Staatsgrundgesetz vom 21. December 1867, über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger für die im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Länder – StGG

Basic Law of 21 December 1867 on the General Rights of Nationals in the Kingdoms and Länder represented in the Council of the Realm

StF: RGBl. Nr. 142/1867

Original Version

Änderung

as amended by:

StGBl. Nr. 303/1920 (KNV: 379 AB 383 S. 29 u. 32.)

(List of amendments published in the Federal Law Gazette (F. L. G. = BGBl.)

BGBl. Nr. 1/1920 (KNV: AB 991 S. 100, 101 u. 102.)

 

BGBl. Nr. 8/1974 (NR: GP XIII AB 960 S. 84. BR: S. 326.)

 

BGBl. Nr. 262/1982 (NR: GP XV IA 29/A AB 978 S. 114. BR: S. 423.)

 

BGBl. Nr. 684/1988 (NR: GP XVII RV 134 AB 667 S. 81. BR: AB 3596 S. 509.)

amendment entailing the latest update of the present translation

 

Click here for checking the up-to-date list of amendments

in the Austrian Legal Information System.

Mit Zustimmung beider Häuser des Reichsrathes finde Ich das nachstehende Staatsgrundgesetz über die allgemeinen Rechte der Staatsbürger zu erlassen, und anzuordnen, wie folgt:

With the approval of both Houses of the Council of the Realm I deem proper to issue the following Basic Law on the general rights of nationals and to order:

Artikel 1. (Anm.: Nicht Bestandteil des Bundesrechts; vgl. Art. 6 iVm Art. 149 Abs. 1 B-VG)

Art. 1. (abrogated, see Federal Constitutional Law – B-VG., Art. 6 in connection with Art. 149 para 1).

Artikel 2. Vor dem Gesetze sind alle Staatsbürger gleich.

Art. 2. All nationals are equal before the law.

Artikel 3. [1] Die öffentlichen Aemter sind für alle Staatsbürger gleich zugänglich.

Art. 3. Public functions are equally accessible to all nationals.

[2] Für Ausländer wird der Eintritt in dieselben von der Erwerbung des österreichischen Staatsbürgerrechtes abhängig gemacht.

[2] The admissibility to them of foreigners is made dependent on their acquisition of Austrian nationality.

Artikel 4. [1] Die Freizügigkeit der Person und des Vermögens innerhalb des Staatsgebietes unterliegt keiner Beschränkung.

Art. 4. [1] There is no restriction on freedom of movement by the individual and his possessions inside the boundaries of the state.

[2] (Anm.: Abs. 2 ist nicht Bestandteil des Bundesrechts; vgl. Art. 117 Abs. 2 iVm 149 Abs. 1 B-VG)

[2] (abrogated, see Federal Constitutional Law – B-VG., Art. 117 para 2 in connection with Art. 149 para 1).

[3] Die Freiheit der Auswanderung ist von Staatswegen nur durch die Wehrpflicht beschränkt.

[3] Freedom of emigration is restricted by the state only in the way of military Service.

[4] Abfahrtsgelder dürfen nur in Anwendung der Reciprocität erhoben werden.

[4] Exodus tolls may be exacted only as a matter of reciprocity.

Artikel 5. Das Eigenthum ist unverletzlich. Eine Enteignung gegen den Willen des Eigenthümers kann nur in den Fällen und in der Art eintreten, welche das Gesetz bestimmt.

Art. 5. Property is inviolable. Expropriation against the will of the owner can only occur in cases and in the manner determined by law.

Artikel 6. [1] Jeder Staatsbürger kann an jedem Orte des Staatsgebietes seinen Aufenthalt und Wohnsitz nehmen, Liegenschaften jeder Art erwerben und über dieselben frei verfügen, sowie unter den gesetzlichen Bedingungen jeden Erwerbszweig ausüben.

Art. 6. [1] Every national can take up residence and domicile at any place inside the boundaries of the state, acquire every kind of real property and freely dispose of the same, as well as practice every kind of gainful activity subject to the conditions of the law.

[2] Für die todte Hand sind Beschränkungen des Rechtes, Liegenschaften zu erwerben und über sie zu verfügen, im Wege des Gesetzes aus Gründen des öffentlichen Wohles zulässig.

[2] Restrictions on the right of mortmain to acquire and dispose of real property are for reasons of public weal admissible by way of law.

Artikel 7. Jeder Unterthänigkeits- und Hörigkeitsverband ist für immer aufgehoben. Jede aus dem Titel des getheilten Eigenthumes auf Liegenschaften haftende Schuldigkeit oder Leistung ist ablösbar, und es darf in Zukunft keine Liegenschaft mit einer derartigen unablösbaren Leistung belastet werden.

Art. 7. Every liege bond and thraldom is abolished in perpetuity. Every obligation or performance which encumbers property held in fee is commutable and for the future no real property may be burdened with a performance of that kind which cannot be commuted.

Artikel 8. (Anm.: aufgehoben)

Art. 8. (Repealed.)

Artikel 9. [1] Das Hausrecht ist unverletzlich.

Art. 9. [1] The rights of the home are inviolable.

[2] Das bestehende Gesetz vom 27. October 1862 (Reichs-Gesetz-Blatt Nr. 88) zum Schutze des Hausrechtes wird hiemit als Bestandtheil dieses Staatsgrundgesetzes erklärt.

[2] The existent law of 27th October 1862 (RGBl. No. 88) on the protection of the rights of the home is hereby declared a component of this Basic Law.

Artikel 10. Das Briefgeheimniß darf nicht verletzt und die Beschlagnahme von Briefen, außer dem Falle einer gesetzlichen Verhaftung oder Haussuchung, nur in Kriegsfällen oder auf Grund eines richterlichen Befehles in Gemäßheit bestehender Gesetze vorgenommen werden.

Art. 10. The privacy of letters may not be infringed and the seizure of letters may, except in case of a legal detention or domiciliary visit, take place only in times of war or by reason of a judicial warrant in conformity with existent laws.

Artikel 10a. [1] Das Fernmeldegeheimnis darf nicht verletzt werden.

Art. 10a. [1] Telecommunications secrecy may not be infringed.

[2] Ausnahmen von der Bestimmung des vorstehenden Absatzes sind nur auf Grund eines richterlichen Befehles in Gemäßheit bestehender Gesetze zulässig.

[2] Exceptions to the provisions of the foregoing paragraph are admissible only by reason of a judicial warrant in conformity with existent laws.

Artikel 11. [1] Das Petitionsrecht steht Jedermann zu.

Art. 11. [1] Everyone has the right of Petition.

[2] Petitionen unter einem Gesammtnamen dürfen nur von gesetzlich anerkannten Körperschaften oder Vereinen ausgehen.

[2] Petitions may emanate under a joint name only from legally recognized bodies or associations.

Artikel 12. Die österreichischen Staatsbürger haben das Recht, sich zu versammeln und Vereine zu bilden. Die Ausübung dieser Rechte wird durch besondere Gesetze geregelt.

Art. 12. Austrian nationals have the right of assembly and to constitute associations. The exercise of these rights will be prescribed in special laws.

Artikel 13. [1] Jedermann hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck oder durch bildliche Darstellung seine Meinung innerhalb der gesetzlichen Schranken frei zu äußern.

Art. 13. [1] Everyone has the right within the limits of the law freely to express his opinion by word of mouth and in writing, print, or pictorial representation.

[2] Die Presse darf weder unter Censur gestellt, noch durch das Concessions-System beschränkt werden. Administrative Postverbote finden auf inländische Druckschriften keine Anwendung.

[2] The Press may be neither subjected to censorship nor restricted by the licensing System. Administrative postal distribution vetoes do not apply to inland publication.

Artikel 14. [1] Die volle Glaubens- und Gewissensfreiheit ist Jedermann gewährleistet.

Art. 14. [1] Everyone is guaranteed complete freedom of conscience and creed.

[2] Der Genuß der bürgerlichen und politischen Rechte ist von dem Religionsbekenntnisse unabhängig; doch darf den staatsbürgerlichen Pflichten durch das Religionsbekenntniß kein Abbruch geschehen.

[2] The enjoyment of civil and political rights is independent of religious belief. Nevertheless duties incumbent on nationals may not be prejudiced by religious beliefs.

[3] Niemand kann zu einer kirchlichen Handlung oder zur Theilnahme an einer kirchlichen Feierlichkeit gezwungen werden, in sofern er nicht der nach dem Gesetze hiezu berechtigten Gewalt eines Anderen untersteht.

[3] No one can be forced to observe a ritual act or to participate in an ecclesiastical ceremony in so far as he is not subordinate to another who is by law invested with such authority.

Artikel 15. Jede gesetzlich anerkannte Kirche und Religionsgesellschaft hat das Recht der gemeinsamen öffentlichen Religionsübung, ordnet und verwaltet ihre inneren Angelegenheiten selbständig, bleibt im Besitze und Genusse ihrer für Cultus-, Unterrichts- und Wohlthätigkeitszwecke bestimmten Anstalten, Stiftungen und Fonde, ist aber, wie jede Gesellschaft, den allgemeinen Staatsgesetzen unterworfen.

Art. 15. Every Church and religious society recognized by the law has the right to joint public religious practice, arranges and administers its internal affairs autonomously, and retains possession and enjoyment of its institutions, endowments and funds devoted to worship, instruction and welfare, but is like every society subject to the general laws of the land.

Artikel 16. Den Anhängern eines gesetzlich nicht anerkannten Religionsbekenntnisses ist die häusliche Religionsübung gestattet, in soferne dieselbe weder rechtswidrig, noch sittenverletzend ist.

Art. 16. The members of a legally not recognized confession may practice their religion at home, in so far as this practice is neither unlawful, nor offends common decency.

Artikel 17. [1] Die Wissenschaft und ihre Lehre ist frei.

Art. 17. [1] Knowledge and its teaching are free.

[2] Unterrichts- und Erziehungsanstalten zu gründen und an solchen Unterricht zu ertheilen, ist jeder Staatsbürger berechtigt, der seine Befähigung hiezu in gesetzlicher Weise nachgewiesen hat.

[2] Every national who has furnished in legally acceptable manner proof of his qualification has the right to found establishments for instruction and education.

[3] Der häusliche Unterricht unterliegt keiner solchen Beschränkung.

[3] Instruction at home is subject to no such restriction.

[4] Für den Religionsunterricht in den Schulen ist von der betreffenden Kirche oder Religionsgesellschaft Sorge zu tragen.

[4] The Church or religious society concerned shall see to religious instruction in schools.

[5] Dem Staate steht rücksichtlich des gesammten Unterrichts- und Erziehungswesens das Recht der obersten Leitung und Aufsicht zu.

[5] The right to supreme direction and supervision over the whole instructional and educational system lies with the state.

Artikel 17a. Das künstlerische Schaffen, die Vermittlung von Kunst sowie deren Lehre sind frei.

Art. 17a. Artistic creativity as well as the dissemination of art and its teaching shall be free.

Artikel 18. Es steht Jedermann frei, seinen Beruf zu wählen und sich für denselben auszubilden, wie und wo er will.

Art. 18. Everyone has the right to choose his vocation and to train for it how and where he wishes.

Artikel 19. [1] Alle Volksstämme des Staates sind gleichberechtigt, und jeder Volksstamm hat ein unverletzliches Recht auf Wahrung und Pflege seiner Nationalität und Sprache.

Art. 19. [1] All the ethnic entities of the empire enjoy equal rights, and each ethnic entity has an inviolable right to the preservation and fostering of its nationality and language.

[2] Die Gleichberechtigung aller landesüblichen Sprachen in Schule, Amt und öffentlichem Leben wird vom Staate anerkannt.

[2] The state recognizes the equal rights of all current languages in schools, administration and public life.

[3] In den Ländern, in welchen mehrere Volksstämme wohnen, sollen die öffentlichen Unterrichtsanstalten derart eingerichtet sein, dass ohne Anwendung eines Zwanges zur Erlernung einer zweiten Landessprache jeder dieser Volksstämme die erforderlichen Mittel zur Ausbildung in seiner Sprache erhält.

[3] In countries populated by more than one ethnic entity, public places of learning should be so organised that, without making the learning of a second national language compulsory, each member of an ethnic entity should have adequate opportunity to receive education in his/her own language.

Artikel 20. (Anm.: aufgehoben)

Art. 20. (Repealed)