BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2018

Ausgegeben am 24. April 2018

Teil I

14. Bundesgesetz:

Änderung des Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetzes

(NR: GP XXVI RV 25 AB 43 S. 17. BR: AB 9944 S. 878.)

14. Bundesgesetz, mit dem das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz geändert wird

Der Nationalrat hat beschlossen:

Das Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetz (AMPFG), BGBl. Nr. 315/1994, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 154/2017, wird wie folgt geändert:

1. § 2a Abs. 1 lautet:

„(1) Abweichend von § 2 beträgt der vom Arbeitnehmer zu tragende Anteil des Arbeitslosenversicherungsbeitrages bei einer monatlichen Beitragsgrundlage

1.

bis 1 648 €

0 vH,

                            

2.

über 1 648 bis 1 798 €

1 vH,

                            

3.

über 1 798 bis 1 948 €

2 vH.

                            

Z 3 ist auf Lehrverhältnisse nicht anzuwenden.“

2. § 2a Abs. 5 entfällt.

3. Dem § 10 wird folgender Abs. 66 angefügt:

„(66) § 2a in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 14/2018 tritt mit 1. Juli 2018 in Kraft und gilt ab der Beitragsperiode Juli 2018.“

Van der Bellen

Kurz