Der Nationalrat hat beschlossen: Artikel I Das Feiertagsruhegesetz 1957, BGBl. Nr. 153, wird abgeändert wie folgt: Im § 1 hat der Abs. 1 zu lauten: „(1) Als Feiertage im Sinne dieses Bundesgesetzes gelten folgende Tage: 1. Jänner (Neujahr), 6. Jänner (Heilige Drei Könige), Ostermontag, 1. Mai (Staatsfeiertag), Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, 15. August (Maria Himmelfahrt), 26. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November (Allerheiligen), 8. Dezember (Maria Empfängnis), 25. Dezember (Weihnachten), 26. Dezember (Stephanstag)." Artikel II Mit der Vollziehung dieses Bundesgesetzes sind die Bundesministerien betraut, denen die Vollziehung der im § 2 Abs. 1 des Feiertagsruhegesetzes 1957 angeführten Vorschriften über die Sonntagsruhe obliegt.

Jonas Bock Rehor Hetzenauer Klecatsky Piffl Weiß