BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2022

Ausgegeben am 6. Juli 2022

Teil II

268. Verordnung:

Änderung der Informationssicherheitsverordnung

268. Verordnung der Bundesregierung, mit der die Verordnung über die Informationssicherheit (Informationssicherheitsverordnung, InfoSiV) geändert wird

Auf Grund des Paragraph 6, des Informationssicherheitsgesetzes, InfoSiG, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 23 aus 2002,, zuletzt geändert durch Bundesgesetz, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 32 aus 2018,, wird verordnet:

Die Verordnung der Bundesregierung über die Informationssicherheit (Informationssicherheitsverordnung, InfoSiV), Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 548 aus 2003,, zuletzt geändert durch Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 131 aus 2018,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, Im Inhaltsverzeichnis wird folgende Zeile angefügt:

§ 18.

Inkrafttreten“

Novellierungsanordnung 2, Paragraph 16, lautet:

Paragraph 16,

  1. Absatz einsIn Österreich nimmt die Agenden der Galileo Public Regulated Service Behörde (PRS Behörde) gemäß Beschluss 1104/2011/EU über die Regelung des Zugangs zum öffentlichen regulierten Dienst, der von dem weltweiten Satellitennavigationssystem bereitgestellt wird, das durch das Programm Galileo eingerichtet wurde, ABl. Nr. L 287 vom 04.11.2011 S. 1, das Bundeskanzleramt wahr.
  2. Absatz 2Die gemäß Paragraph 8, InfoSiG beim Bundeskanzleramt eingerichtete Informationssicherheitskommission ist über alle Belange, die die Informationssicherheit in diesem Zusammenhang betreffen, regelmäßig zu informieren und zu hören.“

Novellierungsanordnung 3, Nach Paragraph 17, wird folgender Paragraph 18, samt Überschrift angefügt:

„Inkrafttreten

Paragraph 18,

Paragraph 16, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 268 aus 2022,, tritt mit Ablauf des Tages der Kundmachung im Bundesgesetzblatt in Kraft.“

Nehammer   Kogler   Kocher   Polaschek    Schallenberg   Edtstadler    Brunner   Raab
Karner    Zadić   Gewessler   Tanner   Totschnig   Rauch