Bundesgesetz, mit dem bestimmte rechtliche Aspekte des elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs geregelt werden (E-Commerce-Gesetz - ECG)

Federal Act governing certain legal aspects of electronic commercial and legal transactions (E-Commerce Act – ECG)

StF: BGBl. I Nr. 152/2001 (NR: GP XXI RV 817 AB 853 S. 83. BR: AB 6499 S. 682.) [CELEX-Nr.: 300L0031]

Original version

Änderung

as amended by:

BGBl. I Nr. 34/2015 (NR: GP XXV RV 354 AB 436 S. 55. BR: 9274) [CELEX-Nr.: 32009L0138, 32014L0051]

(list of amendments published in the Federal Law Gazette [F. L. G. = BGBl.])

amendment entailing the latest update of the present translation

 

Click here for checking the up-to-date list of amendments


in the Austrian Legal Information System.

Inhaltsverzeichnis

Table of Contents

(Anm.: wurde nicht im BGBl. kundgemacht)

(Note: not part of the publication in the F. L. G.)

1. Abschnitt

Part 1

Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen

Scope of application and definitions

§ 1.              Anwendungsbereich

§ 1.              Scope of application

§ 2.              

§ 2.              

§ 3.              Begriffsbestimmungen

§ 3.              Definitions

2. Abschnitt

Part 2

Zulassung von Diensten der Informationsgesellschaft

Admittance of information society services

§ 4.              Zulassungsfreiheit

§ 4.              Freedom of Authorisation

3. Abschnitt

Part 3

Informationspflichten

Duties to provide information

§ 5.              Allgemeine Informationen

§ 5.              General Information

§ 6.              Informationen über kommerzielle Kommunikation

§ 6.              Information on commercial communications

§ 7.              Nicht angeforderte kommerzielle Kommunikation

§ 7.              Unsolicited commercial communications

§ 8.              Kommerzielle Kommunikation für Angehörige geregelter Berufe

§ 8.              Commercial communications for regulated professions

4. Abschnitt

Part 4

Abschluss von Verträgen

Conclusion of contracts

§ 9.              Informationen für Vertragsabschlüsse

§ 9.              Information for the conclusion of contracts

§ 10.              Abgabe einer Vertragserklärung

§ 10.              Issuance of contractual declarations

§ 11.              Vertragsbestimmungen und Geschäftsbedingungen

§ 11.              Contractual provisions and general terms and conditions of business

§ 12.              Zugang elektronischer Erklärungen

§ 12.              Access to electronic declarations

5. Abschnitt

Part 5

Verantwortlichkeit von Diensteanbietern

Responsibility of service providers

§ 13.              Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Durchleitung

§ 13.              Exclusion of responsibility for transmission

§ 14.              Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Suchmaschinen

§ 14.              Exclusion of responsibility for search engines

§ 15.              Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Zwischenspeicherungen (Caching)

§ 15.              Exclusion of responsibility for caching

§ 16.              Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Speicherung fremder Inhalte (Hosting)

§ 16.              Exclusion of responsibility for storage of third-party content (hosting)

§ 17.              Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Links

§ 17.              Exclusion of responsibility for links

§ 18.              Umfang der Pflichten der Diensteanbieter

§ 18.              Scope of duties of service providers

§ 19.              Weitergehende Vorschriften

§ 19.              Further provisions

6. Abschnitt

Part 6

Herkunftslandprinzip und Ausnahmen

Country of origin principle and exceptions

§ 20.              Herkunftslandprinzip

§ 20.              Country of origin principle

§ 21.              Ausnahmen vom Herkunftslandprinzip

§ 21.              Exceptions from country of origin principle

§ 22.              Abweichungen vom Herkunftslandprinzip

§ 22.              Variation from country of origin principle

§ 23.              

§ 23.              

7. Abschnitt

Part 7

Transparenz und Verbindung mit anderen Mitgliedstaaten

Transparency and liaison with other Member States

§ 24.              Transparenz

§ 24.              Transparency

§ 25.              Verbindungsstelle

§ 25.              Liaison

8. Abschnitt

Part 8

Strafbestimmungen

Sanctions

§ 26.              Verwaltungsübertretungen

§ 26.              Administrative offences

§ 27.              Tätige Reue

§ 27.              Active contrition

9. Abschnitt

Part 9

Vollzugs- und Schlussbestimmungen

Enforcement and final provisions

§ 28.              In-Kraft-Treten

§ 28.              Entry into force

§ 29.              Verweise auf andere Bundesgesetze

§ 29.              References to other federal acts

§ 30.              Vollzug

§ 30.              Enforcement

§ 31.              Hinweise auf Notifikation und Umsetzung

§ 31.              References to notification and implementation

1. Abschnitt

Part 1

Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen

Scope of application and definitions

Anwendungsbereich

Scope of application

§ 1.

(1) Dieses Bundesgesetz regelt einen rechtlichen Rahmen für bestimmte Aspekte des elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs. Es behandelt die Zulassung von Diensteanbietern, deren Informationspflichten, den Abschluss von Verträgen, die Verantwortlichkeit von Diensteanbietern, das Herkunftslandprinzip und die Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedstaaten im elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehr.

§ 1.

(1) This Federal Act regulates a legal framework for certain aspects of electronic commercial and legal transactions. It deals with the authorisation of service providers, their duties to provide information, the conclusion of contracts, the responsibility of service providers, the country of origin principle, and the co-operation with Member States in electronic commercial and legal transactions.

(2) Die Bestimmungen dieses Bundesgesetzes über das Herkunftslandprinzip (§§ 20 bis 23) und die Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedstaaten (§ 25) sind nur auf den Verkehr von Diensten der Informationsgesellschaft innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums anzuwenden.

(2) The provisions of this Federal Act on the country of origin principle (§§ 20 to 23) and co-operation with other Member States (§ 25) are only to be applied to information society service transactions within the European Economic Area.

§ 2.

Dieses Bundesgesetz lässt Belange des Abgabenwesens, des Datenschutzes und des Kartellrechts unberührt.

§ 2.

This Federal Act shall not prejudice matters concerning taxation, data protection or cartel law.

Begriffsbestimmungen

Definitions

§ 3.

Im Sinne dieses Bundesgesetzes bedeuten:

§ 3.

In the terms of this Federal Act:

1.

Dienst der Informationsgesellschaft: ein in der Regel gegen Entgelt elektronisch im Fernabsatz auf individuellen Abruf des Empfängers bereitgestellter Dienst (§ 1 Abs. 1 Z 2 Notifikationsgesetz 1999), insbesondere der Online-Vertrieb von Waren und Dienstleistungen, Online-Informationsangebote, die Online-Werbung, elektronische Suchmaschinen und Datenabfragemöglichkeiten sowie Dienste, die Informationen über ein elektronisches Netz übermitteln, die den Zugang zu einem solchen vermitteln oder die Informationen eines Nutzers speichern;

1.

information society service” shall mean a service normally provided in return for consideration electronically by distance selling at the individual retrieval of the recipient (§ 1 para 1 sub-para 2 of the Notification Act of 1999), particularly the online marketing of goods and services, online information offers, online advertising, electronic search engines and data enquiry options as well as services which transmit information via an electronic network and provide access to such a network or store the information of a user;

2.

Diensteanbieter: eine natürliche oder juristische Person oder sonstige rechtsfähige Einrichtung, die einen Dienst der Informationsgesellschaft bereitstellt;

2.

service provider” shall mean a natural or legal person or other institution with legal capacity which provides an information society service;

3.

niedergelassener Diensteanbieter: ein Diensteanbieter, der eine Wirtschaftstätigkeit mittels einer festen Einrichtung auf unbestimmte Zeit tatsächlich ausübt, wobei das Vorhandensein und die Nutzung von technischen Mitteln und Technologien, die zur Bereitstellung des Dienstes erforderlich sind, für sich allein noch keine Niederlassung des Diensteanbieters begründen;

3.

established service provider” shall mean any provider who effectively pursues an economic activity using a fixed establishment for an indefinite period, whereby the presence and use of the technical means and technologies required to provide the service do not, in themselves, constitute an establishment of the provider;

4.

Nutzer: eine natürliche oder juristische Person oder sonstige rechtsfähige Einrichtung, die zu beruflichen oder sonstigen Zwecken einen Dienst der Informationsgesellschaft in Anspruch nimmt, insbesondere um Informationen zu erlangen oder Informationen zugänglich zu machen;

4.

user” shall mean any natural or legal person or other institution with legal capacity which uses an information society service for professional or other purposes, particularly in order to obtain information or make information available;

5.

Verbraucher: eine natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht zu ihren gewerblichen, geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeiten gehören;

5.

consumer” shall mean any natural person who acts for purposes which are outside his or her trade, business or profession;

6.

kommerzielle Kommunikation: Werbung und andere Formen der Kommunikation, die der unmittelbaren oder mittelbaren Förderung des Absatzes von Waren und Dienstleistungen oder des Erscheinungsbildes eines Unternehmens dienen, ausgenommen

6.

commercial communication” shall mean advertising and other forms of communication designed to promote, directly or indirectly, the sale of goods and services or the image of a company, except:

a)

Angaben, die einen direkten Zugang zur Tätigkeit des Unternehmens ermöglichen, etwa ein Domain-Name oder eine elektronische Postadresse, sowie

a)

information allowing direct access to the activity of the company, e.g. a domain name or an electronic-mail address; as well as

b)

unabhängig und insbesondere ohne finanzielle Gegenleistung gemachte Angaben über Waren, Dienstleistungen oder das Erscheinungsbild eines Unternehmens;

b)

information relating to the goods, services or image of a company, compiled in an independent manner, particularly when this is without financial consideration;

7.

Mitgliedstaat: ein Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaft oder des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum;

7.

Member State” shall mean any member state of the European Community or of the Agreement Establishing a European Economic Area;

8.

koordinierter Bereich: die allgemein oder besonders für Dienste der Informationsgesellschaft und für Diensteanbieter geltenden Rechtsvorschriften über die Aufnahme und die Ausübung einer solchen Tätigkeit, insbesondere Rechtsvorschriften über die Qualifikation und das Verhalten der Diensteanbieter, über die Genehmigung oder Anmeldung sowie die Qualität und den Inhalt der Dienste der Informationsgesellschaft - einschließlich der für die Werbung und für Verträge geltenden Bestimmungen - und über die rechtliche Verantwortlichkeit der Diensteanbieter.

8.

co-ordinated field” shall mean the general and specific legal provisions applicable to information society services and service providers concerning the taking up of such activity, particularly legal provisions on the qualification and conduct of service providers, on authorisation or notification, and on the quality and content of the information society services, including the provisions applicable to advertising and contracts, and concerning the legal responsibility of service providers.

2. Abschnitt

Part 2

Zulassung von Diensten der Informationsgesellschaft

Authorisation of information society services

Zulassungsfreiheit

Freedom of Authorisation

§ 4.

(1) Die Aufnahme und die Ausübung der Tätigkeit eines Diensteanbieters bedürfen keiner gesonderten behördlichen Zulassung, Bewilligung, Genehmigung oder Konzession oder sonstigen Anforderung gleicher Wirkung.

§ 4.

(1) The taking up and pursuit of the activity of a service provider shall not be subject to any separate administrative authorisation, approval, permit or concession or other requirement having equivalent effect.

(2) Rechtsvorschriften, die die Zulässigkeit der Aufnahme oder Ausübung einer geschäftlichen, gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit regeln und nicht besonders und ausschließlich für Dienste der Informationsgesellschaft oder deren Anbieter gelten, bleiben unberührt. Gleiches gilt für Rechtsvorschriften über die Anzeige- oder Konzessionspflicht von Telekommunikationsdiensten.

(2) No legal provisions regulating the authorisation for taking up or pursuing any trade, business or profession which do not apply specifically and exclusively to information society services or the providers thereof shall be prejudiced hereby. This shall also apply to legal provisions concerning the notification and concession duties of telecommunications services.

3. Abschnitt

Part 3

Informationspflichten

Duties to provide information

Allgemeine Informationen

General Information

§ 5.

(1) Ein Diensteanbieter hat den Nutzern ständig zumindest folgende Informationen leicht und unmittelbar zugänglich zur Verfügung zu stellen:

§ 5.

(1) A service provider must render at least the following information easily, directly and permanently accessible to users:

1.

seinen Namen oder seine Firma;

1.

its name or corporate name;

2.

die geografische Anschrift, unter der er niedergelassen ist;

2.

the geographic address at which the service provider is established;

3.

Angaben, auf Grund deren die Nutzer mit ihm rasch und unmittelbar in Verbindung treten können, einschließlich seiner elektronischen Postadresse;

3.

information based on which users may contact the service provider rapidly and directly, including the service provider's electronic mail address;

4.

sofern vorhanden, die Firmenbuchnummer und das Firmenbuchgericht;

4.

if applicable, the commercial register number and the registration court;

5.

soweit die Tätigkeit einer behördlichen Aufsicht unterliegt, die für ihn zuständige Aufsichtsbehörde;

5.

if the activity is subject to administrative supervision, the supervisory authority competent for the service provider;

6.

bei einem Diensteanbieter, der gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften unterliegt, die Kammer, den Berufsverband oder eine ähnliche Einrichtung, der er angehört, die Berufsbezeichnung und den Mitgliedstaat, in dem diese verliehen worden ist, sowie einen Hinweis auf die anwendbaren gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften und den Zugang zu diesen;

6.

if the service provider is subject to trade or professional rules, the chamber, professional association or similar institution to which the service provider belongs, the professional title and the Member State where the title has been granted, as well as a reference to the applicable trade and professional rules and the means to access them;

7.

sofern vorhanden, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

7.

if applicable, the VAT identification number.

(2) Sofern in Diensten der Informationsgesellschaft Preise angeführt werden, sind diese so auszuzeichnen, dass sie ein durchschnittlich aufmerksamer Betrachter leicht lesen und zuordnen kann. Es muss eindeutig erkennbar sein, ob die Preise einschließlich der Umsatzsteuer sowie aller sonstigen Abgaben und Zuschläge ausgezeichnet sind (Bruttopreise) oder nicht. Darüber hinaus ist auch anzugeben, ob Versandkosten enthalten sind.

(2) If prices are listed in information society services, such prices are to be indicated such that an average wary observer may easily read and classify them. It must be unambiguously identifiable whether the prices include turnover tax and all other charges and mark-ups (gross prices) or not. It must also be specified whether shipping costs are included.

(3) Sonstige Informationspflichten bleiben unberührt.

(3) No other duties to provide information shall be prejudiced hereby.

Informationen über kommerzielle Kommunikation

Information on commercial communications

§ 6.

(1) Ein Diensteanbieter hat dafür zu sorgen, dass eine kommerzielle Kommunikation, die Bestandteil eines Dienstes der Informationsgesellschaft ist oder einen solchen Dienst darstellt, klar und eindeutig

§ 6.

(1) A service provider must ensure that a commercial communication which is part of or presents an information society service:

1.

als solche erkennbar ist,

1.

is identifiable clearly and unambiguously as such;

2.

die natürliche oder juristische Person, die die kommerzielle Kommunikation in Auftrag gegeben hat, erkennen lässt,

2.

allows the natural or legal person on whose behalf the commercial communication is made to be identified clearly and unambiguously;

3.

Angebote zur Absatzförderung wie etwa Zugaben und Geschenke als solche erkennen lässt und einen einfachen Zugang zu den Bedingungen für ihre Inanspruchnahme enthält sowie

3.

allows promotional sales offers, such as premiums and gifts, to be identified clearly and unambiguously as such and contains easy access to the terms and conditions for the use thereof; and

4.

Preisausschreiben und Gewinnspiele als solche erkennen lässt und einen einfachen Zugang zu den Teilnahmebedingungen enthält.

4.

allows price competitions or games to be identified clearly and unambiguously as such and contains easy access to the terms and conditions of participation.

(2) Sonstige Informationspflichten für kommerzielle Kommunikation sowie Rechtsvorschriften über die Zulässigkeit von Angeboten zur Absatzförderung und von Preisausschreiben und Gewinnspielen bleiben unberührt.

(2) No other duties to provide information regarding commercial communications or legal provisions concerning the admissibility of promotional sales offers and price competitions and games shall be prejudiced hereby.

Nicht angeforderte kommerzielle Kommunikation

Unsolicited commercial communications

§ 7.

(1) Ein Diensteanbieter, der eine kommerzielle Kommunikation zulässigerweise ohne vorherige Zustimmung des Empfängers mittels elektronischer Post versendet, hat dafür zu sorgen, dass die kommerzielle Kommunikation bei ihrem Eingang beim Nutzer klar und eindeutig als solche erkennbar ist.

§ 7.

(1) A service provider which sends a commercial communication admissibly by electronic mail without prior approval of the recipient must ensure that the commercial communication shall be identifiable clearly and unambiguously as such when received by the user.

(2) Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) hat eine Liste zu führen, in die sich diejenigen Personen und Unternehmen kostenlos eintragen können, die für sich die Zusendung kommerzieller Kommunikation im Weg der elektronischen Post ausgeschlossen haben. Die in Abs. 1 genannten Diensteanbieter haben diese Liste zu beachten.

(2) Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR-GmbH) must keep a list in which those persons and companies not desiring to receive commercial communications by electronic mail can be entered free of charge. The service providers mentioned in Para 1 must comply with such list.

(3) Rechtsvorschriften über die Zulässigkeit und Unzulässigkeit der Übermittlung kommerzieller Kommunikation im Weg der elektronischen Post bleiben unberührt.

(3) No legal provisions on the admissibility or inadmissibility of the transmission of commercial communications by way of electronic mail shall be prejudiced hereby.

Kommerzielle Kommunikation für Angehörige geregelter Berufe

Commercial communications for regulated professions

§ 8.

(1) Für Diensteanbieter, die berufsrechtlichen Vorschriften unterliegen, ist eine kommerzielle Kommunikation, die Bestandteil eines von ihnen bereitgestellten Dienstes der Informationsgesellschaft ist oder einen solchen darstellt, zulässig.

§ 8.

(1) Commercial communications which form part of or present an information society service shall be admissible for service providers subject to professional rules.

(2) Berufsrechtliche Vorschriften, die kommerzielle Kommunikation für die Angehörigen dieser Berufe insbesondere zur Wahrung der Unabhängigkeit, Würde und Ehre des Berufs, zur Sicherung des Berufsgeheimnisses und zur Einhaltung eines lauteren Verhaltens gegenüber Kunden und anderen Berufsangehörigen einschränken, bleiben unberührt.

(2) No professional rules which limit commercial communications for the members of such professions, particularly to safeguard the independence, dignity and honour of the profession, to assure professional secrecy and to maintain fairness towards clients and other members of the profession, shall be prejudiced hereby.

4. Abschnitt

Part 4

Abschluss von Verträgen

Conclusion of contracts

Informationen für Vertragsabschlüsse

Information for the conclusion of contracts

§ 9.

(1) Ein Diensteanbieter hat einen Nutzer vor Abgabe seiner Vertragserklärung (Vertragsanbot oder -annahme) über folgende Belange klar, verständlich und eindeutig zu informieren:

§ 9.

(1) A service provider must inform a user before the user issues a contractual declaration (offer to contract or acceptance of contract) clearly, comprehensibly and unambiguously concerning:

1.

die einzelnen technischen Schritte, die zu seiner Vertragserklärung und zum Vertragsabschluss führen;

1.

the different technical steps to follow in order to declare and conclude the contract;

2.

den Umstand, ob der Vertragstext nach Vertragsabschluss vom Diensteanbieter gespeichert wird sowie gegebenenfalls den Zugang zu einem solchen Vertragstext;

2.

whether or not the text of the contract will be stored by the service provider after the conclusion thereof and, if relevant, information on means of accessing such contractual text;

3.

die technischen Mittel zur Erkennung und Berichtigung von Eingabefehlern vor Abgabe der Vertragserklärung sowie

3.

the technical means for detecting and correcting input errors prior to declaring the contract;

4.

die Sprachen, in denen der Vertrag abgeschlossen werden kann.

4.

the languages in which the contract may be concluded.

(2) Ein Diensteanbieter hat die freiwilligen Verhaltenskodizes, denen er sich unterwirft, und den elektronischen Zugang zu diesen Kodizes anzugeben.

(2) A service provider must indicate the voluntary codes of conduct to which the service provider subscribes and provide information on electronic means of accessing such codes.

(3) Die Informationspflichten nach den Abs. 1 und 2 können nicht zum Nachteil von Verbrauchern abbedungen werden. Sie gelten nicht für Verträge, die ausschließlich im Weg der elektronischen Post oder eines damit vergleichbaren individuellen Kommunikationsmittels abgeschlossen werden.

(3) The duties to provide information in accordance with Paras 1 and 2 may not be rescinded to the disadvantage of consumers. Such duties shall not apply to contracts concluded exclusively by electronic mail or by equivalent individual means of communication.

(4) Sonstige Informationspflichten des Diensteanbieters bleiben unberührt.

(4) No other duties of the service provider to provide information shall be prejudiced hereby.

Abgabe einer Vertragserklärung

Issuance of contractual declarations

§ 10.

(1) Ein Diensteanbieter hat dem Nutzer angemessene, wirksame und zugängliche technische Mittel zur Verfügung zu stellen, mit denen dieser Eingabefehler vor der Abgabe seiner Vertragserklärung erkennen und berichtigen kann.

§ 10.

(1) A service provider must make available to the user appropriate, effective and accessible technical means which allow the user to identify and correct input errors before issuing any contractual declaration.

(2) Ein Diensteanbieter hat dem Nutzer den Zugang einer elektronischen Vertragserklärung unverzüglich elektronisch zu bestätigen.

(2) A service provider must immediately confirm by electronic means the receipt of the electronic contractual declaration.

(3) Die Verpflichtungen des Diensteanbieters nach den Abs. 1 und 2 können nicht zum Nachteil von Verbrauchern abbedungen werden. Sie gelten nicht für Verträge, die ausschließlich im Weg der elektronischen Post oder eines damit vergleichbaren individuellen elektronischen Kommunikationsmittels abgeschlossen werden.

(3) The duties of the service provider in accordance with Paras 1 and 2 may not be rescinded to the disadvantage of consumers. Such duties shall not apply to contracts concluded exclusively by electronic mail or by equivalent individual means of communication.

Vertragsbestimmungen und Geschäftsbedingungen

Contractual provisions and general terms and conditions of business

§ 11.

Ein Diensteanbieter hat die Vertragsbestimmungen und die allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Nutzer so zur Verfügung zu stellen, dass er sie speichern und wiedergeben kann. Diese Verpflichtung kann nicht zum Nachteil des Nutzers abbedungen werden.

§ 11.

A service provider must provide the user with the contractual provisions and general terms and conditions of business in such fashion that the user may store and reproduce them. This obligation may not be rescinded to the disadvantage of the user.

Zugang elektronischer Erklärungen

Access to electronic declarations

§ 12.

Elektronische Vertragserklärungen, andere rechtlich erhebliche elektronische Erklärungen und elektronische Empfangsbestätigungen gelten als zugegangen, wenn sie die Partei, für die sie bestimmt sind, unter gewöhnlichen Umständen abrufen kann. Diese Regelung kann nicht zum Nachteil von Verbrauchern abbedungen werden.

§ 12.

Electronic contractual declarations, other legally significant electronic declarations and electronic confirmations of receipt shall be considered as received if the party for whom they are intended can retrieve them under normal circumstances. This provision may not be rescinded to the disadvantage of consumers.

5. Abschnitt

Part 5

Verantwortlichkeit von Diensteanbietern

Responsibility of service providers

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Durchleitung

Exclusion of responsibility for transmission

§ 13.

(1) Ein Diensteanbieter, der von einem Nutzer eingegebene Informationen in einem Kommunikationsnetz übermittelt oder den Zugang zu einem Kommunikationsnetz vermittelt, ist für die übermittelten Informationen nicht verantwortlich, sofern er

§ 13.

(1) A service provider which transmits information input by a user in a communication network or provides access to a communication network shall not be responsible for the transmitted information, provided the service provider:

1.

die Übermittlung nicht veranlasst,

1.

does not initiate the transmission;

2.

den Empfänger der übermittelten Informationen nicht auswählt und

2.

does not select the receiver of the transmitted information; and

3.

die übermittelten Informationen weder auswählt noch verändert.

3.

does not select or modify the transmitted information.

(2) Die Übermittlung von Informationen und die Vermittlung des Zugangs im Sinn des Abs. 1 umfassen auch die automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung der übermittelten Informationen, soweit diese Zwischenspeicherung nur der Durchführung der Übermittlung im Kommunikationsnetz dient und die Information nicht länger gespeichert wird, als es für die Übermittlung üblicherweise erforderlich ist.

(2) The transmission of information and provision of access in the terms of Para 1 shall include the automatic, intermediate and transient storage of the transmitted information, provided such storage takes place for the sole purpose of carrying out the transmission in the communication network and provided the information is not stored any longer than is normally necessary for the transmission.

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Suchmaschinen

Exclusion of responsibility for search engines

§ 14.

(1) Ein Diensteanbieter, der Nutzern eine Suchmaschine oder andere elektronische Hilfsmittel zur Suche nach fremden Informationen bereitstellt, ist für die abgefragten Informationen nicht verantwortlich, sofern er

§ 14.

(1) A service provider which provides users with a search engine or other electronic aids to search for third-party information shall not be responsible for the information retrieved, provided the service provider:

1.

die Übermittlung der abgefragten Informationen nicht veranlasst,

1.

does not initiate the transmission of the retrieved information;

2.

den Empfänger der abgefragten Informationen nicht auswählt und

2.

does not select the receiver of the retrieved information; and

3.

die abgefragten Informationen weder auswählt noch verändert.

3.

does not select or modify the retrieved information.

(2) Abs. 1 ist nicht anzuwenden, wenn die Person, von der die abgefragten Informationen stammen, dem Diensteanbieter untersteht oder von ihm beaufsichtigt wird.

(2) Para 1 shall not be applicable if the person from whom the retrieved information stems is subordinate to or supervised by the service provider.

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Zwischenspeicherungen (Caching)

Exclusion of responsibility for caching

§ 15.

Ein Diensteanbieter, der von einem Nutzer eingegebene Informationen in einem Kommunikationsnetz übermittelt, ist für eine automatische, zeitlich begrenzte Zwischenspeicherung, die nur der effizienteren Gestaltung der auf Abruf anderer Nutzer erfolgenden Informationsübermittlung dient, nicht verantwortlich, sofern er

§ 15.

(1) A service provider which transfers information input by a user in a communication network shall not be responsible for any automatic, intermediate and temporary storage for the sole purpose of rendering more efficient the transmission of information to other users when called up, provided the service provider:

1.

die Information nicht verändert,

1.

does not modify the information;

2.

die Bedingungen für den Zugang zur Information beachtet,

2.

complies with the terms and conditions on accessing the information;

3.

die Regeln für die Aktualisierung der Information, die in allgemein anerkannten und verwendeten Industriestandards festgelegt sind, beachtet,

3.

complies with rules regarding the updating of the information as specified in standards generally accepted and used by industry;

4.

die zulässige Anwendung von Technologien zur Sammlung von Daten über die Nutzung der Information, die in allgemein anerkannten und verwendeten Industriestandards festgelegt sind, nicht beeinträchtigt und

4.

does not interfere with the admissible use of technologies, which have been determined in standards generally accepted and used by industry, to obtain data on the use of the information; and

5.

unverzüglich eine von ihm gespeicherte Information entfernt oder den Zugang zu ihr sperrt, sobald er tatsächliche Kenntnis davon erhalten hat, dass die Information am ursprünglichen Ausgangsort der Übertragung aus dem Netz entfernt oder der Zugang zu ihr gesperrt wurde oder dass ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde die Entfernung oder Sperre angeordnet hat.

5.

acts expeditiously to remove or to disable access to the information it has stored upon obtaining actual knowledge of the fact that the information at the initial source of the transmission has been removed from the network, or access to it has been disabled, or that a court or an administrative authority has ordered such removal or disablement.

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Speicherung fremder Inhalte (Hosting)

Exclusion of responsibility for storage of third-party content (hosting)

§ 16.

(1) Ein Diensteanbieter, der von einem Nutzer eingegebene Informationen speichert, ist für die im Auftrag eines Nutzers gespeicherten Informationen nicht verantwortlich, sofern er

§ 16.

(1) A service provider which stores information input by users shall not be responsible for the information stored on behalf of a user, provided the service provider:

1.

von einer rechtswidrigen Tätigkeit oder Information keine tatsächliche Kenntnis hat und sich in Bezug auf Schadenersatzansprüche auch keiner Tatsachen oder Umstände bewusst ist, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information offensichtlich wird, oder,

1.

does not have actual knowledge of illegal activity or information and, as regards claims for damages, is not aware of facts or circumstances from which the illegal activity or information is apparent; or

2.

sobald er diese Kenntnis oder dieses Bewusstsein erhalten hat, unverzüglich tätig wird, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu ihr zu sperren.

2.

upon obtaining such knowledge or awareness, acts expeditiously to remove or to disable access to the information.

(2) Abs. 1 ist nicht anzuwenden, wenn der Nutzer dem Diensteanbieter untersteht oder von ihm beaufsichtigt wird.

(2) Para 1 shall not be applicable if the user is subordinate to or supervised by the service provider.

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Links

Exclusion of responsibility for links

§ 17.

(1) Ein Diensteanbieter, der mittels eines elektronischen Verweises einen Zugang zu fremden Informationen eröffnet, ist für diese Informationen nicht verantwortlich,

§ 17.

(1) A service provider which provides access to third-party information by means of an electronic link shall not be responsible for such information, provided the service provider:

1.

sofern er von einer rechtswidrigen Tätigkeit oder Information keine tatsächliche Kenntnis hat und sich in Bezug auf Schadenersatzansprüche auch keiner Tatsachen oder Umstände bewusst ist, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information offensichtlich wird, oder,

1.

does not have actual knowledge of illegal activity or information and, as regards claims for damages, is not aware of facts or circumstances from which the illegal activity or information is apparent; or

2.

sobald er diese Kenntnis oder dieses Bewusstsein erlangt hat, unverzüglich tätig wird, um den elektronischen Verweis zu entfernen.

2.

upon obtaining such knowledge or awareness, acts expeditiously to remove the electronic link.

(2) Abs. 1 ist nicht anzuwenden, wenn die Person, von der die Informationen stammen, dem Diensteanbieter untersteht oder von ihm beaufsichtigt wird oder der Diensteanbieter die fremden Informationen als seine eigenen darstellt.

(2) Para 1 shall not be applicable if the person from whom the information stems is subordinate to or supervised by the service provider or if the service provider presents the third-party information as its own.

Umfang der Pflichten der Diensteanbieter

Scope of duties of service providers

§ 18.

(1) Die in den §§ 13 bis 17 genannten Diensteanbieter sind nicht verpflichtet, die von ihnen gespeicherten, übermittelten oder zugänglich gemachten Informationen allgemein zu überwachen oder von sich aus nach Umständen zu forschen, die auf rechtswidrige Tätigkeiten hinweisen.

§ 18.

(1) The service providers mentioned in §§ 13 to 17 shall not be obligated to monitor in a general fashion the information stored, transmitted or made available by them or to actively research circumstances indicating illegal activity.

(2) Die in den §§ 13 und 16 genannten Diensteanbieter haben auf Grund der Anordnung eines dazu gesetzlich befugten inländischen Gerichtes diesem alle Informationen zu übermitteln, an Hand deren die Nutzer ihres Dienstes, mit denen sie Vereinbarungen über die Übermittlung oder Speicherung von Informationen abgeschlossen haben, zur Verhütung, Ermittlung, Aufklärung oder Verfolgung gerichtlich strafbarer Handlungen ermittelt werden können.

(2) At the order of any domestic court authorised by law for this purpose, the service providers mentioned in §§ 13 and 16 must transmit to such court all information based on which the users of their services with whom they have concluded agreements concerning the transmission or storage of information can be investigated in order to prevent, investigate, clarify or prosecute legally punishable acts.

(3) Die in § 16 genannten Diensteanbieter haben auf Grund der Anordnung einer Verwaltungsbehörde dieser den Namen und die Adressen der Nutzer ihres Dienstes, mit denen sie Vereinbarungen über die Speicherung von Informationen abgeschlossen haben, zu übermitteln, sofern die Kenntnis dieser Informationen eine wesentliche Voraussetzung der Wahrnehmung der der Behörde übertragenen Aufgaben bildet.

(3) Based on any order from an administrative authority, the service providers mentioned in § 16 must transmit to such authority the names and addresses of the users of their services with whom they have concluded agreements concerning the storage of information, provided knowledge of such information constitutes a material prerequisite for realising the duties assigned to the authority.

(4) Die in § 16 genannten Diensteanbieter haben den Namen und die Adresse eines Nutzers ihres Dienstes, mit dem sie Vereinbarungen über die Speicherung von Informationen abgeschlossen haben, auf Verlangen dritten Personen zu übermitteln, sofern diese ein überwiegendes rechtliches Interesse an der Feststellung der Identität eines Nutzers und eines bestimmten rechtswidrigen Sachverhalts sowie überdies glaubhaft machen, dass die Kenntnis dieser Informationen eine wesentliche Voraussetzung für die Rechtsverfolgung bildet.

(4) The service providers mentioned in § 16 must transmit the names and addresses of any user of their services with whom they have concluded agreements concerning the storage of information at the request of third parties, provided such third parties have an overriding legal interest in determining the identity of the user or any particular illegal state of affairs, and furthermore substantiate that knowledge of such information constitutes a material prerequisite for legal prosecution.

(5) Sonstige Auskunfts- und Mitwirkungspflichten der Diensteanbieter gegenüber Behörden oder Gerichten bleiben unberührt.

(5) No other duties of the service providers to provide information to and co-operate with authorities or courts shall be prejudiced hereby.

Weitergehende Vorschriften

Further provisions

§ 19.

(1) Die §§ 13 bis 18 lassen gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Gericht oder eine Behörde dem Diensteanbieter die Unterlassung, Beseitigung oder Verhinderung einer Rechtsverletzung auftragen kann, unberührt.

§ 19.

(1) §§ 13 to 18 shall not prejudice any legal provisions in accordance with which a court or administrative authority may order a service provider to desist from, remedy or prevent any legal violation.

(2) Abs. 1 sowie die §§ 13 bis 18 sind auch auf Anbieter anzuwenden, die unentgeltlich elektronische Dienste bereitstellen.

(2) Para 1 as well as §§ 13 to 18 are also to be applied to providers which provide electronic services free of charge.

6. Abschnitt

Part 6

Herkunftslandprinzip und Ausnahmen

Country of origin principle and exceptions

Herkunftslandprinzip

Country of origin principle

§ 20.

(1) Im koordinierten Bereich (§ 3 Z 8) richten sich die rechtlichen Anforderungen an einen in einem Mitgliedstaat niedergelassenen Diensteanbieter nach dem Recht dieses Staats.

§ 20.

(1) In the co-ordinated field (§ 3 sub-para 8), the legal requirements for a service provider established in a Member State shall be determined in accordance with the law of such state.

(2) Der freie Verkehr der Dienste der Informationsgesellschaft aus einem anderen Mitgliedstaat darf vorbehaltlich der §§ 21 bis 23 nicht auf Grund inländischer Rechtsvorschriften eingeschränkt werden, die in den koordinierten Bereich fallen.

(2) Subject to §§ 21 and 23, the free movement of information society services from another Member State may not be limited based on domestic legal provisions which fall in the co-ordinated field.

Ausnahmen vom Herkunftslandprinzip

Exceptions from country of origin principle

§ 21.

Das Herkunftslandprinzip ist in folgenden Bereichen nicht anzuwenden:

§ 21.

The country of origin principle is not to be applied to the following fields:

1.

Belange des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte, der gewerblichen Schutzrechte sowie des Datenbank- und Halbleiterschutzes;

1.

requirements of copyright law and related legal property rights, industrial property rights and database and semi-conductor protection;

2.

die Ausgabe elektronischen Geldes durch Institute, auf die die Mitgliedstaaten eine der in Art. 8 Abs. 1 der Richtlinie 2000/46/EG, ABl. Nr. L 275 vom 27. Oktober 2000, S 39, vorgesehenen Ausnahmen angewendet haben;

2.

the issuance of electronic money by institutions to which the Member States applied one of the exceptions in Article 8(1) of Directive 2000/46/EC of 27 October 2000, p. 39;

3.

Rechtsvorschriften über die Werbung für Investmentfonds und andere Organismen für gemeinsame Anlagen von Wertpapieren im Vertriebsstaat;

3.

legal provisions in the state of marketing concerning the advertisement of investment funds and other undertakings for collective investment in securities;

4.

die in Titel I Kapitel VIII und in Art. 179 und Art. 181 Abs. 2 der Richtlinie 2009/138/EG betreffend die Aufnahme und Ausübung der Versicherungs- und Rückversicherungstätigkeit (Solvabilität II) (Neufassung), ABl. Nr. L 335 vom 17.12.2009 S. 1, zuletzt geändert durch die Richtlinie 2014/51/EU, ABl. Nr. L 153 vom 22.05.2014 S. 1, sowie die in Art. 7 der Verordnung (EG) Nr. 593/2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Rom I), ABl. L Nr. 177 vom 04.07.2008 S. 6, berichtigt durch ABl. Nr. L 309 vom 24.11.2009 S. 87, enthaltenen Rechtsvorschriften über die freie Niederlassung und den freien Dienstleistungsverkehr von Versicherungsunternehmen im Europäischen Wirtschaftsraum, über die Verpflichtungen von Versicherungsunternehmen zur Vorlage der Bedingungen für eine Pflichtversicherung an die zuständige Aufsichtsbehörde sowie über das anwendbare Recht bei Nicht-Lebens- und Lebensversicherungsverträgen, die in einem Mitgliedstaat gelegene Risiken decken;

4.

the legal provisions in Title I Chapter VIII and in Articles 179 and 181 (2) of Directive 2009/138/EC on the taking-up and pursuit of the business of Insurance and Reinsurance (Solvency II) (recast), Official Journal No. L 335 of 17.12.2009, p. 1, as amended by Directive 2014/51/EU, Official Journal No. L 153 of 22.05.2014, p. 1 as well as in Article 7 of Regulation (EC) No. 593/2008 on the law applicable to contractual obligations (Rome I), Official Journal No. L 177 of 04.07.2008 , p. 6, as rectified by Official Journal No. L 309 of 24.11.2009, p. 87, concerning the free establishment and free movement of the services of insurance companies in the European Economic Area, concerning the obligations of insurance companies to present the terms and conditions for mandatory insurance to the competent authorities as well as concerning the law applicable to non-life and life insurance contracts which cover risks situated in a Member State;

5.

die Freiheit der Parteien eines Vertrags zur Rechtswahl;

5.

the freedom of the parties to a contract to choose the law applicable to their contract;

6.

vertragliche Schuldverhältnisse in Bezug auf Verbraucherverträge einschließlich der gesetzlichen Informationspflichten, die einen bestimmenden Einfluss auf die Entscheidung zum Vertragsabschluss haben;

6.

contractual debt relations related to consumer contracts, including the duties to provide information stipulated by law which have a determining influence on the decision to conclude the contract;

7.

die Rechtswirksamkeit von Verträgen zur Begründung oder Übertragung von Rechten an Immobilien, sofern diese Verträge nach dem Recht des Mitgliedstaats, in dem sich die Immobilie befindet, zwingenden Formvorschriften unterliegen;

7.

the legal validity of contracts to establish or transfer rights to real estate, provided such contracts are subject to mandatory formal provisions in accordance with the law of the Member State in which the real estate is located;

8.

die Zulässigkeit nicht angeforderter Werbung und anderer Maßnahmen zur Absatzförderung im Weg der elektronischen Post;

8.

the admissibility of unsolicited advertising and other sales promotion measures by means of electronic mail;

9.

die Tätigkeit von Notaren und die Tätigkeit von Angehörigen gleichwertiger Berufe, soweit diese öffentlich-rechtliche Befugnisse ausüben;

9.

the activity of notaries public and the activity of members of equivalent professions to the extent the latter exercise authority in public law;

10.

die Vertretung einer Partei und die Verteidigung ihrer Interessen vor den Gerichten, vor unabhängigen Verwaltungssenaten oder vor Behörden im Sinne des Art. 133 Z 4 B-VG;

10.

the representation of a party and the defence of its interests before the courts, independent administrative appeals courts or before authorities in the terms of Article 133 sub-para 4 of the Federal Constitution;

11.

Gewinn- und Glücksspiele, bei denen ein Einsatz, der einen Geldwert darstellt, zu leisten ist, einschließlich von Lotterien und Wetten;

11.

games of skill and chance which require payment of a cash value, including lotteries and betting;

12.

Rechtsvorschriften über Waren, wie etwa Sicherheitsnormen, Kennzeichnungspflichten, Verbote und Einschränkungen der Innehabung oder des Besitzes, sowie über die Haftung für fehlerhafte Waren;

12.

legal provisions on goods, such as safety standards, labelling requirements, prohibitions and restrictions on holding or possession, as well as concerning the liability for defective products;

13.

Rechtsvorschriften über die Lieferung von Waren einschließlich der Lieferung von Arzneimitteln und

13.

legal provisions on the supply of goods, including the supply of medicinal products; and

14.

Rechtsvorschriften über Dienstleistungen, die nicht elektronisch erbracht werden.

14.

legal provisions on services which are not rendered electronically.

Abweichungen vom Herkunftslandprinzip

Variation from country of origin principle

§ 22.

(1) Ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde kann im Rahmen seiner bzw. ihrer gesetzlichen Befugnisse abweichend vom Herkunftslandprinzip Maßnahmen ergreifen, die den freien Verkehr der Dienste der Informationsgesellschaft aus einem anderen Mitgliedstaat einschränken. Solche Maßnahmen müssen jedoch zum Schutz eines der in Abs. 2 genannten Rechtsgüter erforderlich sein. Sie dürfen sich nur gegen einen Diensteanbieter richten, der eines dieser Rechtsgüter beeinträchtigt oder ernstlich und schwerwiegend zu beeinträchtigen droht. Auch müssen sie in einem angemessenen Verhältnis zu den damit verfolgten Zielen stehen.

§ 22.

(1) At variance with the country of origin principle, a court or administrative authority may take measures within the framework of its legal authority to limit the free movement of the information society services from another Member State. However, such measures must be necessary to protect the legal interests mentioned in Para 2. Such measures may only be directed against a service provider which impedes one of these legal interests or seriously and grievously threatens to do so. Such measures must also stand in a reasonable relation to the objectives pursued therewith.

(2) Der freie Verkehr der Dienste der Informationsgesellschaft aus einem anderen Mitgliedstaat kann nur aus folgenden Gründen eingeschränkt werden:

(2) The free movement of the information society services from another Member State may only be limited for the following reasons:

1.

Schutz der öffentlichen Ordnung, etwa zur Verhütung, Ermittlung, Aufklärung oder Verfolgung strafbarer Handlungen, einschließlich des Jugendschutzes und der Bekämpfung der Hetze aus Gründen der Rasse, des Geschlechts, des Glaubens oder der Nationalität;

1.

maintenance of public order, e.g. the prevention, investigation, clarification and prosecution of punishable acts, including the protection of minors and the fight against any incitement to hatred on grounds of race, sex, creed or nationality;

2.

Schutz der Würde einzelner Menschen;

2.

protection of the dignity of individuals;

3.

Schutz der öffentlichen Gesundheit;

3.

protection of public health;

4.

Schutz der öffentlichen Sicherheit einschließlich der Wahrung nationaler Sicherheits- und Verteidigungsinteressen und

4.

protection of public safety, including the safeguarding of national security and defence interests;

5.

Schutz der Verbraucher einschließlich des Schutzes der Anleger.

5.

protection of consumers, including investors.

§ 23.

(1) Eine Verwaltungsbehörde hat ihre Absicht zur Ergreifung von Maßnahmen, die den freien Verkehr von Diensten der Informationsgesellschaft aus einem anderen Mitgliedstaat einschränken, der Europäischen Kommission und der zuständigen Stelle des anderen Staates mitzuteilen und diese aufzufordern, geeignete Maßnahmen gegen den Diensteanbieter zu veranlassen. Die Behörde kann die von ihr beabsichtigten Maßnahmen erst durchführen, wenn die zuständige Stelle des anderen Mitgliedstaats dieser Aufforderung nicht innerhalb angemessener Frist Folge geleistet hat oder die von ihr ergriffenen Maßnahmen unzulänglich sind.

§ 23.

(1) An administrative authority must communicate to the European Commission and the competent agencies of another Member State its intent to take measures which restrict the free movement of information society services from the Member State and request the European Commission and the competent agencies of the other Member State to initiate suitable measures against the service providers. The authority may only carry out the intended measures if the competent agencies of the other Member State have not responded to such request within a reasonable period or if the measures taken thereby are inadequate.

(2) Bei Gefahr im Verzug kann die Verwaltungsbehörde die von ihr beabsichtigten Maßnahmen auch ohne Verständigung der Kommission und Aufforderung der zuständigen Stelle des anderen Mitgliedstaats erlassen. In diesem Fall hat sie die von ihr ergriffene Maßnahme unverzüglich der Kommission und der zuständigen Stelle unter Angabe der Gründe für die Annahme von Gefahr im Verzug mitzuteilen.

(2) In the event of imminent danger, the administrative authority may even take the measures intended by it without the approval of the Commission and without requesting the competent agency of the other Member State. In such event, the administrative authority must communicate the measures taken by it immediately to the Commission and the competent agency, specifying the grounds for the assumption of imminent danger.

(3) Die Abs. 1 und 2 sind auf gerichtliche Verfahren nicht anzuwenden.

(3) Paras 1 and 2 shall not be applicable to court proceedings.

7. Abschnitt

Part 7

Transparenz und Verbindung mit anderen Mitgliedstaaten

Transparency and liaison with other Member States

Transparenz

Transparency

§ 24.

(1) Der Bundesminister für Justiz hat die ihm bekannt gewordenen wesentlichen gerichtlichen oder verwaltungsbehördlichen Entscheidungen im Zusammenhang mit Diensten der Informationsgesellschaft der Europäischen Kommission bekannt zu geben.

§ 24.

(1) The Federal Minister of Justice must notify the European Commission of the legal and administrative decisions notified to the Minister in relation to information society services.

(2) Der Bundesminister für Justiz hat im Internet Informationen über

(2) The Federal Minister of Justice must publish in the Internet information on:

1.

die vertraglichen Rechte und Pflichten der Nutzer sowie über die bei Streitfällen verfügbaren Beschwerde- und Rechtsschutzverfahren einschließlich der praktischen Aspekte dieser Verfahren und

1.

the contractual rights and duties of users as well as on the complaint and redress mechanisms available in the event of disputes, including practical aspects involved in the use of such mechanisms;

2.

die Anschriften von Behörden, Körperschaften öffentlichen Rechts und anderer Stellen, bei denen die Nutzer oder Diensteanbieter weitere Informationen oder praktische Unterstützung erhalten können,

2.

the addresses of authorities, public-law corporations and other agencies from which users or service providers may obtain further information or practical assistance.

zu veröffentlichen.

 

Verbindungsstelle

Liaison

§ 25.

(1) Der Bundesminister für Justiz hat als Verbindungsstelle mit den zuständigen Stellen anderer Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission zusammenzuarbeiten. Er hat den an ihn gelangten Auskunftsbegehren anderer Mitgliedstaaten und der Kommission zu entsprechen und die nicht in seinen Wirkungsbereich fallenden Ersuchen um Amts- oder Rechtshilfe oder Auskünfte an die zuständigen Gerichte oder Verwaltungsbehörden weiterzuleiten.

§ 25.

(1) The Federal Minister of Justice must co-operate as a liaison with the competent agencies of other Member States and the European Commission. The Federal Minister of Justice must comply with the requests for information from other Member States and the Commission received by the Minister and forward requests for administrative or legal assistance not within the Minister's scope of influence to the competent courts or administrative agencies.

(2) Der Bundesminister für Justiz hat die Anschriften der ihm bekannt gegebenen Verbindungsstellen anderer Mitgliedstaaten im Internet zu veröffentlichen.

(2) The Federal Minister of Justice must publish in the Internet the addresses of the liaisons of other Member States notified to the Minister.

8. Abschnitt

Part 8

Strafbestimmungen

Sanctions

Verwaltungsübertretungen

Administrative offences

§ 26.

(1) Ein Diensteanbieter begeht eine Verwaltungsübertretung und ist mit Geldstrafe bis zu 3 000 Euro zu bestrafen, wenn er

§ 26.

(1) A service provider shall commit an administrative offence punishable by fine of up to EUR 3,000 if such service provider:

1.

gegen seine allgemeinen Informationspflichten nach § 5 Abs. 1 verstößt,

1.

violates its general duties to provide information in accordance with § 5(1);

2.

gegen seine Informationspflichten für kommerzielle Kommunikation nach § 6 verstößt,

2.

violates its duties to provide information with respect to commercial communications in accordance with § 6;

3.

gegen seine Informationspflichten für Vertragsabschlüsse nach § 9 Abs. 1 verstößt oder entgegen § 9 Abs. 2 keinen elektronischen Zugang zu den freiwilligen Verhaltenskodizes, denen er sich unterwirft, angibt,

3.

violates its duties to provide information with respect to the conclusion of contracts in accordance with § 9(1) or, contrary to § 9(2), fails to indicate any means of electronic access to the voluntary codes of conduct to which the service provider subscribes;

4.

entgegen § 10 Abs. 1 keine technischen Mittel zur Erkennung und Berichtigung von Eingabefehlern zur Verfügung stellt oder

4.

contrary to § 10(1), fails to provide technical means for detecting and correcting input errors; or

5.

entgegen § 11 die Vertragsbestimmungen und die allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht so zur Verfügung stellt, dass sie der Nutzer speichern und wiedergeben kann.

5.

contrary to § 11, fails to provide contractual provisions and general terms and conditions of business so that the user may store and reproduce them.

(2) Eine Verwaltungsübertretung nach Abs. 1 liegt nicht vor, wenn die Tat den Tatbestand einer gerichtlich strafbaren Handlung bildet oder nach anderen Verwaltungsstrafbestimmungen mit strengerer Strafe bedroht ist.

(2) No administrative offence in accordance with Para 1 shall exist if the act constitutes an element of a judicially punishable act or is subject to a more stringent penalty in accordance with other provisions on administrative offences.

Tätige Reue

Active contrition

§ 27.

(1) Die Behörde kann einen Diensteanbieter, der die Verpflichtungen nach diesem Bundesgesetz verletzt, darauf hinweisen und ihm auftragen, den gesetzmäßigen Zustand innerhalb einer von ihr festgelegten angemessenen Frist herzustellen. Dabei hat sie ihn auf die mit einer solchen Aufforderung verbundenen Rechtsfolgen hinzuweisen.

§ 27.

(1) The authorities may instruct and obligate a service provider who violates obligations in accordance with this Federal Act to bring about the conditions pursuant to the law within a reasonable period established by the authorities. In this regard, the authorities must make the service provider aware of the legal consequences associated with such a request.

(2) Ein Diensteanbieter ist wegen einer Verwaltungsübertretung nach § 26 Abs. 1 nicht zu bestrafen, wenn er den gesetzmäßigen Zustand innerhalb der von der Behörde gesetzten Frist herstellt.

(2) A service provider is not to be punished due to an administrative offence in accordance with § 26(1) if the service provider produces the conditions pursuant to the law within the period established by the authorities.

9. Abschnitt

Part 9

Vollzugs- und Schlussbestimmungen

Enforcement and final provisions

In-Kraft-Treten

Entry into force

§ 28.

(1) Dieses Bundesgesetz tritt mit 1. Jänner 2002 in Kraft.

§ 28.

This Federal Act shall enter into force on 1 January 2002.

(2) § 21 Z 4 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 34/2015 tritt mit 1. Jänner 2016 in Kraft.

(2) § 21 No. 4 as amended by Federal Law F. L. G. Part I No. 34/2015 shall enter into force on 1 January 2016.

Verweise auf andere Bundesgesetze

References to other federal acts

§ 29.

Soweit in diesem Bundesgesetz auf Bestimmungen anderer Bundesgesetze verwiesen wird, sind diese in ihrer jeweils geltenden Fassung anzuwenden.

§ 29.

Insofar as this Federal Act refers to provisions of other federal acts, the latter are to be applicable as amended.

Vollzug

Enforcement

§ 30.

Mit der Vollziehung dieses Bundesgesetzes sind hinsichtlich des § 7 der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, hinsichtlich der §§ 24 und 25 der Bundesminister für Justiz sowie hinsichtlich der übrigen Bestimmungen der Bundesminister für Justiz und der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit betraut.

§ 30.

The Federal Minister of Transport, Innovation and Technology shall be entrusted with the enforcement of § 7 this Federal Act, the Federal Minister of Justice with the enforcement of §§ 24 and 25, and the Federal Minister of Justice and the Federal Minister of Economics and Labour with the enforcement of the other provisions hereof.

Hinweise auf Notifikation und Umsetzung

References to notification and implementation

§ 31.

(1) Dieses Bundesgesetz wurde unter Einhaltung der Bestimmungen der Richtlinie 98/34/EG, ABl. Nr. L 204 vom 21. Juli 1998, S 37, in der Fassung der Richtlinie 98/48/EG, ABl. Nr. L 217 vom 5. August 1998, S 18, der Europäischen Kommission notifiziert (Notifikationsnummer 2001/290/A).

§ 31.

(1) This Federal Act has been notified to the European Commission (Notification No. 2001/290/A) with due regard to the provisions of Directive 98/34/EC, Official Journal No. L 204 of 21 July 1998, p. 37, as amended by Directive 98/48/EC, Official Journal No. L 217 of 5 August 1998, p. 18.

(2) Mit diesem Bundesgesetz wird die Richtlinie 2000/31/EG über bestimmte Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs im Binnenmarkt (Richtlinie über den elektronischen Geschäftsverkehr), ABl. Nr. L 178 vom 17. Juli 2000, S 1, umgesetzt.

(2) By way of this Federal Act, Directive 2000/31/EC on certain legal aspects of information society services, in particular electronic commerce, in the Internal Market ('Directive on electronic commerce'), Official Journal No. L 178 of 17 July 2000, p. 1, has been implemented.