Kurztitel

Kinder- und Jugendlichen-Beschäftigungsgesetz 1987

Kundmachungsorgan

Bundesgesetzblatt Nr. 599 aus 1987, zuletzt geändert durch Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 58 aus 2022,

Typ

BG

Paragraph/Artikel/Anlage

Paragraph 26,

Inkrafttretensdatum

01.06.2022

Abkürzung

KJBG

Index

60/02 Arbeitnehmerschutz

Text

Abschnitt 4

Verzeichnis der Jugendlichen

Paragraph 26,

  1. Absatz einsIn jedem Betrieb, in dem Jugendliche beschäftigt werden, ist ein Verzeichnis der Jugendlichen zu führen. Das Verzeichnis hat zu enthalten:

Bundesgesetzblatt Nr. 45 aus 1952,, Art. römisch eins Ziffer 2,)

  1. Ziffer eins
    Familiennamen und Vornamen sowie Wohnort der Jugendlichen,
  2. Ziffer 2
    Tag und Jahr der Geburt,
  3. Ziffer 3
    Tag des Eintrittes in den Betrieb,
  4. Ziffer 4
    Art der Beschäftigung,
  5. Ziffer 5
    Aufzeichnungen über die geleisteten Arbeitsstunden und deren Entlohnung (Paragraph 26, Absatz eins, des Arbeitszeitgesetzes (AZG), Bundesgesetzblatt Nr. 461 aus 1969,), Bundesgesetzblatt Nr. 229 aus 1982,, Art. römisch eins Ziffer 17, Litera a,)
  6. Ziffer 6
    die Zeit, während der den Jugendlichen Urlaub gewährt wurde, Bundesgesetzblatt Nr. 229 aus 1982,, Art. römisch eins Ziffer 17, Litera b,)
  7. Ziffer 7
    Namen und Wohnort der gesetzlichen Vertreter der Jugendlichen. Bundesgesetzblatt Nr. 229 aus 1982,, Art. römisch eins Ziffer 17, Litera b,)
  1. Absatz 2Das Verzeichnis ist jeweils richtigzustellen. Bei Neuanlage des Verzeichnisses sind die vorher geführten Verzeichnisse bis zum Ablauf von zwei Jahren nach der letzten Eintragung aufzubewahren.
  2. Absatz 3Den Organen der Arbeitnehmerschaft des Betriebes ist auf Verlangen Einsicht in das Verzeichnis zu gewähren. (Art. römisch VI Absatz 10, der Kundmachung)

Anmerkung

Zu dieser Bestimmung gibt es im USP folgenden Artikel: Arbeitszeitaufzeichnungen (UM)

Zuletzt aktualisiert am

14.04.2022

Gesetzesnummer

10008632

Dokumentnummer

NOR40243267