 131.       Transfer of Rented and Rent-Free Tied Accommodation

 

§ 132.   Wissenschaftliche (Künstlerische) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (in Ausbildung)

§ 132.       Junior Scientific and Artistic Staff

 

§ 133.   Personen in einem besonderen Rechtsverhältnis zum Bund

§ 133.       Persons with Special Contracts with the Federal Government

 

§ 134.   Angestellte im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit

§ 134.       Employees under Restricted Legal Capacity

 

§ 135.   Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universität

§ 135.       Representation of Interests of University Employees

 

5. Abschnitt
Übertragung von Rechten und Vermögen

Chapter 5
Transfer of Rights and Assets

 

§ 136.   Nachfolgeeinrichtungen

§ 136.       Successor Institutions

 

§ 137.   Übergang von Mietrechten an Liegenschaften, Bauwerken und Räumlichkeiten

§ 137.       Transfer of Tenancy Rights to Properties, Buildings and Rooms

 

§ 138.   Rechtsnachfolge bei gemeinsam genutzten Liegenschaften, Bauwerken und Räumlichkeiten

§ 138.       Legal Succession with respect to Shared Properties, Buildings and Rooms

 

§ 139.   Übertragung der im Eigentum des Bundes stehenden Mobilien auf die Universitäten

§ 139.       Transfer of Properties Owned by the Federal Government to the Universities

 

§ 140.   Übertragung der im Eigentum teilrechtsfähiger Einrichtungen der Universitäten und Universitäten der Künste stehenden Immobilien, Mobilien und Rechte auf die Universitäten

§ 140.       Transfer to Universities of Properties, Movable Assets and Rights Owned by Organisational Units with Restricted Legal Capacity at Universities and Universities of the Arts

 

5a. Abschnitt
Vereinigung von Universitäten

Chapter 5a
Merger of Universities

 

§ 140a. Rechtsnachfolge

§ 140a.     Legal Succession

 

§ 140b. Übergangsbestimmungen für die Satzung, den Organisations- und den Entwicklungsplan

§ 140b.     Transitional Provisions for the Statutes, the Organisation Plan and the Development Plan

 

§ 140c. Übergang von Mietrechten an Liegenschaften, Bauwerken und Räumlichkeiten

§ 140c.     Transfer of Tenancy Rights to Properties, Buildings and Rooms

 

§ 140d. Überleitung des Personals

§ 140d.     Transition of University Staff

 

§ 140e. Übergangsbestimmungen für die Interessenvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

§ 140e.     Transitional Provisions for the Representation of Employee Interests

 

§ 140f. Studienrechtliche Übergangsbestimmungen

§ 140f.     Transitional Provisions Pertaining to Study Law

 

§ 140g. und § 140h. Sonstige Bestimmungen

§ 140g. and § 140h. Other Provisions

 

6. Abschnitt
Budget

Chapter 6
Budget

 

§ 141.              

§ 141.   

 

6a. Abschnitt
Zukünftige kapazitätsorientierte, studierendenbezogene Universitätsfinanzierung

Chapter 6a
Future Capacity-Oriented, Student-Based Funding of Universities

 

§ 141a. Grundsätze (Anm.: aufgehoben durch BGBl. I Nr. 8/2018)

§ 141a.     [removed]

 

§ 141b. Leistungsvereinbarungen für den Zeitraum 2019 bis 2021

§ 141b.     Performance Agreements for the Period 2019 to 2021

 

§ 141c. Implementierung der kapazitätsorientierten, studierendenbezogenen Universitätsfinanzierung

§ 141c.     Implementation of the Capacity-Oriented, Student-Based Funding of Universities

 

7. Abschnitt
Inkrafttreten und Vollziehung

Chapter 7
Entry into Force and Implementation

 

§ 142.   Verweisungen

§ 142.       References

 

§ 143.   Inkrafttreten und Außerkrafttreten von Rechtsvorschriften

§ 143.       Entry into Force and Expiration of Legal Provisions

 

§ 144.   Vollziehung

§ 144.       Implementation

 

I. Teil

Part I

 

Organisationsrecht

Organisational Law

 

1. Abschnitt

Chapter 1

 

Allgemeine Bestimmungen

General Provisions

 

1. Unterabschnitt

Sub-Chapter 1

 

Grundsätze, Aufgaben und Geltungsbereich

Principles, Responsibilities and Scope of Application

 

Ziele

Objectives

 

§ 1. (1) Die Universitäten sind berufen, der wissenschaftlichen Forschung und Lehre, der Entwicklung und der Erschließung der Künste sowie der Lehre der Kunst zu dienen und hiedurch auch verantwortlich zur Lösung der Probleme des Menschen sowie zur gedeihlichen Entwicklung der Gesellschaft und der natürlichen Umwelt beizutragen. Universitäten sind Bildungseinrichtungen des öffentlichen Rechts, die in Forschung und in forschungsgeleiteter akademischer Lehre auf die Hervorbringung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie auf die Erschließung neuer Zugänge zu den Künsten ausgerichtet sind. Im gemeinsamen Wirken von Lehrenden und Studierenden wird in einer aufgeklärten Wissensgesellschaft das Streben nach Bildung und Autonomie des Individuums durch Wissenschaft vollzogen. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses geht mit der Erarbeitung von Fähigkeiten und Qualifikationen sowohl im Bereich der wissenschaftlichen und künstlerischen Inhalte als auch im Bereich der methodischen Fertigkeiten mit dem Ziel einher, zur Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen in einer sich wandelnden humanen und geschlechtergerechten Gesellschaft beizutragen. Um den sich ständig wandelnden Erfordernissen organisatorisch, studien- und personalrechtlich Rechnung zu tragen, konstituieren sich die Universitäten und ihre Organe in größtmöglicher Autonomie und Selbstverwaltung.

§ 1. (1) The mission of the universities is to serve academic research and teaching, and the advancement, appreciation and teaching of the arts, and thereby to contribute to the personal development of the individual, and to the welfare of society and the environment. Universities are public educational institutions which, in their research and research-based teaching, are directed towards the advancement of knowledge and the development of new approaches to the arts. Through the common efforts of teachers and students, working in an enlightened knowledge society, they assist individuals in their striving for the education and autonomy through science. They promote the advancement of junior academics, which goes hand in hand with the acquisition of scientific and artistic abilities and qualifications, and methodological skills, with the goal of helping a society in transition to master the challenges it faces in a humane and gender-equal fashion. To enable them to respond to the constantly changing demands made on them in terms of organisation, study laws and employment laws, the universities and their governing bodies shall constitute themselves under conditions of the greatest possible autonomy and self-administration.

 

(2) Soweit dieses Bundesgesetz keine abweichenden Bestimmungen enthält, sind der 1. und 2. Abschnitt des Forschungsorganisationsgesetzes (FOG), BGBl. Nr. 341/1981, auch im Anwendungsbereich dieses Bundesgesetzes anzuwenden.

(2) Unless otherwise provided for in this Federal Act, Chapters 1 and 2 of the Research Organisation Act (FOG), F. L. G. No 341/1981, shall also apply to the area of application of this Act.

 

Leitende Grundsätze

Guiding Principles

 

§ 2. Die leitenden Grundsätze für die Universitäten bei der Erfüllung ihrer Aufgaben sind:

§ 2. The guiding principles to be observed by the universities in pursuance of their objects are:

 

1.

Freiheit der Wissenschaften und ihrer Lehre (Art. 17 des Staatsgrundgesetzes über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger, RGBl. Nr. 142/1867) und Freiheit des wissenschaftlichen und des künstlerischen Schaffens, der Vermittlung von Kunst und ihrer Lehre (Art. 17a des Staatsgrundgesetzes über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger);

1.

freedom of sciences and their teaching (Art 17 of the Basic Law on the General Rights of Nationals, Imperial Legal Gazette No 142/1867) and freedom of scientific and artistic activity, the dissemination of the arts and their teaching (Art 17a of the Basic Law on the General Rights of Nationals);

 

2.

Verbindung von Forschung und Lehre, Verbindung der Entwicklung und Erschließung der Künste und ihrer Lehre sowie Verbindung von Wissenschaft und Kunst;

2.

interaction between research and teaching, the advancement, appreciation and teaching of the arts, and science and art;

 

3.

Vielfalt wissenschaftlicher und künstlerischer Theorien, Methoden und Lehrmeinungen;

3.

diversity of scientific and artistic theories, methods and doctrines;

 

4.

Lernfreiheit;

4.

freedom of study;

 

5.

Berücksichtigung der Erfordernisse der Berufszugänge, insbesondere für das Lehramt an Schulen bzw. Berufstätigkeiten an elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen;

5.

attention to the requirements for entry to professional careers, in particular for teaching at schools or at elementary educational institutions;

 

6.

Mitsprache der Studierenden, insbesondere bei Studienangelegenheiten und bei der Qualitätssicherung der Lehre;

6.

student co-determination, particularly in respect of matters relating to studies and quality assurance of teaching;

 

7.

nationale und internationale Mobilität der Studierenden, der Absolventinnen und Absolventen sowie des wissenschaftlichen und künstlerischen Universitätspersonals;

7.

national and international mobility of students, graduates, and university scientific and artistic staff;

 

8.

Zusammenwirken der Universitätsangehörigen;

8.

collaborative relationships between members of the university;

 

9.

Gleichstellung von Frauen und Männern;

9.

equality of the sexes;

 

10.

soziale Chancengleichheit;

10.

equality of social opportunity;

 

11.

besondere Berücksichtigung der Erfordernisse von behinderten Menschen;

11.

special attention to the needs of the handicapped;

 

12.

Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit der Gebarung;

12.

efficient, economical and expedient management of finances;

 

13.

Vereinbarkeit von Studium oder Beruf mit Betreuungspflichten für Kinder und pflegebedürftige Angehörige;

13.

compatibility of studies or career and responsibilities for the care of children and family members requiring care;

 

14.

Nachhaltige Nutzung von Ressourcen.

14.

sustainable use of resources.

 

Aufgaben

Tasks

 

§ 3. Die Universitäten erfüllen im Rahmen ihres Wirkungsbereichs folgende Aufgaben:

§ 3. Within their sphere of action, the universities fulfil the following tasks:

 

1.

Entwicklung der Wissenschaften (Forschung und Lehre), Entwicklung und Erschließung der Kunst sowie Lehre der Kunst;

1.

advancement of sciences (research and teaching), and the advancement, appreciation and teaching of the arts;

 

2.

Bildung durch Wissenschaft und durch die Entwicklung und Erschließung der Künste;

2.

education through science and the advancement and appreciation of the arts;

 

3.

wissenschaftliche, künstlerische, künstlerisch-pädagogische und künstlerisch-wissenschaftliche Berufsvorbildung, Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten, die eine Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern, sowie Ausbildung der künstlerischen und wissenschaftlichen Fähigkeiten bis zur höchsten Stufe;

3.

scientific, artistic, artistic-pedagogical and artistic-scientific training, qualification for professional activities requiring the application of scientific knowledge and methods, as well as teaching artistic and scientific skills at the highest level;

 

4.

Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses;

4.

training and promotion of junior academics and young artists;

 

5.

Weiterbildung, insbesondere der Absolventinnen und Absolventen von Universitäten und von Pädagoginnen und Pädagogen;

5.

continuing education, particularly of university graduates and graduates of university colleges of teacher education;

 

6.

Koordinierung der wissenschaftlichen Forschung (Entwicklung und Erschließung der Künste) und der Lehre innerhalb der Universität;

6.

internal co-ordination of scientific research (and the advancement and appreciation of the arts) and teaching at universities;

 

7.

Unterstützung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und Lehre sowie der Kunst;

7.

promotion of domestic and international co-operation in research and teaching, and the arts;

 

8.

Unterstützung der Nutzung und Umsetzung ihrer Forschungsergebnisse in der Praxis und Unterstützung der gesellschaftlichen Einbindung von Ergebnissen der Entwicklung und Erschließung der Künste;

8.

promotion of the use and practical application of their research findings, and of community involvement in efforts to promote the advancement and appreciation of the arts;

 

9.

Gleichstellung von Frauen und Männern und Frauenförderung;

9.

gender equality, and the advancement of women;

 

10.

Pflege der Kontakte zu den Absolventinnen und Absolventen;

10.

maintenance of contacts with graduates;

 

11.

Information der Öffentlichkeit über die Erfüllung der Aufgaben der Universitäten.

11.

provision of public information on the performance of the tasks of the universities.

 

Rechtsform

Legal Nature

 

§ 4. Die Universitäten sind juristische Personen des öffentlichen Rechts.

§ 4. The universities are legal entities under public law.

 

Weisungsfreiheit und Satzungsfreiheit

Immunity from Ministerial Instructions and Freedom to Adopt Statutes

 

§ 5. Die Universitäten erfüllen ihre Aufgaben gemäß § 3 im Rahmen der Gesetze und Verordnungen weisungsfrei und geben sich ihre Satzung im Rahmen der Gesetze nach Maßgabe des Art. 81c Abs. 1 des Bundes-Verfassungsgesetzes (B-VG), BGBl. Nr. 1/1930, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 2/2008.

§ 5. The universities shall perform their tasks under § 3 within the limits of the law and decrees without restriction by ministerial instructions and adopt their statutes within the limits of the law according to Art 81c para 1 Federal Constitutional Law, F. L. G. No 1/1930, as amended by the Federal Act F. L. G. I No 2/2008.

 

Geltungsbereich

Scope of Application

 

§ 6. (1) Dieses Bundesgesetz gilt für folgende Universitäten:

§ 6. (1) The following universities shall be subject to this Act:

 

1.

Universität Wien;

1.

University of Vienna;

 

2.

Universität Graz;

          2. University of Graz;

 

3.

Universität Innsbruck;

          3. University of Innsbruck;

 

4.

Medizinische Universität Wien;

          4. Medical University of Vienna;

 

5.

Medizinische Universität Graz;

          5. Medical University of Graz;

 

6.

Medizinische Universität Innsbruck;

          6. Medical University of Innsbruck;

 

7.

Universität Salzburg;

          7. University of Salzburg;

 

8.

Technische Universität Wien;

          8. Vienna University of Technology;

 

9.

Technische Universität Graz;

          9. Graz University of Technology;

 

10.

Montanuniversität Leoben;

        10. University of Mining Leoben;

 

11.

Universität für Bodenkultur Wien;

        11. University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna;

 

12.

Veterinärmedizinische Universität Wien;

        12. University of Veterinary Medicine Vienna;

 

13.

Wirtschaftsuniversität Wien;

        13. Vienna University of Economics and Business;

 

14.

Universität Linz;

        14. University of Linz;

 

15.

Universität Klagenfurt;

        15. University of Klagenfurt;

 

16.

Universität für angewandte Kunst Wien;

        16. University of Applied Arts Vienna;

 

17.

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien;

        17. University of Music and Performing Arts Vienna;

 

18.

Universität Mozarteum Salzburg;

        18. Mozarteum University „Salzburg;

 

19.

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz;

        19. University of Music and Performing Arts Graz;

 

20.

Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz;

        20. University of Art and Design Linz;

 

21.

Akademie der bildenden Künste Wien;

        21. Academy of Fine Arts Vienna;

 

22.

Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems).

        22. University of Continuing Education Krems (Danube University Krems).

 

(2) Universitäten werden durch Bundesgesetz errichtet und aufgelassen.

(2) Universities shall be established and dissolved by federal law.

 

(3) Zwei oder mehrere Universitäten können durch Bundesgesetz vereinigt werden.

(3) Two or more universities may be merged by federal law.

 

(4) Eine Initiative zu einer Vereinigung kann auch von zwei oder mehreren Universitäten ausgehen. Auf Basis übereinstimmender Beschlüsse der beteiligten Universitätsräte und Rektorate sowie nach Stellungnahme der jeweiligen Senate kann die Bundesministerin oder der Bundesminister einen entsprechenden Vorschlag zur Änderung des Abs. 1 sowie zur Festlegung der notwendigen weiteren gesetzlichen Regelungen (Vereinigungsrahmenbestimmungen) vorlegen. Eine Vereinigung kann nur mit Beginn einer neuen Leistungsvereinbarungsperiode wirksam werden.

(4) The initiative for a merger may also be taken by two or more universities. Based on the decisions by the university councils and rectorates of the universities involved and after hearing the opinions of the respective senates, the Federal Minister shall have the right to present a proposal for the amendment of para 1 as well as for the adoption of necessary further legal regulations (merger framework regulations). A merger shall only become effective at the beginning of a new performance agreement period.

 

(5) Die Beschlüsse für eine Initiative zu einer Vereinigung haben jedenfalls zu enthalten:

(5) The decision to initiate a merger shall contain the following:

 

1.

einen Vorschlag zur Regelung der Rechtsnachfolge sowie zum gewünschten künftigen Namen der Universität;

1.

a proposal for arrangements for the legal succession as well as for the desired future name of the university;

 

2.

den gewünschten Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Vereinigung;

2.

the desired date at which the merger shall enter into full effect;

 

3.

einen vorläufigen gemeinsamen Organisations- sowie Entwicklungsplan, der unter Berücksichtigung der Organisations- und Entwicklungspläne der beteiligten Universitäten erstellt wurde;

3.

a preliminary common organisation plan and development plan that have been prepared taking into account the organisation plans and development plans of the universities involved;

 

4.

für den Fall der Beteiligung einer Medizinischen Universität einen Vorschlag für Regelungen im Organisationsplan, die sicherstellen, dass den der medizinischen Organisationseinheit zugehörigen Instituten, Kliniken etc. die zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Ressourcen zugewiesen werden;

4.

if a medical university is involved, a proposal for provisions in the organisation plan that ensure that the institutes, clinics etc. that are part of the medical organisational unit receive the resources necessary for the fulfilment of their tasks;

 

5.

einen Vorschlag für Übergangsregelungen betreffend die obersten Leitungsorgane längstens innerhalb eines Jahres nach dem Wirksamwerden der Vereinigung und die gesetzlich eingerichteten Kollegialorgane sowie

5.

a proposal for transitional provisions pertaining to the governing positions within a maximum of one year after the merger has entered into full effect and to the legally mandated collegial bodies, and

 

6.

einen Vorschlag für Übergangsregelungen betreffend die gemäß Organisationsplan der beteiligten Universitäten eingerichteten Organe und Gremien.

          6. a proposal for transitional provisions pertaining to the bodies, boards and committees established at the universities involved according to their organisation plans.

 

(6) Liegt eine Initiative zu einer Vereinigung gemäß Abs. 4 einschließlich der Beilagen gemäß Abs. 5 vor, so hat die Bundesministerin oder der Bundesminister die Zweckmäßigkeit der Vereinigung hinsichtlich der Ziele, der leitenden Grundsätze und der Aufgaben der Universitäten (§§ 1 bis 3) zu prüfen und darüber der Bundesregierung zu berichten. Eine Initiative zu einer Vereinigung von Universitäten kann im verfassungsrechtlich vorgesehenen Weg der Bundesgesetzgebung aber auch von der Bundesministerin oder dem Bundesminister selbst ausgehen.

(6) If the initiative for a merger according to para 4, including the documents stipulated in para 5, has been taken, the Federal Minister shall assess the reasonability of the merger regarding the objectives, guiding principles and tasks of the universities involved (§§ 1 to 3) and shall report to the Federal Government on this. The initiative for a merger of universities may be taken in conformity with the constitutionally mandated procedures of federal legislation, but may also be taken by the Federal Minister.

 

Wirkungsbereich der Universitäten

Sphere of Action of the Universities

 

§ 7. (1) Der Wirkungsbereich der Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 3 und 7 bis 21 ergibt sich, soweit nicht Abs. 2 anderes bestimmt, aus den am Tag vor dem In-Kraft-Treten dieses Bundesgesetzes an den gleichnamigen Universitäten eingerichteten Studien und Forschungseinrichtungen.

§ 7. (1) The sphere of action of the universities named in § 6 para 1 subparas 1–3 and 7–21 of this Act, unless otherwise provided for by para 2, shall correspond to the study programmes and research institutions at the above universities as constituted on the day before the entry into force of this Act.

 

(2) Der Wirkungsbereich der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck ergibt sich aus den am Tag vor dem In-Kraft-Treten dieses Bundesgesetzes an den Medizinischen Fakultäten der Universitäten Wien, Graz und Innsbruck eingerichteten Studien und Forschungseinrichtungen.

(2) The sphere of action of the Medical Universities of Vienna, Graz and Innsbruck shall correspond to the study programmes and research institutions at the Faculties of Medicine of the Universities of Vienna, Graz and Innsbruck as constituted on the day before the entry into force of this Act.

 

(3) Änderungen der Wirkungsbereiche der Universitäten sind nur im Wege der Leistungsvereinbarungen gemäß § 13 oder durch Verordnung der Bundesregierung gemäß § 8 zulässig.

(3) Modifications to the spheres of action of the universities are only permissible by way of the performance agreements according to § 13 or by decrees of the Federal Government according to § 8.

 

Sicherung von Forschungs- und Lehrbereichen

Safeguarding Fields of Research and Teaching

 

§ 8. Die Bundesregierung kann auf Vorschlag der Bundesministerin oder des Bundesministers einer Universität oder mehreren Universitäten durch Verordnung die Einrichtung eines Studiums auftragen, wenn dies aus übergeordneten bildungspolitischen oder wissenschaftspolitischen Gründen erforderlich ist und keine diesbezügliche Einigung im Rahmen einer Leistungsvereinbarung erfolgt.

§ 8. On the recommendation of the Federal Minister, the Federal Government may, by decree, direct one or more universities to establish a programme of study if this is necessary for overriding educational or scientific policy reasons and no performance agreement to this effect is reached.

 

Rechtsaufsicht

Legal Supervision

 

§ 9. Die Universitäten, die von ihnen gemäß § 10 Abs. 1 gegründeten Gesellschaften, Stiftungen und Vereine sowie jene Gesellschaften, deren Geschäftsanteile die Universität mittelbar oder unmittelbar zu mehr als 50 vH hält, unterliegen der Aufsicht des Bundes. Diese umfasst die Aufsicht über die Einhaltung der Gesetze und Verordnungen einschließlich der Satzung (Rechtsaufsicht).

§ 9. The universities as well as the companies, foundations and associations they have founded under § 10 para 1, and those companies of which the university holds a direct or indirect share of more than 50%, are subject to supervision by the Federal Government. This shall comprise monitoring of compliance with the acts, decrees and the universities' statutes (legal supervision).

 

Gesellschaften, Stiftungen, Vereine

Companies, Foundations and Associations

 

§ 10. (1) Jede Universität ist berechtigt, Gesellschaften, Stiftungen und Vereine zu gründen sowie sich an Gesellschaften zu beteiligen und Mitglied in Vereinen zu sein, sofern diese Gründung, Beteiligung oder Mitgliedschaft der Erfüllung der Aufgaben der Universität dient und insbesondere die Forschung (Entwicklung und Erschließung der Künste) und die Lehre dadurch nicht beeinträchtigt werden.

§ 10. (1) Each university shall be entitled to form companies, foundations and associations and to invest therein and to be a member of associations, provided that such formation, investment or membership is in furtherance of the performance of such university's tasks and, in particular, that it does not obstruct its research (advancement and appreciation of the arts) and teaching.

 

(2) Jede Universität ist überdies berechtigt, sonstige Vermögenswerte – unbeschadet §§ 26 und 27 – insbesondere auch in Form von Spenden, Schenkungen und Sponsoring einzuwerben.

(2) Each university shall also have the right to acquire other assets – without prejudice to §§ 26 and 27 – in particular in the form of donations, gifts, and sponsoring.

 

Universitätsbericht

University Report

 

§ 11. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat dem Nationalrat ab dem Jahr 2005 auf der Grundlage der Wissensbilanzen der Universitäten mindestens alle drei Jahre einen Bericht über die bisherige Entwicklung und die künftige Ausrichtung der Universitäten vorzulegen. Dabei ist unter anderem auch auf die Nachwuchsförderung, auf die Entwicklung der Personalstruktur der Universitäten und auf die Lage der Studierenden einzugehen.

§ 11. Starting in 2005, the Federal Minister shall submit to the National Council at the minimum every three years a report on the universities' previous development and future strategy based on the universities' intellectual capital reports. Such ministerial reports shall contain, inter alia, a discussion of the advancement of junior academics, developments with regard to universities’ staffing, and the situation of students.

 

2. Unterabschnitt

Sub-Chapter 2

 

Finanzierung, Leistungsvereinbarung und Qualitätssicherung

Financing, Performance Agreement and Quality Assurance

 

Universitätsfinanzierung aus Bundesmitteln

Federal Funding of Universities

 

§ 12. (1) Die Universitäten sind vom Bund zu finanzieren. Dabei sind die finanziellen Leistungsmöglichkeiten des Bundes, seine Anforderungen an die Universitäten und die Aufgabenerfüllung der Universitäten zu berücksichtigen.

§ 12. (1) The universities shall be funded by the Federal Government, having regard to its financial resources, the requirements imposed by it on the universities and the fulfilment of their tasks.

 

(2) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat im Einvernehmen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen bis spätestens 31. Oktober des zweiten Jahres jeder Leistungsvereinbarungsperiode gemäß § 13 unter Berücksichtigung der zu erwartenden Studierendenzahlen und der Betreuungsverhältnisse den für die nächste Leistungsvereinbarungsperiode zur Finanzierung der Universitäten zur Verfügung stehenden Gesamtbetrag und dessen Aufteilung auf Budgetsäulen für die universitären Leistungsbereiche

(2) Pursuant to § 13, the Federal Minister shall, in consultation with the Federal Minister of Finance, taking into account the by 31 October of the second year of each performance agreement period establish the total amount dedicated to university funding in the next performance agreement period and its division into the budget columns for the university performance areas

 

1.

Lehre („Budgetsäule Lehre“),

1.

teaching (“budget column ‘teaching’”),

 

2.

Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste („Budgetsäule Forschung bzw. EEK“) und

2.

research, and the advancement and appreciation of the arts (“budget column ‘research and AAA’”), and

 

3.

Infrastruktur und strategische Entwicklung („Budgetsäule Infrastruktur und strategische Entwicklung“)

3.

infrastructure and strategic development (“budget column ‘infrastructure and strategic development’”),

 

festzusetzen und darüber das Einvernehmen gemäß § 60 des Bundeshaushaltsgesetzes 2013 (BHG 2013), BGBl. I Nr. 139/2009, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 53/2017, herzustellen.

and shall reach agreement thereto in accordance with § 60 of the Federal Budget Act 2013 (BHG 2013), F. L. G. I No 139/2009, as amended by F. L. G. I No 53/2017.

 

(3) Im Zusammenhang mit den Verhandlungen zu den Leistungsvereinbarungen kann eine Verschiebung zwischen den Budgetsäulen gemäß Abs. 2 erfolgen. Von den Budgetsäulen Lehre und Forschung bzw. EEK darf jedoch nur ein Anteil von jeweils bis zu 2 vH der Budgetsäule Infrastruktur und strategische Entwicklung zugeschlagen werden. Im Einvernehmen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen kann auch ein höherer Anteil der Budgetsäule Infrastruktur und strategische Entwicklung zugeschlagen werden.

(3) In connection with the negotiations of the performance agreements, a shifting of amounts between the budget columns according to para 2 may take place. However, only up to 2% of each of the budget columns “teaching and research” or AAA may be shifted to the budget column “infrastructure and strategic development”. In consultation with the Federal Minister of Finance, it may also be permissible to shift a higher percentage to the budget column “infrastructure and strategic development”.

 

(4) Die Budgetsäulen Lehre, Forschung bzw. EEK sowie Infrastruktur und strategische Entwicklung gemäß Abs. 2 setzen sich jeweils aus den folgenden Beträgen zusammen:

(4) The budget columns “teaching”, “research or AAA” as well as “infrastructure and strategic development” according to para 2 are composed of the following amounts:

 

          1. Budgetsäule Lehre gemäß Abs. 2 Z 1:

1.

Budget column “teaching” according to para 2 subpara 1:

 

a)

Betrag für alle österreichweit in den einzelnen Fächergruppen mindestens anzubietenden Studienplätze. Die Festlegung der Anzahl der Studienplätze in den einzelnen Fächergruppen erfolgt anhand des Basisindikators 1 „Ordentliche Bachelor-, Master- und Diplomstudien, die mit mindestens 16 ECTS-Anrechnungspunkten oder 8 positiv beurteilten Semesterstunden pro Studienjahr prüfungsaktiv betrieben werden“;

a)

Amount allocated for covering the costs of the minimum number of all study places to be offered in each group of disciplines throughout Austria. The amount of study places to be offered in each group of disciplines shall be determined based on the basic indicator 1 “Students actively taking examinations amounting to at least 16 ECTS credits or 8 semester hours per academic year in bachelor's, master's and diploma degree programmes”;

 

b)

Betrag, welcher anhand von mindestens einem wettbewerbsorientierten Indikator berechnet wird und höchstens 20 vH der Budgetsäule Lehre betragen darf.

b)

Amount which is calculated on the basis of at least one competition indicator and may not exceed 20% of the budget column “teaching”.

 

          2. Budgetsäule Forschung bzw. EEK gemäß Abs. 2 Z 2:

2.

Budget column “research or AAA” according to para 2 subpara 2:

 

a)

Betrag für die österreichweit in den einzelnen Fächergruppen mindestens zu beschäftigenden Personen (in Vollzeitäquivalenten) in ausgewählten Verwendungsgruppen. Die Festlegung der Anzahl der zu beschäftigenden Personen (Vollzeitäquivalente) in den einzelnen Fächergruppen erfolgt anhand des Basisindikators 2 „Personal in ausgewählten Verwendungen in Vollzeitäquivalenten pro Kalenderjahr“;

a)

Amount allocated for covering the costs of the minimum number of persons (full-time equivalents) to be employed in each group of disciplines throughout Austria in selected job groups. The amount of persons (full-time equivalents) to be employed in each group of disciplines shall be determined based on the basic indicator 2 “Staff in selected job groups in full-time equivalents per calendar year”;

 

b)

Betrag für die Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 15 („wissenschaftliche Universitäten“), welcher anhand von mindestens einem wettbewerbsorientierten Indikator berechnet wird;

b)

Amount allocated to the universities according to § 6 para 1 subparas 1 to 15 (“scientific universities”) which is calculated based on at least one competition indicator;

 

c)

Betrag für die Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 16 bis 21 („künstlerische Universitäten“), welcher anhand von mindestens einem wettbewerbsorientierten Indikator berechnet wird,

c)

Amount allocated to the universities according to § 6 para 1 subparas 16 to 21 (“artistic universities”) which is calculated based on at least one competition indicator;

 

wobei die Beträge gemäß lit. b und c gemeinsam höchstens 20 vH der Säule Forschung bzw. EEK betragen dürfen.

However, together the amounts pursuant to lit b and c shall not exceed 20% of the column research or AAA.

 

3.

Die Budgetsäule Infrastruktur und strategische Entwicklung gemäß Abs. 2 Z 3 umfasst die Beträge für die von den Universitäten genutzten Gebäude, für den Klinischen Mehraufwand gemäß § 55 Z 2 des Bundesgesetzes über Krankenanstalten und Kuranstalten (KAKuG), BGBl. Nr. 1/1957, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 59/2017 (Medizinische Universitäten), einen strategischen Betrag für Lehre, Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste sowie für sonstige Maßnahmen. Seine Höhe wird insbesondere nach Maßgabe des sachlich gerechtfertigten Bedarfs gemäß § 13 Abs. 2 Z 1 ermittelt und dient auch der wirtschaftlichen Absicherung der Universitäten unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen im Universitätsbereich, der hochschulpolitischen Schwerpunktsetzungen und der erforderlichen strukturellen Veränderungen.

3.

The budget column “infrastructure and strategic development” according to para 2 subpara 3 comprises the amounts for the buildings used by the universities and for the clinical overheads according to § 55 subpara 2 of the Hospitals and Health Resorts Act (KAKuG), F. L. G. No 1/1957, as amended by the Federal Act F. L. G. I No 59/2017 (Medical Universities), a strategic amount for teaching, research or the advancement and appreciation of the arts as well as for other measures. The amount is determined, in particular, in accordance with the objectively justifiable demand according to § 13 para 2 subpara 1, and shall also serve as an economic security for the universities in consideration of the current developments in the university sector, the focus areas in higher education policy and the necessary structural changes.

 

(5) Die einzelnen Fächergruppen in den Budgetsäulen Lehre und Forschung bzw. EEK werden gewichtet, wobei insbesondere folgende Kriterien zu berücksichtigen sind:

(5) Each of the groups of disciplines in the budget columns “teaching” and “research or AAA” shall be weighted, taking into account especially the following criteria:

 

1.

der Gesamtbetrag gemäß Abs. 2 und dessen Aufteilung auf die Budgetsäulen Lehre und Forschung bzw. EEK,

1.

the total amount set out in para 2 and its division into the budget columns “teaching” and “research or AAA”,

 

2.

die unterschiedlichen Ausstattungsnotwendigkeiten der einzelnen Fächergruppen sowie

          2. the different equipment needs for each group of disciplines, as well as

 

3.

die tatsächlichen Kostenstrukturen.

          3. the actual cost structures.

 

(6) Für die Verteilung der Mittel gemäß Abs. 4 Z 1 lit. a und Z 2 lit. a werden Finanzierungssätze ermittelt. Die Ermittlung der Finanzierungssätze Lehre erfolgt auf Basis der Budgetsäule Lehre sowie unter Berücksichtigung der Anzahl der österreichweit in den einzelnen Fächergruppen mindestens anzubietenden Studienplätze und den entsprechenden Fächergruppengewichtungen. Die Ermittlung der Finanzierungssätze Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste erfolgt auf Basis der Budgetsäule Forschung bzw. EEK sowie unter Berücksichtigung der Anzahl der österreichweit in ausgewählten Verwendungsgruppen in den einzelnen Fächergruppen mindestens zu beschäftigenden Personen (Vollzeitäquivalente) und den entsprechenden Fächergruppengewichtungen.

(6) Funding rates shall be determined for the allocation of the resources according to para 4 subpara 1 lit a and subpara 2 lit a. The funding rates for teaching shall be determined on the basis of the budget column “teaching” as well as in consideration of the minimum number of study places to be offered throughout Austria in each group of disciplines and the corresponding weighting of the groups of disciplines. The funding rates for research or the advancement and appreciation of the arts shall be determined on the basis of the budget column “research or AAA” as well as in consideration of the minimum number of persons (full-time equivalents) to be employed throughout Austria in each group of disciplines in selected job groups and the corresponding weighting of the groups of disciplines.

 

(7) Durch Verordnung der Bundesministerin oder des Bundesministers ist im Einvernehmen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen Folgendes festzulegen:

(7) In consultation with the Federal Minister of Finance, the Federal Minister shall, by decree, determine the following:

 

1.

Anteilige Aufteilung der Budgetsäulen Lehre und Forschung bzw. EEK in die Beträge gemäß Abs. 4 Z 1 lit. a und b und Z 2 lit. a bis c,

1.

proportionate division of the budget columns “teaching” and “research or AAA” into the amounts set out in para 4 subpara 1 lit a and b and subpara 2 lit a to c,

 

2.

Definition und Datengrundlage der Basisindikatoren 1 und 2 und der wettbewerbsorientierten Indikatoren gemäß Abs. 4 Z 1 lit. b und Z 2 lit. b und c und deren Gewichtung gemäß Abs. 5,

2.

definition and data basis for the basic indicators 1 and 2 and the competition indicators according to para 4 subpara 1 lit b and subpara 2 lit b and c and their weighting according to para 5,

 

3.

Ermittlung der Finanzierungssätze für die Budgetsäulen Lehre sowie Forschung bzw. EEK gemäß Abs. 6 sowie

3.

determination of the funding rates for the budget columns “teaching” as well as “research or AAA” according to para 6, as well as

 

4.

Zuordnung der von den Universitäten angebotenen Studienfelder zu den Fächergruppen.

4.

assignment of the fields of education offered at the universities to the groups of disciplines.

 

(8) Der Gesamtbetrag gemäß Abs. 2 erhöht sich um die in den einzelnen Jahren der jeweiligen Leistungsvereinbarungsperiode anfallenden Aufwendungen der Universitäten aus den allgemeinen Bezugserhöhungen für das am Tag vor dem vollen Wirksamwerden dieses Bundesgesetzes an den Universitäten vorhandene Bundespersonal, soweit es in diesem Zeitraum in einem Arbeitsverhältnis zur Universität oder in einem Bundesdienstverhältnis, in einem besonderen öffentlich-rechtlichen Rechtsverhältnis als wissenschaftliche (künstlerische) Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher (künstlerischer) Mitarbeiter (in Ausbildung) (§ 132) steht und der Universität zugewiesen ist. Die Erhöhung darf jenen Hundertsatz nicht überschreiten, um den die veranschlagten Personalausgaben des Bundes gegenüber dem Bundesvoranschlag für das vorhergehende Kalenderjahr gestiegen sind.

(8) The total amount shall, in accordance with the arrangements set out in para 2, be increased by that of the universities’ expenditure incurred as a result of general salary increases payable in individual years of the current performance agreement period to federal employees present at universities on the day before the entry of this Act into full effect, insofar as such staff are during the periods in question employed by universities or under public law, or assigned to universities under special contracts as academic (artistic) staff or as junior academic (artistic) staff (§ 132). Such increases may not exceed the percentage by which the Federal Government's budgeted personnel expenses exceed the budgeted expenses for the previous calendar year.

 

(9) Die Erhöhung gemäß Abs. 8 ist mit jenem Betrag begrenzt, der erforderlich wäre, wenn das von dieser Bestimmung erfasste Universitätspersonal noch in einem Dienst- oder besonderen öffentlich-rechtlichen Rechtsverhältnis als wissenschaftliche (künstlerische) Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher (künstlerischer) Mitarbeiter (in Ausbildung) (§ 132) zum Bund stünde.

(9) The increase under para 8 shall be limited to the amount that would be required, if the university staff subject to this provision still had employment or special contracts as academic (artistic) staff or as junior academic (artistic) staff (§ 132) with the Federal Government.

 

(10) Die Bundesministerin oder der Bundesminister kann bis zu 2 vH des Gesamtbetrags gemäß Abs. 2 für besondere Finanzierungserfordernisse sowie zur Ergänzung von Leistungsvereinbarungen gemäß § 13 einbehalten. Die einbehaltenen Mittel müssen den Universitäten in voller Höhe zur Verfügung gestellt werden.

(10) The Federal Minister may retain 2% of the total amount set out in para 2 for the basic budgets for special funding requirements and for supplementary performance agreements under § 13. The universities shall have the right to use these retained funds in full.

 

(11) Erlöse aus Drittmitteln und Erträge, die Universitäten aus Veranlagungen erzielen, sind auszuweisen. Sie verbleiben in der Verfügung der Universitäten und reduzieren nicht die Höhe der staatlichen Zuweisungen.

(11) The universities shall report their receipts from third-party funds and investment income. These shall remain at the disposal of the universities and shall not reduce state allocations.

 

(12) Die Zuteilungen der Mittel erfolgen monatlich aliquot. Die monatlichen Zuweisungen können entsprechend den universitären Erfordernissen im Rahmen der zur Verfügung stehenden Globalbudgets verändert werden.

(12) Resources shall be allocated monthly, on a pro rata basis. Universities’ monthly allocations may, within the limits of the global budgets available to them, be adapted to their requirements.

 

(13) Die Bundesministerin oder der Bundesminister kann im Falle der drohenden oder eingetretenen Zahlungsunfähigkeit der Universität ein Sanierungskonzept als verbindlichen Rahmen für ihre Wirtschaftsführung vorgeben, welches dem Ziel dient, im Rahmen einer geordneten Gebarung die künftige, dauerhafte Leistungsfähigkeit der Universität zu erreichen. Das Sanierungskonzept kann die Bestellung einer Universitätskuratorin, eines Universitätskurators oder von mehreren Universitätskuratorinnen oder Universitätskuratoren beinhalten.

(13) The Federal Minister may, in the event of an imminent or actual insolvency of the university, enact a restructuring plan as a binding framework for its financial management, which shall fulfil the objective of ensuring the university's long-lasting solid performance in the future with sound financial management. As part of the restructuring plan, one or several university trustees may be appointed.

 

Festlegung der Globalbudgets der Universitäten

Determining the Universities' Global Budgets

 

§ 12a. (1) Die Universitäten erhalten jeweils ein in der Leistungsvereinbarung festgelegtes Globalbudget. Die Universitäten können im Rahmen ihrer Aufgaben und der Leistungsvereinbarungen frei über den Einsatz der Globalbudgets verfügen.

§ 12a. (1) Each university shall receive a global budget as specified in the performance agreement. The universities shall be free, within the limits of their tasks and the performance agreements, to use their global budgets as they see fit.

 

(2) Das in der Leistungsvereinbarung festgelegte Globalbudget setzt sich aus folgenden Teilbeträgen, deren Höhe unter Berücksichtigung des in § 12 Abs. 2 genannten Gesamtbetrags sowie der Budgetsäulen Lehre, Forschung bzw. EEK und Infrastruktur und strategische Entwicklung festgelegt wird, sowie unter Berücksichtigung der §§ 2 und 3 zusammen:

(2) The global budget as specified in the performance agreement consists of the following components, the amount of which shall be determined, taking into account the total amount named in § 12 para 2, the budget columns “teaching”, “research or AAA”, and “infrastructure and strategic development” as well as in consideration of §§ 2 and 3:

 

          1. Teilbetrag für Lehre:

          1. Component for “teaching”:

 

a)

Die Universität erhält für jeden in der Leistungsvereinbarung vereinbarten von der Universität mindestens anzubietenden Studienplatz für Bachelor-, Master- und Diplomstudien einen nach Fächergruppen gewichteten Finanzierungssatz Lehre.

a)

For each study place for bachelor's, master's or diploma programmes to be offered by the university as stipulated in the performance agreement, the university shall receive a “financing rate teaching” weighted according to groups of disciplines.

 

b)

Dazu kommt ein Betrag, welcher anhand von mindestens einem wettbewerbsorientierten Indikator berechnet wird. Jede Universität erhält jenen Anteil aus diesem Betrag, der ihrem Anteil am Indikatorwert aller Universitäten entspricht.

b)

In addition, the university shall receive an amount which is calculated based on at least one competition indicator. Each university shall receive a portion of this amount corresponding to its share of the indicator value of all universities.

 

          2. Teilbetrag für Forschung bzw. EEK:

          2. Component for “research or AAA”:

 

a)

Die Universität erhält für jede in der Leistungsvereinbarung vereinbarte von der Universität mindestens zu beschäftigende Person (in Vollzeitäquivalenten) in ausgewählten Verwendungen nach Fächergruppen einen Finanzierungssatz Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste.

a)

For each person (full-time equivalent) to be employed in selected job groups as stipulated in the performance agreement, the university shall receive a “financing rate research or advancement and appreciation of the arts” by group of disciplines.

 

b)

Dazu kommt jeweils ein Betrag für die Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 15 („wissenschaftliche Universitäten“) sowie für die Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 16 bis 21 („künstlerische Universitäten“), welcher anhand von mindestens einem wettbewerbsorientierten Indikator berechnet wird. Jede Universität gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 15 erhält jenen Anteil aus diesem Betrag, der ihrem Anteil am Indikatorwert aller Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 15 entspricht. Jede Universität gemäß § 6 Abs. 1 Z 16 bis 21 erhält jenen Anteil aus diesem Betrag, der ihrem Anteil am Indikatorwert aller Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 16 bis 21 entspricht.

b)

In addition, they shall receive an amount allocated to universities according to § 6 para 1 subparas 1 to 15 (“scientific universities”) as well as to universities according to § 6 para 1 subparas 16 to 21 (“artistic universities”) which is calculated based on at least one competition indicator. Each university according to § 6 para 1 subparas 1 to 15 shall receive a proportion of this amount corresponding to its share of the indicator value of all universities according to § 6 para 1 subparas 1 to 15. Each university according to § 6 para 1 subparas 16 to 21 shall receive a proportion of this amount corresponding to its share of the indicator value of all universities according to § 6 para 1 subparas 16 to 21.

 

          3. Teilbetrag für Infrastruktur und strategische Entwicklung:

          3. Component for “infrastructure and strategic development”:

 

Der Teilbetrag umfasst die Beträge für die von den Universitäten genutzten Gebäude, für den Klinischen Mehraufwand gemäß § 55 Z 2 KAKuG (Medizinische Universitäten) sowie einen Betrag für strategische Maßnahmen für Lehre, Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste sowie für sonstige Maßnahmen. Dieser Teilbetrag dient auch der wirtschaftlichen Absicherung der Universität unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen im Universitätsbereich, der hochschulpolitischen Schwerpunktsetzungen und der erforderlichen strukturellen Veränderungen. Jede Universität erhält den auf sie entfallenden Anteil nach Maßgabe des sachlich gerechtfertigten Bedarfs.

The component consists of the amounts allocated for covering the costs of the buildings used by the universities, the clinical overheads according to § 55 para 2 KAKuG (Medical Universities) as well as an amount for strategic measures regarding teaching, research or the advancement and appreciation of the arts and other measures. This component also serves as an economic security for the universities in consideration of the current developments in the university sector, the focus areas in higher education policy and the necessary structural changes. Each university also receives the proportion attributable to them on the basis of objectively justified requirements.

 

(3) Die Höhe des Globalbudgets sowie die Höhe der Teilbeträge wird mit Ausnahme jener Beträge, die aufgrund der wettbewerbsorientierten Indikatoren vergeben werden, im Voraus für die dreijährige Leistungsvereinbarungsperiode festgelegt. Die Höhe jener Beträge, die aufgrund der wettbewerbsorientierten Indikatoren vergeben werden, wird jährlich ermittelt und auf die einzelnen Universitäten aufgeteilt. Eine allfällige Reduktion des Globalbudgets einer Universität beträgt im ersten Jahr der dreijährigen Leistungsvereinbarungsperiode höchstens 2 vH, im zweiten Jahr höchstens 4 vH und im dritten Jahr höchstens 6 vH eines Drittels des für die vorangegangene dreijährige Periode festgesetzten Globalbudgets.

(3) With the exception of those amounts allocated on the basis of competition indicators, the amount of the global budget as well as that of the components are determined in advance for the three-year performance agreement period. Those amounts allocated on the basis of competition indicators shall be calculated on a yearly basis and allocated to each of the universities. Any reduction in the global budget of a university may not exceed 2% of a third of the global budget determined for the preceding three-year period in the first year of the three-year performance agreement period, 4% in the second year and 6% in the third year.

 

(4) Zur Sicherstellung der Umsetzung der Maßnahmen zur sozialen Dimension in der Lehre sowie zur Einbeziehung von unterrepräsentierten Gruppen in die Hochschulbildung gemäß § 13 Abs. 2 Z 1 lit. g kann die Bundesministerin oder der Bundesminister bis zu 0,5 vH des Globalbudgets einbehalten. Der einbehaltene Betrag wird bei Nachweis der Umsetzung der in der Leistungsvereinbarung vereinbarten Maßnahmen ausbezahlt.

(4) In order to ensure that the measures aiming to promote the social dimension in teaching and to include underrepresented groups in higher education according to § 13 para 2 subpara 1 lit g are realised, the Federal Minister may retain up to 0.5% of the global budget. The retained amount shall be paid if evidence of the implementation of the measures agreed upon in the performance agreement can be given.

 

Gesamtösterreichischer Universitätsentwicklungsplan

Austrian National Development Plan for Public Universities

 

§ 12b. (1) Die Entwicklungsplanung für das öffentliche Universitätswesen ist eine Aufgabe, die von der Bundesministerin oder dem Bundesminister und von den Universitäten in der Gesamtverantwortung des Bundes gemeinsam wahrgenommen wird. Hierbei dient der gesamtösterreichische Universitätsentwicklungsplan als Planungsinstrument für die Entwicklung eines überregional abgestimmten und regional ausgewogenen Leistungsangebots, einer für das österreichische Wissenschaftssystem adäquaten und ausgewogenen Fächervielfalt, der Lenkung von Studienangebot bzw. Studiennachfrage, der Auslastung der Kapazitäten sowie der Forschung. Dabei werden auf allen Stufen des Entwicklungsprozesses die Belange der Universitäten, insbesondere die universitätseigenen Entwicklungspläne, berücksichtigt („Gegenstromprinzip“).

§ 12b. (1) Development planning for the public university sector is a task which is performed jointly by the Federal Minister and the universities within the overall responsibility of the Federal Government. The Austrian National Development Plan for Public Universities serves as a planning instrument for the development of a nationwide coordinated and regionally balanced range of services, a balanced subject diversity which is adequate for the Austrian research system, furthermore for the management of the range of and demand for study programmes, the capacity utilisation as well as research. The interests of the universities, in particular the universities' own development plans, shall be taken into consideration at all levels of this development process (“principle of countervailing influence”).

 

(2) Die Entwicklungspläne der Universitäten gemäß § 13b haben sich inhaltlich an den Zielsetzungen des gesamtösterreichischen Universitätsentwicklungsplans zu orientieren.

(2) The content of the universities' development plans according to § 13b shall be based on the objectives of the Austrian National Development Plan for Public Universities.

 

(3) Der gesamtösterreichische Universitätsentwicklungsplan wird nach vorheriger Anhörung des Wissenschaftsrats bis spätestens Ende des ersten Jahres jeder Leistungsvereinbarungsperiode für die zwei kommenden Leistungsvereinbarungsperioden erstellt und bis spätestens 31. Oktober des zweiten Jahres jeder Leistungsvereinbarungsperiode, insbesondere hinsichtlich der Statistiken zu Entwicklungen und Prognosen in der Lehre, Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste sowie zum Universitätspersonal, aktualisiert.

(3) After prior consultation of the Science Council, the Austrian National Development Plan for Public Universities shall be drawn up for two performance agreement periods by the end of the first year of each performance agreement period at the latest and updated by 31 October of the second year of each performance agreement period, in particular with regard to statistics on developments and forecasts in the field of teaching, research or the advancement and appreciation of the arts as well as on the university staff.

 

Leistungsvereinbarung

Performance Agreement

 

§ 13. (1) Die Leistungsvereinbarung ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag. Sie ist zwischen den einzelnen Universitäten und dem Bund im Rahmen der Gesetze für jeweils drei Jahre abzuschließen.

§ 13. (1) Performance agreements are contracts under public law. They shall be concluded by the individual universities and the Federal Government, within the limits of the law, for periods of three years.

 

(2) Inhalt der Leistungsvereinbarung ist insbesondere:

(2) Performance agreements shall, in particular, contain:

 

1.

die von der Universität zu erbringenden Leistungen, die entsprechend den Zielen, leitenden Grundsätzen und Aufgaben der Universität in folgenden Bereichen festzulegen sind:

1.

the services to be provided by the university in question, which shall, in accordance with the objectives, guiding principles and tasks of such university, cover the following areas:

 

a)

strategische Ziele, Profilbildung, Universitäts- und Personalentwicklung:

a)

strategic objectives, academic profiles, and university and human resources development:

 

Die langfristigen und die innerhalb der Leistungsvereinbarungsperiode zu erreichenden Ziele sind festzulegen. Die Universität hat ihre besonderen Schwerpunkte und Stärken und den daraus abgeleiteten und zur Zielerreichung vorgesehenen Ressourceneinsatz bekannt zu geben. Es ist anzugeben, welche Fördermaßnahmen und Anreize zur Erreichung der Ziele in der Personalentwicklung erforderlich sind und welche Beiträge die Angehörigen der Universität leisten sollen. Im Rahmen der Personalentwicklung sind jedenfalls Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und wissenschaftlicher Karriere zu berücksichtigen.

The long-term objectives and those to be attained within the performance agreement period shall be specified. The university shall set out its special priorities and strengths, and the resources allocated to the attainment of the objectives derived out of it. It shall also state which human resources development measures and incentives are required in order to attain the objectives, and what contributions the university’s members are to make thereto. As part of human resource development, measures for improving the compatibility of child care and an academic career shall be taken into consideration

 

b)

Forschung sowie Entwicklung und Erschließung der Künste:

b)

research, and the advancement and appreciation of the arts:

 

Die Universität hat insbesondere die geplanten und die weiterzuführenden Forschungsprojekte und Forschungsprogramme sowie die Vorhaben zur Entwicklung und Erschließung der Künste bekannt zu geben. Weiters ist die mindestens zu erbringende Forschungsbasis-leistung/Basisleistung in der Entwicklung und Erschließung der Künste in den einzelnen Fächergruppen anhand der Anzahl von Vollzeitäquivalenten des Personals in ausgewählten Verwendungen nach Fächergruppen pro Kalenderjahr festzulegen.

The university shall, in particular, make known its planned research projects and programmes, and those to be continued during the period in question, as well as its projects for the advancement and appreciation of the arts. Furthermore, the minimum basic research performance/basic performance in the advancement and appreciation of the arts in each group of disciplines shall be determined based on the number of full-time equivalents of staff in selected job groups by group of disciplines per calendar year.

 

c)

Studien und Weiterbildung:

c)

study programmes and continuing education:

 

Die Angaben zum Studienbetrieb und zu den Weiterbildungsaktivitäten sind durch entsprechende Statistiken über die quantitative Entwicklung in diesen Bereichen und mittels der Ergebnisse der Auswertung der Lehrveranstaltungsbeurteilungen nach Studien zu belegen. Auf dieser Basis sind die Vorhaben im Studien- und Weiterbildungsbereich zu bezeichnen und allfällige Änderungen der Lehr- und Lernorganisation zu definieren, mit denen den anzustrebenden Qualifikationsprofilen der Studierenden und der Forscherinnen und Forscher entsprochen werden soll. Weiters ist die Anzahl der in den einzelnen Fächergruppen mindestens anzubietenden Studienplätze für ordentliche Bachelor-, Master- und Diplomstudien pro Studienjahr sowie die Anzahl der Studienplätze für Studienanfängerinnen und -anfänger für Bachelor- und Diplomstudien gemäß § 71b pro Studienjahr festzulegen.

The information on programmes and continuing education activities shall be supported by appropriate statistics relating to quantitative trends in these areas and by the results of analysis of student course evaluations, broken down by programmes. The university shall set out its plans for its degree and continuing education programmes, and shall specify any changes in the organisation of teaching and study aimed at aligning it to the desired qualification profiles of students and research staff. Furthermore, the minimum number of study places to be offered for bachelor's, master's and diploma degree programmes per academic year in each group of disciplines as well as the number of study places for first-year students in bachelor's and diploma programmes according to § 71b per academic year shall be determined.

 

d)

Maßnahmen zur Verringerung der Zahl der Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher:

d)

measures to reduce the number of students dropping out:

 

Die Universität hat Erhebungen über die Ursachen von Studienabbrüchen vorzunehmen und Aktivitäten zur Verbesserung der Abschlussquoten bekanntzugeben. Weiters hat die Universität Maßnahmen zum Ausbau der Studierendenberatung, zum Coaching und Mentoring in der Studieneingangs- und Orientierungsphase sowie zum Ausbau der Betreuungsangebote für Studierende mit Kindern zu entwickeln.

The university shall examine the reasons for drop-outs and shall announce measures aimed at increasing the proportion of those graduating. Furthermore, the university shall devise measures for extended student counselling, for coaching and mentoring in the orientation period as well as for a greater availability of child care facilities for students with children.

 

e)

Verbesserung der Betreuungsrelationen:

e)

improvement of student-teacher ratios:

 

Es ist insbesondere unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des jeweiligen wissenschaftlichen oder künstlerischen Faches eine Verbesserung der Betreuungsrelation mit dem Ziel anzustreben, internationale Standards in der Betreuung von Studierenden zu erreichen.

Taking in particular the requirements of the respective academic or artistic subject into account, an improvement in the student-teacher ratio shall be aimed at, with a view to student-teacher ratios that are common by international standards.

 

f)

Angebote für berufstätige Studierende:

f)

offerings for working students:

 

Dazu zählt jedenfalls die Schaffung von berufsbegleitend organisierten Studienangeboten sowie von Teilzeitstudienangeboten auch unter Berücksichtigung von blended learning.

This includes the creation of part-time study programmes, which should also include blended learning.

 

g)

gesellschaftliche Zielsetzungen:

g)

social goals:

 

Die Universität hat ihren Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft zu formulieren. Dazu zählen jedenfalls Maßnahmen zur besseren sozialen Durchlässigkeit, zur Erhöhung des Frauenanteils in leitenden Funktionen der Universität sowie zur gezielten Förderung von Nachwuchsforscherinnen, der Ausbau von gesellschaftlich relevanten Kunst-, Kultur- und Forschungsbereichen sowie der Wissens- und Technologietransfer. Weiters hat die Universität Maßnahmen zur sozialen Dimension in der Lehre sowie zur Einbeziehung von unterrepräsentierten Gruppen in die Hochschulbildung zu entwickeln.

The university shall formulate its contribution to social progress. This includes measures to improve social permeability, to increase the proportion of women in leadership positions at universities, the promotion of female junior researchers in a targeted manner, the advancement of socially relevant areas of art, culture and research, and knowledge and technology transfers. Furthermore, the university shall develop measures aiming to promote the social dimension in teaching and to include underrepresented groups in higher education.

 

h)

Erhöhung der Internationalität und Mobilität:

h)

increase in internationality and mobility:

 

Aktivitäten und Vorhaben in diesem Bereich beziehen sich insbesondere auf mehrjährige internationale Kooperationen mit Universitäten, mit anderen Forschungseinrichtungen und Institutionen aus dem Kunst- und Kulturbereich, auf gemeinsame Studien- und Austauschprogramme für Studierende, für das wissenschaftliche und künstlerische Personal sowie auf die Erhöhung des Anteils der ausländischen Studierenden und Postgraduierten.

Activities and projects in this area relate, in particular, to multi-year international co-operation agreements with other universities, research institutions and artistic or cultural institutions, to joint programmes and exchange programmes for students as well as for the scientific and artistic staff, and to an increase in the proportion of foreign undergraduates and postgraduates in the student body.

 

i)

interuniversitäre Kooperationen und Kooperationen mit anderen postsekundären Bildungseinrichtungen: Dabei hat die Universität insbesondere ihre Aktivitäten zur gemeinsamen Nutzung von Organisationseinheiten und Leistungsangeboten mit anderen postsekundären Bildungseinrichtungen zu bestimmen. Es sind Informationen über die Bereiche, das Ausmaß und die Auswirkungen der Kooperationen zu liefern.

i)

inter-university co-operation and co-operation with other post-secondary educational institutions: In that, the university shall give an account of its efforts to promote the common use of organisational units and services with other post-secondary educational institutions. This shall include information on the areas, extent and effects of the co-operation with other Austrian universities.

 

j)

Festlegung von Indikatoren:

j)

establishment of indicators:

 

Es sind Indikatoren festzulegen, anhand derer die Erreichung von bestimmten Leistungsvereinbarungszielen gemessen werden kann; die betreffenden Indikatoren sind in die Wissensbilanz der Universität aufzunehmen.

Indicators shall be established which serve to measure the attainment of particular objectives of the performance agreement; the indicators chosen shall be included in the intellectual capital report of the the university.

 

k)

in Bezug auf Studien für das Lehramt an Schulen bzw. Berufstätigkeiten an elementarpädagogischen Bildungseinrichtungen: Grundlage der Leistungsvereinbarung ist bei neu eingerichteten Studien eine positive Stellungnahme des Qualitätssicherungsrates für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung.

k)

for teacher training programmes for schools or elementary educational institutions: Performance agreements for newly established programmes shall be subject to approval by the Quality Assurance Council for Teacher Training.

 

2.

die Leistungsverpflichtung des Bundes: Zuteilung des Globalbudgets aufgegliedert in die Teilbeträge gemäß § 12a Abs. 2 Z 1 bis 3 mit Ausnahme jener Beträge, die aufgrund der wettbewerbsorientierten Indikatoren vergeben werden. Letztere werden für die jeweilige Leistungsvereinbarungsperiode vorabgeschätzt, die Zuteilung der endgültigen Beträge erfolgt jährlich im Nachhinein;

2.

undertakings made by the federal government: allocation of the global budget, broken down into the components according to § 12a para 2 subparas 1 to 3, with the exception of those amounts allocated on the basis of competition indicators. The latter are pre-estimated for the respective performance agreement period. An ex-post allocation of the final amounts shall take place every year;

 

3.

Inhalt, Ausmaß und Umfang der Ziele sowie Zeitpunkt der Zielerreichung;

3.

content, extent and scope of the objectives and the timing of goal attainment;

 

(Anm.: Z 4 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 8/2018)

4.

[removed]

 

5.

Maßnahmen im Falle der Nichterfüllung der Leistungsvereinbarung;

5.

measures in the case of non-fulfilment of the performance agreement;

 

6.

Berichtswesen und Rechenschaftslegung.

6.

reporting and accounting.

 

(3) Die Leistungsvereinbarung kann bei gravierenden Veränderungen der ihr zugrunde liegenden Rahmenbedingungen sowie für besondere Finanzierungserfordernisse, zB für bestimmte Vorhaben zur Schaffung oder Unterstützung eines nationalen Hochschulraumes, einvernehmlich abgeändert werden. Kommt es zu keiner einvernehmlichen Abänderung, kann die Schlichtungskommission (§ 13a) angerufen werden. Liegt eine gravierende Veränderung der zugrunde liegenden Rahmenbedingungen vor, hat die Schlichtungskommission unter sinngemäßer Anwendung des Abs. 8 eine abgeänderte Leistungsvereinbarung zu erlassen.

(3) The performance agreement may be amended in the case of significant changes in the circumstances on which they are based, or for specific financial requirements, e.g. for certain projects for creating or supporting of a national higher education area. In case that amendments cannot be made by mutual agreement, the arbitration commission (§ 13a) may be invoked. In the case of significant changes in the circumstances on which a performance agreement is based, the arbitration committee shall enact an amended agreement, applying para 8 by analogy.

 

(Anm.: Abs. 4 aufgehoben BGBl. I Nr. 8/2018)

(4) [removed]

 

(Anm.: Abs. 5 aufgehoben BGBl. I Nr. 81/2009)

(5) [removed]

 

(6) Das Rektorat hat dem Universitätsrat bis 30. April jeden Jahres eine Wissensbilanz über das abgelaufene Kalenderjahr vorzulegen. Der Universitätsrat hat die Wissensbilanz innerhalb von vier Wochen zu genehmigen und an die Bundesministerin oder den Bundesminister weiterzuleiten. Erfolgt bis zu diesem Zeitpunkt keine Genehmigung, ist die Wissensbilanz mit einer entsprechenden Stellungnahme dennoch weiterzuleiten. In der Wissensbilanz sind zumindest gesondert darzustellen:

(6) The rectorate shall submit by 30 April of each year an intellectual capital report for the past calendar year to the university council. The university council shall approve the intellectual capital report within four weeks and shall forward it to the Federal Minister. In the absence of such approval within the appointed period, the intellectual capital report shall nevertheless be forwarded together with an explanatory statement. The intellectual capital report shall, as a minimum, present in itemised form:

 

1.

der Wirkungsbereich, gesellschaftliche Zielsetzungen sowie selbst definierte Ziele und Strategien;

          1. the sphere of action, social goals and self-imposed objectives and strategies;

 

2.

das intellektuelle Vermögen, differenziert in Human-, Struktur- und Beziehungskapital;

2.

its intellectual capital, broken down into human, structural and relationship capital;

 

3.

die in der Leistungsvereinbarung definierten Leistungsprozesse mit ihren Outputgrößen und Wirkungen.

3.

the performance processes set out in the performance agreement, including their outputs and impacts.

 

Die Wissensbilanz hat einen Berichtsteil zu enthalten, der auf der Basis der Leistungsvereinbarung zu erstellen ist. Nach dem zweiten Budgetjahr ist überdies eine Prognose über die zu erwartenden Leistungsergebnisse aufzunehmen. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat durch Verordnung Richtlinien für den Aufbau und die Gestaltung der Wissensbilanz einschließlich des durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung durchzuführenden Datenclearingprozesses zu erlassen.

The intellectual capital report shall contain a report section, which shall be based on the performance agreement. After the second budget year, it shall also contain a forecast of the performance outcomes. The Federal Minister shall, by decree, issue regulations for the structure and organisation of intellectual capital reports including the data clearing process to be implemented by the Federal Ministry of Education, Science and Research.

 

(7) Im dritten Jahr einer Leistungsperiode hat die Universität der Bundesministerin oder dem Bundesminister bis 30. April einen Entwurf für die nächste Leistungsvereinbarung vorzulegen. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat bis 31. August dazu Stellung zu nehmen. Die Verhandlungen über die Leistungsvereinbarung sind bis 31. Dezember abzuschließen.

(7) The university shall submit a draft for the next performance agreements to the Federal Minister by 30 April of the third year of the term of the current performance agreement. The Federal Minister shall respond to this draft by 31 August. Negotiations on the performance agreement shall be concluded by December 31.

 

(8) Kommt eine Leistungsvereinbarung nicht rechtzeitig zustande, bestimmt die Schlichtungskommission (§ 13a) auf Antrag der Bundesministerin oder des Bundesministers oder der betreffenden Universität im Rahmen der Bestimmungen dieses Bundesgesetzes unter Abwägung der wechselseitigen Interessen und auf der Grundlage des bisherigen Verhandlungsstandes den Inhalt der Leistungsvereinbarung durch Bescheid. Bis zur Rechtskraft dieses Bescheides gilt die Leistungsvereinbarung der vorhergehenden Leistungsperiode provisorisch weiter. Der Bescheid der Schlichtungskommission ersetzt die zu treffende Vereinbarung. Er steht dem späteren einvernehmlichen Abschluss einer Leistungsvereinbarung nach Abs. 1 nicht entgegen und tritt mit dem Abschluss einer solchen Vereinbarung außer Kraft.

(8) In case that a performance agreement is not concluded by the appointed date, the arbitration committee (§ 13a) shall, upon application of the Federal Minister or of the university concerned, subject to the provisions of this Act and having regard to the interests of both parties, determine the contents of the performance agreement by official notification on the basis of the position reached by the negotiations up to that point. Until such official notification enters into effect the performance agreement for the previous period shall remain in force on a provisional basis. The official notification of the arbitration committee shall apply instead of the agreement to be concluded. It shall not preclude the subsequent conclusion by mutual consent of a performance agreement under para 1, and shall cease to have effect upon the conclusion of such agreement.

 

(9) Die Bundesministerin oder der Bundesminister stellt von Amts wegen oder auf Antrag jener Universität, die Vertragspartner einer Leistungsvereinbarung nach Abs. 1 ist, durch Bescheid die Gültigkeit oder allfällige Ungültigkeit dieser Leistungsvereinbarung fest. Dies gilt nicht für jene Leistungsvereinbarungen, die durch Bescheid der Schlichtungskommission errichtet wurden. Die Universität hat in diesem Verfahren Parteistellung sowie das Recht, gegen den das Verfahren abschließenden Bescheid vor dem Bundesverwaltungsgericht Beschwerde zu führen.

(9) The Federal Minister shall, acting proprio motu or upon application of the university that is party to a performance agreement under para 1, determine the validity or invalidity of such performance agreement by official notification. This shall not apply to performance agreements created by official notification of the arbitration committee. The university shall be entitled to be a party to this procedure, and to appeal to the Federal Administrative Court against the official notification issued upon conclusion of the procedure.

 

(10) Die Bundesministerin oder der Bundesminister stellt von Amts wegen oder auf Antrag bescheidmäßig die aus einer Leistungsvereinbarung nach Abs. 1 oder Abs. 8 folgenden Verpflichtungen fest. Die Universität hat in diesem Verfahren Parteistellung sowie das Recht, gegen den das Verfahren abschließenden Bescheid vor dem Verwaltungsgerichtshof Beschwerde zu führen.

(10) The Federal Minister shall, by official notification, acting proprio motu or upon application, determine the duties arising from a performance agreement under paras 1 or 8. The university shall be entitled to be a party to this procedure and to appeal to the Federal Administrative Court against the official notification issued upon conclusion of the procedure.

 

Schlichtungskommission

Arbitration Committee

 

§ 13a. (1) Zur Entscheidung über Anträge nach § 13 Abs. 8 ist eine Schlichtungskommission beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu errichten.

§ 13a. (1) An arbitration committee shall be established at the Federal Ministry of Education, Science and Research to hear applications according to § 13 para 8.

 

(2) Die Schlichtungskommission besteht aus einer Richterin oder einem Richter des Aktivstands als Vorsitzender oder Vorsitzendem und vier Beisitzern. Die oder der Vorsitzende und eine Stellvertreterin oder ein Stellvertreter für den Fall der Verhinderung sind von der Bundesministerin oder dem Bundesminister auf Vorschlag der Präsidentin oder des Präsidenten des Obersten Gerichtshofes für die Dauer einer Funktionsperiode von fünf Jahren zu bestellen. Eine Wiederbestellung ist zulässig. Je zwei Beisitzer werden im Einzelfall vom Rektorat im Einvernehmen mit dem Universitätsrat der beteiligten Universität und von der Bundesministerin oder dem Bundesminister über Aufforderung der oder des Vorsitzenden für die Dauer des laufenden Verfahrens entsendet. Die Schlichtungskommission ist beschlussfähig, wenn alle Mitglieder anwesend sind. Sie fasst ihre Beschlüsse mit Stimmenmehrheit; eine Stimmenthaltung ist nicht zulässig.

(2) The arbitration committee shall consist of a serving judge as chairperson and four lay members. The Federal Minister shall appoint the chairperson and a deputy chairperson to serve in the case of the chairperson’s indisposition, for a term of five years on the recommendation of the President of the Supreme Court of Justice. Re-election is permissible. Two lay members shall be delegated by the rectorate in consultation with the university council of the university in question, and two by the Federal Minister on request of the chairperson, for the duration of the current proceeding. The arbitration committee shall require the presence of all members for a quorum. It shall resolve by a simple majority of the votes cast; abstention is prohibited.

 

(3) Die Beisitzer müssen eine entsprechende Tätigkeit in der wissenschaftlichen Lehre und Forschung oder im Universitätsmanagement aufweisen, die zur sachkundigen Beurteilung von Fragen der Steuerung und Finanzierung von Universitäten qualifiziert. Die Mitglieder der Schlichtungskommission dürfen keine Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des für die Angelegenheiten der Universitäten zuständigen Bundesministeriums und keine Universitätsangehörigen gemäß § 94 der beteiligten Universität sein. Sie dürfen nicht Mitglieder der Bundesregierung oder einer Landesregierung, Mitglieder des Nationalrats, des Bundesrats oder eines sonstigen allgemeinen Vertretungskörpers und Funktionäre einer politischen Partei sowie Personen, die eine dieser Funktionen in den letzten vier Jahren ausgeübt haben, sein. Ferner müssen sie die Gewähr der Unabhängigkeit und Unparteilichkeit gegenüber den Parteien des Verfahrens erfüllen.

(3) The lay members must hold respective positions in academic teaching or research, or university management that qualify them to make informed judgements on university management and finance issues. The arbitrators may not be employees of the federal ministry in charge of higher education matters, and may not be members, in the meaning of § 94, of the university concerned. They may not be members of the federal or provincial governments, the National Council, the Federal Council or any other popular representative body, or officers of political parties or persons who have exercised such functions within the past four years. They must, further, be in a position to maintain independence and impartiality with regard to the parties to the proceeding.

 

(4) Die Schlichtungskommission hat auf das Verfahren das Allgemeine Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 anzuwenden, sofern dieses Bundesgesetz nicht anderes anordnet. Der Schlichtungskommission sind von den Parteien alle sachdienlichen Informationen (personenbezogene Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG [Datenschutz-Grundverordnung], ABl. Nr. L 119 vom 04.05.2016 S. 1, [im Folgenden: DSGVO] und sonstige Informationen) zugänglich zu machen. Sie kann ferner bei Bedarf geeignete Personen als Sachverständige heranziehen. Im Übrigen ist die Geschäftsordnung der Schlichtungskommission von der Bundesministerin oder vom Bundesminister nach Anhörung der oder des Vorsitzenden durch Verordnung zu regeln. Vor der Erlassung eines Bescheides hat die Schlichtungskommission auf den Abschluss oder die einvernehmliche Abänderung einer Leistungsvereinbarung innerhalb einer vierwöchigen Frist ab Antragstellung hinzuwirken.

(4) The arbitration committee shall apply the General Administrative Procedure Act 1991 to the procedure, unless otherwise specified by this Act. The parties shall furnish the arbitration committee with all information (personal data according to Art 4 No 1 of the Regualtion (EU) 2016/679 on the protection of natural persons with regard to the processing of personal data and on the free movement of such data, and repealing Directive 95/46/EC [General Data Protection Regulation], OJ No L 119 of 04.05.2016 p. 1, [subsequently referred to as GDPR] and other information) as is required for its deliberations. The committee may, as required, call suitable persons as expert witnesses. The rules of procedure of the arbitration committee shall be determined by the Federal Minister by decree following consultation of the chairperson. Prior to the enactment of an official notification the committee shall make best efforts to achieve the conclusion or amendment of a performance agreement by mutual consent within four weeks of the application.

 

(5) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat die Vorsitzende oder den Vorsitzenden oder deren Stellvertreter mit Bescheid des Amtes zu entheben, wenn sich ergibt, dass die Voraussetzungen für die Bestellung nicht gegeben waren oder sie sich einer groben Verletzung oder dauernden Vernachlässigung ihrer Amtspflichten schuldig gemacht haben. Wird die Vorsitzende oder der Vorsitzende enthoben, ist die Stellvertreterin oder der Stellvertreter für die Dauer der laufenden Verfahren heranzuziehen, bis eine neue Vorsitzende oder ein neuer Vorsitzender bestellt wird.

(5) The Federal Minister shall, by official notification, dismiss the chairperson or deputy chairperson if circumstances arise which disqualify such persons from holding office, or in the case of a gross violation or persistent neglect of their duties. If the chairperson is dismissed, the deputy chairperson shall perform the chairperson’s duties for the duration of the current proceeding or until such time as a new chairperson is appointed.

 

(6) Die Mitglieder der Schlichtungskommission sind in Ausübung ihres Amtes unabhängig und an keine Weisungen gebunden. Entscheidungen der Schlichtungskommission unterliegen weder der Aufhebung noch der Abänderung im Verwaltungsweg. Gegen die Entscheidung ist die Anrufung des Bundesverwaltungsgerichts durch jede der beiden Parteien zulässig.

(6) The members of the arbitration committee shall perform their duties independently, and shall not be bound by any instructions. Decisions of the arbitration committee may not be annulled or amended by administrative decisions. Both parties may appeal to the Federal Administrative Court against the committee’s decision.

 

(7) Die Mitglieder der Schlichtungskommission haben Anspruch auf Ersatz der angemessenen Reisekosten und Barauslagen sowie auf eine dem Zeit- und Arbeitsaufwand entsprechende Vergütung, die von der Bundesministerin oder vom Bundesminister durch Verordnung unter Bedachtnahme auf die Bedeutung und den Umfang der zu besorgenden Aufgaben festzusetzen ist.

(7) The members of the arbitration committee are entitled to reasonable travel and out-of-pocket expenses, and to compensation commensurate with the time and work devoted to their duties. Such compensation shall be determined by decree of the Federal Minister, having regard to the importance and scope of the duties to be performed.

 

Entwicklungsplan

Development Plan

 

§ 13b. (1) Der Entwicklungsplan ist das strategische Planungsinstrument der Universität und bildet eine wesentliche Grundlage für die Leistungsvereinbarung. Das Rektorat hat den Entwicklungsplan bis spätestens 31. Dezember des zweiten Jahres jeder Leistungsvereinbarungsperiode mittels rollierender Planung für die folgenden zwei Leistungsvereinbarungsperioden zu erstellen sowie nach Befassung des Senats (§ 25 Abs. 1 Z 2) und nach Genehmigung durch den Universitätsrat im Mitteilungsblatt zu verlautbaren und an die Bundesministerin oder den Bundesminister weiterzuleiten.

§ 13b. (1) The development plan is the university's strategic planning instrument and shall constitute an important basis for the performance agreements. The rectorate shall prepare the development plan by 31 December of the second year of each performance agreement period based on rolling forecasts for the following two performance agreement periods and after hearing the opinion of the senate (§ 25 para 1 (2)) and shall publish it in the university gazette, after approval has been given by the university council, and forward it to the Federal Minister.

 

(2) Der Entwicklungsplan hat sich an der Struktur der Leistungsvereinbarung gemäß § 13 Abs. 2 Z 1 zu orientieren. Er beinhaltet die fachliche Widmung der für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren gemäß § 98 Abs. 1 vorgesehenen Stellen einschließlich der Stellenwidmungen für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren im Klinischen und Nichtklinischen Bereich gemäß § 123b Abs. 1. Der Entwicklungsplan hat eine Beschreibung der Personalstrategie sowie die Zahl der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren gemäß §§ 98 und 99, soweit sie für mindestens drei Jahre bestellt sind, zu beinhalten. Er beinhaltet die fachliche Widmung der Stellen für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren gemäß § 123b Abs. 1. Der Entwicklungsplan hat weiters eine Beschreibung der Personalentwicklung zu beinhalten. Diese umfasst auch die angestrebte Qualität eines Arbeitsplatzes auf allen Karrierestufen, insbesondere jedoch jene des wissenschaftlichen Nachwuchses. Außerdem sind die beabsichtigte Einführung von neuen ordentlichen Studien und die beabsichtigte Auflassung von ordentlichen Studien darzustellen.

(2) The development plan shall be aligned with the structure of the performance agreement under § 13 para 2 (1). It shall specify the specific field of the positions allocated to university professors according to § 98 para 1, including the allocation of positions for university professors in the clinical and non-clinical departments according to § 123b para 1. The development plan shall contain a description of the human- resource strategy as well as the number of university professors according to §§ 98 and 99, provided that they have been appointed for at least three years. It shall specify the specific field of positions for university professors according to § 123b para 1. The development plan shall also contain an outline of human-resource development. This shall also include the envisioned workplace quality at all career stages, but particularly that of junior academic staff. In addition, plans to launch new degree programmes and to discontinue degree programmes shall be laid out.

 

(3) Im Entwicklungsplan ist weiters die Anzahl jener Stellen, die im Sinne des § 27 Abs. 1 des gemäß § 108 Abs. 3 abgeschlossenen Kollektivvertrages in der am 1. Oktober 2015 geltenden Fassung für eine Qualifizierungsvereinbarung in Betracht kommen, auszuweisen.

(3) The development plan shall also specify the number of positions for which a qualification agreement in the meaning of § 27 para 1 of the collective contract concluded according to § 108 para 3 in the version effective on 1 October 2015 can be made.

 

Evaluierung und Qualitätssicherung

Evaluation and Quality Assurance

 

§ 14. (1) Die Universitäten haben zur Qualitäts- und Leistungssicherung ein eigenes Qualitätsmanagementsystem aufzubauen.

§ 14. (1) The universities shall develop their own quality management systems in order to assure quality and the attainment of their performance objectives.

 

(2) Gegenstand der Evaluierung sind die Aufgaben und das gesamte Leistungsspektrum der Universität.

(2) The subject of an evaluation is the university’s tasks and the entire spectrum of its services.

 

(3) Evaluierungen haben nach fachbezogenen internationalen Evaluierungsstandards zu erfolgen. Die zu evaluierenden Bereiche des universitären Leistungsspektrums sind für jene Evaluierungen, die sich nur auf eine Universität beziehen, in der Leistungsvereinbarung festzulegen.

(3) Evaluations shall be conducted in accordance with subject-based international evaluation standards. The areas of university services to be evaluated shall, in the case of evaluations relating to single universities, be established by the respective performance agreement.

 

(4) Universitätsinterne Evaluierungen sind nach Maßgabe der Satzung kontinuierlich durchzuführen.

(4) The universities shall carry out internal evaluations on an ongoing basis, in accordance with their statutes.

 

(5) Externe Evaluierungen sind, wenn sie

(5) External evaluations shall take place:

 

1.

eine einzelne Universität betreffen, auf Veranlassung des Universitätsrats, des Rektorats oder der Bundesministerin oder des Bundesministers,

1.

on the initiative of the university council or rectorate of the university in question or the Federal Minister where they relate to individual universities;

 

2.

mehrere Universitäten betreffen, auf Veranlassung der Universitätsräte, der Rektorate der betreffenden Universitäten oder der Bundesministerin oder des Bundesministers

2.

on the initiative of the university councils or rectorates of the universities in question or the Federal Minister where more than one university is concerned.

 

durchzuführen.

 

 

(6) Die betreffenden Universitäten und ihre Organe haben die für die Evaluierungen erforderlichen Daten und Informationen (personenbezogene Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 DSGVO und sonstige Informationen) zur Verfügung zu stellen und sind zur Mitwirkung verpflichtet.

(6) The universities concerned and their governing bodies shall be obliged to provide the necessary data and information (personal data according to Art 4 No 1 GDPR and other information) for evaluations, and to contribute to it.

 

(7) Die Leistungen der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sowie der Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten und der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb sind regelmäßig, zumindest aber alle fünf Jahre, zu evaluieren. Die näheren Bestimmungen trifft die Satzung.

(7) The performance of university professors, associate professors, and other research, artistic and teaching staff shall be regularly evaluated, at least once every five years. The detailed arrangements shall be established by university statutes.

 

(8) Die Ergebnisse aller Evaluierungen sind den Entscheidungen der Universitätsorgane zugrunde zu legen. Die Beurteilung der Lehre durch die Studierenden ist bei den Leistungsvereinbarungen zu berücksichtigen.

(8) The consequences of all evaluations shall be for the decision of the governing bodies of the universities. Performance agreements shall include arrangements for student evaluation of teaching.

 

(9) Der Aufwand für von der Bundesministerin oder vom Bundesminister veranlasste Evaluierungen ist vom Bund zu tragen.

(9) The cost of evaluations ordered by the Federal Minister shall be borne by the Federal Government.

 

3. Unterabschnitt

Sub-Chapter 3

 

Gebarung und Rechnungswesen

Financial Management and Accounting

 

Gebarung

Financial Management

 

§ 15. (1) Das Rektorat hat die Gebarung der Universität nach den Grundsätzen der Rechtmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit, Sparsamkeit und Transparenz zu gestalten und den Haushalt der Universität mit entsprechender Sorgfalt zu führen.

§ 15. (1) The rectorate shall conduct the financial affairs of the university in accordance with the law, and with the principles of efficiency, expediency, frugality and transparency, and shall manage the universities’ budget with due care.

 

(2) Die Universitäten können über ihre Einnahmen frei verfügen, sofern gesetzlich nicht anderes bestimmt ist. Allfällige Zweckwidmungen sind zu berücksichtigen.

(2) The universities shall be free to use their income as they see fit, except insofar as the law provides otherwise, and having regard to the purposes of any tied funds.

 

(3) Die Gebarung der Universitäten erfolgt im eigenen Namen und auf eigene Rechnung.

(3) The universities shall manage their financial affairs in their own name and for their own account.

 

(4) Die Begründung von Verbindlichkeiten, die über die laufende Geschäftstätigkeit der Universität hinausgehen, bedarf der Zustimmung des Universitätsrats. Dieser kann das Rektorat ermächtigen, Verbindlichkeiten bis zu einer bestimmten Höhe ohne seine vorherige Zustimmung einzugehen.

(4) The assumption of non-current liabilities shall require the approval of the university council. This may empower the rectorate to assume liabilities up to a given amount without its prior consent.

 

(4a) Die Universitäten haben unbeschadet von Abs. 4 vor dem Eingehen von Haftungen oder vor der Aufnahme von Krediten ab einer Betragsgrenze von 10 Millionen Euro die Zustimmung der Bundes-ministerin oder des Bundesministers einzuholen. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat binnen vier Monaten mit Bescheid zu entscheiden. Vor Erteilung der Zustimmung ist der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen die Möglichkeit einer Stellungnahme einzuräumen. Die Zustimmung kann mit Bescheid verweigert werden, wenn das Eingehen der Haftung oder die Aufnahme des Kredits die finanzielle Leistungsfähigkeit der Universität überschreitet oder gefährdet. Gegen den Bescheid kann Beschwerde an das Bundesverwaltungsgericht erhoben werden. Durch Verordnung der Bundesministerin oder des Bundesministers kann für Gruppen von Universitäten unter Berücksichtigung des jeder Universität gemäß § 12 Abs. 6 zur Verfügung gestellten Globalbudgets eine höhere Betragsgrenze festgelegt werden.

(4a) Notwithstanding para 4, the universities shall seek the approval of the Federal Minister, before entering into liabilities or taking out loans exceeding 10 million €. The Federal Minister shall take a decision within four months by official notification. Prior to this approval, the Federal Minister of Finance shall have the opportunity to give her/his opinion. The approval can be denied by official notification, if entering into liabilities or taking out a loan exceeds or endangers the university's financial capacity. An appeal against the official notification can be lodged with the Federal Administrative Court. The Federal Minister shall have the right to determine, by decree, a higher limit for groups of universities, taking into account the global budget that each university has been allocated under § 12 para 6.

 

(5) Für Verbindlichkeiten der Universitäten trifft den Bund keine Haftung, sofern gesetzlich nicht anderes bestimmt ist.

(5) The Federal Government shall not be liable for the universities’ debts except insofar as the law provides otherwise.

 

(6) Die Gebarung der Universitäten, der von ihnen gemäß § 10 Abs. 1 gegründeten Gesellschaften, Stiftungen und Vereine sowie die Gebarung jener Gesellschaften, deren Geschäftsanteile die Universität mittelbar oder unmittelbar zu mehr als 50 vH hält, unterliegt der Prüfung durch den Rechnungshof.

(6) The universities' financial management as well as that of the companies, foundations and associations they have founded under § 10 para 1 and the financial management of those companies of which the university holds a direct or indirect share of more than 50%, shall be examined by the Court of Audit.

 

(7) Die Universitäten unterliegen dem Beteiligungs- und Finanzcontrolling gemäß § 15b des Bundeshaushaltsgesetzes – BHG, BGBl. Nr. 213/1986.

(7) The universities are subject to share and finance controlling according to § 15b of the Federal Budget Act, F. L. G. Nr. 213/1986.

 

Rechnungswesen und Berichte

Accounting and Reporting

 

§ 16. (1) An jeder Universität ist unter der Verantwortung und Leitung des Rektorats ein Rechnungswesen, einschließlich einer Kosten- und Leistungsrechnung, sowie ein Berichtswesen einzurichten, die den Aufgaben der Universität entsprechen. Für das Rechnungswesen ist der erste Abschnitt des dritten Buches des Handelsgesetzbuches sinngemäß anzuwenden.

§ 16. (1) Every university shall install an accounting system, including income and expenditure accounting, and a reporting system, appropriate to its duties, which shall fall under the responsibility and management of the rectorate. The first chapter of the third volume of the Commercial Code shall apply by analogy to such accounting system.

 

(2) Jede Universität kann darüber hinaus weitere Abschnitte des dritten Buches des Bundesgesetzes über besondere zivilrechtliche Vorschriften für Unternehmen (Unternehmensgesetzbuch – UGB), dRGBl. S 219/1897, zuletzt geändert durch das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 – RÄG 2014, BGBl. I Nr. 22/2015, anwenden, um damit ihrer Verpflichtung zur Rechnungslegung bei Wahrung der Vergleichbarkeit mit den anderen Universitäten nachzukommen. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat im Einvernehmen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen durch Verordnung die erforderlichen Regelungen, Anpassungen und Ergänzungen für die Gliederung des Rechnungsabschlusses, bestehend aus Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung, für die Bewertung der Vermögensgegenstände und Schulden, für die Anwendung von Bewertungsvereinfachungsverfahren, für die Prüfung des Rechnungsabschlusses, für die Aufnahme entsprechender Erläuterungen und für eine einheitliche Anwendung dieser Grundsätze festzulegen.

(2) Any university may, in addition, apply further chapters of the third volume of the Corporate Code – UGB, Law Gazette of the German Reich p. 219/1897, last amended by Financial Reporting Amendment Act, F. L. G. I No 22/2015, in order to comply with its obligation to present financial statements comparable with those of other universities. The Federal Minister shall, by decree, in consultation with the Federal Minister of Finance, make such regulations for, and adjustments and additions to the format of the financial statements – which shall consist of a balance sheet and a profit and loss account – as are necessary for measurement of a university’s assets and liabilities, the use of simplified valuation methods, auditing of the statements, the preparation of appropriate notes and uniform application of these principles.

 

(2a) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat nach Anhörung der Universitäten im Einvernehmen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Finanzen durch Verordnung einheitliche Standards für die Kosten- und Leistungsrechnung gemäß Abs. 1 sicherzustellen.

(2a) The Federal Minister shall by decree, after hearing the opinion of the universities and in consultation with the Federal Minister of Finance, ensure that uniform principles for income and expenditure accounting under para 1 are in place.

 

(3) Das Rechnungsjahr der Universitäten entspricht dem Kalenderjahr, soweit nicht in der Verordnung gemäß Abs. 2 etwas anderes angeordnet wird.

(3) The universities’ financial year shall correspond to the calendar year, unless otherwise provided for by the decree under para 3.

 

(4) Das Rektorat hat dem Universitätsrat bis 30. April einen Rechnungsabschluss über das abgelaufene Rechnungsjahr zusammen mit einem Bericht einer Abschlussprüferin oder eines Abschlussprüfers vorzulegen. Die Abschlussprüferin oder der Abschlussprüfer ist vom Universitätsrat längstens sechs Monate vor Ablauf des Rechnungsjahres mit der Prüfung des Rechnungswesens und des Rechnungsabschlusses zu beauftragen. Die Abschlussprüferin oder der Abschlussprüfer muss eine von der Universität unabhängige beeidete Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin oder ein von der Universität unabhängiger beeideter Wirtschaftsprüfer und Steuerberater oder eine Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft sein.

(4) The rectorate shall submit annual financial statements, together with an auditor’s report, to the university council by 30 April of each year. The auditor shall be appointed by the university council to audit the books of account and the financial statements not later than six months before the end of the current financial year. The auditor must be a registered auditor and chartered accountant or an auditing and accounting firm independent of the university.

 

(5) Der Universitätsrat hat den vom Rektorat vorgelegten Rechnungsabschluss innerhalb von vier Wochen zu genehmigen und an die Bundesministerin oder den Bundesminister weiterzuleiten. Erfolgt bis zu diesem Zeitpunkt keine Genehmigung, ist der Rechnungsabschluss mit einer entsprechenden Stellungnahme dennoch weiterzuleiten.

(5) The university council shall approve the financial statements submitted by the rectorate within four weeks and forward them to the Federal Minister. In the absence of such approval within the appointed period the financial statements shall nevertheless be forwarded to the Federal Minister, together with an opinion thereon.

 

(6) Die Bundesministerin oder der Bundesminister kann durch Verordnung festlegen, dass die Universitäten ihr oder ihm laufend automationsunterstützt und in technisch geeigneter Form den Zugang zu den für die Planung, die Steuerung und die Statistik benötigten standardisierten personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) und sonstigen Informationen, insbesondere für die Berechnung der Indikatoren gemäß § 12 Abs. 8, ermöglichen.

(6) The Federal Minister may, by decree, determine the universities’ duty to provide him/her with ongoing, automated access in an appropriate technical form to such standardised personal data (Art 4 No 1 GDPR) and other information as are necessary for the planning, control and statistics, and in particular for the calculation of indicators in accordance with § 12 para 8.

 

Inanspruchnahme von Dienstleistungen

Use of External Services

 

§ 17. (1) Die Bundesrechenzentrum GmbH hat die Universitäten auf deren Verlangen und gegen Entgelt bei der Einrichtung, Fortentwicklung und beim Betrieb der IT-Verfahren zu unterstützen, die für ein Rechnungswesen gemäß § 16 und eine Personalverwaltung gemäß §§ 125 ff erforderlich sind.

§ 17. (1) At their request, Federal Computer Centre shall, for consideration, assist the universities with the installation, development and operation of the IT applications necessary for accounting systems as required by § 16 and personnel management systems as required by §§ 125 ff.

 

(2) Für die Personalverrechnung der Beamtinnen und Beamten sind die von der Bundesrechenzentrum GmbH betriebenen diesbezüglichen IT-Verfahren jedenfalls in Anspruch zu nehmen. Aufgrund der Verarbeitung personenbezogener Daten wird die Bundesrechenzentrum GmbH dabei als Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO tätig.

(2) The universities shall, in all events, make use of the IT applications operated by Federal Computer Centre for their payroll computations in respect of permanent civil servants. Because of the processing of personal data, Federal Computer Centre shall act as processor in the meaning of Art 28 GDPR.

 

Gewerbe- und abgabenrechtliche Stellung der Universitäten

Trade and Tax Law Position of the Universities

 

§ 18. (1) Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterliegen die Universitäten nicht den Bestimmungen der Gewerbeordnung 1994 (GewO 1994), BGBl. Nr. 194/1994.

§ 18. (1) In the fulfilment of their tasks, the universities shall not be subject to the provisions of the Trade Code 1994, F. L. G. No 194/1994.

 

(2) Alle dem Bund auf Grund bundesgesetzlicher Bestimmungen eingeräumten abgaben- und gebührenrechtlichen Begünstigungen finden auch auf die Universitäten Anwendung, soweit diese in Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben tätig werden.

(2) In the performance of their statutory tasks the universities shall be eligible for all exemptions from taxes and duties accorded to the Federal Government under federal legislation.

 

2. Abschnitt

Chapter 2

 

Leitung und innerer Aufbau der Universität

University Governance and Internal Structures

 

1. Unterabschnitt

Sub-Chapter 1

 

Bestimmungen für alle Universitäten

Provisions Applicable to all Universities

 

Satzung

Statute

 

§ 19. (1) Jede Universität erlässt durch Verordnung (Satzung) die erforderlichen Ordnungsvorschriften im Rahmen der Gesetze und Verordnungen selbst. Die Satzung ist vom Senat auf Vorschlag des Rektorats mit einfacher Mehrheit zu beschließen und zu ändern.

§ 19. (1) Every university shall, within the limits of the law and decrees, itself enact by decree (statute) the rules of procedure necessary for its governance. The statute shall be proposed by the rector for approval by the senate, and shall require a simple majority for its adoption and amendment.

 

(2) In der Satzung sind insbesondere folgende Angelegenheiten zu regeln:

(2) The statute shall, in particular, contain arrangements governing:

 

1.

Wahlordnung für die Wahl der Mitglieder des Universitätsrats, des Senats und anderer Organe;

1.

rules for the election of the university council, senate and other governing bodies;

 

2.

Einrichtung eines für die Vollziehung der studienrechtlichen Bestimmungen zuständigen monokratischen Organs und Festlegung von Rahmenbedingungen für eine etwaige Delegation von Aufgaben;

2.

appointment of an officer to administrate matters concerning the enforcement of study law, and specification of frame conditions for a possible delegation of tasks;

 

3.

generelle Richtlinien für die Durchführung, Veröffentlichung und Umsetzung von Evaluierungen;

3.

general guidelines for the conduct and publication of evaluations, and the implementation of their findings;

 

4.

studienrechtliche Bestimmungen nach Maßgabe des II. Teils dieses Bundesgesetzes;

4.

provisions of study law in accordance with Part II of this Act;

 

5.

Zusammensetzung des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen (§ 42 Abs. 2);

5.

composition of the working group on equal opportunities (§ 42 para 2);

 

6.

Frauenförderungsplan und Gleichstellungsplan (§ 20b);

6.

career advancement plan for women and equal opportunities plan (§ 20b);

 

7.

Einrichtung einer Organisationseinheit zur Koordination der Aufgaben der Gleichstellung, der Frauenförderung sowie der Geschlechterforschung;

7.

establishment of an organisational unit responsible for the co-ordination of activities relating to equal opportunities, the advancement of women and gender research;

 

8.

Richtlinien für akademische Ehrungen;

          8. guidelines for academic honours;

 

9.

Art und Ausmaß der Einbindung der Absolventinnen und Absolventen der Universität.

          9. form and extent of graduates’ involvement in university life.

 

(2a) In die Satzung können Bestimmungen betreffend Maßnahmen bei Plagiaten oder anderem Vortäuschen von wissenschaftlichen oder künstlerischen Leistungen insbesondere im Rahmen von schriftlichen Seminar- und Prüfungsarbeiten, Bachelorarbeiten sowie wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeiten aufgenommen werden. Darüber hinaus kann das Rektorat über einen allfälligen Ausschluss vom Studium in der Dauer von höchstens zwei Semestern bei schwerwiegendem und vorsätzlichem Plagiieren oder schwerwiegendem und vorsätzlichem anderen Vortäuschen von wissenschaftlichen oder künstlerischen Leistungen im Rahmen von Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten sowie wissenschaftliche und künstlerische Arbeiten) mit Bescheid entscheiden.

(2a) The statute may contain provisions concerning measures taken in cases of plagiarism or other forms of academic dishonesty in written term papers and exams, bachelor's papers, as well as academic theses and artistic submissions. In addition, the rectorate may decide, by official notification, on a suspension from the studies for up to two semesters in cases of severe and deliberate plagiarism or severe and deliberate forms of academic dishonesty (bachelor's papers, as well as academic theses and artistic submissions).

 

(2b) In die Satzung können Bestimmungen über die Verwendung von Fremdsprachen bei der Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen und bei der Abfassung von wissenschaftlichen Arbeiten aufgenommen werden.

(2b) The statute may contain certain provisions concerning the use of foreign languages in courses and examinations as well as for writing academic theses.

 

(3) Wahlen sind geheim durchzuführen, das Wahlrecht ist persönlich und unmittelbar auszuüben.

(3) Elections shall be by secret ballot, and the right to vote must be exercised in person.

 

Leitung und innere Organisation

Management and Internal Organisation

 

§ 20. (1) Die obersten Organe der Universität sind der Universitätsrat, das Rektorat, die Rektorin oder der Rektor und der Senat.

§ 20. (1) The senior governing bodies of the university shall be the university council, the rectorate, the rector and the senate.

 

(2) Die Mitgliedschaft in mehr als einem der obersten Organe der Universität ist unzulässig.

(2) Membership of more than one of these senior bodies is impermissible.

 

(3) Die Mitglieder von Kollegialorganen sind bei der Ausübung dieser Funktion an keine Weisungen oder Aufträge gebunden (Art. 81c Abs. 1 B-VG). Sie haben mit einfacher Stimmenmehrheit eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden zu wählen. Kommt eine zur Wahl, Entsendung oder Nominierung von Vertreterinnen und Vertretern in ein Kollegialorgan der Universität berufene Personengruppe dieser Verpflichtung nicht zeitgerecht nach, hat der Universitätsrat dieser Personengruppe eine einmalige Nachfrist zur Nachholung der Wahl, Entsendung oder Nominierung zu setzen. Kommt der Senat seiner Verpflichtung zur Wahl der Mitglieder des Universitätsrats gemäß § 21 Abs. 6 Z 1 oder Abs. 7 nicht zeitgerecht nach, hat die Bundesministerin oder der Bundesminister dem Senat eine einmalige Nachfrist zur Nachholung der Wahl zu setzen. Verstreicht diese Frist ergebnislos, gilt das Kollegialorgan auch ohne Vertreterinnen und Vertreter dieser Personengruppe als gesetzmäßig zusammengesetzt.

(3) The members of collegial boards shall not be bound by any instructions in the exercise of this function (Art 81c para 1 Federal Constitutional Law). They shall elect a chairperson by a simple majority. In case that the group of persons responsible for electing, appointing or nominating representatives to a collegial board of a university fails to do so within the appointed time, the university council shall grant such group of persons a one-time extension for such election, appointment or nomination. In case that the senate fails to comply with its obligation to elect the members of the university council in accordance with § 21 para 6 subpara 1 or para 7 within the appointed time, the Federal Minister shall grant a one-time extension for such election. If this extension period passes without result, the collegial board shall be deemed to be legally constituted without representatives of such group of persons.

 

(4) Das Rektorat hat nach Stellungnahme des Senats einen Organisationsplan zu erstellen, der der Genehmigung des Universitätsrats bedarf. Bei der Einrichtung von Organisationseinheiten (Departments, Fakultäten, Institute oder andere Organisationseinheiten) ist auf eine zweckmäßige Zusammenfassung nach den Gesichtspunkten von Forschung, Entwicklung und Erschließung der Künste, Lehre und Lernen sowie Verwaltung zu achten. Das Rektorat hat sicherzustellen, dass den Organisationseinheiten die zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Ressourcen zugewiesen werden.

(4) The rectorate shall, having received the opinion of the senate, prepare an organisation plan which shall require the approval of the university council. When establishing organisational units (departments, faculties, institutes or other organisational units) attention shall be paid to combining units in the interests of efficient research (and advancement and appreciation of the arts), teaching, study and administration. The rectorate shall ensure that sufficient resources are allocated to such organisational units to enable them to fulfil their tasks.

 

(5) Zur Leiterin oder zum Leiter einer Organisationseinheit mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst ist vom Rektorat auf Vorschlag der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren der betreffenden Organisationseinheit eine entsprechend qualifizierte Person mit einem aufrechten Dienstverhältnis zum Bund, die der Universität zur Dienstleistung zugewiesen ist, oder einem aufrechten Arbeitsverhältnis zur Universität zu bestellen. Diese Leiterinnen und Leiter haben mit den der betreffenden Organisationseinheit zugeordneten Angehörigen der Universität Zielvereinbarungen über die Leistungen in Forschung oder Entwicklung und Erschließung der Künste sowie in der Lehre abzuschließen, die von diesen Angehörigen zu erbringen sind. Dabei ist auf die Freiheit der Wissenschaft und der Künste und auf einen entsprechenden Freiraum der einzelnen Wissenschafterinnen und Wissenschafter sowie Künstlerinnen und Künstler in der Forschung oder bei der Entwicklung und Erschließung der Künste sowie in der Lehre Bedacht zu nehmen. Nähere Bestimmungen sind in der Satzung festzulegen.

(5) The rectorate shall, on the basis of nominations from the university professors of the organisational unit concerned, appoint a person with relevant qualifications – who is employed by the Federal Government and assigned to the university or is employed by the university – as the head of an organisational unit responsible for research and teaching or the advancement and appreciation of the arts and teaching. Such unit heads shall conclude target agreements with the university members assigned to the respective organisational units specifying the services to be rendered by such members in respect of research, the advancement and appreciation of the arts, and teaching. In so doing, they shall have regard for scientific and artistic freedom, and for the need to leave sufficient scope for scientists and artists to pursue their research, artistic and teaching activities. The detailed arrangements shall be established by the statute.

 

(5a) Die Leiterin oder der Leiter einer Organisationseinheit mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst kann vom Rektorat wegen einer schweren Pflichtverletzung, einer strafgerichtlichen Verurteilung, wegen mangelnder gesundheitlicher Eignung oder wegen eines begründeten Vertrauensverlustes von ihrer oder seiner Funktion abberufen werden.

(5a) The rectorate may dismiss the head of an organisational unit with research and teaching responsibilities or responsibilities with regard to the advancement and appreciation of the arts and art teaching because of severe misconduct, conviction of a criminal offence, mental incapacity or health impairment, or loss of confidence on reasonable grounds.

 

(6) Jede Universität hat ein Mitteilungsblatt herauszugeben und im Internet auf der Homepage der Universität öffentlich zugänglich zu machen. Im Mitteilungsblatt sind insbesondere kundzumachen:

(6) Every university shall publish a university gazette and provide public access to the same on its website. The university gazette shall, in particular, be used to publish:

 

1.

Satzung, Entwicklungsplan und Organisationsplan einschließlich der Personalzuordnung;

1.

statute, development plan and an organisation plan including the assignments of personnel;

 

2.

Eröffnungsbilanz;

2.

opening balance sheet;

 

3.

Leistungsvereinbarung unverzüglich nach deren Abschluss, Rechnungsabschluss und Wissensbilanz unverzüglich nach deren Weiterleitung an die Bundesministerin oder den Bundesminister;

3.

performance agreement immediately upon its conclusion, financial statements and intellectual capital report immediately after they have been forwarded to the Federal Minister;

 

4.

Verordnungen und Geschäftsordnungen von Organen;

          4. decrees enacted by, and rules of procedure of governing bodies;

 

5.

Richtlinien der Leitungsorgane;

          5. directives issued by management bodies:

 

6.

Curricula;

          6. curricula;

 

7.

von der Universität zu verleihende akademische Grade sowie Bezeichnungen für die Absolventinnen und Absolventen von Universitätslehrgängen;

7.

academic degrees to be awarded by the university as well as titles for graduates of certificate university programmes for further education;

 

8.

Mitteilungen an die Studierenden sowie sonstige Verlautbarungen von allgemeinem Interesse;

          8. announcements to students and other announcements of general interest;

 

9.

Ausschreibung und Ergebnisse von Wahlen;

          9. advertisements and results of elections;

 

10.

Ausschreibung von Stellen und Leitungsfunktionen;

        10. advertisements of posts and management positions;

 

11.

Mitglieder der Leitungsorgane;

        11. members of the management bodies;

 

12.

Verleihung von Lehrbefugnissen;

        12. award of habilitation degrees (venia docendi);

 

13.

Berechtigungen und erteilte Bevollmächtigungen;

        13. authorisations;

 

14.

Verwendung der Studienbeiträge;

        14. application of tuition fees;

 

15.

Vergütung für die Mitglieder des Universitätsrats.

        15. remuneration for the members of the university council.

 

(7) Personen ohne österreichische Staatsbürgerschaft können – unbeschadet anderer in diesem Bundesgesetz geregelter Voraussetzungen – Organfunktionen im Rahmen von monokratischen und kollegialen Universitätsorganen übernehmen.

(7) Persons without Austrian citizenship may – irrespective of other requirements laid down hereunder – accept functions in monocratic and collegial university governing bodies.

 

Geschlechtergerechte Zusammensetzung von Kollegialorganen

Gender-Balanced Composition of Collegial Bodies

 

§ 20a. (1) § 20a gilt für alle gemäß diesem Bundesgesetz sowie durch den Organisationsplan und die Satzung der Universität eingerichteten Kollegialorgane, sofern in diesem Bundesgesetz nichts anderes bestimmt ist. Prüfungskommissionen sind von der Anwendung dieser Bestimmung ausgenommen.

§ 20a. (1) § 20a shall apply to all collegial bodies established hereunder as well as under the organisation plan and the statute of the university, unless otherwise provided hereunder. Examination boards shall be excluded from this provision.

 

(2) Jedem Kollegialorgan gemäß Abs. 1 haben mindestens 50 vH Frauen anzugehören. Bei Kollegialorganen mit einer ungeraden Anzahl von Mitgliedern erfolgt die Berechnung, indem die Anzahl der Mitglieder rechnerisch um ein Mitglied zu reduzieren ist und der erforderliche Frauenanteil von dieser Anzahl zu bestimmen ist.

(2) All collegial bodies under para 1 shall consist of at least 50% women. For collegial bodies with an unequal number of members, this proportion shall be calculated by reducing the total number of members by one and calculating the required proportion of women from this number.

 

(3) Sowohl der Senat als auch die Bundesregierung haben bei der Wahl bzw. Bestellung der Mitglieder des Universitätsrats Abs. 2 zu beachten.

(3) Both the senate and the Federal Government shall give regard to para 2 when electing or appointing members of the university council.

 

(4) Die Erstellung der Liste der Kandidatinnen und Kandidaten als Teil der Wahlvorschläge für die zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter der Gruppen gemäß § 25 Abs. 4 Z 1, 2 und 3 hat so zu erfolgen, dass mindestens 50 vH Frauen an wählbarer Stelle zu reihen sind. Dies gilt auch für die zu wählenden Ersatzmitglieder. Abs. 2 zweiter Satz ist anzuwenden. Erhebt der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen keine Einreden der Mangelhaftigkeit der Wahlvorschläge gemäß § 42 Abs. 8d, gilt der auf Grund dieser Wahlvorschläge gewählte Senat jedenfalls im Hinblick auf Abs. 2 als richtig zusammengesetzt.

(4) The list of candidates included in the election proposals for the representatives to be elected for the groups under § 25 para 4 subparas 1, 2 and 3 shall be prepared in a way that at least 50% women are in electable positions. This shall also apply to the election of substitute members. Para 2, second sentence, shall apply. If the working group on equal opportunities does not raise objections against the inadequacy of the election proposals according to § 42 para 8d, the senate elected on the basis of these election proposals shall be deemed to be correct with respect to para 2.

 

Frauenförderungsplan und Gleichstellungsplan

Career Advancement Plan for Women and Equal Opportunities Plan

 

§ 20b. (1) Der Frauenförderungsplan und der Gleichstellungsplan sind Teil der Satzung (§ 19 Abs. 2 Z 6). Das Recht auf Vorschlag des Frauenförderungsplanes und des Gleichstellungsplans sowie das Recht auf Vorschlag einer Änderung des Frauenförderungsplanes und des Gleichstellungsplanes an das Rektorat stehen dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen zu (§ 44). Ein Abgehen vom Vorschlag des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen durch das Rektorat ist nur mit einer entsprechenden Begründung an den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen möglich. Über den Frauenförderungsplan und der Gleichstellungsplan ist innerhalb von sechs Monaten ab Vorlage des Vorschlages des Rektorats vom Senat ein Beschluss zu fassen.

§ 20b. (1) The career advancement plan for women and the equal opportunities plan shall be components of the statute (§ 19 para. 2 subpara. 6). The working group on equal opportunities shall be entitled to prepare a draft career advancement plan for women and a draft equal opportunities plan as well as to propose changes to the career advancement plan for women and the equal opportunities plan to the rectorate (§ 44). The rectorate may only depart from the draft plans prepared by the working group on equal opportunities when providing adequate justification to the working group on equal opportunities. The senate shall resolve on the career advancement plan for women and the equal opportunities plan within six months after the rectorate has submitted the draft plans.

 

(2) Der Frauenförderungsplan und der Gleichstellungsplan dienen der Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben zur tatsächlichen Gleichstellung gemäß Art. 7 Abs. 2 und 3 B-VG sowie des Bundesgesetzes über die Gleichbehandlung im Bereich des Bundes (B-GlBG), im Hinblick auf die Universitäten und die Bestimmungen dieses Bundesgesetzes zur Gleichstellung und Gleichbehandlung von Frauen und Männern. Zusätzlich zum Frauenförderungsplan gemäß § 11a B-GlBG sind in einem eigenen Gleichstellungsplan insbesondere die Bereiche Vereinbarkeit (§ 2 Z 13) sowie Antidiskriminierung (2. Hauptstück des I. Teils B-GlBG) zu regeln.

(2) The career advancement plan for women and the equal opportunities plan shall facilitate the implementation of the provisions under constitutional law for the actual gender equality according to § 7 paras. 2 and 3 of the Federal Constitutional Law (B-VG) and the Federal Equal Opportunities Act (B-GlBG) with regard to the universities and the provisions hereunder regarding gender equality and equal opportunities for women and men. In addition to the career advancement plan for women under § 11a of the Federal Equal Opportunities Act, in particular matters of compatibility (§ 2 subpara. 13) and anti-discrimination (Chapter 2 of Part I of the Federal Equal Opportunities Act) shall be laid down in the equal opportunities plan.

 

Universitätsrat

University Council

 

§ 21. (1) Der Universitätsrat hat in seiner Funktion als begleitend und vorausschauend tätiges Aufsichtsorgan folgende Aufgaben:

§ 21. (1) In its guiding and proactive role as a supervisory body, the university council shall have the following duties:

 

1.

Genehmigung des Entwicklungsplans, des Organisationsplans, des Entwurfs der Leistungsvereinbarung sowie der Geschäftsordnung des Rektorats;

1.

approving the development plan, the organisation plan, the draft performance agreement as well as the rules of procedure of the rectorate;

 

2.

Ausschreibung der Funktion der Rektorin oder des Rektors spätestens acht Monate vor dem voraussichtlichen Freiwerden dieser Funktion bzw. innerhalb von drei Monaten ab dem Zeitpunkt der Abberufung oder des Rücktritts;

2.

advertising the post of the rector eight months prior to the expected availability of the post at the latest or within three months after dismissal or resignation;

 

3.

Erlassung der Bestimmungen für die Wahl der Rektorin oder des Rektors nach Einholung einer Stellungnahme des Senates, die dieser innerhalb von vier Wochen nach Vorlage abzugeben hat;

3.

enacting regulations for the election of the rector after receiving the senate's opinion thereon, which shall be submitted within four weeks upon receipt;

 

4.

Wahl der Rektorin oder des Rektors aus dem Dreiervorschlag des Senats innerhalb von vier Wochen ab Vorlage des Vorschlags;

4.

electing the rector from a shortlist of three candidates nominated by the senate within four weeks upon receipt of the shortlist;

 

5.

Wahl der Vizerektorinnen und Vizerektoren auf Grund eines Vorschlags der Rektorin oder des Rektors und nach Stellungnahme des Senats;

5.

electing the vice-rectors on the basis of nominations made by the rector after receiving the senate's opinion thereon;

 

6.

Abschluss der Zielvereinbarungen mit der Rektorin oder dem Rektor und dem Rektorat;

6.

concluding the performance agreements with the rector and the rectorate;

 

6a.

Abschluss der Arbeitsverträge mit der Rektorin oder dem Rektor und den Vizerektorinnen und Vizerektoren;

6a.

concluding the service agreements with the rector and the vice-rectors;

 

7.

Abberufung der Rektorin oder des Rektors und der Vizerektorinnen und Vizerektoren;

7.

dismissing the rector and the vice-rectors;

 

8.

Nominierung eines weiblichen und eines männlichen Mitglieds für die Schiedskommission;

          8. nominating one female and one male member of the arbitration board;

 

9.

Genehmigung der Gründung von Gesellschaften und Stiftungen sowie der Beteiligung an Gesellschaften;

9.

approving the establishment of companies and foundations as well as shareholding in companies;

 

10.

Genehmigung der Richtlinien für die Gebarung sowie Genehmigung des Rechnungsabschlusses und der Wissensbilanz des Rektorats und Weiterleitung an die Bundesministerin oder den Bundesminister;

10.

approving the guidelines for financial management, the financial statements and the intellectual capital report of the rectorate and forwarding the same to the Federal Minister;

 

11.

Bestellung einer Abschlussprüferin oder eines Abschlussprüfers zur Prüfung des Rechnungsabschlusses der Universität;

        11. appointing an auditor to audit the financial statements of the university;

 

12.

Zustimmung zur Begründung von Verbindlichkeiten, die über die laufende Geschäftstätigkeit der Universität hinausgehen, sowie Ermächtigung des Rektorats, solche Verbindlichkeiten bis zu einer bestimmten Höhe ohne vorherige Einholung der Zustimmung des Universitätsrats einzugehen;

12.

approving the assumption of non-current liabilities, and empowering the rectorate to assume such liabilities up to a certain limit without seeking the prior approval of the university council;

 

13.

Jährliche Berichtspflicht sowie unverzügliche Berichtspflicht bei schwerwiegenden Rechtsverstößen von Universitätsorganen sowie bei Gefahr eines schweren wirtschaftlichen Schadens an die Bundesministerin oder den Bundesminister; der jährliche Bericht hat einen Bericht über die Maßnahmen im Zusammenhang mit der geschlechtergerechten Zusammensetzung der universitären Kollegialorgane gemäß § 20a, gegebenenfalls eine Begründung über das Nichteinhalten dieser Bestimmung sowie einen Bericht darüber zu enthalten, welche Maßnahmen die Universität zur Umsetzung dieser Bestimmung plant; der jährliche Bericht ist auch dem Senat zur Kenntnis zu bringen;

13.

reporting to the Federal Minister annually and reporting to the Federal Minister without delay in case of serious breaches of the law by university governing bodies or the danger of serious financial loss; the annual report shall contain a report on the measures taken in connection with the gender-balanced composition of collegial bodies at universities according to § 20a and, where applicable, an explanatory statement on the non-compliance with this provision and a report on the measures planned by the university for the implementation of this provision; the annual report shall be forwarded to the senate;

 

14.

Zustimmung zum Budgetvoranschlag innerhalb von vier Wochen ab Vorlage durch das Rektorat; verweigert der Universitätsrat innerhalb von vier Wochen ab Vorlage die Zustimmung, hat das Rektorat unverzüglich einen neuen Budgetvoranschlag vorzulegen; stimmt der Universitätsrat nicht fristgerecht zu, gilt der Budgetvoranschlag als genehmigt;

14.

approving the proposed budget within four weeks upon receipt from the rectorate; if the university council refuses acceptance within four weeks upon receipt, the rectorate shall submit a new proposal without delay; if the university council fails to accept it within the period stipulated, the proposed budget shall be deemed to be approved;

 

15.

Stellungnahme zur Leistungsvereinbarung vor Abschluss durch die Rektorin oder den Rektor innerhalb von drei Wochen;

15.

preparing an opinion on the performance agreement prior to its conclusion by the rector within three weeks;

 

16.

Erlassung der Geschäftsordnung des Universitätsrats.

        16. enacting rules of procedure for the university council.

 

(2) Der Universitätsrat oder jeweils mindestens zwei Mitglieder des Universitätsrats gemeinsam sind berechtigt, sich über alle Angelegenheiten der Universität zu informieren. Die Stellungnahme hat an den Universitätsrat zu ergehen und ist in der nächstfolgenden Sitzung des Universitätsrats zu behandeln. Die Universitätsorgane sind verpflichtet, dem Universitätsrat alle zweckdienlichen Auskünfte zu erteilen, Geschäftsstücke und Unterlagen über die vom Universitätsrat bezeichneten Gegenstände vorzulegen, von ihm angeordnete Erhebungen anzustellen und Überprüfungen an Ort und Stelle vornehmen zu lassen. Dies kann allenfalls auch personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) umfassen.

(2) The university council or at least two members of the university council together shall be entitled to request information on all and any matters concerning the university. The statement shall be forwarded to the university council and shall be dealt with in the next meeting of the university council. The university governing bodies shall be obliged to provide the university council with all relevant information, to submit all documents relating to matters specified by it, to undertake investigations required by it, and to initiate investigations in situ. This can, if need be, comprise also personal data (Art 4 No 1 GDPR).

 

(3) Der Universitätsrat besteht aus fünf, sieben oder neun Mitgliedern, die in verantwortungsvollen Positionen in der Gesellschaft, insbesondere der Wissenschaft, Kultur oder Wirtschaft, tätig sind oder waren und auf Grund ihrer hervorragenden Kenntnisse und Erfahrungen einen Beitrag zur Erreichung der Ziele und Aufgaben der Universität leisten können. Über eine Änderung der Größe des Universitätsrats entscheidet der Senat mit Zweidrittelmehrheit.

(3) The university council shall consist of five, seven or nine members, who shall be past or present holders of responsible positions, especially in academic, cultural or business life, and whose exceptional knowledge and experience are such as to enable them to contribute to the attainment of the objectives and the fulfilment of the tasks of the university. Any change in the size of the university council shall be for resolution of the senate and shall require a two-thirds majority.

 

(4) Dem Universitätsrat dürfen Mitglieder der Bundesregierung, Staatssekretärinnen und Staatssekretäre, Mitglieder einer Landesregierung, Mitglieder des Nationalrats, des Bundesrats oder eines sonstigen allgemeinen Vertretungskörpers und Funktionäre einer politischen Partei sowie Personen nicht angehören, die eine dieser Funktionen in den letzten vier Jahren ausgeübt haben oder die an der betreffenden Universität in den letzten vier Jahren Mitglied des Rektorats waren.

(4) Members of the federal government, state secretaries, members of a provincial government, members of the National Council, the Federal Council or any other popular representative body, and officers of political parties or persons who have exercised such functions within the past four years or who were members of the rectorate at the respective university in the past four years shall be excluded from membership in the university council.

 

(5) Die Mitglieder des Universitätsrats dürfen keine Universitätsangehörigen gemäß §§ 125, 132 und 133, keine Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universität, keine Mitglieder oder Ersatzmitglieder der Schiedskommission der Universität, keine Mitglieder eines obersten Organs einer anderen Universität und keine Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter des für die Angelegenheiten der Universitäten zuständigen Bundesministeriums sein. Die Mitgliedschaft in mehr als einem Universitätsrat ist unzulässig. Geschäftsbeziehungen zwischen einem Mitglied des Universitätsrats und der Universität bedürfen der Genehmigung durch den Universitätsrat, die nur dann erteilt werden darf, wenn keine Befangenheit vorliegt. Mögliche Interessenkonflikte haben die Mitglieder dem Universitätsrat unverzüglich zu melden. Ein Mitglied eines Universitätsrats darf nicht in einem Weisungs- oder Kontrollverhältnis zu einem anderen Mitglied desselben Universitätsrats stehen.

(5) Members of the university council shall not be members of the university in the meaning of §§ 125, 132 and 133, employees of the university, members or substitute members of the arbitration board of the university, members of the highest university governing bodies of another university, or employees of the federal ministry in charge of higher education. Membership of more than one university council shall not be permissible. Business relations between a member of the university council and the university shall be subject to approval by the university council, which may only be given in the absence of a conflict of interest. The members shall report possible conflicts of interest immediately to the university council. A member of a university council shall not be in a relationship of authority or control with another member of the same university council.

 

(6) Dem Universitätsrat gehören nach Maßgabe des Abs. 3 folgende fünf, sieben oder neun Mitglieder an:

(6) The membership of the university council shall, pursuant to para 3, comprise five, seven or nine members, namely:

 

1.

zwei, drei oder vier Mitglieder, die vom Senat gewählt werden;

1.

two, three or four members elected by the senate;

 

2.

zwei, drei oder vier Mitglieder, die von der Bundesregierung auf Vorschlag der Bundesministerin oder des Bundesministers bestellt werden;

2.

two, three or four members appointed by the Federal Government on the recommendation of the Federal Minister;

 

3.

ein weiteres Mitglied, das von den unter Z 1 und 2 genannten Mitgliedern einvernehmlich bestellt wird.

3.

an additional member appointed by the members named in para 6 subparas 1 and 2 by mutual agreement.

 

Der Senat und die Bundesregierung haben gleich viele Mitglieder zu bestellen, die Bestellung der Mitglieder gemäß Z 2 hat nach der Wahl der Mitglieder gemäß Z 1 zu erfolgen.

The senate and the Federal Government shall each appoint equal numbers of members.

 

(Anm.: Abs. 6a aufgehoben durch BGBl. I Nr. 21/2015)

(6a) [removed]

 

(7) Kommt es bis zum 30. April des betreffenden Jahres zu keiner einvernehmlichen Bestellung des weiteren Mitglieds gemäß Abs. 6 Z 3, hat die Bundesministerin oder der Bundesminister eine angemessene Nachfrist zu setzen. Verstreicht diese ergebnislos, ist dieses Mitglied des Universitätsrats vom Senat aus einem Dreiervorschlag des Präsidiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften auszuwählen. Das Präsidium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat den Dreiervorschlag binnen einem Monat nach Befassung durch die Bundesministerin oder den Bundesminister vorzulegen.

(7) In case that by 30 April of the respective year no additional member under para 6 subpara 3 has been appointed by mutual agreement, the Federal Minister shall grant a reasonable extension. In case that this passes without result, such member of the university council shall be selected by the senate from a shortlist of three candidates prepared by the presiding committee of the Austrian Academy of Sciences. The presiding committee of the Austrian Academy of Sciences shall submit the shortlist of three candidates within one month after the Federal Minister has dealt with the matter.

 

(8) Die Funktionsperiode der Mitglieder beträgt fünf Jahre und beginnt mit dem 1. März des betreffenden Jahres. Die Einladung zur ersten Sitzung des Universitätsrats erfolgt durch die Vorsitzende oder den Vorsitzenden der vorhergegangenen Funktionsperiode, allenfalls durch die Rektorin oder den Rektor. Der Universitätsrat hat sich unverzüglich zu konstituieren und längstens bis 30. April des betreffenden Jahres das weitere Mitglied (Abs. 6 Z 3) zu bestellen. Die Wahl der oder des Vorsitzenden hat bis zum 30. April des betreffenden Jahres zu erfolgen. Eine Wiederwahl oder Wiederbestellung eines Mitgliedes ist zulässig, sofern nicht insgesamt eine Amtszeit von zehn Jahren überschritten wird. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Mitglieds des Universitätsrats ist für den Rest der Funktionsperiode ein neues Mitglied auf dieselbe Art wie das ausgeschiedene Mitglied zu wählen oder zu bestellen.

(8) The members' term of office shall be five years and shall commence on 1 March of the respective year. The invitation to the first meeting of the university council shall be extended by the chairperson of the previous term of office or, if need be, by the rector. The university council shall constitute itself without delay and appoint the additional members (para 3 subpara 30) by 6 April of the respective year. The election of the chairperson shall take place by 30 April of the respective year. Re-election or reappointment of a member is permissible, provided that the term of office does not exceed ten years in total. In the case of the premature termination of the service of a member of the university council, a replacement member shall be elected or appointed in the same manner as the departing member for the remainder of his/her term of office.

 

(9) Die oder der Vorsitzende des Universitätsrats wird vom Universitätsrat aus dem Kreis der Mitglieder mit einfacher Mehrheit gewählt.

(9) The chairperson of the university council shall be elected by the council from among its members by a simply majority of the votes cast.

 

(10) Die Mitglieder des Universitätsrats sind bei ihrer Tätigkeit zu entsprechender Sorgfalt verpflichtet.

(10) The members of the university council shall be obliged to fulfil their tasks with due care.

 

(11) Die Mitglieder des Universitätsrats erhalten für ihre Tätigkeit eine Vergütung des Zeit- und Arbeitsaufwandes, die vom Universitätsrat festzusetzen ist. Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat insbesondere unter Berücksichtigung der Größe der Universität und des daraus resultierenden Zeit- und Arbeitsaufwandes durch Verordnung Obergrenzen für die Vergütung festzusetzen, wobei für Gruppen von Universitäten unterschiedliche Obergrenzen festgelegt werden können. Die Höhe der Vergütung ist im Mitteilungsblatt zu veröffentlichen.

(11) The members of the university council shall receive compensation for the time and effort dedicated to their activities in an amount to be determined by the university council. The Federal Minister shall, by decree, determine upper limits for the compensation, taking into account in particular the size of the university and the time requirements and workload resulting therefrom, and may determine different upper limits for groups of universities. The compensation shall be published in the university gazette.

 

(12) Der Universitätsrat ist beschlussfähig, wenn wenigstens die Hälfte der gemäß Abs. 3 festgelegten Anzahl der Mitglieder persönlich anwesend ist. Stimmübertragungen sind unzulässig. Der Universitätsrat entscheidet mit Stimmenmehrheit, sofern in diesem Bundesgesetz nicht anderes bestimmt ist. Dies gilt auch, wenn ein Mitglied oder mehrere Mitglieder vorzeitig aus dem Universitätsrat ausscheiden oder das neue Mitglied oder die neuen Mitglieder noch nicht gewählt oder bestellt wurden oder das zusätzliche Mitglied noch nicht bestellt worden ist.

(12) The university council shall have a quorum when at least half of the number of members stipulated under para 3 are present. Voting by proxy is impermissible. The university council shall resolve by simple majority, except insofar as this Act provides otherwise. This shall also apply if one member or several members terminate their membership prematurely or the new member or the new members have not been elected or appointed or the additional member has not been appointed yet.

 

(13) Die Mitgliedschaft im Universitätsrat endet

(13) Membership of the university council may be terminated by:

 

1.

durch Ablauf der Funktionsperiode;

          1. expiry of the term of office;

 

2.

durch Verzicht;

          2. resignation;

 

3.

durch Abberufung;

          3. dismissal;

 

4.

durch Tod;

          4. death;

 

5.

durch Ablauf der zehnjährigen Amtszeit.

          5. expiry of the ten-year term of office.

 

(14) Die Bundesministerin oder der Bundesminister kann ein Mitglied des Universitätsrats wegen einer schweren Pflichtverletzung, einer strafgerichtlichen Verurteilung oder wegen mangelnder gesundheitlicher Eignung mit Bescheid von seiner Funktion abberufen. Eine Abberufung setzt übereinstimmende Beschlüsse des Senats und des Rektorats voraus, die beide einer Zweidrittelmehrheit bedürfen.

(14) The Federal Minister may, by order, dismiss a member of the university council because of severe misconduct, conviction of a criminal offence, or mental incapacity or health impairment. Such dismissal shall be subject to consonant resolutions of the senate and rectorate, in both cases requiring a two-thirds majority.

 

(15) Das Rektorat, die oder der Vorsitzende des Senats, die oder der Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen und die oder der Vorsitzende der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der betreffenden Universität haben das Recht, in den Sitzungen des Universitätsrats zu Tagesordnungspunkten angehört zu werden, die ihren Aufgabenbereich betreffen. Die Vorsitzenden der beiden Betriebsräte gemäß § 135 Abs. 3 sind einzuladen und haben jeweils das Recht, an den Sitzungen teilzunehmen, Anträge zu allen Tagesordnungspunkten zu stellen sowie zusätzliche Punkte auf die Tagesordnung setzen zu lassen, die mit der Ausübung ihrer Funktion als Betriebsrat im Rahmen ihrer innerbetrieblichen Interessenwahrnehmungskompetenz nach dem Arbeitsverfassungsgesetz (ArbVG), BGBl. Nr. 22/1974, unmittelbar in Zusammenhang stehen und in die Zuständigkeit des Universitätsrats fallen. Sie sind bei diesen Punkten stimmberechtigt, wobei diesbezügliche Beschlüsse der Zweidrittelmehrheit der Anwesenden bedürfen. Den Vorsitzenden der beiden Betriebsräte ist unverzüglich jeweils eine Abschrift der Protokolle der Sitzungen des Universitätsrats zu übermitteln.

(15) The rectorate, the chairperson of the senate, the chairperson of the working group on equal opportunities and the chairperson of the Austrian Students’ Union at the university in question shall be entitled to a hearing on agenda items relating to their functions at meetings of the university council. The chairpersons of the two employee’s councils under § 135 para 3 shall be invited to all meetings of the university council and shall be entitled to participate in the meetings, to file an application for all agenda items, and to request any additional items to be added to the agenda that are directly related to their duties as employees' councils under the Labour Relations Act, F. L. G. No 22/1974, and that fall within the responsibility of the university council. They shall have the right to vote on these items, but decisions on them shall be subject to a two-thirds majority vote of the members present. The chairpersons of the two employee’s councils shall receive a copy of the minutes of the meetings of the university council without delay.

 

(16) Das Rektorat hat dem Universitätsrat die für die Erfüllung seiner Aufgaben entsprechenden Personal- und Sachressourcen sowie die erforderlichen Räume zur Verfügung zu stellen.

(16) The rectorate shall provide the university council with the staff and equipment as well as the premises necessary for the performance of its tasks.

 

Rektorat

Rectorate

 

§ 22. (1) Das Rektorat leitet die Universität und vertritt diese nach außen. Es hat alle Aufgaben wahrzunehmen, die durch dieses Bundesgesetz nicht einem anderen Organ zugewiesen sind. Zu seinen Aufgaben zählen insbesondere:

§ 22. (1) The rectorate shall manage the university and shall represent it. It shall be responsible for all matters not assigned to other governing bodies by this Act. Its tasks shall, in particular, include:

 

1.

Erstellung eines Entwurfs der Satzung sowie von Entwürfen von Satzungsänderungen zur Vorlage an den Senat;

1.

preparing a draft statute as well as drafts of changes to the statute for submission to the senate;

 

2.

Erstellung eines Entwicklungsplans der Universität zur Vorlage an den Senat und an den Universitätsrat;

2.

preparing a university development plan for submission to the senate and the university council;

 

3.

Erstellung eines Organisationsplans der Universität zur Vorlage an den Senat und an den Universitätsrat;

3.

preparing a university organisation plan for submission to the senate and the university council;

 

4.

Erstellung eines Entwurfs der Leistungsvereinbarung zur Vorlage an den Universitätsrat;

4.

preparing a draft performance agreement for submission to the university council;

 

5.

Bestellung und Abberufung der Leiterinnen und Leiter von Organisationseinheiten;

          5. appointing and dismissing the heads of organisational units;

 

6.

Abschluss von Zielvereinbarungen mit den Leiterinnen und Leitern der Organisationseinheiten;

          6. concluding target agreements with the heads of organisational units;

 

7.

Zuordnung der Universitätsangehörigen (§ 94 Abs. 1 Z 2 bis 6) zu den einzelnen Organisationseinheiten;

7.

assigning university members (§ 94 para 1 subparas 2 to 6) to organisational units;

 

8.

Aufnahme der Studierenden;

          8. admitting students;

 

9.

Einhebung der Studienbeiträge in der gesetzlich festgelegten Höhe;

          9. collecting tuition fees in the amount provided for by statute;

 

9a.

Festlegung der Lehrgangsbeiträge gemäß § 56 Abs. 3;

        9a. determining the course fees under § 56 para 3;

 

10.

Veranlassung von Evaluierungen und der Veröffentlichung von Evaluierungsergebnissen;

        10. initiating evaluations and publication of the results thereof;

 

11.

Erteilung der Lehrbefugnis (venia docendi);

        11. awarding habilitation degrees (venia docendi);

 

12.

Einrichtung und Auflassung von Studien, Stellungnahme zu den Curricula, Untersagung von Curricula oder deren Änderungen, wenn diese dem Entwicklungsplan widersprechen oder wenn diese nicht bedeckbar sind, oder, wenn ein vom Rektorat in Auftrag gegebenes nach international anerkannten wissenschaftlichen Kriterien erstelltes Gutachten zu dem Schluss kommt, dass der Inhalt des Curriculums in Hinblick auf die wissenschaftliche und künstlerische Berufsvorbildung und die Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten, welche die Anwendung wissenschaftlicher und künstlerischer Erkenntnisse und Methoden erfordern, nicht ausreichend ist; bei der Auflassung eines Studiums oder Untersagung eines Curriculums oder dessen Änderung sowie der Beauftragung eines Gutachtens ist nach Möglichkeit das Einvernehmen mit dem Senat herzustellen;

12.

establishing and discontinuing study programmes, giving opinions on curricula, prohibiting curricula or changes thereto, if they do not comply with the development plan or if they are not feasible, or, if an expert opinion which has been commissioned by the rectorate and prepared based on internationally recognized scientific criteria concludes that the content of the curriculum is not sufficient regarding the scientific and artistic training and the qualification for professions that require the application of scientific and artistic knowledge and methods; discontinuing a study programme or prohibiting a curriculum or changes thereto and commissioning an expert opinion shall take place in consultation with the senate, wherever possible;

 

13.

Einrichtung eines Rechnungs- und Berichtswesens;

        13. establishing an accounting and reporting system;

 

14.

Erstellung des Budgetvoranschlages zur Vorlage an den Universitätsrat und Budgetzuteilung;

14.

preparing a draft budget for submission to the university council and allocating budgets;

 

14a.

Übermittlung des Budgetvoranschlages an den Senat zur Information;

      14a. forwarding the draft budget to the senate for its information:

 

15.

Erstellung des Rechnungsabschlusses und der Wissensbilanz;

        15. preparing the financial statements and the intellectual capital report;

 

16.

Erlassung von Richtlinien für die Bevollmächtigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern der Universität gemäß § 28 Abs. 1;

16.

enacting regulations for the granting of authorisations to employees of the university according to § 28 para 1;

 

17.

die Errichtung eines Planungs- und Berichterstattungssystems, das die Erfüllung der Berichterstattungspflichten durch die Universitäten nach den gesetzlichen Vorschriften und den Vorgaben der Bundesministerin oder des Bundesministers für Finanzen hinsichtlich der Einrichtung eines Beteiligungs- und Finanzcontrolling gewährleistet.

17.

establishing a planning and reporting system which guarantees the fulfilment of the reporting obligations of the universities according to the legal provisions and the directives of the Federal Minister of Finance on the establishment of a share and finance controlling.

 

(2) Dem Rektorat unterstehen alle Einrichtungen der Universität. Das Rektorat kann Entscheidungen anderer Organe mit Ausnahme der Beschlüsse des Universitätsrats zurückverweisen, wenn diese Entscheidungen nach Auffassung des Rektorats im Widerspruch zu Gesetzen und Verordnungen einschließlich der Satzung stehen. Der Universitätsrat ist in schwerwiegenden Fällen zu informieren.

(2) The rectorate shall superintend all organisational units of the university. The rectorate may remit decisions by other governing bodies with the exception of the university council if in its opinion such decisions are in conflict with the law or decrees including the university statute. In cases of major importance, the rectorate shall inform the university council.

 

(3) Das Rektorat besteht aus der Rektorin oder dem Rektor und bis zu vier Vizerektorinnen oder Vizerektoren. Bei der Zusammensetzung des Rektorats ist sicherzustellen, dass dieses über entsprechende Kompetenzen im Bereich der Wissenschaft sowie Management- und Verwaltungsführungskompetenzen verfügt. Ist gemäß dem Organisationsplan der Universität eine Medizinische Fakultät eingerichtet, so ist jedenfalls eine Vizerektorin oder ein Vizerektor für den medizinischen Bereich vorzusehen, wodurch sich abweichend vom ersten Satz die Anzahl der Mitglieder des Rektorats entsprechend erhöhen kann. Die Vizerektorin oder der Vizerektor für den medizinischen Bereich ist gleichzeitig Leiterin oder Leiter der Medizinischen Fakultät.

(3) The rectorate shall consist of the rector and up to four vice-rectors. In determining the composition of the rectorate, care shall be taken to ensure that its members possess the necessary scientific, managerial and administrative capabilities. If a faculty of medicine has been established according to the organisation plan of the university, a vice rector for the clinical department shall be appointed, which can mean an increase in the number of members of the rectorate, notwithstanding the first sentence. The vice rector for the clinical department shall also be the dean of the faculty of medicine.

 

(Anm.: Abs. 3a aufgehoben durch BGBl. I Nr. 21/2015)

(3a) [removed]

 

(4) Die Rektorin oder der Rektor ist Vorsitzende oder Vorsitzender des Rektorats und dessen Sprecherin oder Sprecher.

(4) The rector shall be the chairperson and spokesperson of the rectorate.

 

(5) Das Rektorat entscheidet mit Stimmenmehrheit, sofern in der Geschäftsordnung nicht anderes bestimmt ist. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme der Rektorin oder des Rektors den Ausschlag.

(5) The rectorate shall resolve by simple majority, except insofar as its rules of procedure provide otherwise. In the case of a tie, the rector shall have the casting vote.

 

(6) Das Rektorat hat eine Geschäftsordnung zu erlassen, die der Genehmigung des Universitätsrats bedarf und im Mitteilungsblatt zu verlautbaren ist. In der Geschäftsordnung ist festzulegen, welche Agenden gemäß Abs. 1 den einzelnen Mitgliedern des Rektorats allein zukommen, welche Agenden von zwei Mitgliedern des Rektorats und welche von allen Mitgliedern gemeinsam wahrzunehmen sind. Entscheidungen in wirtschaftlichen Angelegenheiten sind jedenfalls von mindestens zwei Mitgliedern des Rektorats zu treffen. In der Geschäftsordnung ist auch die Vertretungsbefugnis festzulegen.

(6) The rectorate shall enact rules of procedure which shall require the approval of the university council and shall be published in the university gazette. Such rules of procedure shall establish the responsibilities under para 1 to be assumed by individual members, by two members and collectively by all members of the rectorate. Decisions relating to financial matters must be taken by at least two members of the rectorate. The rules of procedure shall also determine the right to represent the university.

 

(7) Die Mitglieder des Rektorats sind in dieser Funktion an keine Weisungen oder Aufträge gebunden (Art. 81c Abs. 1 B-VG); die Vizerektorinnen und Vizerektoren sind in dieser Funktion auch an keine Weisungen oder Aufträge der Rektorin oder des Rektors gebunden. Die Mitglieder des Rektorats sind bei ihrer Tätigkeit zu entsprechender Sorgfalt verpflichtet.

(7) The members of the rectorate shall not be bound by any instructions in the exercise of their tasks (Art 81c para 1 Federal Constitutional Law), neither shall the vice-rectors be bound by any instructions of the rector. The rectorate shall be obliged to perform its tasks with due care.

 

Rektorin oder Rektor

Rector

 

§ 23. (1) Die Rektorin oder der Rektor hat folgende Aufgaben:

§ 23. (1) The rector shall have the following duties:

 

1.

Vorsitzende oder Vorsitzender sowie Sprecherin oder Sprecher des Rektorats;

          1. presiding over the meetings of the rectorate and acting as its spokesperson;

 

2.

Erstellung eines Vorschlags für die Wahl der Vizerektorinnen und Vizerektoren;

          2. nominating candidates for election as vice-rector;

 

3.

Leitung des Amts der Universität;

          3. managing the university office;

 

4.

Verhandlung und Abschluss der Leistungsvereinbarungen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister und unverzügliche Information über das Ergebnis an den Universitätsrat;

4.

negotiating and concluding performance agreements with the Federal Minister and informing the university council about the results without delay;

 

5.

Ausübung der Funktion der oder des obersten Vorgesetzten des gesamten Universitätspersonals;

          5. acting as the superior of all university staff;

 

6.

(Anm.: aufgehoben durch BGBl. I Nr. 81/2009)

          6. [removed]

 

7.

Auswahlentscheidung aus Besetzungsvorschlägen der Berufungskommissionen für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren;

7.

selecting professors from shortlists drawn up by the appointments committees;

 

8.

Führung von Berufungsverhandlungen;

          8. conducting appointment negotiations;

 

9.

Abschluss von Arbeits- und Werkverträgen;

          9. concluding employment and service contracts;

 

10.

Erteilung von Vollmachten gemäß § 28 Abs. 1.

        10. awarding authorisations according to § 28 para 1.

 

(2) Die Funktion der Rektorin oder des Rektors ist vom Universitätsrat nach Zustimmung des Senats, spätestens acht Monate vor dem voraussichtlichen Freiwerden der Funktion bzw. innerhalb von drei Monaten ab dem Zeitpunkt der Abberufung oder des Rücktritts, öffentlich auszuschreiben. Zur Rektorin oder zum Rektor kann nur eine Person mit internationaler Erfahrung und der Fähigkeit zur organisatorischen und wirtschaftlichen Leitung einer Universität gewählt werden.

(2) The university council shall advertise the post of the rector upon approval by the senate, no later than eight months prior to the expected availability of the post or within three months after dismissal or resignation. Only persons with international experience and the necessary abilities to manage a university’s organisation and finances may be selected as rector.

 

(3) Die Rektorin oder der Rektor ist vom Universitätsrat aus einem Dreiervorschlag des Senats für eine Funktionsperiode von vier Jahren zu wählen. Die Wiederwahl ist zulässig.

(3) The rector shall be selected from a shortlist of three candidates proposed by the senate, and shall be appointed for a term of four years. A re-election is permissible.

 

(4) Der Arbeitsvertrag und die Zielvereinbarung mit der Rektorin oder dem Rektor wird vom Universitätsrat abgeschlossen.

(4) The rector’s employment contract and target agreement shall be concluded with the university council.

 

(5) Die Rektorin oder der Rektor kann vom Universitätsrat wegen einer schweren Pflichtverletzung, einer strafgerichtlichen Verurteilung, wegen mangelnder gesundheitlicher Eignung oder wegen eines begründeten Vertrauensverlusts von der Funktion abberufen werden. Die Abberufung kann auf Antrag des Senats oder von Amts wegen durch den Universitätsrat erfolgen. Im ersten Fall ist in beiden Organen jeweils die einfache Mehrheit aller Mitglieder erforderlich; im zweiten Fall bedarf der Beschluss im Universitätsrat der Zweidrittelmehrheit aller Mitglieder, der Senat ist anzuhören. Mit der Wirksamkeit der Abberufung endet das Arbeitsverhältnis der Rektorin oder des Rektors zur Universität.

(5) The university council may dismiss the rector because of severe misconduct, conviction of a criminal offence, or mental incapacity or health impairment, or loss of confidence on reasonable grounds. Such dismissal may be effected on application of the senate or by the university council acting ex officio. In the former case, a simple majority of all members of both bodies shall be required, and in the latter a resolution of the university council passed by a two-thirds majority of all members, whereby the opinion of the senate must be heard. Upon the entry into effect of the dismissal the employment contract of the rector with the university shall be terminated.

 

Findungskommission

Search Committee

 

§ 23a. (1) Zur Wahl der Rektorin oder des Rektors ist spätestens vier Wochen nach der Ausschreibung eine Findungskommission einzurichten. Der Findungskommission gehören die oder der Vorsitzende des Universitätsrats und die oder der Vorsitzende des Senates an.

§ 23a. (1) For the election of the rector, a search committee shall be established no more than four weeks after the advertisement of the post. The chairperson of the university council and the chairperson of the senate shall be members of the search committee.

 

(2) Aufgaben der Findungskommission sind:

(2) The search committee shall have the following duties:

 

1.

Überprüfung der eingelangten Bewerbungen für die Funktion der Rektorin oder des Rektors;

          1. examining the applications received for the post of the rector;

 

2.

Aktive Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten für die Funktion der Rektorin oder des Rektors;

          2. actively searching for candidates for the post of the rector;

 

3.

Erstellung eines Vorschlages für die Wahl der Rektorin oder des Rektors an den Senat innerhalb von längstens vier Monaten ab der Ausschreibung. Der Vorschlag hat die drei für die Besetzung der Funktion am besten geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten zu enthalten; die Findungskommission ist berechtigt, auch Kandidatinnen und Kandidaten, die sich nicht beworben haben, mit deren Zustimmung in den Vorschlag aufzunehmen.

3.

drawing up a shortlist for the election of the rector and forwarding it to the senate within no more than four months after the advertisement. The shortlist shall include the three candidates most suitable for the post; the search committee shall be entitled to include also candidates in the shortlist who did not apply, provided that they agree.

 

(3) Der von der Findungskommission erstellte Dreiervorschlag ist nicht bindend.

(3) The shortlist of three candidates prepared by the search committee shall not be binding.

 

(4) Bei der Erstellung des Vorschlages gemäß Abs. 2 Z 3 ist das Diskriminierungsverbot gemäß dem Bundes-Gleichbehandlungsgesetz zu beachten.

(4) When drawing up the shortlist under para 2 subpara 3, regard shall be given to the principle of non-discrimination under the Federal Act on Equal Treatment in the Public Service.

 

(5) Die Findungskommission entscheidet einstimmig.

(5) The search committee shall resolve unanimously.

 

(6) Ist die Findungskommission im Sinne des Abs. 2 Z 3 säumig, hat der Universitätsrat innerhalb von vier Wochen die Ersatzvornahme vorzunehmen. Der vom Universitätsrat im Rahmen der Ersatzvornahme erstellte Dreiervorschlag ist nicht bindend.

(6) If the search committee is in delay in the meaning of para 2 subpara 3, the university council shall make the substitute performance within four weeks. The shortlist of three candidates drawn up by the university council as a result of the substitute performance shall not be binding.

 

Wiederbestellung der Rektorin oder des Rektors

Reappointment of the Rector

 

§ 23b. (1) Gibt die amtierende Rektorin oder der amtierende Rektor vor der Ausschreibung der Funktion ihr oder sein Interesse bekannt, die Funktion für eine weitere Funktionsperiode auszuüben, kann eine Bestellung ohne Ausschreibung erfolgen, wenn der Senat und der Universitätsrat mit jeweils Zweidrittelmehrheit zustimmen. Wiederholte Wiederbestellungen sind zulässig.

§ 23b. (1) If, prior to the advertisement of the post, the rector in office expresses her/his interest in serving in this function for another term, a re-appointment without advertising the post shall be permissible, if both the senate and the university council accept this with a two-thirds majority. Consecutive reappointments shall be permissible.

 

(2) Bewirbt sich die amtierende Rektorin oder der amtierende Rektor um die ausgeschriebene Funktion, so ist sie oder er jedenfalls in den Vorschlag der Findungskommission aufzunehmen.

(2) If the rector in office applies for the advertised post, he or she shall be included in the shortlist prepared by the search committee.

 

Vizerektorinnen und Vizerektoren

Vice-rectors

 

§ 24. (1) Die Rektorin oder der Rektor bestimmt die Zahl und das Beschäftigungsausmaß der Vizerektorinnen und Vizerektoren. Dem Senat kommt ein Recht zur Stellungnahme zu.

§ 24. (1) The rector shall determine the number and extent of employment of the vice-rectors. The senate shall be entitled to express an opinion thereon.

 

(2) Die Vizerektorinnen und Vizerektoren sind vom Universitätsrat auf Vorschlag der Rektorin oder des Rektors und nach Anhörung des Senats für eine Funktionsperiode zu wählen, die jener der Rektorin oder des Rektors entspricht. Die Wiederwahl ist zulässig.

(2) The vice-rectors shall be selected by the university council from a shortlist of candidates nominated by the rector, after hearing the opinion of the senate, for a term of office corresponding to that of the rector. A re-election is permissible.

 

(3) Scheidet die Rektorin oder der Rektor vor Ablauf der Funktionsperiode aus dem Amt aus oder ist zum Zeitpunkt des Ablaufes der Funktionsperiode noch keine neue Rektorin oder kein neuer Rektor gewählt, endet die Funktion der Vizerektorinnen und Vizerektoren mit dem Zeitpunkt des Amtsantritts der auf Vorschlag der neuen Rektorin oder des neuen Rektors gewählten Vizerektorinnen und Vizerektoren.

(3) In case that the rector leaves office before expiry of his/her term or no new rector has been elected when the term of office expires, the term of office of the vice-rectors shall end when the vice-rectors elected on the recommendation of the new rector take up their functions.

 

(4) Eine Vizerektorin oder ein Vizerektor kann vom Universitätsrat wegen einer schweren Pflichtverletzung, einer strafgerichtlichen Verurteilung, wegen mangelnder gesundheitlicher Eignung oder wegen eines begründeten Vertrauensverlusts von der Funktion abberufen werden. Die Rektorin oder der Rektor kann die Abberufung einer Vizerektorin oder eines Vizerektors beim Universitätsrat anregen. Die Abberufung bedarf der Zweidrittelmehrheit aller Mitglieder des Universitätsrats, der Senat ist anzuhören. Mit der Wirksamkeit der Abberufung endet das Arbeitsverhältnis der Vizerektorin oder des Vizerektors zur Universität.

(4) The university council may dismiss a vice-rector because of severe misconduct, conviction of a criminal offence, or mental incapacity or health impairment, or loss of confidence on reasonable grounds. The rector may initiate the dismissal of a vice-rector by the university council. Such dismissal shall require a two-thirds majority of all members of the university council, whereby the opinion of the senate must be heard. Upon the entry into effect of the dismissal the employment contract of a vice-rector with the university shall be terminated.

 

Senat

Senate

 

§ 25. (1) Der Senat hat folgende Aufgaben:

§ 25. (1) The senate shall have the following duties:

 

1.

Erlassung und Änderung der Satzung auf Vorschlag des Rektorates;

          1. enacting and amending the statute as proposed by the rectorate;

 

2.

Zustimmung zu dem vom Rektorat erstellten Entwurf des Entwicklungsplans innerhalb von zwei Monaten; stimmt der Senat nicht fristgerecht zu, ist der Entwicklungsplan dennoch an den Universitätsrat weiterzuleiten;

2.

approving the draft development plan prepared by the rectorate within two months; if the senate fails to give approval within the appointed period, the development plan shall nevertheless be forwarded to the university council;

 

3.

Zustimmung zu dem vom Rektorat beschlossenen Entwurf des Organisationsplans innerhalb von zwei Monaten; stimmt der Senat nicht fristgerecht zu, ist der Organisationsplan dennoch an den Universitätsrat weiterzuleiten;

3.

approving the draft organisation plan prepared by the rectorate within two months; if the senate fails to give approval within the appointed period, the organisation plan shall nevertheless be forwarded to the university council;

 

4.

Änderung der Größe des Universitätsrats und Wahl von Mitgliedern des Universitätsrats (§ 21 Abs. 6 Z 1, Abs. 6a und Abs. 7);

4.

changing the size of the university council and electing its members (§ 21 para 6 subpara 1, para 6a and para 7);

 

5.

Zustimmung zur Ausschreibung für die Funktion der Rektorin oder des Rektors innerhalb von zwei Wochen ab Vorlage durch den Universitätsrat; verweigert der Senat innerhalb von zwei Wochen die Zustimmung, hat der Universitätsrat unverzüglich einen neuen Ausschreibungstext vorzulegen; stimmt der Senat neuerlich fristgerecht nicht zu, so geht die Zuständigkeit zur Ausschreibung auf die Bundesministerin oder den Bundesminister über. Trifft der Senat innerhalb von zwei Wochen keine Entscheidung, ist die Ausschreibung dennoch durchzuführen;

5.

approving the advertisement for the post of the rector within two weeks upon receipt from the university council; if the senate refuses acceptance within two weeks, the university council shall submit a new advertisement without delay; if the senate again fails to approve it within the period stipulated, the responsibility for the advertisement shall be transferred to the Federal Minister. If the senate fails to take a decision within two weeks, the post shall nevertheless be advertised;

 

5a.

Erstellung eines Dreiervorschlages an den Universitätsrat für die Wahl der Rektorin oder des Rektors unter Berücksichtigung des Vorschlages der Findungskommission innerhalb von längstens vier Wochen ab Vorlage des Vorschlages. Weicht der Senat vom Vorschlag der Findungskommission ab, hat er dem Dreiervorschlag an den Universitätsrat eine schriftliche Begründung für seine Entscheidung anzuschließen. Bei der Erstellung des Dreiervorschlages ist das Diskriminierungsverbot gemäß dem Bundes-Gleichbehandlungsgesetz zu beachten;

5a.

drawing up a shortlist of three candidates for the election of the rector by the university council, taking into account the shortlist of the search committee within a maximum of four weeks upon receipt of the shortlist. If the senate does not comply with the shortlist of the search committee, an explanatory statement in writing for its decision shall be forwarded to the university council together with the shortlist of three candidates. Regard shall be given to the principle of non-discrimination under the Federal Act on Equal Treatment in the Public Service when drawing up the shortlist of three candidates;

 

6.

Stellungnahme zu den Vorschlägen der Rektorin oder des Rektors bezüglich der Vizerektorinnen und Vizerektoren (Anzahl, Beschäftigungsausmaß und Wahlvorschlag);

6.

expressing an opinion on the rector’s recommendations with regard to the vice-rectors (number, extent of employment and shortlist);

 

7.

Mitwirkung bei der Abberufung von Mitgliedern des Universitätsrats, der Rektorin oder des Rektors sowie von Vizerektorinnen und Vizerektoren;

7.

participating in procedures for the dismissal of members of the university council, the rector or vice-rectors;

 

8.

Mitwirkung an Habilitationsverfahren;

          8. participating in procedures for the awarding habilitation degrees;

 

9.

Mitwirkung an Berufungsverfahren;

          9. participating in procedures for the appointment of professors;

 

10.

Erlassung und Änderung der Curricula für Studien (§ 58) nach Maßgabe der §§ 22 Abs. 1 Z 12 und 54d Abs. 2;

10.

enacting and changing the curricula for study programmes (§ 58) and certificate university programmes for further education (§§ 56 and 57) according to § 22 para 1 subpara 12 and § 54d para 2;

 

11.

Festlegung von akademischen Graden und Bezeichnungen für die Absolventinnen und Absolventen von Universitätslehrgängen;

11.

prescription of the academic degrees and titles for graduates of certificate university programmes for further education;

 

12.

Abgabe von Gutachten im Beschwerdevorentscheidungsverfahren gemäß § 14 des Verwaltungsgerichtsverfahrensgesetzes – VwGVG, BGBl. I Nr. 33/2013 bei Beschwerden in Studienangelegenheiten;

12.

Preparing reports as part of the procedure for preliminary rulings on appeals pursuant to § 14 of the Administrative Court Act (VwGVG), F. L. G. I No 33/2013, for appeals in matters relating to studies;

 

(Anm.: Z 13 aufgehoben durch Art. 5 Z 8, BGBl. I Nr. 129/2017)

        13. [removed]

 

14.

Einsetzung von Kollegialorganen mit und ohne Entscheidungsbefugnis (Abs. 7 und 8);

14.

appointing collegial bodies with or without decision-making power (paras 7 and 8);

 

15.

Erlassung von Richtlinien für die Tätigkeit von Kollegialorganen;

15.

enacting directives on the activities of collegial bodies;

 

16.

Genehmigung der Durchführung von Beschlüssen der entscheidungsbefugten Kollegialorgane;

16.

approving the implementation of decisions by collegial bodies with decision-making power;

 

17.

Stellungnahme an das Rektorat vor der Zuordnung von Personen zu den einzelnen Organisationseinheiten durch das Rektorat;

17.

opinions to the rectorate prior to the assignment by it of persons to given organisational units;

 

18.

Einrichtung eines Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen;

        18. establishing a working group on equal opportunities;

 

19.

Nominierung eines weiblichen und eines männlichen Mitglieds für die Schiedskommission.

        19. nominating one female and one male member of the arbitration board.

 

(Anm.: Z 20 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 81/2009)

20.

         [removed]

 

(2) Der Senat besteht aus achtzehn oder sechsundzwanzig Mitgliedern. Über eine Änderung der Größe des Senats entscheidet der Senat mit Zweidrittelmehrheit.

(2) The senate shall consist of eighteen or twenty-six members. Any change in the size of the senate shall be for resolution of the senate and shall require a two-thirds majority.

 

(3) Dem Senat gehören Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren, einschließlich der Leiterinnen und Leiter von Organisationseinheiten mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst, die keine Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sind, der im § 94 Abs. 2 Z 2 und Z 3 genannten Gruppen, des allgemeinen Universitätspersonals und der Studierenden an.

(3) The senate shall consist of representatives of the professors, including heads of organisational units with research and teaching responsibilities or responsibilities with regard to the advancement and appreciation of the arts and art teaching who are not university professors, the group of persons named in § 94 para 2 subparas 2 and 3, the non-academic university staff, and students.

 

(3a) Die Anzahl der Vertreterinnen und Vertreter dieser Gruppen ist folgendermaßen festgelegt:

(3a) The number of representatives of these groups shall be determined as follows:

 

1.

gehören dem Senat achtzehn Mitglieder an:

          1. if the senate consists of eighteen members:

 

Neun Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren einschließlich der Leiterinnen und Leiter von Organisationseinheiten mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst, die keine Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sind;

nine representatives of the professors including heads of organisational units with research and teaching responsibilities or responsibilities with regard to the advancement and appreciation of the arts and art teaching who are not professors;

 

Vier Vertreterinnen und Vertreter der Gruppe der Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten sowie der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb einschließlich der Ärztinnen und Ärzte in Facharztausbildung;

four representatives of the group of associate professors as well as the other scientific, artistic and teaching staff including physicians in specialists’ training;

 

Vier Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden;

                – four representatives of the students;

 

Eine Vertreterin oder ein Vertreter des allgemeinen Universitätspersonals.

                – one representative of the non-academic university staff.

 

2.

gehören dem Senat sechsundzwanzig Mitglieder an:

          2. if the senate consists of twenty-six members:

 

Dreizehn Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren einschließlich der Leiterinnen und Leiter von Organisationseinheiten mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst, die keine Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sind;

thirteen representatives of the professors including heads of organisational units with research and teaching responsibilities or responsibilities with regard to the advancement and appreciation of the arts and art teaching who are not professors;

 

Sechs Vertreterinnen und Vertreter der Gruppe der Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten sowie der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb einschließlich der Ärztinnen und Ärzte in Facharztausbildung;

six representatives of the group of associate professors as well as the other scientific, artistic and teaching staff including physicians in specialists’ training;

 

Sechs Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden;

six representatives of the students;

 

Eine Vertreterin oder ein Vertreter des allgemeinen Universitätspersonals.

one representative of the non-academic university staff.

 

(4) Die Mitglieder und Ersatzmitglieder des Senats sind folgendermaßen zu bestellen:

(4) The members and substitute members of the senate shall be appointed as follows:

 

1.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sind von allen Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren (§ 97) und den Leiterinnen und Leitern von Organisationseinheiten mit Forschungs- und Lehraufgaben oder Aufgaben der Entwicklung und Erschließung der Künste und der Lehre der Kunst, die keine Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren sind, zu wählen.

1.

The representatives of the professors shall be elected by all the professors (§ 97) and heads of organisational units with research and teaching responsibilities or responsibilities with regard to the advancement and appreciation of the arts and art teaching who are not professors,

 

2.

Die Vertreterinnen und Vertreter der in den § 94 Abs. 2 Z 2 und 3 genannten Gruppen sind von allen Universitätsdozentinnen und Universitätsdozenten (§ 122 Abs. 3) sowie den wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Forschungs-, Kunst- und Lehrbetrieb (§ 100) sowie den Ärztinnen und Ärzten in Facharztausbildung (§ 96) zu wählen. An den Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1 bis 15 muss den Gewählten zumindest eine Person mit Lehrbefugnis (venia docendi) angehören.

2.

The representatives of the group under § 94 para 2 subparas 2 and 3 shall be elected by all associate professors (§ 122 para 3) and the other scientific and artistic staff as well as research, artistic and teaching staff (§ 100) and physicians in specialists' training (§ 96). At the universities named in § 6 para 1 subparas 1 to 15, those elected shall include at least one person with a habilitation degree (venia docendi).

 

3.

Die Vertreterinnen und Vertreter des allgemeinen Universitätspersonals sind von allen Angehörigen des allgemeinen Universitätspersonals zu wählen.

3.

The representatives of the non-academic university staff shall be elected by all non-academic university staff.

 

4.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Studierenden sind zu entsenden (§ 32 Abs. 1 des Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetzes 2014 – HSG 2014, BGBl. I Nr. 45/2014).

4.

The student representatives shall be appointed (§ 32 para 1 of the Students’ Union Act 2014, F. L. G. I No 45/2014).

 

(Anm.: Abs. 4a aufgehoben durch BGBl. I Nr. 21/2015)

4a. [removed]

 

(5) Die Funktionsperiode des Senats beträgt drei Jahre und beginnt mit dem 1. Oktober des betreffenden Jahres.

(5) The term of office of the senate shall be three years and shall commence on 1 October of the respective year.

 

(6) Der Senat ist beschlussfähig, wenn wenigstens die Hälfte der Mitglieder anwesend ist. Er entscheidet mit Stimmenmehrheit, sofern in diesem Bundesgesetz nicht anderes bestimmt ist.

(6) The senate shall have a quorum when at least half of the members are present. It shall resolve by simple majority, except insofar as this Act provides otherwise.

 

(7) Vom Senat können zur Beratung oder Entscheidung einzelner seiner Aufgaben Kollegialorgane eingerichtet werden.

(7) The senate may establish collegial bodies to advise it on matters forming part of its tasks.

 

(Anm.: Abs. 7a aufgehoben durch BGBl. I Nr. 21/2015)

(7a) [removed]

 

(8) Für folgende Angelegenheiten sind entscheidungsbefugte Kollegialorgane einzusetzen:

(8) Collegial bodies with decision-making power shall be appointed to deal with the following matters:

 

1.

Habilitationsverfahren (§ 103),

          1. procedures for the awarding habilitation degrees (§ 103);

 

2.

Berufungsverfahren (§ 98),

          2. procedures for the appointment of professors (§ 98);

 

3.

Studienangelegenheiten gemäß § 25 Abs. 1 Z 10.

          3. study related matters in the meaning of § 25 para 1 subpara 10.

 

Für die Beschlussfassung über die Einsetzung eines Kollegialorgans gemäß Z 1 und 2 ist neben den sonstigen Beschusserfordernissen eine Mehrheit der anwesenden Mitglieder der Gruppe gemäß Abs. 4 Z 1 einschließlich der sonstigen Mitglieder des Senats mit venia docendi erforderlich.

Decisions on the appointment of a collegial body under subparas 1 and 2 shall, in addition to the other decision-making requirements, be subject to a majority vote of the present members of the group under para 4 subpara 1, including other members of the senate with a habilitation degree.

 

(9) Die Zahl der Mitglieder der Kollegialorgane gemäß Abs. 8 darf die Hälfte der Zahl der Senatsmitglieder nicht überschreiten. In den Kollegialorganen gemäß Abs. 8 Z 3 stellen die Studierenden mindestens ein Viertel der Mitglieder. Die Kollegialorgane gemäß Abs. 7 haben in ihrer Zusammensetzung der Relation der Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Gruppen im Senat zu entsprechen.

(9) The size of the collegial bodies under para 8 may not exceed half of that of the senate. At least one quarter of the members of the collegial bodies under para 8 subpara 3 shall be students. The composition of the collegial bodies under para 7 shall, with regard to the proportions accounted for by representatives of the various groups, correspond to that of the senate.

 

(10) Die Kollegialorgane gemäß Abs. 7 und Abs. 8 Z 3 sind längstens für die Dauer der Funktionsperiode des Senats einzurichten. Diese Kollegialorgane sind an die Richtlinien des Senats gebunden und entscheiden in dessen Namen. Der Senat kann eine gemäß Abs. 7 erteilte Entscheidungsvollmacht jederzeit widerrufen. Die Beschlüsse der Kollegialorgane gemäß Abs. 7 und Abs. 8 Z 3 bedürfen der Genehmigung des Senats.

(10) The collegial bodies under paras 7 and 8 subpara 3 shall be established for not longer than the term of the senate. These collegial bodies shall be bound by the instructions of the senate and shall take their decisions in its name. The senate may at any time revoke authorisations to take decisions granted under para 7. The decisions of the collegial bodies under paras 7 and 8 subpara 3 shall require the approval of the senate.

 

(Anm.: Abs. 11 aufgehoben durch Art. 5 Z 9, BGBl. I Nr. 129/2017)

(11) [removed]

 

2. Unterabschnitt

Sub-Chapter 2

 

Forschungsförderung, Auftragsforschung und Vollmachten

Research Promotion, Commissioned Research and Authorisations

 

Forschungsförderung und Auftragsforschung

Research Promotion and Commissioned Research

 

§ 26. (1) Die Angehörigen des wissenschaftlichen und künstlerischen Universitätspersonals sind berechtigt, in ihrem Fach auch Forschungsvorhaben oder künstlerische Arbeiten an der Universität einzuwerben und durchzuführen, die nicht aus dem Budget der Universität, sondern aus Forschungsaufträgen Dritter, aus Mitteln der Forschungsförderung oder aus anderen Zuwendungen Dritter finanziert werden. Die Durchführung solcher Vorhaben zählt zur Universitätsforschung bzw. zur universitären Entwicklung und Erschließung der Künste.

§ 26. (1) University scientific and artistic staff shall be entitled to procure and undertake research or artistic projects, in their fields and at their universities, which are financed not from the university budget, but by third-party research contracts, research promotion or other allocations by third parties. Such projects shall be deemed to be university research or advancement and appreciation of the arts at universities.

 

(2) Voraussetzung für die Durchführung eines Vorhabens gemäß Abs. 1 an der Universität ist, dass

(2) The acceptance of a project in the meaning of para 1 at a university shall be conditional on:

 

1.

die Erfüllung der Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis,

1.

fulfilment of the duties arising from the employment contracts of the staff members concerned;

 

2.

die Erfüllung der Aufgaben der betreffenden Organisationseinheit der Universität in der Forschung oder in der Entwicklung und Erschließung der Künste sowie im Lehrbetrieb und

2.

fulfilment of the tasks of the university organisational unit concerned with regard to research or the advancement and appreciation of the arts, and teaching;

 

3.

die Rechte und Pflichten anderer Universitätsangehöriger

          3. respect for the rights and duties of other university members.

 

nicht beeinträchtigt werden.

 

 

(3) Für die Inanspruchnahme von Personal und Sachmitteln der Universität zur Durchführung von Forschungsaufträgen oder künstlerischen Arbeiten im Auftrag Dritter ist voller Kostenersatz an die Universität zu leisten. Über die Verwendung dieses Kostenersatzes entscheidet das Rektorat.

(3) The cost of the use of university staff and physical resources for research contracts or artistic projects commissioned by third parties shall be reimbursed to the university in full. The application of such reimbursed money shall be at the discretion of the rectorate.

 

(4) Ein Vorhaben gemäß Abs. 1 ist dem Rektorat von der Projektleiterin oder vom Projektleiter vor der beabsichtigten Übernahme und Durchführung zu melden. Es ist nur zu untersagen, wenn die Voraussetzungen des Abs. 2 nicht erfüllt sind oder keine Vereinbarung über den vollen Kostenersatz vorliegt.

(4) A project in the meaning of para 1 shall be notified to the rectorate by the project leader prior to acceptance and implementation. The project shall not be prohibited unless the conditions set out in para 2 are not met or no agreement on full reimbursement of costs has been concluded.

 

(5) Über die Verwendung der Projektmittel entscheidet die Projektleiterin oder der Projektleiter. Die Mittel für Vorhaben gemäß Abs. 1 sind von der Universität zu verwalten und ausschließlich auf Anweisung der Projektleiterin oder des Projektleiters zu verwenden.

(5) The application of project funds shall be at the discretion of the project leader. The funds received for projects in the meaning of para 1 shall be administered by the university and shall only be used as instructed by the project leader.

 

(6) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einem Vorhaben gemäß Abs. 1 sind auf Vorschlag der oder des Universitätsangehörigen, die oder der dieses Vorhaben durchführt, gegen Ersatz der Personalkosten in ein zeitlich befristetes Arbeitsverhältnis zur Universität aufzunehmen.

(6) Staff engaged in a project in the meaning of para 1 shall be employed by the university under limited term contracts on the recommendation of the university member conducting the project in return for reimbursement of the resultant staff costs.

 

Vollmachten

Authorisations

 

§ 27. (1) Jede Leiterin und jeder Leiter einer Organisationseinheit ist berechtigt, im Namen der Universität und im Zusammenhang mit deren Aufgaben

§ 27. (1) All heads of organisational units shall be entitled, on behalf of the university and in connection with its tasks:

 

1.

durch unentgeltliche Rechtsgeschäfte sowie Spenden und Sponsoring Vermögen einzuwerben und Rechte zu erwerben;

1.

to acquire assets and rights by way of non-remunerative legal transactions as well as through donations and sponsoring;

 

2.

Förderungen anderer Rechtsträger entgegenzunehmen;

          2. to accept funding from other legal entities;

 

3.

Mittel für die Durchführung wissenschaftlicher oder künstlerischer Arbeiten sowie für Untersuchungen und Befundungen im Auftrag Dritter einzuwerben und damit im Zusammenhang stehende Verträge abzuschließen, soweit sie der wissenschaftlichen Forschung oder der Entwicklung und Erschließung der Künste dienen;

3.

to acquire funding for the performance of scientific or artistic work and for investigations and reports on behalf of third parties and to make contracts in connection therewith, insofar as this serves the purpose of scientific research or the advancement and appreciation of the arts;

 

4.

staatlich autorisierte technische Prüf- und Gutachtertätigkeiten durchzuführen, sofern die betreffende Universitätseinrichtung als staatlich autorisierte Prüfanstalt anerkannt ist;

4.

to perform state-certified technical testing and prepare assessment reports provided that the university facility in question is recognized as a state-certified test laboratory;

 

5.

von Vermögen und Rechten, die aus Rechtsgeschäften gemäß Z 1 bis 4 erworben werden, zur Erfüllung der Zwecke der Organisationseinheit Gebrauch zu machen.

5.

to employ assets and rights acquired by way of legal transactions in the meaning of paras 1 to 4 to fulfil the objects of the organisational unit in question.

 

Bei Missbrauch kann diese Berechtigung vom Rektorat entzogen werden.

In the case of abuse, this entitlement may be withdrawn by the rectorate.

 

(2) Jede oder jeder mit der Erfüllung von Verträgen gemäß Abs. 1 Z 3 verantwortlich betraute Universitätsangehörige (Projektleiterin oder Projektleiter) ist zum Abschluss der für die Vertragserfüllung erforderlichen Rechtsgeschäfte und zur Verfügung über die Geldmittel im Rahmen der Einnahmen aus diesem Vertrag zu ermächtigen. Diese Bevollmächtigungen sind im Mitteilungsblatt der Universität zu verlautbaren.

(2) All university members (project leaders) entrusted with the fulfilment of contracts in the meaning of para 1 subpara 3 shall be authorised to make the legal transactions required for such fulfilment and to use the funds accruing from such contracts. Such authorisations shall be announced in the university gazette.

 

(3) Für die Inanspruchnahme von Personal und Sachmitteln der Universität zur Durchführung von Aufträgen Dritter (Abs. 1 Z 3 und 4) ist voller Kostenersatz an die Universität zu leisten. Über die Verwendung dieses Kostenersatzes entscheidet das Rektorat.

(3) The cost of the use of university staff and physical resources for third-party contracts and commissions (para 1 subpara 3 and 4) shall be reimbursed to the university in full. The application of such reimbursed money shall be at the discretion of the rectorate.

 

(4) Die der Universität auf Grund von Tätigkeiten gemäß Abs. 1 zufließenden Drittmittel sind, sofern keine Zweckwidmung vorliegt, für Zwecke jener Organisationseinheit zu verwenden, der die zeichnungsbefugte Arbeitnehmerin oder der zeichnungsbefugte Arbeitnehmer der Universität zugeordnet ist. Zur Erfüllung von Verpflichtungen der Universität auf Grund von Rechtsgeschäften gemäß Abs. 1 sind zunächst die Mittel heranzuziehen, die für die betreffende Organisationseinheit zweckgewidmet sind.

(4) Third-party funds accruing to a university as a result of activities in the meaning of para 1 shall, to the extent that they are not tied, be employed for the objects of the organisational unit to which the university’s authorised signatory is assigned. For the fulfilment of the university’s obligations under legal transactions in the meaning of para 1, in the first instance funds shall be applied which are earmarked for the organisational unit concerned.

 

(5) Die gemäß Abs. 1 berechtigten oder gemäß Abs. 2 bevollmächtigten Universitätsangehörigen haben dem Rektorat über die Durchführung der von ihnen abgeschlossenen Rechtsgeschäfte zu berichten.

(5) University members authorised under paras 1 or 2 shall report to the rectorate on the legal transactions made by them.

 

§ 28. (1) Die Rektorin oder der Rektor kann unter Beachtung der vom Rektorat erlassenen Richtlinien festlegen, welche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universität Rechtsgeschäfte im Namen der Universität abschließen dürfen. Diese Bevollmächtigungen sind im Mitteilungsblatt der Universität zu verlautbaren.

§ 28. (1) The rector may, having regard to the regulations enacted by the rectorate, determine which employees of the university may make legal transactions on its behalf. Such authorisations shall be announced in the university gazette.

 

(2) § 27 Abs. 4 und 5 gelten sinngemäß.

(2) § 27 paras 4 and 5 shall apply by analogy.

 

3. Unterabschnitt

Sub-Chapter 3

 

Sonderbestimmungen für die Klinischen Bereiche der Medizinischen Universitäten bzw. der Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist

Special Provisions for the Clinical Departments of Medical Universities and Universities with a Faculty of Medicine

 

Organisation

Organisation

 

§ 29. (1) Die Medizinischen Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 4 bis 6 bzw. die Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, erfüllen ihre Forschungs- und Lehraufgaben im Klinischen Bereich auch im Zusammenwirken mit öffentlichen Krankenanstalten.

§ 29. (1) The medical university under § 6 para 1 subparas 4 to 6 or the universities at which a faculty of medicine has been established shall perform their clinical research and teaching tasks in cooperation with public hospitals.

 

(2) Die organisatorische Gliederung des Klinischen Bereichs der Medizinischen Universität bzw. der Medizinischen Fakultät und der Krankenanstalt sind aufeinander abzustimmen. Dabei sind auch jene Einrichtungen der Medizinischen Universität bzw. der Medizinischen Fakultät festzulegen, die zur Unterstützung der Lehr- und Forschungsaufgaben des Klinischen Bereichs erforderlich sind. Vor der Erstellung des Organisationsplans für den Klinischen Bereich hat das Rektorat daher das Einvernehmen mit dem Träger der Krankenanstalt herzustellen. Der Organisationsplan für den Klinischen Bereich bedarf der Zustimmung der Bundesministerin oder des Bundesministers.

(2) The organisational structures of the clinical departments of medical universities or faculties of medicine and the attached hospitals shall be coordinated with each other. In doing so, the organisational units of medical universities or faculties of medicine required to support the teaching and research activities of clinical departments shall be determined. Prior to the preparation of the organisation plan for a clinical department, the rectorate shall, therefore, reach agreement with the maintaining body of the attached hospital. The organisation plan for a clinical department shall require the Federal Minister’s approval.

 

(3) Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, ist berechtigt, sich an einer Gesellschaft zur Führung des Betriebs der Krankenanstalt zu beteiligen.

(3) The medical university or the university at which a faculty of medicine has been established shall be entitled to acquire interests in companies charged with the operation of the attached hospitals.

 

(4) Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, hat folgende Verpflichtungen:

(4) The medical universities or the university at which a faculty of medicine has been established shall have the following obligations:

 

1.

Sie hat ihre in ärztlicher oder zahnärztlicher Verwendung stehenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit der Mitwirkung an der Erfüllung der Aufgaben der Organisationseinheiten des Klinischen Bereichs als Einrichtungen der Krankenanstalt zu beauftragen. Diese Mitwirkung ist dem Rechtsträger dieser Krankenanstalt und nicht der Medizinischen Universität bzw. der Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, zuzurechnen. Ein Arbeitsverhältnis zum Rechtsträger der Krankenanstalt wird dadurch nicht begründet.

1.

It shall charge the medical and dental staff employed with assisting in the fulfilment of the tasks of the organisational units of the clinical department in their functions as hospital units. The cost of such assistance shall not be borne by the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established but by the maintaining body of the hospital. This assistance shall not, however, result in employment of the staff concerned by such maintaining body.

 

2.

Sie hat die notwendigen personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) und sonstigen Informationen aller Organisationseinheiten über die Erfordernisse von Forschung und Lehre zur Ermittlung und Abwicklung des Klinischen Mehraufwandes nach betriebswirtschaftlichen Kriterien zu erheben, zu dokumentieren und zu bewerten. Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, hat ab 1. Jänner 2007 das Ergebnis ihrer Ermittlung der Leistung des Kostenersatzes gemäß § 55 des Bundesgesetzes über Krankenanstalten und Kuranstalten (KAKuG), BGBl. Nr. 1/1957, zu Grunde zu legen, sofern nicht in einer Verordnung gemäß § 56 KAKuG oder in einer Vereinbarung gemäß Abs. 5 eine andere Regelung getroffen wird.

2.

It shall acquire from all organisational units the required personal data (Art 4 No 1 GDPR) and information on their research and teaching requirements needed to identify and manage the additional clinical overhead in accordance with business management criteria, and to document and assess them. From 1 January 2007 onwards, the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established shall calculate such expenses on a cost replacement basis under § 55 of the Hospitals and Health Resorts Act (KAKuG), F. L. G. No 1/1957, unless other arrangements are made under an order pursuant to § 56 of the Hospitals and Health Resorts Act or an agreement under para 5.

 

3.

Sie hat eine mittelfristige Planung für sämtliche Anlagen zu erstellen, die ganz oder teilweise dem Bedarf von Forschung und Lehre dienen und zu Mehrkosten im Sinne des § 55 KAKuG führen. Diese Planung sowie Neuanschaffungen sind nach Maßgabe des Bedarfs für Forschung und Lehre unter Beachtung der Grundsätze der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit sowie in Abstimmung mit den sonstigen Einrichtungen und Anschaffungen der Krankenanstalt vorzunehmen.

3.

To prepare a medium-term budget for all facilities partly or wholly devoted to research and teaching and giving rise to additional costs in the meaning of § 55 of the Hospitals and Health Resorts Act. Such budgeting and the procurement of new equipment shall be undertaken in accordance with the research and teaching needs of the university, having regard to the principles of economy, efficiency and expediency, and shall be coordinated with the hospital’s other units and purchases.

 

(5) Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, hat mit dem Rechtsträger der Krankenanstalt nach Zustimmung der Bundesministerin oder des Bundesministers unter Bedachtnahme auf die Leistungsvereinbarung gemäß § 13 eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit beim Betrieb der einzelnen zum Klinischen Bereich der Medizinischen Universität bzw. Medizinischen Fakultät gehörenden und gleichzeitig einen Teil der öffentlichen Krankenanstalt bildenden Organisationseinheiten zu treffen, die auch die wechselseitigen Leistungen und deren Bewertung enthält. In dieser Vereinbarung über die Zusammenarbeit ist auch festzulegen, dass Universitätsangehörige gemäß § 94 Abs. 1 Z 4 in ärztlicher oder zahnärztlicher Verwendung, mit Ausnahme der Ärztinnen und Ärzte in Facharztausbildung gemäß § 94 Abs. 2 Z 3, die mit der Mitwirkung an der Erfüllung der Aufgaben der Organisationseinheiten des Klinischen Bereichs als Einrichtungen der Krankenanstalt beauftragt sind, in einem Durchrechnungszeitraum von 26 Wochen mindestens 30vH der Normalarbeitszeit dieser Universitätsangehörigen, bezogen auf die Gesamtheit der Organisationseinheiten im Klinischen Bereich, für universitäre Lehre und Forschung verwenden.

(5) Subject to approval by the Federal Minister and having regard to the performance agreements according to § 13, the medical universities or the universities at which a faculty of medicine has been established shall conclude agreements with the maintaining bodies of the attached hospitals on the joint operation of those organisational units that belong to the clinical department of the medical university or the faculty of medicine and at the same time form part of the public hospital involved; such agreements shall include the reciprocal services and the pricing thereof. This agreement on the joint operation shall also lay down that university members named in § 94 para 1 (4), working as physicians or dentists, with the exception of physicians in specialists' training according to § 94 para 2 (3), who are charged with assisting in the fulfilment of the tasks of the organisational units of the clinical department in their functions as hospital units, shall use at least 30% of their normal working time within a reference period of 26 weeks, relating to the respective organisational units of the clinical department, for university teaching and research.

 

(6) Den Organisationseinheiten einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät können gegen Ersatz der Kosten auch Aufgaben des öffentlichen Gesundheitswesens übertragen werden. Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, ist unbeschadet von § 27 berechtigt, Untersuchungen und Befundungen an Organisationseinheiten des Nichtklinischen Bereichs mittelbar für Patientinnen und Patienten durchzuführen, soweit sie der wissenschaftlichen Forschung dienen. Bei der Erfüllung dieser Aufgaben unterliegt die Universität nicht den Bestimmungen des KAKuG.

(6) Responsibilities of the public health service may be transferred to the organisational units of a medical university or a faculty of medicine on a cost replacement basis. Notwithstanding § 27, the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established shall be entitled to perform examinations and prepare reports indirectly for patients in organisational units of non-clinical departments as far as they serve scientific research. In the fulfilment of these tasks, the university shall not be subject to the KAKuG.

 

(7) Die Leiterin oder der Leiter der Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Medizinischen Universität Wien ist berechtigt, im Namen der Medizinischen Universität Wien Verträge über die Erbringung zahnärztlicher Leistungen abzuschließen.

(7) The director of the Vienna University Clinic of Dentistry shall be entitled to conclude contracts for the provision of dental services on behalf of the Medical University of Vienna.

 

(8) Die Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen einer öffentlichen Krankenanstalt und der allfälligen Aufgaben im Rahmen des Gesundheitswesens ist von der autonomen Besorgung durch die Medizinische Universität bzw. durch die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, ausgenommen.

(8) The fulfilment of tasks on behalf of public hospitals and any duties forming part of the public health service are excluded from the autonomous health care provision of the universities or the universities at which a faculty of medicine has been established.

 

(9) Die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, kann sich zur Erfüllung ihrer Aufgaben nach Abs. 1 auch der Bediensteten des Rechtsträgers der Krankenanstalt bedienen. Diesbezüglich ist nach Zustimmung der Bundesministerin oder des Bundesministers durch die Medizinische Universität bzw. die Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, unter Bedachtnahme auf die Leistungsvereinbarungen gemäß § 13 mit dem Rechtsträger der Krankenanstalt eine Vereinbarung zu treffen, die insbesondere sowohl die Eignung der Bediensteten, als auch das Ausmaß der Tätigkeit in Lehre und Forschung, den dafür notwendigen Kostenersatz und Ausführungen über das Weisungsrecht der Rektorin oder des Rektors hinsichtlich der für Aufgaben der Universität konkret betrauten Bediensteten des Rechtsträgers der Krankenanstalt enthält. Der Bedarf der Medizinischen Universität bzw. der Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, und die Qualifikation der Bediensteten sind zu berücksichtigen. Für die Tätigkeit dieser Bediensteten im Rahmen von Forschung und Lehre ist § 2 Z 1 bis 3 anzuwenden. Die konkrete Betrauung der oder des Bediensteten erfolgt durch die Rektorin oder den Rektor auf Basis der Qualifikation der betreffenden Person in Forschung und Lehre. Ein Arbeitsverhältnis zur Medizinischen Universität bzw. der Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, wird dadurch nichtbegründet. Die von der Rektorin oder dem Rektor konkret mit wissenschaftlichen Aufgaben betrauten Bediensteten des Rechtsträgers der Krankenanstalt sind den Angehörigen der Universität gemäß § 94 Abs. 2 Z 2 gleichgestellt. Vor Vorlage der Vereinbarung an die Bundesministerin oder den Bundesminister ist eine Stellungnahme des Senates einzuholen.

(9) The medical university or the university at which a faculty of medicine has been established may, for the fulfilment of its tasks under para 1, call upon employees of the maintaining body of the attached hospital. For this purpose and upon approval by the Federal Minister, the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established shall, taking the performance agreements according to § 13 into consideration, conclude an agreement with the maintaining body of the attached hospital pertaining to, in particular, the qualifications of the employees, the extent of their teaching and research activities, the required reimbursement of costs, and details on the rector's right to give instructions to the employees of the maintaining body of the attached hospital who have been entrusted with tasks of the university. The demand of the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established and the employees' qualifications shall be taken into account. § 2 (1) to (3) shall apply to the research and teaching activities of these employees. The rector shall entrust these employees based on their qualifications regarding research and teaching. This shall not constitute a contract of employment with the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established. The employees of the maintaining body of the attached hospital who the rector has entrusted with scientific tasks shall be accorded equal status to employees at the university according to § 94 para 2 (2). Before the agreement is submitted to the Federal Minister, the senate shall give its opinion.

 

Ethikkommission

Ethics Committee

 

§ 30. (1) An jeder Medizinischen Universität bzw. an jeder Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, ist vom Senat zur Beurteilung klinischer Prüfungen von Arzneimitteln und Medizinprodukten, der Anwendung neuer medizinischer Methoden und angewandter medizinischer Forschung an Menschen eine Ethikkommission einzurichten.

§ 30. (1) The senate of every medical university or every university at which a faculty of medicine has been established shall appoint an ethics committee to assess clinical tests of drugs and medical products, the application of new medical methods and applied medical research involving human subjects.

 

(2) Die Ethikkommissionen haben jedenfalls den Erfordernissen des § 8c Abs. 1 bis 5 und 7 KAKuG zu entsprechen. In Abweichung von § 8c Abs. 4 KAKuG haben den Ethikkommissionen mindestens 50 vH Frauen anzugehören (§ 20a).

(2) The ethics committees shall, as a minimum, meet the requirements of § 8c paras 1 to 5 and 7 of the Hospitals and Health Resorts Act (KAKuG). Notwithstanding § 8c para 4 of the Hospitals and Health Resorts Act, the ethics committees shall consist of at least 50% women (§ 20a).

 

(3) Die Ethikkommission hat sich eine Geschäftsordnung zu geben. Diese ist dem Universitätsrat und dem Rechtsträger der Krankenanstalt im Wege der Rektorin oder des Rektors zur Kenntnis zu bringen.

(3) The ethics committee shall adopt rules of procedure. These shall be communicated to the university council and the maintaining body of the attached hospital by way of the rector.

 

(4) Die Mitglieder der Ethikkommission unterliegen in dieser Funktion weder Weisungen der Organe der Krankenanstalt noch Weisungen der Organe der Universität.

(4) The members of the ethics committee shall not, in this capacity, be bound by instructions of the governing bodies of the hospital or the university.

 

Gliederung des Klinischen Bereichs

Structure of the Clinical Department

 

§ 31. (1) Der Klinische Bereich einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät umfasst jene Einrichtungen, die funktionell gleichzeitig Organisationseinheiten einer öffentlichen Krankenanstalt sind.

§ 31. (1) The clinical department of a medical university or a faculty of medicine shall comprise those units that simultaneously function as organisational units of a public hospital.

 

(2) Die Organisationseinheiten einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät, in denen im Rahmen einer Krankenanstalt neben Forschungs- und Lehraufgaben auch ärztliche oder zahnärztliche Leistungen unmittelbar am Menschen erbracht werden, führen die Bezeichnung „Universitätsklinik“.

(2) The organisational units of a medical university or a faculty of medicine that, within a hospital, apart from their research and teaching tasks, directly provide patients with medical and dental care shall be designated as “university clinics”.

 

(3) Die Organisationseinheiten einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät, in denen im Rahmen einer Krankenanstalt neben Forschungs- und Lehraufgaben auch ärztliche Leistungen mittelbar für den Menschen erbracht werden, führen die Bezeichnung „Klinisches Institut“.

(3) Those organisational units of a medical university or a faculty of medicine that, within a hospital, apart from their research and teaching tasks, indirectly provide patients with medical care shall be designated as “clinical institutes”.

 

(4) Die Universitätskliniken und Klinischen Institute können in „Klinische Abteilungen“ gegliedert werden. In diesem Fall obliegt der Leiterin oder dem Leiter der Klinischen Abteilung die Verantwortung für die zu erfüllenden ärztlichen Aufgaben gemäß § 7b Abs. 1 KAKuG.

(4) The university clinics and clinical institutes may be structured into “clinical sections”. Where this occurs, the head of the clinical section shall be responsible for the performance of medical tasks according § 7b para 1 of the Hospitals and Health Resorts Act.

 

Leitungsfunktionen im Klinischen Bereich

Governing Positions in the Clinical Department

 

§ 32. (1) Zur Leiterin oder zum Leiter einer Organisationseinheit oder einer Klinischen Abteilung einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät, die gleichzeitig die Funktion einer Krankenabteilung oder einer gleichzuwertenden Einrichtung einer öffentlichen Krankenanstalt (§ 7 Abs. 4, § 7a Abs. 1 sowie § 7b Abs. 1 und 2 KAKuG) hat, ist vom Rektorat auf Vorschlag der Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren der betreffenden Organisationseinheit eine entsprechend qualifizierte Person mit einem aufrechten Dienstverhältnis zum Bund, die der Universität zur Dienstleistung zugewiesen ist, oder einem aufrechten Arbeitsverhältnis zur Universität mit einschlägiger Facharzt- oder Zahnarztbefugnis zu bestellen. Zur Stellvertreterin oder zum Stellvertreter der Leiterin oder des Leiters darf nur eine Universitätsangehörige oder ein Universitätsangehöriger mit entsprechender Qualifikation als Fachärztin oder Facharzt oder als Zahnärztin oder Zahnarzt bestellt werden. Vor der Bestellung ist dem Rechtsträger der Krankenanstalt Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.

§ 32. (1) The rectorate shall appoint, on the basis of nominations from the university professors of the organisational unit concerned, a person with relevant qualifications – who is employed by the Federal Government and assigned to the university or who is employed by the university and possesses relevant medical specialist or dental qualifications – as the head of a organisational unit or a clinical section of a medical university or a faculty of medicine that simultaneously fulfils the function of a ward or like unit of a public hospital (§ 7 para 4, § 7a para 1 and § 7b paras 1 and 2 Hospitals and Health Resorts Act). Only university members with relevant medical specialist or dental qualifications may be appointed as deputy heads. Prior to the appointment, the maintaining body of the attached hospital shall have the opportunity to give its opinion.

 

(1a) Die Leiterin oder der Leiter einer Organisationseinheit oder einer Klinischen Abteilung einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät, die gleichzeitig die Funktion einer Krankenabteilung oder einer gleichzuwertenden Einrichtung einer öffentlichen Krankenanstalt (§ 7 Abs. 4, § 7a Abs. 1 sowie § 7b Abs. 1 und 2 KAKuG) hat, kann vom Rektorat wegen einer schweren Pflichtverletzung, einer strafgerichtlichen Verurteilung, wegen mangelnder gesundheitlicher Eignung oder wegen eines begründeten Vertrauensverlustes von ihrer oder seiner Funktion abberufen werden. Vor der Abberufung ist dem Rechtsträger der Krankenanstalt Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.

(1a) The head of an organisational unit or a clinical section at a medical university or a faculty of medicine that simultaneously fulfils the function of a ward or like unit of a public hospital (§ 7 para 4, § 7a para 1 and § 7b paras 1 and 2 of the Hospitals and Health Resorts Act) may be dismissed by the rectorate due to severe misconduct, conviction of a criminal offence, health impairment, or loss of confidence on reasonable grounds. Prior to the dismissal, the maintaining body of the attached hospital shall have the opportunity to give its opinion.

 

(2) Die Bestellung zur Leiterin oder zum Leiter sowie zur Stellvertreterin oder zum Stellvertreter der Leiterin oder des Leiters einer im Abs. 1 genannten Organisationseinheit oder einer Klinischen Abteilung hat zunächst zeitlich befristet zu erfolgen.

(2) Appointments as the head or deputy head of an organisational unit or a clinical section under para 1 shall initially be for a limited term.

 

(3) Die erstmalige Einbeziehung von Organisationseinheiten einer Krankenanstalt in den Klinischen Bereich einer Medizinischen Universität bzw. einer Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, wird jeweils erst zeitgleich mit der Bestellung einer Universitätsprofessorin oder eines Universitätsprofessors gemäß § 98 zur Leiterin oder zum Leiter der betreffenden Organisationseinheit (Universitätsklinik, Klinisches Institut, Klinische Abteilung) gemäß Abs. 1 wirksam.

(3) The initial inclusion of organisational units of a hospital into the clinical department of a medical university or a university at which a faculty of medicine has been established shall become effective together with the appointment of a university professor under § 98 as the head of the respective organisational unit (university clinic, clinical institute, clinical section) under para 1.

 

Kostenersatz an den Krankenanstaltenträger

Reimbursement of Hospital Maintaining Bodies’ Costs

 

§ 33. Die Medizinischen Universitäten bzw. die Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, sind verpflichtet, die Kostenersätze gemäß § 55 KAKuG namens des Bundes an den jeweiligen Rechtsträger der Krankenanstalt zu leisten. Ausgenommen davon sind die Kostenersätze des Bundes für Klinikneubauten und Klinikumbauten sowie für die Ersteinrichtung dieser Gebäude.

§ 33. The medical universities or the universities at which a faculty of medicine has been established shall be obliged to reimburse the costs under § 55 of the Hospitals and Health Resorts Act to the maintaining body of the attached hospital on behalf of the Federal Government. The reimbursement by the Federal Government of the costs of new clinic buildings and alterations to clinic buildings as well as the costs of the initial furnishings of such buildings shall be exempt from these arrangements.

 

Vertreterinnen und Vertreter der Ärzte und Zahnärzte

Doctors’ and Dentists’ Representatives

 

§ 34. Die im Klinischen Bereich einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät tätigen Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte mit Ausnahme der Leiterinnen und Leiter von Organisationseinheiten (§ 32) haben zur Wahrnehmung der Aufgaben gemäß § 3 Abs. 3 des Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes, BGBl. I Nr. 8/1997, aus ihrer Mitte fünf Vertreterinnen oder Vertreter zu wählen.

§ 34. The doctors and dentists working in the clinical department of a medical university or a faculty of medicine, excluding the heads of organisational units (§ 32), shall elect five representatives from among their number to perform the duties stipulated in § 3 para 3 of the Hospital Working Hours Act (KA-AZG), Federal Law Gazette I No. 8/1997.

 

Lehreinrichtungen

Training Units

 

§ 35. (1) Krankenanstalten oder Einrichtungen von Krankenanstalten, die nicht zum Klinischen Bereich einer Medizinischen Universität bzw. einer Medizinischen Fakultät gehören, können von den Medizinischen Universitäten bzw. den Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, mit Zustimmung des Rechtsträgers der Krankenanstalt zur Verbesserung und Intensivierung des praktisch-medizinischen Unterrichts herangezogen werden. Diesen Krankenanstalten kann von der betreffenden Medizinischen Universität bzw. von der betreffenden Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, die Bezeichnung „Lehrkrankenhaus“ verliehen werden.

§ 35. (1) Subject to approval by the maintaining body of the attached hospital, hospitals or hospital units that are not part of the clinical department of a medical university or a faculty of medicine may be called upon by the medical universities or those universities at which a faculty of medicine has been established for the purpose of improving and intensifying practical medical training. This hospital may be awarded the title of “training hospital” by the medical university in question or the university in question at which a faculty of medicine has been established.

 

(2) Ärztliche Einrichtungen im niedergelassenen Bereich können von den Medizinischen Universitäten bzw. den Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, mit deren Zustimmung zur Verbesserung und Intensivierung des praktisch-medizinischen Unterrichts herangezogen werden. Diesen Einrichtungen kann von der betreffenden Medizinischen Universität bzw. von der betreffenden Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, die Bezeichnung „Lehrordination“ verliehen werden.

(2) Medical facilities in the private practice area may, subject to their approval, be called upon by the medical universities or those universities at which a faculty of medicine has been established, for the purpose of improving and intensifying practical medical training. These facilities may be awarded the title of “training practice” by the medical university in question or the university in question at which a faculty of medicine has been established.

 

Klinisch-Praktisches Jahr

Clinical Internship Year

 

§ 35a. (1) Das Klinisch-Praktische Jahr ist Teil des Studiums der Humanmedizin und dient dem Erwerb und der Vertiefung ärztlicher Fertigkeiten, insbesondere im Bereich des praktisch-medizinischen Unterrichts.

§ 35a. (1) The clinical internship year shall be a part of the studies in human medicine and shall serve the purpose of acquiring and refining medical skills, particularly in the area of practical clinical training.

 

(2) Die aktive Teilnahme an der Betreuung von Patientinnen und Patienten ist nach Maßgabe der Vorschriften des Ärztegesetzes 1998, BGBl. I Nr. 169/1998, möglich. Diese Teilnahme an der Betreuung von Patientinnen und Patienten ist dem Rechtsträger der Lehreinrichtung und nicht der Medizinischen Universität bzw. der Universität, an der eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, oder den in Ausbildung stehenden Studierenden zuzurechnen. Ein Dienst- oder Arbeitsverhältnis zum Rechtsträger der Lehreinrichtung wird dadurch nicht begründet.

(2) The active involvement in the care of patients shall be permissible in accordance with the provisions of the Physicians Act 1998, F. L. G. I No 169/1998. This involvement in the care of patients shall be in the sphere of the maintaining body of the attached training unit and not the medical university or the university at which a faculty of medicine has been established or the students undergoing training. This shall not give rise to an employment contract with the maintaining body of the attached training unit.

 

(3) Bloße Unterstützungsleistungen zur Lebensführung der Studierenden durch den Rechtsträger der Lehreinrichtung begründen kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis.

(3) Support provided by the maintaining body of the attached training unit to assist students with their cost of living shall not give rise to an employment contract.

 

Zahnmedizinisch-Klinisches Praktikum

Dental-Clinical Internship

 

§ 35b. (1) Das Zahnmedizinisch-Klinische Praktikum ist Teil des Studiums der Zahnmedizin und dient dem Erwerb und der Vertiefung von zahnärztlichen Fertigkeiten, insbesondere im Bereich des praktisch-medizinischen Unterrichts.

§ 35b. (1) The dental-clinical internship shall be a part of the studies in dental medicine and shall serve the purpose of acquiring and refining skills, particularly in the area of practical medical training.

 

(2) Die aktive Teilnahme an der Betreuung von Patientinnen und Patienten ist nach Maßgabe der Vorschriften des Zahnärztegesetzes, BGBl. I Nr. 126/2005, möglich. Diese Teilnahme an der Betreuung von Patientinnen und Patienten ist dem Rechtsträger der Lehreinrichtung und nicht der Medizinischen Universität oder den in Ausbildung stehenden Studierenden zuzurechnen. Ein Dienst- oder Arbeitsverhältnis zum Rechtsträger der Lehreinrichtung wird dadurch nicht begründet.

(2) The active involvement in the care of patients shall be permissible in accordance with the provisions of the Dentists Act, F. L. G. I No 126/2005. This involvement in the care of patients shall be in the sphere of the maintaining body of the attached training unit and not of the medical university or the students undergoing training. This shall not give rise to an employment contract with the maintaining body of the attached training unit.

 

(3) Bloße Unterstützungsleistungen zur Lebensführung der Studierenden durch den Rechtsträger der Lehreinrichtung begründen kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis.

(3) Support provided by the maintaining body of the attached training unit to assist students with their cost of living shall not give rise to an employment contract.

 

4. Unterabschnitt

Sub-Chapter 4

 

Sonderbestimmungen für die Veterinärmedizinische Universität Wien

Special Provisions for the University of Veterinary Medicine Vienna

 

Tierspital

Veterinary Hospital

 

§ 36. (1) Die Organisationseinheiten der Veterinärmedizinischen Universität Wien, die neben ihren Lehr- und Forschungsaufgaben auch tierärztliche Leistungen unmittelbar an lebenden Tieren zu erbringen haben, führen die Bezeichnung „Universitätsklinik“ und bilden gemeinsam organisatorisch das „Tierspital“.

§ 36. (1) The organisational units of the University of Veterinary Medicine Vienna which, apart from their teaching and research tasks, also directly provide veterinary care for live animals shall bear the title “university clinic” and shall, in organisational terms, collectively constitute the “veterinary hospital”.

 

(2) Für das Tierspital ist vom Rektorat durch Verordnung eine Anstaltsordnung zu erlassen, die der Genehmigung des Universitätsrats bedarf.

(2) The rectorate shall, by decree, enact hospital regulations for the animal hospital which shall require the approval of the university council.

 

(3) Zu Leiterinnen und Leitern der Organisationseinheiten des Tierspitals dürfen nur Personen mit facheinschlägiger Qualifikation bestellt werden.

(3) Appointments as heads of organisational units of the veterinary hospital shall be restricted to persons with relevant qualifications.

 

(4) Das den Organisationseinheiten des Tierspitals zugeordnete Personal hat an der Erfüllung der Aufgaben mitzuwirken, die dem Tierspital im Rahmen der Untersuchung und Behandlung von Tieren obliegen.

(4) Staff assigned to the organisational units of the veterinary hospital shall assist in the fulfilment of the hospital’s tasks in respect of the examination and treatment of animals.

 

(5) Die Leiterinnen und Leiter der Organisationseinheiten des Tierspitals sind berechtigt, im Namen der Veterinärmedizinischen Universität Wien Verträge über die Erbringung tierärztlicher Leistungen abzuschließen.

(5) The heads of organisational units of the veterinary hospital shall be entitled to make agreements for the provision of veterinary services on behalf of the University of Veterinary Medicine Vienna.

 

(6) Die Wahrnehmung der tierärztlichen Aufgaben im Rahmen des Tierspitals ist von der autonomen Besorgung durch die Universität gemäß § 5 ausgenommen (§ 70 Abs. 4 UOG 1993).

(6) The fulfilment of veterinary tasks of the veterinary hospital is excepted from the autonomous provision of veterinary services by the University according to § 5 (§ 70 para 4 University Organisation Act 1993).

 

Veterinärmedizinische Lehrinstitute und Organisationseinheit für Wildtierkunde und Ökologie

Veterinary Teaching Institutes and the Organisational Unit for Wildlife Ecology

 

§ 37. (1) Tierkliniken, die nicht zur Veterinärmedizinischen Universität Wien gehören, und Tierarztpraxen können vom Rektorat mit Zustimmung der Betreiberin oder des Betreibers der Tierklinik oder der Tierarztpraxis zur Verbesserung und Intensivierung des praktisch-veterinärmedizinischen Unterrichts herangezogen werden. Wird eine Tierklinik oder eine Tierarztpraxis ständig zu diesem Zweck herangezogen, kann dieser die Bezeichnung „Veterinärmedizinisches Lehrinstitut“ verliehen werden.

§ 37. (1) The rectorate may enlist the assistance of veterinary clinics not forming part of the University of Veterinary Medicine Vienna, and veterinary practices to improve and intensify practical veterinary training, subject to the agreement of the operators of such clinics or practices. If a veterinary clinic or practice is permanently employed for such purposes it may be awarded the title of “veterinary teaching institute”.

 

(2) An der Veterinärmedizinischen Universität Wien ist eine Organisationseinheit mit der Bezeichnung „Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie“ einzurichten.

(2) An organisational unit entitled “Research Institute of Wildlife Ecology” shall be established at the University of Veterinary Medicine Vienna.

 

(3) Die im Abs. 2 genannte Organisationseinheit ist in der Leistungsvereinbarung und im Rechnungsabschluss gesondert auszuweisen.

(3) The organisational unit named in para 2 shall be separately presented in the performance agreement and financial statements.

 

5. Unterabschnitt

Sub-Chapter 5

 

Sonderbestimmungen für die Katholische und die Evangelische Theologie

Special Provisions for Catholic and Protestant Theology

 

§ 38. (1) Die Universitäten, deren Wirkungsbereich sich auch auf Studien der Katholischen Theologie erstreckt, haben bei der Gestaltung ihrer inneren Organisation und der Studienvorschriften sowie bei der Sicherstellung des Lehr- und Forschungsbetriebs das Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhle und der Republik Österreich, BGBl. II Nr. 2/1934, zu beachten. Die Verpflichtung zur Einholung der Zustimmung gemäß Art. V § 3 und zu einer allfälligen Enthebung von der Ausübung der Lehrbefugnis gemäß Art. V § 4 obliegt der Rektorin oder dem Rektor.

§ 38. (1) Universities whose activities include the teaching of Catholic theology shall, in the design of their internal organisation and study regulations, and in securing such teaching and research, observe the Concordat between the Holy See and the Republic of Austria, Federal Law Gazette II No. 2/1934. The rector shall be responsible for seeking Church approval of appointments under Art V § 3 and for withdrawing authorisations to teach under Art V § 4.

 

(2) Die Universität, deren Wirkungsbereich sich auch auf Studien der Evangelischen Theologie erstreckt, hat bei der Gestaltung ihrer internen Organisation und der Studienvorschriften sowie bei der Sicherstellung des Lehr- und Forschungsbetriebs § 15 des Bundesgesetzes über äußere Rechtsverhältnisse der Evangelischen Kirche, BGBl. Nr. 182/1961, zu beachten. Die Verpflichtung, gemäß § 15 Abs. 4 des Bundesgesetzes über äußere Rechtsverhältnisse der Evangelischen Kirche vor der Auswahl aus dem Besetzungsvorschlag mit der Evangelischen Kirche Kontakt aufzunehmen, obliegt der Rektorin oder dem Rektor.

(2) Universities whose activities include the teaching of Protestant theology shall, in the design of their internal organisation and study regulations, and in securing such teaching and research, observe § 15 of the Legal Relations with the Protestant Church Act, F. L. G. No 182/1961. The rector shall be responsible for fulfilling the obligation according to § 15 para 4 of the Legal Relations with the Protestant Church Act to consult the Protestant Church prior to the selection of shortlisted candidates for appointments.

 

6. Unterabschnitt

Sub-Chapter 6

 

Sonderbestimmungen für die Akademie der bildenden Künste Wien

Special Provisions for the Academy of Fine Arts Vienna

 

Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett

Art Gallery and Collection of Copperplate Engravings

 

§ 39. (1) An der Akademie der bildenden Künste Wien sind folgende Organisationseinheiten einzurichten:

§ 39. (1) The following organisational units shall be established at the Academy of Fine Arts Vienna:

 

1.

die „Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien“, der eine Glyptothek eingegliedert ist;

1.

the Art Gallery of the Academy of Fine Arts Vienna, which incorporates a collection of glyptic art;

 

2.

das „Kupferstichkabinett“.

          2. the Collection of Copperplate Engravings.

 

Bei der Organisation dieser beiden Einrichtungen sind die Aufgaben und die besondere Stellung dieser Einrichtungen zu berücksichtigen.

The organisation of these units shall take account of their functions and their special importance.

 

(2) Die Gemäldegalerie ist eine durch eine Stiftung geschaffene Einrichtung. Sie hat die Aufgaben der gleichnamigen Einrichtung gemäß § 46 des Bundesgesetzes über die Organisation der Universitäten der Künste (KUOG) weiterzuführen. Sie hat durch ständige Schausammlungen und zusätzliche Ausstellungen für eine Darbietung ausgewählter Objekte ihrer Sammlungen für die Öffentlichkeit zu sorgen.

(2) The Art Gallery shall be established by a foundation. It shall assume the responsibilities under the § 46 of the Universities of the Arts Organisation Act hitherto performed by the institution of the same name. It shall secure that selected objects from its collections are exhibited to the public by means of permanent and additional exhibitions.

 

(3) Das Kupferstichkabinett hat die Aufgaben der gleichnamigen Einrichtung gemäß § 65 KUOG weiterzuführen. Es hat ausgewählte Objekte seiner Sammlung der Öffentlichkeit darzubieten.

(3) The Collection of Copperplate Engravings shall assume the responsibilities of the institution of that name according to § 65 Universities of the Arts Organisation Act. It shall exhibit selected objects from its collection to the public.

 

(4) Zu Leiterinnen oder zu Leitern der Gemäldegalerie und des Kupferstichkabinetts dürfen nur Personen mit einschlägiger Ausbildung und entsprechend hoher fachlicher Qualifikation bestellt werden. Die Leiterin oder der Leiter der Gemäldegalerie trägt die Funktionsbezeichnung „Direktorin“ oder „Direktor“.

(4) Appointments as the director of the Art Gallery or of the Collection of Copperplate Engravings shall be restricted to persons with relevant training and appropriate professional qualifications. The head of the Art Gallery shall bear the title of “Director”.

 

(5) Die Gemäldegalerie und das Kupferstichkabinett sind in der Leistungsvereinbarung und im Rechnungsabschluss der Akademie der bildenden Künste Wien gesondert auszuweisen.

(5) The Art Gallery and the Collection of Copperplate Engravings shall be separately presented in the performance agreement and financial statements of the Academy of Fine Arts Vienna.

 

7. Unterabschnitt

Sub-Chapter 7

 

Universitäts-Sportinstitute

University Sports Centres

 

§ 40. (1) An den Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 1, 2, 3, 7, 10, 14 und 15 sind Universitäts-Sportinstitute eingerichtet, die den Studierenden bis zwei Semester nach Studienabschluss und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universitäten, der Pädagogischen Hochschulen, der Fachhochschulen und der Privatuniversitäten des Universitätsstandortes für sportliche Tätigkeiten und Wettkämpfe zur Verfügung stehen.

§ 40. (1) At the universities named according to § 6 para 1 subparas 1, 2, 3, 7, 10, 14 and 15 university sports centres shall be established which shall be open to students up to two semesters after graduation, staff of universities, university colleges of teacher education, universities of applied sciences and private universities for sporting activities and competitions.

 

(2) Die Universitäts-Sportinstitute sind in der Leistungsvereinbarung und im Rechnungsabschluss, sowie in der Wissensbilanz der betreffenden Universität gesondert auszuweisen.

(2) The university sports centres shall be separately presented in the performance agreements, the financial statements and the intellectual capital report of the universities concerned.

 

(3) Mittel, die dem Universitäts-Sportinstitut aus dem freiwilligen Hochschulsport, sowie aus dem Betrieb von Universitätssportanlagen zufließen, sind für die Zwecke des Universitäts-Sportinstituts zu verwenden.

(3) Funds accruing to a university sports centre from voluntary university sporting activities and the operation of university sports facilities shall be employed for the purpose of the university sports centre.

 

(4) Zur Leiterin oder zum Leiter eines Universitäts-Sportinstituts darf nur eine Person mit einschlägiger Ausbildung und entsprechender fachlicher Qualifikation bestellt werden.

(4) Appointments as the head of a university sports centre shall be restricted to persons with relevant training and appropriate professional qualifications.

 

(5) Das Rektorat einer Universität mit Universitäts-Sportinstitut kann Richtlinien zur Aufnahme von sonstigen Personengruppen in den Teilnehmerinnen- und Teilnehmerkreis des Universitäts-Sportinstituts der Universität zu marktüblichen Preisen erlassen.

(5) The rectorate of a university with a university sports centre may adopt guidelines on the admission of other groups of persons to the circle of participants of the university sports centre of the university at market rates.

 

8. Unterabschnitt

Sub-Chapter 8

 

Sonderbestimmungen für die Universität Wien

Special Provisions for the University of Vienna

 

Institut für Österreichische Geschichtsforschung

Austrian Institute of Historical Research

 

§ 40a. (1) An der Universität Wien ist eine Organisationseinheit mit der Bezeichnung „Institut für Österreichische Geschichtsforschung“ einzurichten. Bei der Organisation dieser Einrichtung sind die Aufgaben in Forschung und Lehre und die besondere Stellung des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung im Kontext der Geschichtswissenschaften und des Archivwesens auf nationaler und internationaler Ebene zu berücksichtigen.

§ 40a. (1) At the University of Vienna, an organisational unit with the designation “Austrian Institute of Historical Research“ shall be established. The organisation of this unit shall take into account the duties in research and teaching and the particular position of the Austrian Institute of Historical Research in the context of historical research and archive management nationally and internationally.

 

(2) Die Aufgaben des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung umfassen im Hinblick auf seine Bedeutung im Bereich der Geschichtswissenschaften insbesondere die Planung und Durchführung von Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der europäischen Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit sowie der österreichischen Geschichte mit einem Schwerpunkt auf den Historischen Hilfswissenschaften, der Quellenedition und Quellenerschließung auf der Grundlage anerkannter internationaler Standards und deren Dokumentation und Publikation.

(2) In view of its significance in the field of historical research, the tasks of the Austrian Institute of Historical Research shall encompass in particular the planning and completion of research projects in the area of European medieval and modern history as well as Austrian history, with an emphasis on auxiliary sciences of history, primary-source editions, and locating and indexing sources on the basis of recognized international standards, and their documentation and publication.

 

(3) Zur Leiterin oder zum Leiter des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung darf nur eine Person mit einschlägiger Ausbildung und entsprechend hoher fachlicher Qualifikation bestellt werden. Die Leiterin oder der Leiter des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung trägt die Funktionsbezeichnung „Direktorin“ oder „Direktor“.

(3) Only a person with a relevant education and appropriate professional qualifications can be appointed as the head of the Austrian Institute of Historical Research. The head of the Austrian Institute of Historical Research shall be designated as “director”.

 

(4) Das Institut für Österreichische Geschichtsforschung ist in der Leistungsvereinbarung und im Rechnungsabschluss der Universität Wien gesondert auszuweisen.

(4) The Austrian Institute of Historical Research shall be accounted for separately in the performance agreement and the accounts of the University of Vienna.

 

3. Abschnitt

Chapter 3

 

Gleichstellung von Frauen und Männern

Gender Equality

 

Frauenfördergebot

Duty of Career Advancement for Women

 

§ 41. Alle Organe der Universität haben darauf hinzuwirken, dass in allen universitären Arbeitsbereichen ein ausgewogenes Zahlenverhältnis zwischen den an der Universität tätigen Frauen und Männern erreicht wird. Die Erreichung dieses Ziels ist durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch die Erlassung und Umsetzung eines Frauenförderungsplans, anzustreben.

§ 41. All university bodies shall make efforts to achieve a balanced representation of men and women at work in all areas of university activities. Appropriate action shall be taken to attain this goal, particularly by means of the adoption and implementation of a career advancement plan for women.

 

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Working Group on Equal Opportunities

 

§ 42. (1) An jeder Universität ist vom Senat ein Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen einzurichten, dessen Aufgabe es ist, Diskriminierungen durch Universitätsorgane auf Grund des Geschlechts sowie auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung entgegenzuwirken und die Angehörigen und Organe der Universität in diesen Angelegenheiten zu beraten und zu unterstützen.

§ 42. (1) The senate of each university shall establish a working group on equal opportunities responsible for combating gender discrimination as well as discrimination on the basis of ethnicity, religion or conviction, age, or sexual orientation by university governing bodies and for advising and supporting the university’s members and governing bodies in connection with these issues.

 

(2) Die Anzahl der Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen sowie deren Funktionsdauer ist in der Satzung festzulegen. Die im Senat vertretenen Gruppen von Universitätsangehörigen sind berechtigt, Mitglieder in einem in der Satzung festgelegten Verhältnis in den Arbeitskreis zu entsenden. Aus dem Kreis der Mitglieder des Arbeitskreises ist eine Vorsitzende oder ein Vorsitzender zu wählen.

(2) The number and terms of office of the members of the working group on equal opportunities shall be established by the statute. The groups of university members represented in the senate shall be entitled to delegate members to the working group in proportions established by the statute. The working party shall elect a chairperson from among its number.

 

(3) Die Mitglieder des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen sind bei der Ausübung ihrer Funktion an keine Weisungen oder Aufträge gebunden (Art. 81c B-VG). Sie dürfen bei der Ausübung ihrer Befugnisse nicht behindert und wegen dieser Tätigkeit in ihrem beruflichen Fortkommen nicht benachteiligt werden.

(3) The members of the working group on equal opportunities shall not be bound by any instructions in the fulfilment of their tasks (Art 81c Federal Constitutional Law). They may not be obstructed in the fulfilment of their tasks, and shall not be disadvantaged in their career promotion as a result of these activities.

 

(4) Den Mitgliedern des Arbeitskreises ist vom Rektorat in allen inneruniversitären Angelegenheiten Auskunft zu erteilen sowie Einsicht in die Geschäftsstücke, Unterlagen und in die automationsunterstützt verarbeiteten Daten über das Personal der Universität zu geben, deren Kenntnis zur Erfüllung der Aufgaben des Arbeitskreises erforderlich ist. Auf Verlangen ist die Herstellung von Fotokopien dieser Unterlagen zu gestatten. Einsicht in die Personalakten ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen zulässig.

(4) The rectorate shall provide the working group on equal opportunities with information on all internal university matters, and shall grant it access to all documents and electronic data relating to the university’s personnel, knowledge of which is necessary for the exercise of its tasks. Photocopying of such documents shall be permitted on request. Access to employees’ files shall be subject to the consent of the persons concerned.

 

(5) Werden vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen zur Vorbereitung seiner Beschlüsse Gutachten und Stellungnahmen facheinschlägiger Expertinnen oder Experten sowie Auskünfte eingeholt, dürfen diesen Expertinnen oder Experten die dafür erforderlichen Unterlagen zur Verfügung gestellt werden. Diese Expertinnen oder Experten sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

(5) In case that the working group on equal opportunities seeks reports, opinions or information from experts as a basis for its decisions, such experts shall be furnished with the necessary documentation. These experts shall be obliged to observe confidentiality.

 

(6) Dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen sind insbesondere unverzüglich zur Kenntnis zu bringen:

(6) The following shall, in particular, be submitted to the working group on equal opportunities:

 

1.

alle Ausschreibungstexte für die Besetzung von Stellen und Funktionen vor erfolgter Ausschreibung. Der Arbeitskreis hat das Recht, innerhalb von zwei Wochen ab Zustellung zur Ausschreibung Stellung zu nehmen;

1.

texts of all advertisements for posts and functions prior to their publication. The working group shall be entitled to give its opinion on the advertisement within two weeks upon receipt;

 

2.

die Liste der eingelangten Bewerbungen;

          2. a list of applications received;

 

3.

die Liste der zu Aufnahmegesprächen eingeladenen Bewerberinnen und Bewerber.

          3. a list of candidates invited for interviews.

 

(7) Das Rektorat hat gleichzeitig mit der Information des zuständigen Betriebsrats den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen darüber in Kenntnis zu setzen, mit welcher Bewerberin oder mit welchem Bewerber ein Arbeitsvertrag abgeschlossen werden soll. Arbeitsverträge, die ohne vorherige Verständigung des Arbeitskreises oder vor Ablauf der Frist gemäß Abs. 8 abgeschlossen werden, sind unwirksam.

(7) The rectorate shall, when notifying the responsible employee’s council of the candidate with whom an employment contract is to be concluded, simultaneously inform the working group on equal opportunities. Employment contracts concluded without prior notification of the working group or before expiry of the period prescribed by para 8 shall be null and void.

 

(8) Hat der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Grund zur Annahme, dass die Entscheidung eines Universitätsorgans eine Diskriminierung von Personen auf Grund ihres Geschlechts oder auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung darstellt, ist er berechtigt, innerhalb von drei Wochen die Schiedskommission anzurufen.

(8) If the working group on equal opportunities has reason to believe that a decision made by a university governing body reflects a discrimination against a person on the basis of gender, ethnicity, religion or conviction, age, or sexual orientation, it shall have the right to invoke the arbitration board within three weeks.

 

(8a) Das jeweilige Kollegialorgan hat den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen unverzüglich über seine Zusammensetzung zu informieren. Ist der Frauenanteil von mindestens 50 vH gemäß § 20a Abs. 2 nicht ausreichend gewahrt, so kann der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen binnen vier Wochen die Einrede der unrichtigen Zusammensetzung an die Schiedskommission erheben. Die Einrede der unrichtigen Zusammensetzung hat zu unterbleiben, wenn sachliche Gründe vorliegen. Ist das Kollegialorgan unrichtig zusammengesetzt, und erhebt der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Einrede, sind die Beschlüsse des Kollegialorgans nichtig. Erhebt der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen nicht fristgerecht die Einrede der unrichtigen Zusammensetzung, gilt das Kollegialorgan im Hinblick auf § 20a Abs. 2 als richtig zusammengesetzt.

(8a) Each collegial body shall inform the working group on equal opportunities of its composition without delay. If the quota of at least 50% women according to § 20a para 2 in the collegial body is not met, the working group on equal opportunities may raise an objection against the incorrect composition to the arbitration board within four weeks. The objection against the incorrect composition shall not be raised when objective reasons exist. If the composition of the collegial body is incorrect and if the working group on equal opportunities raises an objection, its decisions shall be void. If the working group on equal opportunities does not raise an objection against the incorrect composition of the collegial body within the period stipulated, the composition of the collegial body shall be deemed to be correct in this respect with regard to § 20a para 2.

 

(8b) Der Senat hat den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen unverzüglich über das Ergebnis der Wahl der Mitglieder des Universitätsrats gemäß § 21 Abs. 6 Z 1 zu informieren. Bei Verletzung des § 20a Abs. 3 kann der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen binnen vier Wochen die Einrede der unrichtigen Zusammensetzung des Universitätsrats an die Schiedskommission erheben. Die Einrede der unrichtigen Zusammensetzung hat zu unterbleiben, wenn sachliche Gründe vorliegen.

(8b) The senate shall inform the working group on equal opportunities without delay about the election results regarding the members of the university council according to § 21 para 6 subpara 1. If § 20a para 3 is violated, the working group on equal opportunities may raise an objection against the incorrect composition of the university council to the arbitration board within four weeks. The objection against the incorrect composition shall not be raised when objective reasons exist.

 

(8c) Die Findungskommission und der Senat haben dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen ihren jeweiligen Vorschlag für die Bestellung der Rektorin oder des Rektors vorzulegen. Liegt der Verdacht der Diskriminierung auf Grund des Geschlechts einer Bewerberin vor, so hat der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen binnen einer Woche Beschwerde an die Schiedskommission zu erheben.

(8c) The search committee and the senate shall submit their shortlists for the election of the rector to the working group on equal opportunities. If discrimination on the basis of gender against a female applicant is suspected, the working group on equal opportunities shall lodge a complaint with the arbitration board within a week.

 

(8d) Sämtliche von der Wahlkommission zugelassenen Wahlvorschläge für die Wahlen zum Senat einschließlich der Vorschläge für die Ersatzmitglieder sind im Hinblick auf die Einhaltung der Reihung von mindestens 50 vH Frauen an wählbarer Stelle gemäß § 20a Abs. 4 dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen vorzulegen. Dieser hat binnen einer Woche zu entscheiden, ob der Wahlvorschlag § 20a Abs. 4 entspricht. Entscheidet der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen, dass nicht ausreichend Frauen auf dem Wahlvorschlag enthalten sind, hat er die Einrede der Mangelhaftigkeit des Wahlvorschlages an die Schiedskommission zu erheben. Die Einrede hat zu unterbleiben, wenn sachliche Gründe vorliegen. Entscheidet die Schiedskommission, dass die Einrede zu Recht erhoben wurde, hat die Wahlkommission den Wahlvorschlag an die wahlwerbende Gruppe zur Verbesserung zurückzuverweisen.

(8d) All election proposals accepted by the election committee for the election of the senate, including proposals for substitute members, shall be submitted to the working group on equal opportunities for review as to compliance with the requirement of including at least 50% women in electable positions according to § 20a para 4. The working group on equal opportunities shall decide within one week, whether the election proposal is in accordance with § 20a para 4. If the working group on equal opportunities decides that the election proposal does not include a sufficient number of women, it shall raise an objection against the inadequacy of the election proposal to the arbitration board. The objection shall not be raised, when objective reasons exist. If the arbitration board decides that the objection was rightly raised, the election committee shall return the election proposal to the candidate group for improvement.

 

(8e) Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen hat unverzüglich an die Bundesministerin oder den Bundesminister zu berichten, wenn er

(8e) The working group on equal opportunities shall report, without delay, to the Federal Minister, when it

 

1.

eine Einrede der unrichtigen Zusammensetzung eines Kollegialorgans an die Schiedskommission gemäß Abs. 8a,

1.

raises an objection against the incorrect composition of a collegial body to the arbitration board under para 8a,

 

2.

eine Einrede der unrichtigen Zusammensetzung des Universitätsrats gemäß Abs. 8b,

2.

raises an objection against the incorrect composition of the university council under para 8b,

 

3.

eine Beschwerde wegen Diskriminierung im Zusammenhang mit der Wahl der Rektorin oder des Rektors gemäß Abs. 8c oder

3.

lodges a complaint because of discrimination in connection with the election of the rector under para 8c or

 

4.

eine Einrede der Mangelhaftigkeit des Wahlvorschlages gemäß Abs. 8d

4.

raises an objection against the inadequacy of an election proposal under para 8d.

 

erhebt.

 

 

(8f) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat in geeigneter Form auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung eine auf Grund der Berichte der Universitätsräte erstellte Darstellung der Umsetzung der geschlechtergerechten Zusammensetzung von Kollegialorganen gemäß § 20a an allen Universitäten zu veröffentlichen.

(8f) The Federal Minister shall publish a statement, based on the reports of the universities, on the implementation of the gender-balanced composition of collegial bodies according to § 20a at all universities on the website of the Federal Ministry of Education, Science and Research in an appropriate format.

 

(9) Erhebt der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Beschwerde an die Schiedskommission, ist die Vollziehung der Entscheidung des Universitätsorgans bis zur Entscheidung der Schiedskommission unzulässig.

(9) If the working group on equal opportunities lodges a complaint with the arbitration board, the entry into effect of the university governing body’s decision shall be impermissible until the arbitration board has ruled on the matter.

 

(10) Dem Universitätsrat und dem Rektorat ist jährlich ein Tätigkeitsbericht des Arbeitskreises zu übermitteln.

(10) The working group shall submit annual reports on its activities to the university council and the rectorate.

 

(11) Das Rektorat hat dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen die für die Erfüllung seiner Aufgaben entsprechenden Personal- und Sachressourcen sowie die erforderlichen Räume nach Maßgabe der budgetären Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

(11) The rectorate shall, contingent upon budgetary considerations, allocate the required personnel and equipment as well as the necessary rooms to the working group on equal opportunities for the performance of its duties.

 

Schiedskommission

Arbitration Board

 

§ 43. (1) An jeder Universität ist eine Schiedskommission einzurichten. Zu ihren Aufgaben zählen:

§ 43. (1) An arbitration board shall be established at every university. Its duties shall include:

 

1.

die Vermittlung in Streitfällen von Angehörigen der Universität;

          1. mediating in disputes between university members;

 

2.

die Entscheidung über Beschwerden des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen wegen einer Diskriminierung auf Grund des Geschlechts oder auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung durch die Entscheidung eines Universitätsorgans;

2.

ruling on complaints by the working group on equal opportunities with regard to discrimination on the basis of gender, ethnicity, religion or conviction, age, or sexual orientation through decisions of university governing bodies;

 

3.

Entscheidung über Einreden der unrichtigen Zusammensetzung des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen binnen vier Wochen;

3.

deciding on objections against the incorrect composition by the working group on equal opportunities within four weeks;

 

4.

Entscheidung über Einreden der Mangelhaftigkeit des Wahlvorschlages des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen binnen 14 Tagen.

4.

deciding on objections against the inadequacy of the election proposal by the working group on equal opportunities within fourteen days.

 

(2) Angelegenheiten, die einem Rechtszug unterliegen, und Leistungsbeurteilungen sind von der Prüfung durch die Schiedskommission ausgenommen.

(2) Matters which are the subject of legal proceedings, and performance evaluations shall be excluded from investigation by the arbitration board.

 

(3) Die Schiedskommission soll bei der Erfüllung ihrer Aufgaben möglichst auf ein Einvernehmen zwischen den Beteiligten hinwirken.

(3) In the performance of its duties, the arbitration board shall try to reach an agreement between the parties to disputes.

 

(4) Alle Organe und Angehörigen der Universität sind verpflichtet, den Mitgliedern der Schiedskommission Auskünfte, insbesondere auch über personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) und sonstige Informationen, in der Sache zu erteilen und an Kontaktgesprächen teilzunehmen.

(4) All university bodies and members shall be obliged to furnish the arbitration board with information on matters investigated by it, especially on personal data (Art 4 No 1 DSGVO) and other information, and take part in communication dialogues.

 

(5) Die Schiedskommission hat in den Angelegenheiten gemäß Abs. 1 Z 2 innerhalb von drei Monaten mit Bescheid darüber abzusprechen, ob durch die Entscheidung des Universitätsorgans eine Diskriminierung auf Grund des Geschlechts, auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung vorliegt. Betrifft die Beschwerde den Vorschlag der Findungskommission oder den Vorschlag des Senates zur Bestellung der Rektorin oder des Rektors, so hat die Schiedskommission binnen 14 Tagen zu entscheiden.

(5) The arbitration board shall issue an official notification on the matters under para 1 subpara 2 within three months, whether the decision by the university governing body discriminates on the basis of gender, ethnicity, religion or conviction, age, or sexual orientation. If the complaint concerns the shortlist drawn up by the search committee or the shortlist drawn up by the senate for the election of the rector, the arbitration board shall decide within fourteen days.

 

(6) Bejaht die Schiedskommission in den Fällen des Abs. 1 Z 2 das Vorliegen einer Diskriminierung auf Grund des Geschlechts, auf Grund der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung, hat das Universitätsorgan eine neue Personalentscheidung unter Beachtung der Rechtsauffassung der Schiedskommission zu treffen. Betrifft die Diskriminierung den Vorschlag der Findungskommission oder des Senates zur Bestellung der Rektorin oder des Rektors, ist der Vorschlag an die Findungskommission oder den Senat zurückzustellen. Die Findungskommission und der Senat sind in diesem Fall verpflichtet, den der Rechtsanschauung der Schiedskommission entsprechenden Rechtszustand unverzüglich herzustellen.

(6) If the arbitration board finds that discrimination on the basis of gender, ethnicity, religion or conviction, age, or sexual orientation in cases under para 1 subpara 2 has occurred, the university governing body shall be obliged to make a new personnel decision having regard to the legal opinion of the arbitration board. If the discrimination concerns the shortlist submitted by the search committee or the senate for the election of the rector, the shortlist shall be returned to the search committee or the senate. The search committee and the senate are in this case obliged to, without delay, bring about the legal situation which accords with the legal opinion of the arbitration board.

 

(7) Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen und das betroffene Universitätsorgan haben das Recht, gegen den das Verfahren abschließenden Bescheid vor dem Bundesverwaltungsgericht Beschwerde zu führen.

(7) The working group on equal opportunities and the university governing body concerned shall however have the right to appeal to the Federal Administrative Court against the official notification concluding an arbitration procedure.

 

(8) Arbeitsverträge, die von der Rektorin oder vom Rektor während eines anhängigen Verfahrens vor der Schiedskommission oder trotz eines negativen Bescheids der Schiedskommission abgeschlossen werden, sind unwirksam.

(8) Employment contracts concluded by the rector during a pending arbitration procedure or in the face of a negative ruling of the arbitration board shall be null and void.

 

(9) Die Schiedskommission besteht aus sechs Mitgliedern, die keine Angehörigen der betreffenden Universität sein müssen. Je ein männliches und ein weibliches Mitglied sind vom Senat, vom Universitätsrat und vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen für eine Funktionsperiode von zwei Jahren zu nominieren. Zwei der Mitglieder müssen rechtskundig sein. Vom Senat, vom Universitätsrat und vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen sind jeweils ein weibliches und ein männliches Ersatzmitglied zu nominieren.

(9) The arbitration board shall consist of six members, none of whom may be members of the university concerned. The senate, university council and working group on equal opportunities shall each nominate one male and one female member of the commission for a term of office of two years. Two of the members must have legal education. The senate, the university council, and the working group on equal opportunities shall each nominate one woman and one man as substitute members.

 

(10) Die Mitglieder der Schiedskommission sind bei der Ausübung dieser Funktion an keine Weisungen oder Aufträge gebunden (Art. 81c B-VG).

(10) The members of the arbitration board shall not be bound by any instructions in the fulfilment of their tasks (Art 81c Federal Constitutional Law).

 

(11) Die Schiedskommission entscheidet mit einfacher Mehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme der oder des Vorsitzenden den Ausschlag.

(11) The arbitration board shall reach its decisions by simple majority. In the case of a tie, the chairperson shall have the casting vote.

 

(12) Dem Universitätsrat und dem Rektorat ist jährlich ein Tätigkeitsbericht der Schiedskommission zu übermitteln.

(12) The arbitration board shall submit annual reports on its activities to the university council and the rectorate.

 

Anwendung des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes

Application of the Federal Equal Opportunities Act

 

§ 44. Auf alle Angehörigen der Universität sowie auf die Bewerberinnen und Bewerber um Aufnahme in ein Arbeitsverhältnis zur Universität oder um Aufnahme als Studierende ist das B-GlBG mit Ausnahme des dritten und vierten Abschnitts des ersten Hauptstücks des zweiten Teils und der §§ 12 und 12a mit der Maßgabe anzuwenden, dass die Universität als Dienststelle und als Zentralstelle (§ 2 Abs. 1 und 2 B-GlBG) gilt und sie die Pflicht zur Leistung von Schadenersatz gemäß §§ 17 bis 19b B-GlBG trifft. Das Recht zur Erstellung eines Vorschlags für den Frauenförderungsplan (§ 11a Abs. 1 B-GlBG) steht dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen zu.

§ 44. The Federal Equal Opportunities Act shall apply to all members of a university as well as applicants for employment thereat or for admission as a student, with the exception of Sub-Chapters 3 and 4 of Chapter 1 of Part II and with the exception of §§ 12 and 12a, insofar as the university is deemed to be an administrative unit and a central unit (§ 2 paras 1 and 2 of the Federal Equal Opportunities Act) and is subject to the obligation to pay compensation according to §§ 17 to 19b of the Federal Equal Opportunities Act. The working group on equal opportunities shall be entitled to prepare a draft career advancement plan for women (§ 11a para 1 of the Federal Equal Opportunities Act).

 

4. Abschnitt

Chapter 4

 

Verfahren

Procedure

 

Aufsicht

Supervision

 

§ 45. (1) Die Universitäten, die von ihnen gemäß § 10 Abs. 1 gegründeten Gesellschaften, Stiftungen und Vereine sowie jene Gesellschaften, deren Geschäftsanteile die Universität mittelbar oder unmittelbar zu mehr als 50 vH hält, unterliegen der Aufsicht des Bundes. Diese umfasst die Einhaltung der Gesetze und Verordnungen einschließlich der Satzung (Rechtsaufsicht).

§ 45. (1) The universities as well as the companies, foundations and associations they have founded under § 10 para 1, and those companies of which the university holds a direct or indirect share of more than 50%, are subject to supervision by the Federal Government. This shall comprise monitoring of compliance with the acts and decrees, including the statute (legal supervision).

 

(2) Die zuständigen Organe der Universität haben der Bundesministerin oder dem Bundesminister im Wege des Universitätsrats auf Verlangen unverzüglich alle zur Erfüllung ihrer oder seiner Aufgaben erforderlichen Auskünfte zu erteilen und alle erforderlichen Unterlagen zu übermitteln. Dies kann allenfalls auch personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) umfassen.

(2) The responsible university governing bodies shall, at the Federal Minister’s request, furnish him/her with any information and documentation required for the performance of his/her tasks without delay, via the university council. This can, if need be, comprise also personal data (Art 4 No 1 GDPR).

 

(3) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat mit Verordnung Verordnungen und mit Bescheid Entscheidungen von Universitätsorganen aufzuheben, wenn die betreffende Verordnung oder Entscheidung im Widerspruch zu geltenden Gesetzen oder Verordnungen einschließlich der Satzung steht. Im Falle einer Verletzung von Verfahrensvorschriften hat eine Aufhebung nur dann zu erfolgen, wenn das Organ bei deren Einhaltung zu einem anderen Ergebnis hätte kommen können.

(3) The Federal Minister shall annul decrees of university governing bodies with decrees and decisions of university governing bodies by official notification, if the respective decrees or decisions are in conflict with acts and decrees in force including the statute. In the case of an infringement of procedural regulations, decisions may not be annulled unless compliance with such regulations would have resulted in a different decision.

 

(4) Die Bundesministerin oder der Bundesminister hat mit Bescheid Wahlen, die im Widerspruch zu geltenden Gesetzen oder Verordnungen einschließlich der Satzung stehen, aufzuheben.

(4) The Federal Minister shall, by official notification, annul elections which are in conflict with acts and decrees, including the statute.

 

(5) Ab der formellen Einleitung eines aufsichtsbehördlichen Verfahrens durch die Bundesministerin oder den Bundesminister ist die Durchführung der diesem Verfahren zu Grunde liegenden Beschlüsse bis zum Abschluss des Verfahrens unzulässig. Ein in diesem Zeitraum oder nach der aufsichtsbehördlichen Aufhebung des betreffenden Beschlusses dennoch ergangener Bescheid leidet an einem gemäß § 68 Abs. 4 Z 4 Allgemeines Verwaltungsverfahrensgesetz 1991 – AVG, BGBl. Nr. 51/1991, mit Nichtigkeit bedrohten Fehler. Hebt die Bundesministerin oder der Bundesminister eine Entscheidung eines Universitätsorganes mit Bescheid auf, so enden Arbeitsverhältnisse, die auf der aufgehobenen Entscheidung beruhen, mit Eintritt der Rechtskraft des Bescheides.

(5) Upon the formal initiation of a supervisory procedure by the Federal Minister implementation of the decisions which are the subject thereof is impermissible until the procedure has been concluded. An official notification made during this period or subsequent to the annulment of the decision in question by the supervisory authority shall risk nullity due to a procedural defect in the meaning of § 68 para 4 subpara 4 of the General Administrative Procedure Act 1991, F. L. G. No 51/1991. If the Federal Minister annuls a decision taken by a university governing body by official notification, employment contracts which are governed by the decision annulled shall end when the official notification enters into force.

 

(6) Die Universitätsorgane sind im Fall der Abs. 3 und 4 verpflichtet, den der Rechtsanschauung der Bundesministerin oder des Bundesministers entsprechenden Rechtszustand unverzüglich herzustellen.

(6) In the circumstances set out in paras 3 or 4 the university governing bodies shall, without delay, bring about the legal situation which accords with the Federal Minister’s legal opinion.

 

(7) Im aufsichtsbehördlichen Verfahren haben die Universitätsorgane Parteistellung sowie das Recht, gegen den das Verfahren abschließenden Bescheid vor dem Bundesverwaltungsgericht Beschwerde zu führen.

(7) In case that supervisory procedures are initiated, the university governing bodies shall have the right to be parties thereto and to appeal to the Federal Administrative Court against the official notification marking the conclusion of the procedure.

 

Verfahren in behördlichen Angelegenheiten

Official Procedure

 

§ 46. (1) Die Universitätsorgane haben in allen behördlichen Angelegenheiten das AVG anzuwenden.

§ 46. (1) University governing bodies shall apply the General Administrative Procedure Act.

 

(2) Beschwerden in Studienangelegenheiten sind bei dem Organ einzubringen, das den Bescheid erlassen hat. Dieses hat, wenn die Beschwerde nicht unzulässig oder verspätet ist, die Beschwerde mit dem gesamten Akt unverzüglich dem Senat vorzulegen. Der Senat kann ein Gutachten zur Beschwerde erstellen. Liegt ein derartiges Gutachten vor, so hat die Beschwerdevorentscheidung unter Beachtung dieses Gutachtens zu erfolgen. Wird die Beschwerde dem Bundesverwaltungsgericht vorgelegt, so ist das Gutachten des Senats anzuschließen. Abweichend von § 14 Abs. 1 VwGVG hat das zuständige Organ innerhalb von vier Monaten zu entscheiden.

(2) Appeals in matters relating to studies shall be submitted to the university governing body that has issued the official notification. The university governing body shall forward the appeal together with all relevant documents to the senate without delay, unless the appeal is inadmissible or was made too late. The senate shall have the right to prepare a report on the appeal. If such a report has been prepared, the preliminary ruling on the appeal shall take into account this report. If the appeal is submitted to the Federal Administrative Court, the report prepared by the senate shall be enclosed. Notwithstanding § 14 para 1 of the Administrative Court Act, the competent university governing body shall take a decision within four months.

 

(3) In Studienangelegenheiten sind auch die Organe der gesetzlichen Vertretung der Studierenden nach Maßgabe der §§ 4 Abs. 1a und 12 Abs. 2a HSG 2014 zur Einbringung von Rechtsmitteln berechtigt.

(3) In study related matters the official student representatives shall be entitled to take legal action according to § 4 para 1a and § 12 para 2a HSG 2014.

 

(4) Universitätsorganen, denen gemäß Art. 132 Abs. 5 B-VG das Recht der Beschwerde an das Bundesverwaltungsgericht eingeräumt ist, steht das Recht zu, gegen Erkenntnisse dieses Gerichts Revision gemäß Art. 133 B-VG zu erheben.

(4) University bodies which, according to Art 132 para 5 Federal Constitutional Law, have been accorded the right to raise a complaint before the Federal Administration Court shall have the right to raise final complaints against the decision of this Court according to Art 133 Federal Constitutional Law.

 

(5) Studienwerberinnen und Studienwerber sowie Studierende, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind in studienrechtlichen Verfahren verfahrensfähig.

(5) Applicants as well as students who are at least 16 years of age have the capacity to sue and be sued in procedures under study law.

 

Säumnis von Organen

Dilatoriness of Bodies

 

§ 47. (1) Kommt ein nicht zu den Leitungsorganen zählendes Organ einer Universität einer ihm nach diesem Bundesgesetz obliegenden Aufgabe nicht innerhalb angemessener Zeit nach, hat das Rektorat auf Antrag einer oder eines davon betroffenen Angehörigen der Universität oder von Amts wegen eine Frist von vier Wochen zu setzen, innerhalb der das säumige Organ die zu erfüllende Aufgabe nachzuholen hat. Lässt dieses die Frist verstreichen, ist die zu erfüllende Aufgabe vom Rektorat durchzuführen (Ersatzvornahme). Dies gilt nicht im Anwendungsbereich des § 73 des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991.

§ 47. (1) If a university body not forming part of the university management fails to fulfil a duty incumbent upon it by virtue of this Act within a reasonable period, the rectorate may, on application of a university member affected thereby or acting ex officio, grant an extension of four weeks, within which the body which is in delay must fulfil such task (substitute performance). If this period expires without action being taken, the rectorate shall itself perform the task in question. This shall not apply to the area of application of § 73 General Administrative Procedure Act 1991.

 

(2) Ist der Senat, das Rektorat oder die Rektorin oder der Rektor im Sinne des Abs. 1 säumig, hat der Universitätsrat auf Antrag einer oder eines davon betroffenen Angehörigen der Universität oder von Amts wegen die Maßnahmen gemäß Abs. 1 zu setzen.

(2) If the senate, rectorate or rector is in delay in the meaning of para 1, the university council shall, on application of a university member affected thereby or acting ex officio, take action in accordance with para 1.

 

(3) Ist der Universitätsrat im Sinne des Abs. 2 oder in einer Angelegenheit des § 21 Abs. 1 säumig, hat die Bundesministerin oder der Bundesminister die Ersatzvornahme vorzunehmen.

(3) If the university council is in delay under para 2 or in respect of a task according to § 21 para 1, the Federal Minister shall him-/herself make the substitute performance.

 

Verschwiegenheitspflicht

Duty of Secrecy

 

§ 48. Die Mitglieder von Kollegialorganen und andere Universitätsorgane sind zur Amtsverschwiegenheit verpflichtet (Art. 20 Abs. 3 B-VG).

§ 48. Members of collegial bodies and other university bodies shall be subject to official secrecy (Art 20 para of the 3 Federal Constitutional Law).

 

Haftung

Liability

 

§ 49. (1) Die Universität kann für sich Rechte und Pflichten begründen. Für Verbindlichkeiten, die daraus entstehen, trifft den Bund keine Haftung. Die Rechte und Pflichten für die Obsorge für die ordnungsgemäße Instandhaltung, Instandsetzung und Abwendung von Schäden ergeben sich aus den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, sofern im Mietvertrag nichts anderes geregelt ist. Insbesondere ist hier auf §§ 1319 und 1319a des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB), JGS Nr. 946/1811, zu verweisen.

§ 49. (1) Universities may acquire rights and enter into obligations. The Federal Government shall not be liable for any liabilities arising therefrom. The rights and obligations with regard to the responsibility for the orderly maintenance, repair and prevention of damage shall arise from the applicable legal provisions, unless otherwise provided in the lease contract. In particular, §§ 1319 and 1319a of the General Code of Civil Law, JGS No 946/1811 shall be mentioned.

 

(2) Für den von Organen oder Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmern der Universität oder von anderen Personen im Auftrag der Universität auf Grund dieses Bundesgesetzes in Wahrnehmung der hoheitlichen Aufgaben wem immer schuldhaft zugefügten Schaden haftet der Bund nach den Bestimmungen des Amtshaftungsgesetzes, BGBl. Nr. 20/1949. Der Bund hat in diesem Fall derjenigen oder demjenigen, die oder den sie für den Rückersatzanspruch für haftbar erachtet, den Streit zu verkünden (§ 21 Zivilprozessordnung, RGBl. Nr. 113/1895). Diese oder dieser kann dem Rechtsstreit als Nebenintervenientin oder Nebenintervenient beitreten (§ 17 Zivilprozessordnung). Die Universität und diejenige oder derjenige, die oder der den Schaden zugefügt hat, haften der oder dem Geschädigten nicht.

(2) The Federal Government shall be liable for any damage culpably inflicted upon any person whosoever by the bodies or employees of a university or other persons acting on its behalf in the fulfilment of public tasks under this Act, under the Public Bodies’ Liability Act, F. L. G. No 20/1949. In such cases, the Federal Government shall give notice of claim against that/those person(s) it holds liable for the damage (§ 21 of the Code of Civil Procedure, Imperial Legal Gazette No 113/1895). The aggrieved party may intervene in the proceedings (§ 17 of the Code of Civil Procedure). The university and that person/those persons who have caused the damage shall not be liable to the aggrieved party.

 

(3) Hat der Bund der oder dem Geschädigten gemäß Abs. 2 den Schaden ersetzt, ist er berechtigt, nach Maßgabe der §§ 3, 5 und 6 Abs. 2 des Amtshaftungsgesetzes von derjenigen oder demjenigen, die oder den sie für den Rückersatzanspruch für haftbar erachtet, Rückersatz zu fordern. In diesem Verfahren sind die zum Rückersatz herangezogenen Personen von der Verschwiegenheitspflicht befreit.

(3) In case that the Federal Government indemnifies the aggrieved party in accordance with para 2, it shall be entitled according to §§ 3, 5 and 6 para 2 of the Liability of Public Bodies’ Act to claim damages from that person/those persons it holds liable for the claim. In such proceedings the defendant(s) shall be released from the duty of secrecy.

 

(4) Für die von Organen oder Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmern der Universität oder von anderen Personen im Auftrag der Universität in Wahrnehmung der hoheitlichen Aufgaben dem Bund schuldhaft unmittelbar zugefügten Schäden haften diese Organe dem Bund nach den Bestimmungen des Organhaftpflichtgesetzes, BGBl. Nr. 181/1967, mit der Maßgabe, dass die zur Haftung herangezogenen Personen von der Verschwiegenheitspflicht befreit sind.

(4) University bodies or employees of a university shall be liable to the Federal Government for damage directly and culpably inflicted on the Federal Government by themselves or university employees or other persons acting on behalf of the university in the performance of public duties, under the Public Organs Liability Act, F. L. G. No 181/1967; the defendants shall be released from their duty of secrecy.

 

Rechtsvertretung

Legal Representation

 

§ 50. Die Universität sowie Gesellschaften, deren Geschäftsanteile die Universität mittelbar oder unmittelbar zu mehr als 50 vH hält, sind berechtigt, sich von der Finanzprokuratur gemäß dem Prokuraturgesetz, StGBl. Nr. 172/1945, gegen Entgelt rechtlich beraten und vertreten zu lassen.

§ 50. Universities and companies in which they hold direct or indirect majority interests shall be entitled to fee-paying legal advice and representation by the Finanzprokuratur under the Prokuratur Act, State Legal Gazette No 172/1945.

 

II. Teil

Part II

 

Studienrecht

Study Law

 

1. Abschnitt

Chapter 1

 

Allgemeine Bestimmungen

General Provisions

 

Begriffsbestimmungen

Definitions

 

§ 51. (1) In Vollziehung der Studienvorschriften werden die Universitäten im Rahmen der Hoheitsverwaltung tätig.

§ 51. (1) In the implementation of the study regulations, the universities shall act with public power.

 

(2) Im Geltungsbereich dieses Bundesgesetzes gelten folgende Begriffsbestimmungen:

(2) In the meaning of this Act the following definitions shall apply:

 

1.

Anerkannte postsekundäre Bildungseinrichtungen sind die Bildungseinrichtungen, die Studien im Ausmaß von mindestens sechs Semestern durchführen, bei denen die Zulassung die allgemeine Universitätsreife im Sinne dieses Bundesgesetzes oder bei künstlerischen Studien den Nachweis der künstlerischen Eignung voraussetzt und die auf Grund der Rechtsvorschriften des Staates, in dem sie ihren Sitz haben, als Bildungseinrichtungen im Sinne dieser Begriffsbestimmung anerkannt sind.

1.

“Recognized post-secondary educational institutions” mean educational institutions which offers study programmes lasting for at least six semesters for which admission requires the general university entrance qualification in terms of the present Federal Act and which is accredited as a post-secondary educational institution according to the legal rules of the country in which it is domiciled.

 

2.

Ordentliche Studien sind die Diplomstudien, die Bachelorstudien, die Masterstudien, die Doktoratsstudien sowie die Erweiterungsstudien.

2.

“Degree programmes” mean diploma, bachelor's, master's, and doctoral programmes as well as extension programmes.

 

3.

Diplomstudien sind die ordentlichen Studien, die sowohl der wissenschaftlichen und künstlerischen Berufsvorbildung und der Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten, welche die Anwendung wissenschaftlicher und künstlerischer Erkenntnisse und Methoden erfordern, als auch deren Vertiefung und Ergänzung dienen. Diese Studien erfüllen die Anforderungen des Art. 11 lit. e der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen, ABl. Nr. L 255 vom 30.09.2005 S. 22, zuletzt geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU, ABl. Nr. L 354 vom 28.12.2013 S. 132, in der Fassung der Berichtigung ABl. Nr. L 305 vom 24.10.2014 S. 115.

3.

“Diploma programmes” mean degree programmes which provide pre-vocational scientific or artistic vocational education and qualify students for occupations requiring the application of scientific and artistic knowledge and methods, as well as deepening and extending such knowledge. These programmes fulfil the requirements of Art 11 lit e of the directive 2005/36/EC on the recognition of professional qualifications, OJ No L 255 of 30/09/2005 p. 22, last amended by directive 2013/55/EU, OJ No L 354 of 28/12/2013 p. 132, as amended by the corrigendum in OJ No L 305 of 24/10/2014 p. 115.

 

4.

Bachelorstudien sind die ordentlichen Studien, die der wissenschaftlichen und künstlerischen Berufsvorbildung oder Berufsausbildung und der Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten dienen, welche die Anwendung wissenschaftlicher und künstlerischer Erkenntnisse und Methoden erfordern. Diese Studien erfüllen die Anforderungen des Art. 11 lit. d der Richtlinie 2005/36/EG. Sie sind nicht in Studienabschnitte gegliedert.

4.

“Bachelor's programmes” mean degree programmes which provide pre-vocational or vocational scientific or artistic education and qualify students for occupations requiring the application of scientific and artistic knowledge and methods. These programmes fulfil the requirements of Art 11 lit d of the directive 2005/36/EC. They are not divided into stages.

 

5.

Masterstudien sind die ordentlichen Studien, die der Vertiefung und Ergänzung der wissenschaftlichen und künstlerischen Berufsvorbildung oder Berufsausbildung auf der Grundlage von Bachelorstudien dienen. Diese Studien erfüllen die Anforderungen des Art. 11 lit. e der Richtlinie 2005/36/EG. Sie sind nicht in Studienabschnitte gegliedert.

5.

“Master's programmes” mean degree programmes which serve to deepen and extend pre-vocational or vocational scientific or artistic education, building on the basis provided by a bachelor's programme. These programmes fulfil the requirements of Art 11 lit d of the directive 2005/36/EC. They are not divided into stages.

 

5a.

Erweiterungsstudien sind ordentliche Studien, die dem Zweck dienen, die in einem ordentlichen Studium erworbenen Kompetenzen um zusätzliche Kompetenzen zu erweitern.

5a.

“Extension programmes” mean degree programmes which serve the purpose of adding additional competences to those acquired in a degree programme.

 

5b.

ein Unterrichtsfach entspricht einem Unterrichtsgegenstand oder einem Fachbereich an Sekundarschulen.

5b.

A subject corresponds to a teaching subject or a discipline at secondary schools.

 

5c.

eine Spezialisierung im Lehramtsstudium Sekundarstufe (Allgemeinbildung) ist die Ausrichtung auf ein von einem Unterrichtsfach der Sekundarstufe verschiedenes, in den Curricula näher zu umschreibendes Fachgebiet, in welchem die oder der Studierende vertiefende Kenntnisse erlangt.

5c.

A specialisation in the teacher training programmes for secondary schools (general education) is the focus on a field – different than the secondary school subject –, to be further defined in the curricula, in which the student shall gain in-depth knowledge.

 

5d.

ein kohärentes Fächerbündel im Lehramtsstudium Sekundarstufe (Allgemeinbildung) entspricht mehr als zwei einander inhaltlich überschneidenden Unterrichtsfächern.

5d.

A combination of related subjects in the teacher training programme for secondary schools (general education) corresponds to more than two overlapping subjects.

 

6.

Studieneingangs- und Orientierungsphase ist das Angebot von Lehrveranstaltungen aus den das jeweilige Diplom- oder Bachelorstudium besonders kennzeichnenden Fächern, das der Information und der Orientierung der Studienanfängerinnen und Studienanfänger dient.

6.

“Study starting and orientation period” means the phase during which courses on subjects of particular significance for a given diploma or bachelor's programme are offered to provide first-year students with information and guidance.

 

7.

Bachelorarbeiten sind die im Bachelorstudium anzufertigenden eigenständigen schriftlichen oder künstlerischen Arbeiten, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen abzufassen sind.

7.

“Bachelor’s papers” mean independently prepared papers forming part of bachelor's programmes which must be written or fulfilled artistically in connection with courses.

 

8.

Diplom- und Masterarbeiten sind die wissenschaftlichen Arbeiten in den Diplom- und Masterstudien, die dem Nachweis der Befähigung dienen, wissenschaftliche Themen selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten.

8.

“Diploma and master’s theses” mean academic theses forming part of diploma and master's programmes which serve to demonstrate students’ ability to achieve adequate standards of content and methodology when independently addressing scientific topics.

 

9.

Künstlerische Diplom- und Masterarbeiten sind künstlerische Arbeiten, die dem Nachweis der Befähigung dienen, im Hinblick auf das Studienziel des Studiums selbstständig und wissenschaftlich fundiert künstlerisch zu arbeiten.

9.

“Artistic diploma and master degree submissions” mean works of art which serve to demonstrate students’ ability to work independently towards the goal of their study, and to perform artistic work on a sound academic basis.

 

10.

Bachelorgrade sind die akademischen Grade, die nach dem Abschluss der Bachelorstudien verliehen werden. Sie lauten „Bachelor“ mit einem im Curriculum festzulegenden Zusatz, wobei auch eine Abkürzung festzulegen ist. Bachelorstudien für das Lehramt schließen mit dem akademischen Grad „Bachelor of Education“ („BEd“) ab.

10.

“Bachelor’s degrees” mean the academic degrees awarded on successful completion of a bachelor's programme. The title is “Bachelor”, followed by a supplement designated by the curriculum, together with an abbreviation. Bachelor's programmes for teacher training end up with the academic degree “Bachelor of Education” (“BEd”).

 

11.

Mastergrade sind die akademischen Grade, die nach dem Abschluss der Masterstudien verliehen werden. Sie lauten „Master“ mit einem im Curriculum festzulegenden Zusatz, wobei auch eine Abkürzung festzulegen ist, bzw. „Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur“, abgekürzt „Dipl.-Ing.“ oder „DI“; für den Abschluss des Humanmedizinischen Masterstudiums kann der Mastergrad „Doctor medicinae universae“, abgekürzt „Dr. med. univ.“, für den Abschluss des Zahnmedizinischen Masterstudiums kann der Mastergrad „Doctor medicinae dentalis“, abgekürzt „Dr. med. dent.“, und für den Abschluss des Masterstudiums der Pharmazie kann der akademische Grad „Magistra pharmaciae“ oder „Magister pharmaciae“, jeweils abgekürzt „Mag. pharm.“, verliehen werden. Masterstudien für das Lehramt schließen mit dem akademischen Grad „Master of Education („MEd“) ab.

11.

“Master's degrees” mean the degrees awarded on successful completion of a master's programme. Their denomination is “Master…”, together with a supplement designated by the curriculum and a designated abbreviation or “Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur”, abbreviated as “Dipl.-Ing.” or “DI”; for the successful completion of the master's programme in human medicine the master's degree “Doctor medicinae universae”, abbreviated “Dr. med. univ.”, can be awarded, for the successful completion of the master's programme in dental medicine the master's degree “Doctor medicinae dentalis”, abbreviated “Dr. med. dent.”, can be awarded, and for the successful completion of the master's programme in pharmacology the master's degree “Magistra pharmaciae” or “Magister pharmaciae”, abbreviated “Mag. pharm.”, can be awarded. Master's programmes for teacher training end up with the academic degree “Master of Education” (“MEd”).

 

12.

Doktoratsstudien sind die ordentlichen Studien, die der Weiterentwicklung der Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit sowie der Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf der Grundlage von Diplom- und Masterstudien dienen. Sie sind nicht in Studienabschnitte gegliedert.

12.

“Doctoral programmes” mean degree programmes which develop students’ ability to undertake independent scientific work, and promote the training and career promotion of junior academic staff, building on the basis provided by diploma and master's programmes. They are not divided into stages.

 

12a.

Künstlerische Doktoratsstudien sind die ordentlichen Studien, die der Weiterentwicklung der Befähigung zu selbstständiger künstlerischer Arbeit sowie der Heranbildung und Förderung des künstlerischen Nachwuchses auf der Grundlage von künstlerischen Diplom- und Masterstudien dienen. Sie stellen eine über ein künstlerisches Diplom- bzw. Masterstudium hinausgehende künstlerische Qualifikation dar und streben eine künstlerisch vertiefende Auseinandersetzung mit künstlerischen Fragestellungen an. Neben der Entwicklung der künstlerischen Dissertation gemäß Z 13a beinhalten künstlerische Doktoratsstudien begleitende Lehrveranstaltungen künstlerischer, wissenschaftlich-künstlerischer und wissenschaftlicher Ausrichtung. Künstlerische Doktoratsstudien sind nicht in Studienabschnitte gegliedert.

12a.

“Artistic doctoral programmes” mean degree programmes which develop students’ ability to undertake independent artistic work and further the training of junior artistic staff, building on the basis provided by diploma and master's programmes. They provide an artistic qualification beyond the artistic diploma and master's programme and are aimed at the in-depth study of artistic questions. In addition to the preparation of the artistic doctoral thesis according to (13a), artistic doctoral programmes shall include accompanying courses with an artistic, scientific-artistic and scientific focus. Artistic doctoral programmes are not divided into stages.

 

13.

Dissertationen sind die wissenschaftlichen Arbeiten, die anders als die Diplom- und Masterarbeiten dem Nachweis der Befähigung zur selbstständigen Bewältigung wissenschaftlicher Fragestellungen dienen.

13.

“Doctoral theses” mean academic theses which, unlike diploma and master’s theses, serve to demonstrate students’ ability to master scientific topics independently.

 

13a.

Künstlerische Dissertationen beinhalten unter Erprobung von künstlerischen Methoden und Techniken die Entwicklung eines künstlerischen, originären, konkreten Rechercheprojekts, das zu einem eigenständigen und autonom entwickelten künstlerischen Werk führt.

13a.

Drawing on artistic methods and techniques, artistic doctoral theses shall include the development of an artistic, original, concrete research project that results in an independently and autonomously produced artistic creation.

 

14.

Doktorgrade sind die akademischen Grade, die nach dem Abschluss der Doktoratsstudien verliehen werden. Sie lauten „Doktorin“ oder „Doktor“, abgekürzt „Dr.“, mit einem im Curriculum festzulegenden Zusatz, oder „Doctor of Philosophy“, abgekürzt „PhD“.

14.

“Doctoral degrees” mean the degrees awarded on successful completion of a doctoral programme. Their denomination is “Doctor”, abbreviated as “Dr.”, followed by a supplement designated by the curriculum, or “Doctor of Philosophy”, abbreviated as “PhD”.

 

14a.

Studienwerberinnen und -werber sind jene Personen, die an der betreffenden Universität die Zulassung zu einem bestimmten Studium beantragen.

14a.

“Applicants” mean those persons who apply for admission to a particular study programme at a university.

 

14b.

Studienanfängerinnen und -anfänger sind jene Studienwerberinnen und -werber, die nach allfälliger Absolvierung eines Aufnahme- oder Auswahlverfahrens tatsächlich zum Studium zugelassen werden.

14b.

“First-year students” mean those applicants who have been admitted to a programme after, where applicable, successfully completing an admission or selection procedure.

 

14c.

Studierende sind die nach den Bestimmungen dieses Bundesgesetzes durch das Rektorat zum Studium an der Universität zugelassenen Personen.

14c.

“Students” mean persons admitted by the rectorate to study at a university according to the provisions of this act.

 

14d.

Studienplätze für Studienanfängerinnen und -anfänger sind jene Studienplätze, welche von den Universitäten österreichweit bzw. von einer Universität für Studienanfängerinnen und -anfänger pro Studienjahr und Studienfeld bzw. pro Studienjahr und Studium zur Verfügung gestellt werden.

14d.

“Study places for first-year students” mean those study places that shall be offered by all universities in Austria or by one university, respectively, for first-year students in each academic year and field of education or study programme, respectively.

 

14e.

Nicht-traditionelle Studienwerberinnen und -werber umfassen: Studienwerberinnen und -werber mit Behinderung, berufstätige Personen, Personen mit Betreuungsverpflichtungen, Personen mit verzögertem Studienbeginn, Personen mit alternativem Universitätszugang sowie Personen im Ruhestand oder in Pension.

14e.

“Non-traditional applicants” refers to: applicants with disabilities, working persons, persons with care responsibilities, persons who have delayed the beginning of their studies, persons who have chosen an alternative route to university, and retired persons.

 

14f.

Betreuungsrichtwert ist ein aus Verhältniszahlen von Studierenden zu Lehrpersonal abgeleiteter Maßstab für die zumutbare Inanspruchnahme des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals durch Lehre. Die Festlegung des Betreuungsrichtwerts erfolgt in der Verordnung gemäß § 71d Abs. 1.

14f.

The “reference value for the student-teacher ratio” is a scale which is derived from figures on the reasonable use of scientific and artistic staff for teaching and is determined by decree according to § 71d para 1.

 

14g.

Studienfeld entspricht grundsätzlich dem Kriterium „detailed field“ der ISCED Fields of Education and Training 2013 der UNESCO. Studienfelder im Sinne der kapazitätsorientierten, studierendenbezogenen Universitätsfinanzierung sind fachliche Zuordnungen der Studien nach der ISCED Fields of Education and Training 1999.

14g.

“Field of education” basically corresponds to the UNESCO ISCED Fields of Education and Training 2013 criterion “detailed field”. Fields of education in the context of the capacity-oriented, student-based funding of universities mean the bundling of programmes pursuant to the ISCED Fields of Education and Training 1999.

 

15.

Ordentliche Studierende sind die Studierenden, die zu den ordentlichen Studien zugelassen sind.

15.

“Degree students” mean students admitted to degree programmes.

 

16.

Allgemeine Universitätsreife ist jener Ausbildungsstand, der einer Person die Fähigkeit und das Recht vermittelt, bei Erfüllung allfälliger ergänzender studienspezifischer Erfordernisse zu einem ordentlichen Studium an einer Universität zugelassen zu werden.

16.

“General university entrance qualification” means a qualification providing evidence that a person has reached a level of educational attainment conferring the ability and the right to be admitted to a degree programme at a university, subject to the fulfilment of any additional subject-specific requirements.

 

17.

Besondere Universitätsreife ist die Erfüllung ergänzender studienspezifischer Voraussetzungen für die Zulassung zu einem bestimmten ordentlichen Studium.

17.

“Special university entrance qualification” means a qualification fulfilling additional, subject-specific requirements for admission to a given degree programme.

 

18.

Ergänzungsprüfungen sind die Prüfungen zur Erlangung der allgemeinen oder besonderen Universitätsreife oder für den Nachweis der Kenntnis der deutschen Sprache.

18.

“Supplementary examinations” mean examinations for obtaining the general or the special university entrance qualification, or examinations required to demonstrate proficiency in the German language or physical-motor aptitude.

 

19.

Zulassungsprüfungen sind die Prüfungen, die unter Berücksichtigung der Vorbildungsmöglichkeiten dem Nachweis der künstlerischen Eignung für die künstlerischen Studien und für die Lehramtsstudien in diesen Fächern oder dem Nachweis der sportlichen Eignung für sportwissenschaftliche Studien und für die Lehramtsstudien in diesen Fächern dienen.

19.

“Admission examinations” mean examinations which, taking the sitter’s previous educational opportunities into account, serve to demonstrate artistic aptitude for art and the teacher training programmes in these subjects, or sportive aptitude for studies in sports sciences and the teacher training programmes in these subjects.

 

20.

Außerordentliche Studien sind die Universitätslehrgänge und der Besuch einzelner Lehrveranstaltungen aus wissenschaftlichen Fächern sowie Studien zur Herstellung der Gleichwertigkeit gemäß § 90 Abs. 4.

20.

“Non-degree programmes” mean certificate university programmes for further education and individual courses in scientific subjects as well as studies for establishing the equivalency in the meaning of § 90 para 4.

 

21.

Universitätslehrgänge dienen der Fort- oder Weiterbildung. Die Einrichtung von Universitätslehrgängen zur Vorbereitung auf ein künstlerisches Bachelor- oder Diplomstudium ist zulässig.

21.

“Certificate university programmes for further education” mean courses providing further and continuing education. The establishment of certificate university programmes for further education to prepare students for bachelor's or diploma programmes in the fine and applied arts is permissible.

 

22.

Außerordentliche Studierende sind die Studierenden, die zu den außerordentlichen Studien zugelassen sind.

22.

“Non-degree seeking students” mean students admitted to non-degree programmes.

 

23.

Mastergrade in Universitätslehrgängen sind jene international gebräuchlichen Mastergrade, die für die Absolventinnen und Absolventen jener Universitätslehrgänge festgelegt werden, deren Zugangsbedingungen, Umfang und Anforderungen mit Zugangsbedingungen, Umfang und Anforderungen entsprechender ausländischer Masterstudien vergleichbar sind.

23.

“Master degrees in continuing education” mean internationally used degrees awarded to students who successfully complete certificate university programmes for further education, the admission requirements, scope and standards of which are comparable with those of similar master's programmes abroad.

 

24.

Curriculum ist die Verordnung, mit der das Qualifikationsprofil, der Inhalt und der Aufbau eines Studiums und die Prüfungsordnung festgelegt werden. Nähere Bestimmungen sind in der Satzung zu erlassen.

24.

“Curriculum” means the decree which sets out the qualification profile, contents and structure of a programme, and the examination regulations. The detailed arrangements shall be established by the statute.

 

25.

Prüfungsordnung ist der Teil des Curriculums, der die Arten der Prüfungen, die Festlegung der Prüfungsmethode und nähere Bestimmungen für das Prüfungsverfahren enthält.

25.

“Examination regulations” mean that part of the curriculum which sets out the nature and method of the examinations, and detailed provisions governing examination procedures.

 

26.

Gemeinsame Studienprogramme sind Studien, die auf Grund von Vereinbarungen zwischen einer oder mehreren Universitäten, Pädagogischen Hochschulen, Erhaltern von Fachhochschul-Studiengängen, Privatuniversitäten oder ausländischen anerkannten postsekundären Bildungseinrichtungen in der Form eines joint, double oder multiple degree programs durchgeführt werden.

26.

“Joint study programmes” mean study programmes which are offered jointly on the basis of agreements between one or several universities, university colleges of teacher education, providers of university of applied sciences programmes, private universities or foreign recognized post-secondary educational institutions in the form of a joint, double or multiple programme.

 

27.

Gemeinsam eingerichtete Studien sind Studien, die auf Grund von Vereinbarungen zwischen einer oder mehreren österreichischen Universitäten, Pädagogischen Hochschulen, Erhaltern von Fachhochschul-Studiengängen oder Privatuniversitäten durchgeführt werden, wobei ein gleichlautendes Curriculum zu erlassen ist.

27.

“Jointly offered study programmes” mean study programmes which are offered jointly on the basis of agreements between one or several universities, university colleges of teacher education, providers of university of applied sciences programmes or private universities, in that an identical curriculum shall be enacted.

 

28.

Nostrifizierung ist die Anerkennung eines ausländischen Studienabschlusses als Abschluss eines inländischen ordentlichen Studiums.

28.

“Nostrification” means the recognition of a foreign degree as a domestic one.

 

29.

Qualifikationsprofil ist jener Teil des Curriculums, der beschreibt, welche wissenschaftlichen, künstlerischen und beruflichen Qualifikationen die Studierenden durch die Absolvierung des betreffenden Studiums erwerben.

29.

A qualification profile is that part of the curriculum that describes which scientific and professional qualifications the students acquire in the course of the degree programme.

 

31.

Ein Plagiat liegt jedenfalls dann vor, wenn Texte, Inhalte oder Ideen übernommen und als eigene ausgegeben werden. Dies umfasst insbesondere die Aneignung und Verwendung von Textpassagen, Theorien, Hypothesen, Erkenntnissen oder Daten durch direkte, paraphrasierte oder übersetzte Übernahme ohne entsprechende Kenntlichmachung und Zitierung der Quelle und der Urheberin oder des Urhebers.

31.

An act of plagiarism is in any case committed, when text, content, or ideas are used and presented as one's own. This encompasses in particular the appropriation and use of text, theories, hypotheses, findings or data by directly quoting, paraphrasing or translating them without appropriate acknowledgement and reference to the source and the original author.

 

32.

Vortäuschen von wissenschaftlichen oder künstlerischen Leistungen liegt jedenfalls dann vor, wenn jemand unerlaubte Hilfsmittel benutzt oder sich bei der Verfassung einer schriftlichen Arbeit oder Ablegung einer Prüfung oder bei der Erstellung einer künstlerischen Arbeit unerlaubter Weise einer anderen Person bedient oder wenn Daten und Ergebnisse erfunden oder gefälscht werden.

32.

Academic or artistic dishonesty has been unquestionably committed when unauthorised aids have been used, unauthorised use has been made of another person in writing a scientific thesis, taking an examination or preparing an artistic submission, or data and results have been fabricated or falsified.

 

Einteilung des Studienjahres

Structure of the Academic Year

 

§ 52. (1) Das Studienjahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September des Folgejahres. Es besteht aus dem Wintersemester und dem Sommersemester, jeweils einschließlich der lehrveranstaltungsfreien Zeit. Der Senat hat nähere Bestimmungen über Beginn und Ende der Semester und der lehrveranstaltungsfreien Zeit zu erlassen.

§ 52. (1) The academic year shall commence on 1 October and end on 30 September of the following year. It consists of the winter semester, the summer semester, each including the recess period. The senate shall enact detailed regulations on the commencement and end of semesters and the periods during which courses are not held.

 

(2) An den Medizinischen Universitäten bzw. an den Universitäten, an denen eine Medizinische Fakultät eingerichtet ist, kann der Senat nähere Bestimmungen über Beginn und Ende des Klinisch-Praktischen Jahres im Rahmen des Studiums der Humanmedizin (§ 35a) erlassen, wobei während der Dauer des Klinisch-Praktischen Jahres keine lehrveranstaltungsfreie Zeit möglich ist.

(2) At the medical universities or the universities at which a faculty of medicine has been established, the senate shall have the right to enact more detailed provisions regarding the beginning and the end of the clinical internship year as part of the programme in human medicine (§ 35a), yet no period of recess is permissible in the course of the clinical internship year.

 

(3) An den Medizinischen Universitäten kann der Senat nähere Bestimmungen über Beginn und Ende des Zahnmedizinisch-Klinischen Praktikums im Rahmen des Studiums der Zahnmedizin (§ 35b) erlassen, wobei während der Dauer des Zahnmedizinisch-Klinischen Praktikums keine lehrveranstaltungsfreie Zeit möglich ist.

(3) At the medical universities the senate shall have the right to enact more detailed provisions regarding the beginning and the end of the dental-clinical internship as part of the programme in dentistry (§ 35b), yet no period of recess is permissible in the course of the dental-clinical internship.

 

Aufbewahrung von universitätsspezifischen Daten

Storage of University-Specific Data

 

§ 53. Folgende Prüfungsdaten gemäß § 3 Abs. 3 Z 9 des Bildungsdokumentationsgesetzes müssen mindestens 80 Jahre in geeigneter Form aufbewahrt werden:

§ 53. The following examination data according to § 3 para 3 subpara 9 of the Education Documentation Act shall be preserved in a suitable form for at least 80 years.

 

1.

die Bezeichnung von Prüfungen oder das Thema der wissenschaftlichen oder künstlerischen Arbeiten,

1.

the titles of examinations or the topics of scientific theses or artistic submissions,

 

2.

die vergebenen ECTS-Anrechnungspunkte,

2.

the number of ECTS credits awarded,

 

3.

die Beurteilung,

3.

the grade,

 

4.

die Namen der Prüferinnen und Prüfer oder der Beurteilerinnen und Beurteiler,

4.

the names of the examiners or the assessors,

 

          5. das Datum der Prüfung oder der Beurteilung sowie

5.

the date of the examination or the results, as well as

 

          6. der Name und die Matrikelnummer der oder des Studierenden.

6.

the name and the matriculation number of the student.

 

2. Abschnitt

Chapter 2

 

Studien

Study Programmes

 

Ordentliche Studien

Degree Programmes

 

§ 54. (1) Die Universitäten sind berechtigt, Diplom-, Bachelor-, Master-, Erweiterungs- und Doktoratsstudien einzurichten. Dabei sind die Studien einer der folgenden Gruppen zuzuordnen:

§ 54. (1) Universities shall be entitled to offer diploma, bachelor’s, master’s and doctoral programmes as well as extension programmes. In that, the study programmes shall be assigned to one of the following groups:

 

          1. Geistes- und kulturwissenschaftliche Studien;

          1. Studies in Arts and Humanities;

 

          2. Ingenieurwissenschaftliche Studien;

          2. Studies in Engineering Sciences;

 

          3. Künstlerische Studien;

          3. Art studies;

 

          4. Veterinärmedizinische Studien;

          4. Studies in Veterinary Medicine;

 

          5. Naturwissenschaftliche Studien;

          5. Studies in Natural Science;

 

          6. Rechtswissenschaftliche Studien;

          6. Law studies;

 

          7. Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studien;

          7. Studies in Social and Economic Sciences;

 

          8. Theologische Studien;

          8. Theological studies;

 

          9. Medizinische Studien;

          9. Medical studies;

 

        10. Lehramtsstudien;

        10. Teacher training studies;

 

        11. Interdisziplinäre Studien.

        11. Interdisciplinary studies.

 

(2) Neu einzurichtende Studien dürfen nur als Bachelor-, Master-, Erweiterungs- oder Doktoratsstudien eingerichtet werden. Der Umfang der Studien mit Ausnahme der Doktoratsstudien ist im Sinne des Europäischen Systems zur Anrechnung von Studienleistungen (European Credit Transfer System – ECTS, 253/2000/EG, Amtsblatt Nr. L 28 vom 3. Februar 2000) in ECTS-Anrechnungspunkten anzugeben. Mit diesen Anrechnungspunkten ist der relative Anteil des mit den einzelnen Studienleistungen verbundenen Arbeitspensums zu bestimmen, wobei das Arbeitspensum eines Jahres 1 500 Echtstunden zu betragen hat und diesem Arbeitspensum 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden.

(2) New programmes may only be instituted as bachelor's, master's or doctoral programmes or extension programmes. The extent of programmes, with the exception of doctoral programmes, shall be defined in accordance with the European Credit Transfer System (ECTS, Decision No 253/2000/EC of the European Parliament and of the Council, Official Journal No L 28, 3 February 2000) and shall be expressed in ECTS credits. With these credits the share of the workload of the students related to the individual studies shall be determined in relation to the entire programme, with an amount of 1,500 hours for one year of studies and 60 credits being assigned to this workload.

 

(3) Der Arbeitsaufwand für Bachelorstudien hat 180 ECTS-Anrechnungspunkte und für Masterstudien mindestens 120 ECTS-Anrechnungspunkte zu betragen. Der Arbeitsaufwand für ein Bachelorstudium kann in Ausnahmefällen, wenn dies zur Erlangung der Beschäftigungsfähigkeit zwingend erforderlich ist und diese Studiendauer international vergleichbar ist, bis zu 240 ECTS-Anrechnungspunkte betragen. Zur Beschäftigungsfähigkeit ist die Vorlage eines nach international anerkannten wissenschaftlichen Kriterien erstellten Gutachtens erforderlich. In den Humanmedizinischen und Zahnmedizinischen Studien kann der Arbeitsaufwand für das Bachelor- und das Masterstudium insgesamt 360 ECTS-Anrechnungspunkte betragen. Die Berufsberechtigung für den Beruf der Ärztin oder des Arztes und der Zahnärztin oder des Zahnarztes, für sonstige Gesundheitsberufe sowie für den Beruf der Apothekerin oder des Apothekers richtet sich ausschließlich nach den jeweiligen berufsrechtlichen Regelungen, insbesondere nach der Richtlinie 2005/36/EG. Der Arbeitsaufwand für Masterstudien hat mindestens 60 ECTS-Anrechnungspunkte zu betragen, wenn das gemäß § 64 Abs. 3 zu Grunde liegende Bachelorstudium 240 ECTS-Anrechnungspunkte betragen hat. Für das Bachelorstudium für das Lehramt beträgt der Arbeitsaufwand 240 ECTS-Anrechnungspunkte und es ist kein Gutachten zur Beschäftigungsfähigkeit zu erstellen. Masterstudien für das Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) und für das Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) für Absolventinnen und Absolventen eines Lehramtsstudiums für das Lehramt Primarstufe haben mindestens 90 ECTS-Anrechnungspunkte zu umfassen. Masterstudien für das Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) in nur einem Unterrichtsfach haben 120 ECTS-Anrechnungspunkte zu umfassen. Die im Schulorganisationsgesetz, BGBl. Nr. 242/1962, genannten Aufgaben der Schularten sind entsprechend zu berücksichtigen.

(3) The workload associated with bachelor's programmes shall amount to 180 ECTS credits, and that associated with master's programmes to at least 120 ECTS credits. The workload associated with a bachelor's programme may, in exceptional cases, amount to up to 240 ECTS credits, if this is vital for guaranteeing employability and if the duration of the studies is comparable to that in other countries. As regards employability, an expert opinion based on internationally recognized scientific criteria shall be presented. In the studies of human and dental medicine, the workload associated with the bachelor's programme and the master's programme may amount to a total of 360 ECTS credits. The professional authorisation of physicians and dentists, of other medical professions, and of pharmacists shall solely be governed by the respective vocational regulations, in particular directive 2005/36/EC. The workload associated with master's programmes shall amount to at least 60 ECTS credits, provided that the bachelor's programme completed beforehand according to § 64 para 3 amounted to 240 ECTS credits. The workload associated with the bachelor's programme for teacher training shall amount to 240 ECTS credits, and no expert opinion on employability shall be needed. The workload associated with master's programmes for teacher training for secondary schools (general education) as well as for teacher training for secondary schools (general education) for graduates of a teacher training program for primary shall amount to at least 90 ECTS credits. The workload associated with master's programmes for teaching at secondary schools (general education) in only one subject shall amount to 120 ECTS credits. The tasks for the types of schools named in the School Organization Act, F. L. G. No 242/1962, shall be taken into account adequately.

 

(4) Die Dauer von Doktoratsstudien beträgt mindestens drei Jahre. Das Studium darf als „Doctor of Philosophy“-Doktoratsstudium bezeichnet und der akademische Grad „Doctor of Philosophy“, abgekürzt „PhD“, verliehen werden.

(4) The duration of doctoral programmes is at least three years. The programme may be designated as a “Doctor of Philosophy” programme, and the academic degree of “Doctor of Philosophy”, abbreviated as “PhD”, awarded for it.

 

(5) In Lehramtsstudien Sekundarstufe (Allgemeinbildung) kann anstelle eines Unterrichtsfachs eine Spezialisierung gewählt werden. Inklusive Pädagogik ist jedenfalls als Spezialisierung anzubieten.

(5) In teacher training programmes for secondary schools (general education) it is possible to select a specialization instead of a subject. Inclusive education shall in any case be offered as a specialization.

 

(6) Masterstudien für das Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) in nur einem Unterrichtsfach dürfen nur nach Maßgabe des Bedarfs an Absolventinnen und Absolventen in diesem Unterrichtsfach befristet eingerichtet werden.

(6) Master's programmes for teacher training for secondary schools (general education) in only one subject may only be offered temporarily with regard to the need of graduates in this subject.

 

(7) Studien dürfen auch als gemeinsam eingerichtete Studien (§ 54e) oder als gemeinsame Studienprogramme (§ 54d) angeboten werden.

(7) Study programmes may be run as jointly offered study programmes (§ 54e) or as joint study programmes (§ 54d).

 

(8) Wenn die beteiligten Bildungseinrichtungen beschließen, ein gemeinsames Studienprogramm oder ein gemeinsam eingerichtetes Studium nicht mehr durchzuführen, ist von den beteiligten Bildungseinrichtungen Vorsorge zu treffen, dass Studierenden der Abschluss des Studiums innerhalb einer angemessenen Frist, die jedenfalls die Studiendauer zuzüglich von zwei Semestern zu umfassen hat, möglich ist.

(8) If the participating educational institutions decide to discontinue with the joint study programme or a as jointly offered study programme, the participating educational institutions shall make arrangements, so that students of the respective programme have the possibility to complete their studies within a reasonable period, which shall at least comprise the duration of the studies plus two semesters.

 

(9) Angebote von Bachelor- und Masterstudien zur Erlangung eines Lehramtes für Volksschulen, Sonderschulen, Polytechnische Schulen, Hauptschulen, Neue Mittelschulen oder für den Bereich der Berufsbildung können nur in Form eines mit einer (oder mehreren) Pädagogischen Hochschulen gemeinsam eingerichteten Studiums angeboten und geführt werden.

(9) Bachelor's and master's programmes that provide teacher training for elementary schools, special needs schools, polytechnical schools, secondary schools, “new middle schools” or for teaching in the area of vocational training may only be offered as joint programmes together with one (or several) university colleges of teacher education.

 

Erweiterungsstudien

Extension Programmes

 

§ 54a. (1) Die Zulassung zu einem und die Meldung der Fortsetzung eines Erweiterungsstudiums setzt die Zulassung zu einem oder den bereits erfolgten Abschluss eines ordentlichen Studiums, dessen Erweiterung es dient, voraus. Erlischt die Zulassung zu dem ordentlichen Studium, dessen Erweiterung es dient, aufgrund des § 68 Abs. 1 Z 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8 oder Abs. 2, erlischt auch gleichzeitig die Zulassung zum Erweiterungsstudium. Der Abschluss des Erweiterungsstudiums setzt den Abschluss des ordentlichen Studiums, dessen Erweiterung es dient, voraus. Näheres ist im Curriculum zu regeln.

§ 54a. (1) The admission to and registration for the continuation of an extension programme requires the admission to or completion of a degree programme to which it shall serve as an extension. If the admission to the degree programme to which it shall serve as an extension expires on the basis of § 68 para 1 subparas 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8 or para 2, the admission to the extension programme also shall expire at the same time. The completion of the extension programme requires the completion of a degree programme to which it shall serve as an extension. Further details shall be regulated in the curriculum.

 

(2) Der Arbeitsaufwand für ein Erweiterungsstudium hat mindestens 30 ECTS-Anrechnungspunkte zu betragen. Zur Dokumentation des Abschlusses eines Erweiterungsstudiums wird ein Zeugnis ausgestellt. Mit dem Abschluss eines Erweiterungsstudiums wird kein Recht auf Verleihung eines akademischen Grades erworben.

(2) The workload associated with an extension programme shall amount to at least 30 ECTS credits. For the purpose of documentation of the completion of an extension programme, a certificate shall be issued. The completion of an extension programme does not entitle the student to be awarded an academic degree.

 

(3) Die Einrichtung von Erweiterungsstudien zur Erweiterung eines Doktoratsstudiums ist nicht zulässig.

(3) The establishment of extension programmes which shall serve the extension of doctoral programmes is not permissible.

 

Erweiterungsstudien zur Erweiterung von Lehramtsstudien

Extension Programmes extending a Teacher Training Programme

 

§ 54b. (1) Erweiterungsstudien zur Erweiterung eines Lehramtsstudiums dienen dem Zweck, ein Lehramtsstudium um ein oder mehrere Unterrichtsfächer, Spezialisierungen oder kohärente Fächerbündel zu erweitern. Dabei hat sich der Arbeitsaufwand am Arbeitsaufwand für das Unterrichtsfach, die Spezialisierung oder das kohärente Fächerbündel zu orientieren.

§ 54b. (1) Extension programmes extending a teacher training programme shall serve the purpose of adding one or more subjects, specialisations or combinations of related subjects to a teacher training programme. The workload shall be aligned to the workload for the subject, the specialisations or the combination of related subjects.

 

(2) Die Zulassung und die Meldung der Fortsetzung eines Erweiterungsstudiums zur Erweiterung eines Bachelorstudiums für das Lehramt setzt die Zulassung zu einem oder den bereits erfolgten Abschluss eines mindestens achtsemestrigen Lehramtsstudiums voraus.

(2) The admission to and registration for the continuation of an extension programme extending a bachelor's programme for teacher training requires the admission to or completion of at least an eight-semester teacher training programme.

 

(3) Die Zulassung und die Meldung der Fortsetzung eines Erweiterungsstudiums zur Erweiterung eines Masterstudiums für das Lehramt setzt neben der Absolvierung eines Erweiterungsstudiums zur Erweiterung eines Bachelorstudiums für das Lehramt gemäß Abs. 2 die Zulassung oder den bereits erfolgten Abschluss eines Masterstudiums für das Lehramt oder den Abschluss eines Diplomstudiums für das Lehramt an einer Universität, dessen Erweiterung es dient, voraus. Es ist keine Masterarbeit zu verfassen.

(3) In addition to the admission to an extension programme extending a bachelor's programme for teacher training according to para 2, the admission to and registration for the continuation of an extension programme extending a master's programme for teacher training requires the admission to or the completion of a master's programme for teacher training or the completion of a diploma programme for teacher training at a university to which it shall serve as an extension. It is not required to prepare a master's thesis.

 

(4) Für Erweiterungsstudien zur Erweiterung eines Lehramtsstudiums sind abweichend von §§ 54a Abs. 1 und 58 Abs. 1 keine gesonderten Curricula zu erlassen, sofern die Inhalte und Anforderungen in dem dem Unterrichtsfach, der Spezialisierung oder dem kohärentem Fächerbündel zugrunde liegenden Curriculum gekennzeichnet sind.

(4) Notwithstanding §§ 54a para 1 and 58 para 1, it is not necessary to enact a separate curriculum for extension programmes extending a teacher training programme if the contents and requirements are marked in the curriculum on which the subject, the specialisation or the combination of related subjects is based.

 

Erweiterungsstudien für Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Lehramtsstudien

Extension Programmes for Graduates of Six-Semester Teacher Training Programmes

 

§ 54c. (1) Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Bachelorstudien für das Lehramt an Pädagogischen Hochschulen haben vor der Zulassung zum Masterstudium für das Lehramt ein Erweiterungsstudium zu absolvieren. Dieses umfasst 60 bis 90 ECTS- Anrechnungspunkte, welche im Curriculum für das Bachelorstudium für das Lehramt oder in einem eigenen Curriculum auszuweisen sind. Im Bereich der Sekundarstufe (Allgemeinbildung) sind dieselben Unterrichtsfächer zu wählen wie im sechssemestrigen Bachelorstudium.

§ 54c. (1) Prior to their admission to a master's programme for teacher training, graduates of six-semester bachelor's programmes for teacher training at university colleges of teacher education shall complete an extension programme amounting to 60 to 90 ECTS credits which shall be specified in the curriculum for the bachelor's programme for teacher training or in a separate curriculum. For secondary school teaching (general education) the same subjects shall be chosen as in the six-semester bachelor's programme.

 

(2) Für Erweiterungsstudien für Absolventinnen und Absolventen sechssemestriger Bachelorstudien an Pädagogischen Hochschulen sind abweichend von §§ 54a Abs. 1 und 58 Abs. 1 keine gesonderten Curricula zu erlassen, sofern die Inhalte und Anforderungen im zugrunde liegenden Curriculum des Bachelorstudiums für das Lehramt gekennzeichnet sind.

(2) Notwithstanding §§ 54a para 1 and 58 para 1, it is not necessary to enact a separate curriculum for extension programmes for graduates of a six-semester bachelor's programme at a university college of teacher education if the contents and requirements are marked in the curriculum on which the bachelor's programme for teacher training is based.

 

(3) Absolventinnen und Absolventen eines sechssemestrigen Lehramtsstudiums können dieses Lehramtsstudium abweichend von Abs. 1 um ein oder mehrere Unterrichtsfächer, Spezialisierungen oder kohärente Fächerbündel gemäß § 54b Abs. 2 erweitern.

(3) Notwithstanding para 1, graduates of a six-semester teacher training programme may extend this teacher training programme by adding one or more subjects, specialisations or combinations of related subjects according to § 54b para 2.

 

Gemeinsame Studienprogramme

Joint Study Programmes

 

§ 54d. (1) Bei gemeinsamen Studienprogrammen haben die beteiligten Bildungseinrichtungen Vereinbarungen über die Durchführung, insbesondere über die Festlegung der Leistungen die die betreffenden Studierenden an den beteiligten Bildungseinrichtungen zu erbringen haben, zu schließen.

§ 54d. (1) In the case of joint study programmes, the educational institutions concerned shall conclude agreements specifying the execution, in particular on the performance which the students shall be committed to at the educational institutions concerned.

 

(2) Bei Vorliegen einer Vereinbarung gemäß Abs. 1 hat der Senat im Sinne des § 25 Abs. 1 Z 10 binnen angemessener Frist ein entsprechendes Curriculum zu erlassen.

(2) Upon the existence of an agreement according to para 1, the senate shall enact a curriculum in the meaning of § 25 para 1 subpara 10 in due time.

 

Gemeinsam eingerichtete Studien

Jointly Offered Study Programmes

 

§ 54e. (1) Bei gemeinsam eingerichteten Studien haben die beteiligten österreichischen postsekundären Bildungseinrichtungen eine Vereinbarung insbesondere über die Durchführung sowie die Arbeits- und die Ressourcenaufteilung zu schließen.

§ 54e. (1) In the case of jointly offered study programmes, the participating Austrian post-secondary educational institutions shall conclude agreements, in particular on the implementation as well as the distribution of the tasks and the resources.

 

(2) In dem von den zuständigen Organen der beteiligten österreichischen postsekundären Bildungseinrichtungen gleichlautend zu erlassenden Curriculum ist die Zuordnung der Fächer zu der jeweiligen Bildungseinrichtung ersichtlich zu machen.

(2) The curriculum to be enacted identically by the competent bodies of the participating Austrian post-secondary educational institutions shall indicate the division of subjects among the educational institutions.

 

(3) In den von den Rektoraten der beteiligten Universitäten und öffentlichen Pädagogischen Hochschulen zu erlassenden Verordnungen bzw. von den zuständigen Organen von anerkannten privaten Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen und Privatuniversitäten zu veröffentlichenden gleichlautenden Vereinbarungen sind Regelungen betreffend die Zuständigkeiten zur Vollziehung der studienrechtlichen Bestimmungen festzulegen. Weiters ist festzulegen, welche studienrechtlichen Satzungsbestimmungen welcher beteiligten Bildungseinrichtungen jeweils zur Anwendung kommen.

(3) The decrees to be enacted identically by the rectorates of the participating universities and public university colleges of teacher education or the agreements to be published identically by the competent bodies of recognized private university colleges of teacher education, institutions offering university of applied sciences programmes, and private universities, respectively, shall contain provisions on the competences for the implementation of the provisions of study law. Moreover, it shall be stated which provisions of study law in the statutes of which participating educational institution shall apply.

 

(4) Die Zulassung zu einem gemeinsam eingerichteten Studium darf nur an einer der beteiligten Bildungseinrichtungen nach Wahl der oder des Studierenden erfolgen. Die Rektorate der beteiligten Universitäten und öffentlichen Pädagogischen Hochschulen können durch gleichlautend zu erlassende Verordnungen bzw. die zuständigen Organe von anerkannten privaten Pädagogischen Hochschulen, Einrichtungen zur Durchführung von Fachhochschul-Studiengängen und Privatuniversitäten können durch zu veröffentlichende gleichlautende Vereinbarungen jene Bildungseinrichtung bestimmen, welche die Zulassung durchzuführen hat. Mit der Zulassung wird die oder der Studierende auch Angehörige oder Angehöriger aller am gemeinsam eingerichteten Studium beteiligten Bildungseinrichtungen.

(4) Admission to a jointly offered study programme may be granted only at one of the participating educational institutions to be chosen by the student. The rectorates of the participating universities and public university colleges of teacher education may, by decrees to be enacted identically, or the competent bodies of recognized private university colleges of teacher education, institutions offering university of applied sciences programmes, and private universities may, by agreements to be published identically, indicate the educational institution which shall implement the admission. By the admission, the student shall become a member of all educational institutions participating in the jointly offered study programme.

 

(5) Die zulassende Bildungseinrichtung hat die Fortsetzungsmeldungen durchzuführen, die das Studium betreffenden Bestätigungen, Bescheinigungen und Nachweise sowie die abschließenden Zeugnisse auszustellen und den vorgesehenen akademischen Grad oder die vorgesehene akademische Bezeichnung zu verleihen sowie den Anhang zum Diplom auszustellen.

(5) The institution which has admitted the student shall implement the registration for the continuation of studies, issue the confirmations, certifications and pieces of evidence regarding the studies and the final certificates, award the prescribed academic degree or the prescribed academic designation, respectively, as well as issue the diploma supplement.

 

(6) Im Falle der Beteiligung von Fachhochschulen oder Privatuniversitäten an einem gemeinsam eingerichteten Studium finden die studienrechtlichen Bestimmungen dieses II. Teils Anwendung. Gegen Entscheidungen ist eine Beschwerde an das Bundesverwaltungsgericht zulässig.

(6) In the case of participation of universities of applied sciences or private universities in a jointly offered study programme, the study law provisions of this Part II shall apply. Appeals to the Federal Administrative Court against such decisions shall be permissible.

 

(7) Wird ein Studium zur Erlangung eines Lehramtes im Bereich der Primarstufe oder der Sekundarstufe (Berufsbildung) gemeinsam mit einer Pädagogischen Hochschule eingerichtet, sind die einschlägigen Bestimmungen des Hochschulgesetzes 2005 – HG, BGBl. I Nr. 30/2006, anzuwenden.

(7) If a teacher training programme for primary school teaching and for secondary school teaching (vocational training) is offered jointly with a university college of teacher education, the respective provisions of the Teacher Education Act 2005 – HG, F. L. G. I No 30/2006, shall apply.

 

(8) Wird ein Studium gemeinsam mit einer Pädagogischen Hochschule eingerichtet, können die Rektorate der beteiligten Bildungseinrichtungen für den Fall, dass aus Platzgründen nicht alle Studienwerberinnen und Studienwerber zugelassen werden können, durch gleichlautende Verordnungen eine den Kapazitäten entsprechende Anzahl von Studienanfängerinnen und -anfängern sowie für alle in gleicher Weise geltende Zulassungskriterien festlegen.

(8) If a programme is offered jointly with a university college of teacher education, the rectorates of the participating educational institutions may, in the case that not all applicants can be admitted for reasons of study places, by decrees to be enacted identically, determine a number of first-year students which corresponds to the capacities available as well as admission criteria which shall apply to all applicants in the same way.

 

Individuelles Studium

Individually Designed Degree Programmes

 

§ 55. (1) Fächer aus verschiedenen Diplom-, Bachelor- oder Masterstudien dürfen zu einem individuellen Bachelor- oder Masterstudium verbunden werden. Der Antrag auf Zulassung zu einem individuellen Studium ist an jener Universität einzubringen, an welcher der Schwerpunkt des geplanten Studiums liegen soll.

§ 55. (1) Subjects forming part of different diploma, bachelor’s or master’s programmes may be combined in individual bachelor’s or master’s programmes. Applications for admission to an individual programme shall be made to the university at which will be the main focus of the planned studies.

 

(2) Der Antrag hat jedenfalls zu enthalten:

(2) Such applications shall, at the least, contain:

 

1.

die Bezeichnung des Studiums;

          1. the designation of the programme;

 

2.

ein Curriculum einschließlich Qualifikationsprofil;

          2. a curriculum including the qualification profile;

 

3.

den Umfang in ECTS-Anrechnungspunkten;

          3. the number of ECTS credits conferred; and

 

4.

wenn das Studium an mehreren Universitäten durchgeführt werden soll, die Zuordnung der Fächer zu den beteiligten Universitäten.

          4. if the programme of study is to be undertaken at more than one university, the universities at which given subjects are to be studied.

 

(3) Der Antrag ist vom für die Organisation der Studien zuständigen Organ bescheidmäßig zu genehmigen, wenn das beantragte Studium einem facheinschlägigen Studium gleichwertig ist. In der Genehmigung ist der Zeitpunkt der Zulassung zum individuellen Studium festzulegen.

(3) Applications shall, by official notification, be approved by the governing bodies responsible for the programmes if the programme applied for is of equivalent standing to a programme relevant to such subjects. Such approval shall include the date of admission to individual programmes.

 

(4) Absolventinnen und Absolventen individueller Bachelorstudien ist vom für die studienrechtlichen Angelegenheiten zuständigen Organ jener Universität, an welcher der Schwerpunkt des Studiums gelegen ist, der akademische Grad „Bachelor“, abgekürzt, „BA“, Absolventinnen und Absolventen individueller Diplomstudien ist der akademische Grad „Magistra“ bzw. „Magister“, abgekürzt, jeweils „Mag.“ zu verleihen, Absolventinnen und Absolventen individueller Masterstudien ist der akademische Grad „Master“, abgekürzt, „MA“ zu verleihen. Überwiegen in einem individuellen Diplom- oder Masterstudium die Fächer aus ingenieurwissenschaftlichen Studien, ist den Absolventinnen und Absolventen der akademische Grad „Diplom-Ingenieurin“ bzw. „Diplom-Ingenieur“, abgekürzt, jeweils „Dipl.-Ing.“ oder „DI“ zu verleihen.

(4) Persons who have successfully completed individual bachelor's programmes shall be granted the academic degree of “Bachelor”, abbreviated as “BA”, by the responsible governing body at the university at which the main focus of their studies lay. Persons who have successfully completed individual diploma programmes shall be awarded the academic degree of “Magistra” or “Magister”, abbreviated as “Mag.”. Persons who have successfully completed individual master's programmes shall be awarded the title of “Master”, abbreviated as “MA”. If subjects related to engineering sciences predominate in an individual diploma or master's programme, the graduates in question shall be awarded the title of “Diplom-Ingenieurin” or “Diplom-Ingenieur”, abbreviated as “Dipl.-Ing.” or “DI”.

 

Universitätslehrgänge

Certificate University Programmes for Further Education

 

§ 56. (1) Die Universitäten sind berechtigt, Universitätslehrgänge einzurichten.

§ 56. (1) Universities shall be entitled to establish certificate university programmes for further education.

 

(2) Universitätslehrgänge können auch als gemeinsame Studienprogramme (§ 54d) oder als gemeinsam eingerichtete Studien (§ 54e) und während der lehrveranstaltungsfreien Zeit angeboten und zur wirtschaftlichen und organisatorischen Unterstützung in Zusammenarbeit mit außeruniversitären Rechtsträgern durchgeführt werden.

(2) Certificate university programmes for further education may be run as jointly offered study programmes (§ 54e) or as joint study programmes (§ 54d), and may also be conducted during the recess periods and, in order to provide financial and organisational support for them, in co-operation with other legal entities.

 

(3) Für den Besuch von Universitätslehrgängen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Lehrgangsbeitrag zu entrichten. Dieser ist unter Berücksichtigung der tatsächlichen Kosten des Universitätslehrgangs vom Rektorat festzusetzen. Ordentlichen Studierenden, die eine Studienbeihilfe beziehen, ist auf Antrag unter Bedachtnahme auf ihre Leistungsfähigkeit eine Ermäßigung des Lehrgangsbeitrags zu gewähren.

(3) Students attending certificate university programmes for further education shall pay course fees. These shall be set by the rectorate at levels reflecting actual course costs. Degree programme students in receipt of student grants shall, on application, be accorded reductions in the course fees having regard to their financial circumstances.

 

(4) Die Teilnahme an Universitätslehrgängen der Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer, die im öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag durchgeführt werden, ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer frei von Lehrgangsbeiträgen.

(4) Teachers attending certificate university programmes for continuing and further education offered within the educational mission under public law shall be free of course fees.

 

(5) Im Curriculum eines Universitätslehrgangs kann eine Höchststudiendauer vorgesehen werden, die mindestens die vorgesehene Studienzeit zuzüglich zwei Semester umfasst.

(5) The curriculum of a certificate university programme for further education may determine a maximal duration of studies, which shall comprise at least the requested duration of studies plus two semesters.

 

Vorbereitungslehrgänge

Preparatory Courses

 

§ 57. Die Universitäten gemäß § 6 Abs. 1 Z 16 bis 21 sind berechtigt, Vorbereitungslehrgänge zur Vorbereitung auf ein künstlerisches Bachelor- oder Diplomstudium einzurichten. Für Vorbereitungslehrgänge ist kein Lehrgangsbeitrag und kein Studienbeitrag einzuheben.

§ 57. The universities named in § 6 para 1 subparas 16 to 21 shall be entitled to establish certificate university programmes for further education to prepare students for artistic bachelor or diploma programmes. For preparatory courses neither course fees nor tuition fees shall be levied.

 

Curricula

Curricula

 

§ 58. (1) An den Universitäten sind für die einzelnen Studien nach Maßgabe der §§ 54b Abs. 4 und 54c Abs. 2 Curricula zu erlassen.

§ 58. (1) At the universities curricula shall be enacted for the single study programmes within the limits of §§ 54b para 4 and 54c para 2.

 

(2) Die Curricula haben ein Qualifikationsprofil (§ 51 Abs. 2 Z 29) zu enthalten.

(2) The curricula shall contain a qualification profile (§ 51 para 2 subpara 29).

 

(3) Die Curricula von Lehramtsstudien haben kompetenzorientiert nach Maßgabe der Anlage des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes - HS-QSG, BGBl. I Nr. 74/2011, gestaltet zu sein.

(3) The curricula for teacher training programmes shall be designed in a competence-oriented way within the limits of the annexe to the Act on Quality Assurance in Higher Education – HS-QSG, F. L. G. No 74/2011.

 

(4) In den Curricula von Bachelorstudien für das Lehramt sind gegebenenfalls fachspezifische Kriterien für die Feststellung der fachlichen Eignung festzulegen. In den Curricula von künstlerischen Studien und von sportwissenschaftlichen Studien sowie für die Lehramtsstudien in diesen Fächern ist festzulegen, in welcher Weise im Rahmen der Überprüfung der fachlichen Eignung Zulassungsprüfungen gemäß § 51 Abs. 2 Z 19 und § 75 durchgeführt werden.

(4) In the curricula for teacher training bachelor’s programmes subject-specific criteria for ascertaining the subject-related capacity shall be defined. In the curricula for artistic subjects and for sports science as well as for teacher training programmes in these subjects shall be laid down in which kind within ascertaining the subject-related capacity admission examinations under § 51 para 2 subpara 19 and § 75 shall take place.

 

(5) Curricula und deren Änderungen sind vor der Beschlussfassung dem Rektorat, Curricula theologischer Studien auch den zuständigen kirchlichen Stellen sowie Curricula für Lehramtsstudien auch dem Qualitätssicherungsrat für Pädagoginnen- und Pädagogenbildung zur Stellungnahme zuzuleiten.

(5) Curricula and changes thereto shall be submitted to the rectorate for its opinion prior to decision-making, curricula of theological programmes shall also be submitted to the competent ecclesiastical institutions, and curricula for training programs for teaching at schools shall also be submitted to the Quality Assurance Council for Teacher Training.

 

(6) Curricula von ordentlichen Studien und deren Änderungen treten bei Veröffentlichung im Mitteilungsblatt vor dem 1. Juli mit dem 1. Oktober desselben Jahres in Kraft; bei Veröffentlichung nach dem 30. Juni treten sie mit 1. Oktober des nächsten Jahres in Kraft. Werden Studien aufgelassen, treten Curricula bei Veröffentlichung im Mitteilungsblatt vor dem 1. Juli mit Ablauf des 30. September desselben Jahres außer Kraft; bei Veröffentlichung nach dem 30. Juni treten Curricula mit 30. September des nächsten Jahres außer Kraft.

(6) Curricula and changes thereto shall enter into force on 1 October of the same year, if published in the university gazette prior to 1 July; if published after 30 June, they shall enter into force on 1 October of the following year. In the case of expiry of study programmes, curricula shall expire with 30 September of the same year, if published in the university gazette prior to 1 July; if published after 30 June, they shall expire with 30 September of the following year.

 

(7) Im Curriculum darf als Voraussetzung für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen, für deren Verständnis besondere Vorkenntnisse erforderlich sind, der Nachweis dieser Vorkenntnisse durch die positive Beurteilung einer oder mehrerer Prüfungen oder in anderer zweckmäßiger Form festgelegt werden. Diese Festlegungen gelten auch für Studierende, die sich zu der betreffenden Lehrveranstaltung im Rahmen der Nutzung des Lehrangebotes oder eines individuellen Studiums anmelden.

(7) For courses requiring special types of prior knowledge, the curriculum may require evidence of such knowledge in the form of one or more examinations passed or another expedient form as a condition for registration. These conditions shall also apply to students registering for the courses in question in connection with the use of the range of courses or within an individual study programme.

 

(8) Im Curriculum sind für Lehrveranstaltungen mit einer beschränkten Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Anzahl der möglichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie das Verfahren zur Vergabe der Plätze festzulegen. Dabei ist darauf zu achten, dass den bei einer Anmeldung zurückgestellten Studierenden daraus keine Verlängerung der Studienzeit erwächst. Im Bedarfsfall sind überdies Parallellehrveranstaltungen, allenfalls auch während der lehrveranstaltungsfreien Zeit, anzubieten.

(8) In the case of courses which can only be attended by a limited number of students, the curriculum shall state the maximum number of persons who can be accepted and the procedure for awarding places, whereby care shall be taken to ensure that the studies of students whose applications do not receive priority are not prolonged as a result. If necessary, parallel courses shall be offered, and these may also be held during the recess period.

 

(9) Curricula von Bachelor- und Masterstudien sind so zu gestalten, dass die Erbringung von Studienleistungen auch an ausländischen postsekundären Bildungseinrichtungen möglich ist. Dabei ist darauf zu achten, dass dies ohne Verlust von Studienzeiten möglich ist.

(9) The curricula of bachelor's and master's programmes shall be designed in a way that studies at foreign recognized post-secondary educational institutions are possible, whereby care shall be taken to ensure that this is possible without loss of study time.

 

(10) Die Curricula haben die Zielsetzungen von Art. 24 der UN-Behindertenrechtskonvention zu beachten.

(10) In the curricula regard shall be given to the objectives stipulated in Art 24 of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities.

 

(11) Für Studierende mit einer Behinderung im Sinne des § 3 des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes, BGBl. I Nr. 82/2005, sind die Anforderungen der Curricula – allenfalls unter Bedachtnahme auf gemäß § 59 Abs. 1 Z 12 beantragte abweichende Prüfungsmethoden – durch Bescheid des studienrechtlichen Organs zu modifizieren, wobei das Ausbildungsziel des gewählten Studiums erreichbar sein muss.

(11) For students with disabilities in the meaning of § 3 of the Federal Act on the Equalization of Persons with Disabilities, F. L. G. I No 82/2005, the requirements stipulated in the curricula – if need be with regard to examinations according to alternative methods pursuant to § 59 para 1 subpara 12 applied for – shall be modified by official notification of the body responsible for study law, making the educational goal of the chosen programme attainable.

 

3. Abschnitt

Chapter 3

 

Studierende

Students

 

Rechte und Pflichten der Studierenden

Rights and Duties of Students

 

§ 59. (1) Den Studierenden steht nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen Lernfreiheit zu. Sie umfasst insbesondere das Recht,

§ 59. (1) Within the limits of the law, students are entitled to freedom of study. This shall, in particular, include the right,

 

1.

sowohl an der Universität, an der sie zum Studium zugelassen wurden, als auch an anderen Universitäten die Zulassung für andere Studien zu erlangen;

1.

to be accepted for other programmes both at the university to which they have been admitted and at other universities;

 

2.

nach Maßgabe des Lehrangebotes und der Vorgaben des Curriculums aus Lehrveranstaltungen auszuwählen;

2.

within the limits of the range of courses and the provisions of the curriculum, to choose between courses;

 

3.

neben einem ordentlichen Studium an der Universität der Zulassung oder nach Maßgabe des § 63 Abs. 9 an anderen Universitäten oder bei gemeinsam eingerichteten Studien mit Pädagogischen Hochschulen an diesen das Lehrangebot zu nutzen, für welches die Studierenden die in den Curricula festgelegten Anmeldungsvoraussetzungen erfüllen;

3.

beyond a degree programme at the university which has admitted them or, in accordance with § 63 para 9, at other universities or, in programmes offered jointly with university colleges of teacher education, at those, to take advantage of range of courses for which they fulfil the registration requirements set out in the curricula;

 

4.

die facheinschlägigen Lehr- und Forschungseinrichtungen und die Bibliotheken an allen Bildungseinrichtungen, deren Angehörige sie sind, nach Maßgabe der Benützungsordnungen zu benützen;

4.

to make use of the teaching and research facilities relevant to their subject, and the libraries at all educational institutions from which they are members, in accordance with the regulations pertaining thereto;

 

5.

als ordentliche Studierende eines Diplom- oder Masterstudiums das Thema und die Betreuerin oder den Betreuer ihrer Diplom- oder Masterarbeit oder das Thema ihrer künstlerischen Diplom- oder Masterarbeit nach Maßgabe der universitären Regelungen vorzuschlagen oder aus einer Anzahl von Vorschlägen auszuwählen;

5.

if they are diploma or master's programme students, to propose or select from a number of suggestions the supervisor and the topic of their diploma or master’s thesis or that of their artistic diploma or master’s submission, subject to the university regulations;

 

6.

als ordentliche Studierende eines Doktoratsstudiums das Thema ihrer Dissertation nach Maßgabe der universitären Regelungen vorzuschlagen oder aus einer Anzahl von Vorschlägen auszuwählen;

6.

if they are doctoral students, to propose or select from a number of suggestions the topic of their doctoral thesis, subject to the university regulations.

 

7.

wissenschaftliche oder künstlerische Arbeiten in einer Fremdsprache abzufassen, wenn die Betreuerin oder der Betreuer zustimmt;

7.

to prepare academic or artistic theses in a foreign language, subject to the agreement of their supervisor;

 

8.

als ordentliche Studierende nach Maßgabe der universitären Regelungen Prüfungen abzulegen;

8.

if they are degree students, to take examinations in accordance with the university regulations;

 

9.

nach Erbringung der in den Curricula vorgeschriebenen Leistungen akademische Grade verliehen zu erhalten;

9.

having met the requirements prescribed by the curriculum, to be awarded a degree;

 

10.

als außerordentliche Studierende an den betreffenden Universitätslehrgängen teilzunehmen und die darin vorgeschriebenen Prüfungen abzulegen;

10.

if they are non-degree seeking students, to attend the relevant certificate university programmes for further education and take the examinations prescribed therefore;

 

11.

als außerordentliche Studierende, die nur zum Besuch von Lehrveranstaltungen zugelassen sind, Lehrveranstaltungen zu besuchen, für welche sie die in den Curricula festgelegten Anmeldungsvoraussetzungen erfüllen, sowie nach Maßgabe der universitären Regelungen Prüfungen abzulegen;

11.

if they are non-degree seeking students, admitted only for the attendance of individual courses, to attend courses for which they meet the registration requirements specified by the curricula, and to take examinations, subject to the university regulations;

 

12.

auf eine abweichende Prüfungsmethode, wenn die oder der Studierende eine Behinderung nachweist, die ihr oder ihm die Ablegung der Prüfung in der vorgeschriebenen Methode unmöglich macht, und der Inhalt und die Anforderungen der Prüfung durch eine abweichende Methode nicht beeinträchtigt werden;

12.

to be examined according to an alternative method if they suffer from a disability which makes it impossible for them to take an examination in the prescribed manner and the other method does not limit the content and standards of the examination;

 

13.

auf Anträge hinsichtlich der Person der Prüferinnen oder Prüfer. Diese Anträge sind nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Bei der zweiten Wiederholung einer Prüfung oder der Wiederholung eines im Curriculum gekennzeichneten Praktikums im Rahmen der pädagogisch-praktischen Studien ist dem Antrag auf eine bestimmte Prüferin oder einen bestimmten Prüfer der Universität der Zulassung zum Studium, in dem die Prüfung abzulegen ist, jedenfalls zu entsprechen, sofern diese oder dieser zur Abhaltung der Prüfung berechtigt ist. Bei gemeinsam eingerichteten Studien ist bei der zweiten Wiederholung einer Prüfung oder der Wiederholung eines im Curriculum gekennzeichneten Praktikums im Rahmen der pädagogisch-praktischen Studien dem Antrag auf eine bestimmte Prüferin oder einen bestimmten Prüfer der beteiligten Bildungseinrichtungen jedenfalls zu entsprechen.

13.

to make requests regarding the identity of the examiners. Such applications shall be acceded to wherever possible. In the case of a second resit, or the resit of an internship in the framework of the pedagogic-practical studies, indicated by the curriculum, to automatic acceptance of a request for a specific examiner at the university to which they have been admitted and where the examination is to be sat, provided that the examiner is entitled to take the examination. In jointly offered programmes, in the case of a second resit, or the resit of an internship in the framework of the pedagogic-practical studies, indicated by the curriculum, the request for a specific examiner at the educational institutions concerned has to be accepted in any case.

 

 

 

 

(2) Die Studierenden haben insbesondere

(2) Students have a duty in particular:

 

1.

der Universität, an der eine Zulassung zum Studium besteht, Namens- und Adressenänderungen unverzüglich bekannt zu geben;

1.

to inform the university which has admitted them of changes of name and address without delay;

 

2.

die Fortsetzung des Studiums der Universität, an der die Zulassung zu einem Studium besteht, jedes Semester während der allgemeinen Zulassungsfrist oder der Nachfrist zu melden;

2.

to notify the university which has admitted them of the continuation of their studies each semester, for the duration of the general admission period or any extension;

 

3.

sich bei vorhersehbarer Studieninaktivität zeitgerecht vom Studium abzumelden;

3.

to deregister from their programme in a timely manner in case that it is apparent that they are unlikely to continue their studies;

 

4.

sich zu den Prüfungen fristgerecht an- und abzumelden und

4.

to register for and deregister from examinations within the appointed periods; and

 

5.

anlässlich der Verleihung des akademischen Grades je ein Exemplar ihrer wissenschaftlichen oder künstlerischen Arbeit oder eine Dokumentation ihrer künstlerischen Arbeit an die Universitätsbibliothek und je ein Exemplar der Dissertation oder eine Dokumentation der künstlerischen Dissertation an die Österreichische Nationalbibliothek abzuliefern.

5.

to deliver a copy of their academic thesis or artistic submission or a related written component thereof to the university library and a copy of their doctoral thesis or a related written component of their artistic doctoral thesis to the Austrian National Library upon the award of their degree.

 

(3) Die berufstätigen Studierenden und die Studierenden mit Kinderbetreuungspflichten oder anderen gleichartigen Betreuungspflichten, die somit nicht Vollzeit studieren, sondern nur einen Teil ihrer Zeit dem Studium widmen können, sind berechtigt zu melden, zu welchen Tageszeiten sie einen besonderen Bedarf nach Lehr- und Prüfungsangeboten haben. Die Universitäten haben diesen besonderen Bedarf auf Grund der Meldeergebnisse bei der Gestaltung ihres Lehr- und Prüfungsangebotes nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Bereits anlässlich der Zulassung zu einem Studium hat die Studienwerberin oder der Studienwerber das Recht, diesen Bedarf zu melden.

(3) Working students and students who are unable to study full time due to child care or similar care commitments and can thus only devote part of their time to their studies shall be entitled to notify the university of the times at which they have special needs in respect of courses and examinations. Wherever possible, universities shall take into account such special needs in their course and examination timetabling, on the basis of the information supplied to them by such students. Applicants shall be entitled to notify such needs when applying for admission.

 

(4) Den Studierenden sollen nach Maßgabe der budgetären Möglichkeiten ausreichend zusätzliche Studienangebote oder Lehrveranstaltungen im selben oder spätestens im nächstfolgenden Semester angeboten werden, wenn der oder dem Studierenden eine Verlängerung der Studienzeit zu erwachsen droht, deren Ursache alleine oder überwiegend der Universität zuzurechnen ist, insbesondere im Zusammenhang mit zu geringen Lehrveranstaltungsangeboten der Universität. Der Universität zurechenbar ist eine Verlängerung der Studienzeit insbesondere dann, wenn diese durch Rückstellung bei der Anmeldung zu einer Lehrveranstaltung erfolgt.

(4) The students shall be offered, contingent on budgetary considerations, sufficient courses in the same or the following semester at the latest, if the prolongation of a student's duration of studies appears to be imminent, for which the university is solely or mainly responsible, in particular because the university has offered too few courses. The university shall be responsible for a prolonged period of study in particular, if the prolongation is caused, because the student was not given a place in a course s/he wanted to register for.

 

(5) Das Recht, als Vertreterin oder als Vertreter der Studierenden in Kollegialorganen tätig zu werden, richtet sich nach den Bestimmungen des HSG 2014.

(5) The right to act as a representative of students in collegial bodies is determined by the provisions of HSG 2014.

 

Zulassung zum Studium

Admission to Studies

 

§ 60. (1) Das Rektorat hat Personen, welche die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, auf Grund ihres Antrages mit Bescheid zum jeweiligen Studium zuzulassen.

§ 60. (1) The rectorate shall, on application by persons fulfilling the requirements for admission to a programme of study, admit such persons to such studies.

 

(1a) Für Studien, für die die Eignung gemäß § 63 Abs. 1 Z 4 und 5 und Abs. 1a nachzuweisen ist, können Bescheide über eine bedingte Zulassung erlassen werden, wenn zum Zeitpunkt der Zulassung das Eignungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist.

(1a) For programmes for which proof of aptitude shall be provided under § 63 para 1 subparas 4 and 5, and para 1a, official notifications of the conditional admission can be issued, provided that at the date of admission the procedure for the proof of aptitude has not been completed yet.

 

(1b) Zur studienvorbereitenden und studienbegleitenden Beratung sind anlässlich der Zulassung zum Diplom- oder Bachelorstudium Orientierungsveranstaltungen abzuhalten und Orientierungsinformationen zur Verfügung zu stellen, in deren Rahmen

(1b) On admission to diploma or bachelor's programmes, orientation tutorials shall be held and orientation information be offered as study-preparatory and study-accompanying guidance, as part of which

 

1.

die Studierenden in geeigneter Form über

          1. the students shall receive, in a suitable format, information on

 

a)

die wesentlichen Bestimmungen des Universitätsrechts und des Studienförderungsrechts,

              a) the main provisions of university law and student grants legislation,

 

b)

die studentische Mitbestimmung in den Organen der Universität,

              b) the student representation on the governing bodies of the university,

 

c)

die Rechtsgrundlagen der Frauenförderung,

              c) the legal basis of arrangements for the advancement of women,

 

d)

den gesetzlichen Diskriminierungsschutz,

              d) the statutory protection against discrimination,

 

e)

das Curriculum,

              e) the curriculum,

 

f)

das Qualifikationsprofil der Absolventinnen und der Absolventen,

              f) the qualification profiles of graduates,

 

g)

die Studieneingangs- und Orientierungsphase,

              g) the orientation period,

 

h)

das empfohlene Lehrangebot in den ersten beiden Semestern,

              h) the recommended courses for the first two semesters,

 

i)

die Vereinbarkeit von Studium und Beruf,

              i) the compatibility of studies with work,

 

j)

die Zahl der Studierenden im Studium, die durchschnittliche Studiendauer, die Studienerfolgsstatistik und die Beschäftigungsstatistik,

j)

the number of students enrolled in the programme, the average duration of studies, the pass rates, the employment statistics,

 

k)

studienbezogene Auslandsaufenthalte,

              k) study-related stays abroad,

 

l)

die Vertretungseinrichtungen der Studierenden, somit insbesondere die Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft, die jeweilige Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft sowie