Kurztitel

Kriegsopferversorgungsgesetz 1957

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 152/1957 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 70/2001

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 16

Inkrafttretensdatum

01.01.2002

Außerkrafttretensdatum

30.06.2015

Abkürzung

KOVG 1957

Index

67 Versorgungsrecht

Text

§ 16. (1) Schwerbeschädigten gebührt auf Antrag zur Zusatzrente für jeden Familienangehörigen monatlich eine Familienzulage in doppelter Höhe des gemäß § 12 Abs. 2 letzter Satz jeweils festgesetzten Betrages. Die Familienzulage ist um jenen Betrag zu kürzen, um den die Zusatzrente gemäß § 12 Abs. 2 wegen des Anspruches auf die Familienzulage erhöht wird. Besteht Anspruch auf zwei oder mehr Familienzulagen, so sind diese zu gleichen Teilen zu kürzen. Gebührt eine Zusatzrente lediglich auf Grund der Erhöhung der Einkommensgrenze wegen des Anspruches auf die Familienzulage, so beträgt die Familienzulage monatlich 32,78 € (Anm. 1).

(2) Als Familienangehörige gelten:

1.

der Ehegatte;

2.

der geschiedene Ehegatte, wenn er gegenüber dem Schwerbeschädigten auf Grund eines gerichtlichen Urteiles, eines gerichtlichen Vergleiches oder einer vor Auflösung der Ehe eingegangenen vertraglichen Verpflichtung Anspruch auf Unterhaltsleistungen hat;

3.

die ehelichen Kinder, die unehelichen Kinder und die Wahlkinder;

4.

die Pflege- und Stiefkinder, solange sie vom Schwerbeschädigten überwiegend erhalten werden.

_____________________

(Anm. 1: gemäß BGBl. II Nr. 34/2002 ab 1.1.2002: 33,10 €

gemäß BGBl. II Nr. 455/2002 ab 1.1.2003: 33,30 €

gemäß BGBl. II Nr. 52/2004 ab 1.1.2004: 33,60 €

gemäß BGBl. II Nr. 504/2004 ab 1.1.2005: 34,10 €

gemäß BGBl. II Nr. 3/2006 ab 1.1.2006: 35,00 €

gemäß BGBl. II Nr. 25/2007 ab 1.1.2007: 35,60 €

gemäß BGBl. II Nr. 28/2008 ab 1.1.2008: 36,20 €

gemäß BGBl. II Nr. 442/2008 ab 1.1.2009: 37,40 €

gemäß BGBl. II Nr. 436/2009 ab 1.1.2010: 38,00 €

gemäß BGBl. II Nr. 456/2010 ab 1.1.2011: 38,50 €

gemäß BGBl. II Nr. 420/2011 ab 1.1.2012: 39,50 €

gemäß BGBl. II Nr. 468/2012 ab 1.1.2013: 40,60 €

gemäß BGBl. II Nr. 462/2013 ab 1.1.2014: 41,60 €

gemäß BGBl. II Nr. 330/2014 ab 1.1.2015: 42,30 €)

Anmerkung

ÜR: Art. II Abs. 1 bis 3, BGBl. Nr. 614/1977; Art. III, BGBl. Nr. 614/1977; Art. V, BGBl. Nr. 285/1990

Schlagworte

Pflegekind

Zuletzt aktualisiert am

25.01.2018

Gesetzesnummer

10008166

Dokumentnummer

NOR40019697