Kurztitel

2. Tierhaltungsverordnung

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 486/2004 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 341/2018

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 9

Inkrafttretensdatum

19.12.2018

Index

86/01 Veterinärrecht allgemein

Text

Verbot der Haltung bestimmter Wildtiere

§ 9. Außerhalb von Zoos, die über eine Bewilligung gemäß § 26 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes verfügen, sowie von wissenschaftlichen Einrichtungen, die ihre Wildtierhaltung gemäß § 25 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes anzeigen, ist die Haltung folgender Wildtiere verboten:

1.

Kloakentiere (Monotremata), alle Arten;

2.

Riesengleiter (Dermoptera), alle Arten;

3.

Menschenaffen (Pongidae);

4.

Nebengelenktiere (Xenarthra), alle Arten;

5.

Schuppentiere (Pholidota), alle Arten;

6.

Schleichkatzen (Viverridae), alle Arten;

7.

Hyänen (Hyaenidae), alle Arten;

8.

Hundeartige Raubtiere (Canidae), alle Arten mit Ausnahme von Wolf (Canis lupus), Fuchs (Vulpes vulpes), Marderhund (Nyctereutes procyonoides) und Goldschakal (Canis aureus);

9.

Großkatzen (Pantherini), alle Arten;

10.

Kleinkatzen (Felini), alle Arten mit Ausnahme der Wildkatze (Felis silvestris) und des Luchses (Lynx lynx);

11.

Gepard (Acinonyx jubatus);

12.

Großbären (Ursidae), alle Arten;

13.

Katzenbär (Ailurus fulgens);

14.

Bambusbär (Ailuropoda melanoleuca);

15.

Robben (Pinnipedia), alle Arten;

16.

Wale (Cetacea), alle Arten;

17.

Röhrchenzähner (Tubulidentata), alle Arten;

18.

Seekühe (Sirenia), alle Arten;

19.

Nashörner (Rhinocerotidae), alle Arten;

20.

Tapire (Tapiridae), alle Arten;

21.

Flusspferde (Hippopotamidae), alle Arten;

22.

Giraffen (Giraffidae), alle Arten;

23.

Rüsseltiere (Proboscidea), alle Arten.

Anmerkung

Zu dieser Bestimmung gibt es auf HELP.gv.at folgenden Artikel: Verbot der Haltung bestimmter Tierarten

Zuletzt aktualisiert am

21.12.2018

Gesetzesnummer

20003860

Dokumentnummer

NOR40210198