BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2019

Ausgegeben am 2. September 2019

Teil II

267. Kundmachung:

Inkrafttreten des SFT-Vollzugsgesetzes

267. Kundmachung des Bundesministers für Finanzen über das Inkrafttreten des SFT-Vollzugsgesetzes

Gemäß § 14 Abs. 2 des SFT-Vollzugsgesetzes, BGBl. I Nr. 73/2016, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 107/2017, wird kundgemacht:

Die Delegierte Verordnung (EU) 2019/356 zur Ergänzung der Verordnung (EU) 2015/2365 durch technische Regulierungsstandards zur genauen Festlegung der an Transaktionsregister zu meldenden Einzelheiten von Wertpapierfinanzierungsgeschäften ist am 11. April 2019 in Kraft getreten. Verwaltungsstrafen gemäß § 3 des SFT-Vollzugsgesetzes dürfen daher von der Finanzmarktaufsichtsbehörde nur für Verstöße gegen Art. 4 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2015/2365 verhängt werden, die

1.

von der in Art. 33 Abs. 2 Buchstabe a sublit. i der Verordnung (EU) 2015/2365 genannten Gegenpartei nach dem 11. April 2020,

2.

von der in Art. 33 Abs. 2 Buchstabe a sublit. ii der Verordnung (EU) 2015/2365 genannten Gegenpartei nach dem 11. Juli 2020,

3.

von der in Art. 33 Abs. 2 Buchstabe a sublit. iii der Verordnung (EU) 2015/2365 genannten Gegenpartei nach dem 11. Oktober 2020 und

4.

von der in Art. 33 Abs. 2 Buchstabe a sublit. iv der Verordnung (EU) 2015/2365 genannten Gegenpartei nach dem 11. Jänner 2021

begangen wurden.

Müller