Kurztitel

Hebammen-EWR-Qualifikationsnachweis-Verordnung 2008

Kundmachungsorgan

BGBl. II Nr. 195/2008 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 314/2013

Inkrafttretensdatum

26.10.2013

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend betreffend die Qualifikationsnachweise der Hebammen aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweizerischen Eidgenossenschaft (Hebammen-EWR-Qualifikationsnachweis-Verordnung 2008 – Heb-EWRV 2008)

StF: BGBl. II Nr. 195/2008 [CELEX-Nr.: 32005L0036, 32006L0100]

Änderung

BGBl. II Nr. 184/2009

BGBl. II Nr. 314/2013 [CELEX-Nr.: 32013L0025]

BGBl. II Nr. 144/2016 [CELEX-Nr.: 32005L0036]

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 12 Abs. 3 Hebammengesetz, BGBl. Nr. 310/1994, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 57/2008, wird verordnet:

Inhaltsverzeichnis

1. Abschnitt
Allgemeines

§ 1

Umsetzung von Unionsrecht

§ 2

Verweisungen

2. Abschnitt
Automatische Anerkennung

§ 3

Ausbildungsnachweise gemäß Anhang V der Richtlinie 2005/36/EG

§ 4

Erworbene Rechte – Allgemein

§ 5

Erworbene Rechte – Deutschland

§ 6

Erworbene Rechte – Tschechische Republik und Slowakei

§ 7

Erworbene Rechte – Estland, Lettland, Litauen

§ 8

Erworbene Rechte – Slowenien und Kroatien

§ 9

Erworbene Rechte – Polen

§ 10

Erworbene Rechte – Rumänien

§ 10a

Erworbene Rechte – Weitermigration

3. Abschnitt
Allgemeines Anerkennungssystem

§ 11

Anerkennung bei Nichterfüllen der Berufspraxis

§ 12

Anerkennung von Drittlanddiplomen

§ 13

Ausgleichsmaßnahmen

§ 14

Eignungsprüfung

§ 14a

Anpassungslehrgang

§ 14b

Beurteilung und Bestätigung

4. Abschnitt
In- und Außerkrafttreten

§ 15

Inkrafttreten

§ 16

Außerkrafttreten

Anlage

Ausbildungsnachweise der Hebammen gemäß Anhang V der Richtlinie 2005/36/EG