Kurztitel

Auflassung mehrerer Abschnitte von Bundesstraßen in Tirol

Kundmachungsorgan

BGBl. Nr. 582/1994 aufgehoben durch BGBl. I Nr. 61/2018

Typ

V

§/Artikel/Anlage

Art. 1

Inkrafttretensdatum

30.07.1994

Außerkrafttretensdatum

31.12.2018

Index

96/01 Bundesstraßengesetz 1971

Text

Der Straßenteil

1.

der B 161 Paß Thurn Straße von km 12,10 bis km 12,743 wird, soweit er durch die Umlegung auf den bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen - mit Verordnung vom 6. Juni 1989, BGBl. Nr. 292, bestimmten - Abschnitt „Ausbau Kehren Paß Thurn“,

2.

der B 197 Arlberg Straße von km 9,915 bis km 10,334 wird, soweit er durch die Umlegung auf den bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen - mit Verordnung vom 25. Juli 1990, BGBl. Nr. 522, bestimmten - Abschnitt „Lawinenverbauung Schmittengalerie“,

3.

der B 198 Lechtal Straße von km 74,55 bis km 74,75 wird, soweit er durch die Umlegung auf die bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen - mit Verordnung vom 19. Oktober 1990, BGBl. Nr. 679, bestimmten - Abschnitt „Lechaschauer Lechbrücke“ und

4.

der B 315 Reschen Straße von km 36,00 bis km 36,64 wird, soweit er durch die Umlegung auf die bereits fertiggestellten und verkehrsübergebenen - mit Verordnung vom 23. Mai 1989, BGBl. Nr. 335, bestimmten - Abschnitt „Lawinensicherung Hochfinstermünz, Abschnitt II“

für den Durchzugsverkehr entbehrlich wurde, als Bundesstraße aufgelassen.

Schlagworte

BGBl. Nr. 292/1989, BGBl. Nr. 522/1990, BGBl. Nr. 679/1990,

BGBl. Nr. 335/1989

Zuletzt aktualisiert am

20.09.2018

Gesetzesnummer

10012420

Dokumentnummer

NOR12155376

alte Dokumentnummer

N9199439063J