Kurztitel

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch

Kundmachungsorgan

JGS Nr. 946/1811 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 25/1995

§/Artikel/Anlage

§ 162c

Inkrafttretensdatum

01.05.1995

Außerkrafttretensdatum

31.01.2013

Text

§ 162c.

  1. (1) Führt ein Kind des Legitimierten einen von diesem allein abgeleiteten Familiennamen, so geht der vom Legitimierten erworbene Familienname auf das Kind über.
  2. (2) Ist das Kind des Legitimierten im Zeitpunkt der Legitimation bereits mündig, so gilt der Abs. 1 nur, wenn das Kind der Namensänderung zustimmt.
  3. (3) Im übrigen gelten für das Kind des Legitimierten die §§ 139, 162a und 162b entsprechend.