Anlage

Erhebungsmerkmale gemäß § 5

1. Identifikationsmerkmale

1.1

Firmenname

1.2

Firmenadresse

1.3

Firmenbuchnummer

1.4

Wirtschaftszweig (nach ÖNACE-Klassifikation)

2. Beschäftigte

2.1

Dienstgeberkontonummer(n) (inklusive Versicherungsträger)

2.2

Männliche Beschäftigte am 31.12.2015

2.3

Weibliche Beschäftigte am 31.12.2015

2.4

Beschäftigte am 31.12.2013

2.5

Beschäftigte am 31.12.2014

2.6

Lehrlinge am 31.12.12015

3. Arbeitskosten

3.1

Subjektidentifikationsnummer der Finanzbehörde

3.2

Steuernummer(n)

3.3

Summe der Bruttoentgelte

3.4

Summe der tatsächlichen Arbeitgeber-Sozialbeiträge

3.5

Summe der sonstigen unterstellen Arbeitgeber-Sozialbeiträge bzw. –aufwendungen

4. Bildung der Mitarbeiter

4.1

Höchste abgeschlossene Ausbildung

4.2

Ausbildungsfeld der Lehrlinge

5. Betriebliche Aus- und Weiterbildung

5.1.

Anzahl der Beschäftigten am 31.12.2015

5.2.

Einführung neuer Produkte oder Dienstleistungen bzw. Herstellungs- oder Lieferverfahren

5.3.

Ausmaß an unbesetzten Stellen im Unternehmen

5.4.

Existenz eines Ausbildungszentrum

5.5.

Existenz einer für die berufliche Weiterbildung zuständigen Person oder Abteilung

5.6.

Analyse des zukünftigen Kompetenzbedarfs des gesamten Unternehmens

5.7.

Aktivitäten im Fall eines ermittelten Kompetenzbedarfs im Unternehmen

5.8.

Priorität der Kompetenzen für die Unternehmensentwicklung

5.9.

Dokumentation der Planung der betrieblichen Weiterbildung in einem schriftlichen Weiterbildungsplan

5.10.

Existenz eines Ausbildungsbudgets, das auch Mittel für die betriebliche Weiterbildung miteinschließt

5.11.

Existenz eines Kollektivvertrags für das Unternehmen, der Bestimmungen zur betrieblichen Weiterbildung enthält

5.12.

Einbindung von Belegschaftsvertreter/innen in die betriebliche Weiterbildung

5.13.

Zukünftiger Bedarf an Weiterbildung

5.14.

Förderung der Leistungsbereitschaft durch finanzielle Anreize

5.15.

Summe der Arbeitsstunden im Jahr 2015

5.16.

Teilnahme von Beschäftigten an internen bzw. externen Weiterbildungskursen

5.17.

Teilnahme von Beschäftigten an anderen Formen betrieblicher Weiterbildung

5.18.

Beiträge für und Einnahmen aus Weiterbildungsaktivitäten

5.19.

Anzahl der Beschäftigten, die an Weiterbildungskursen teilgenommen haben

5.20.

Summe der Arbeitszeit in Weiterbildungskursen

5.21.

Schulungsinhalte der Weiterbildungskurse

5.22.

Anteil von Kursstunden für Weiterbildungskurse für Gesundheit und Arbeitsplatzsicherheit

5.23.

Anbieter der Weiterbildungskurse

5.24.

Ausgaben für Weiterbildungskurse

5.25.

Sicherung der Qualität der betrieblichen Weiterbildung

5.26.

Überprüfung der Ergebnisse der betrieblichen Weiterbildung

5.27.

Hemmnisse für zusätzliche betriebliche Weiterbildung

5.28.

Gründe für den Verzicht auf betriebliche Weiterbildung

5.29.

Gründe für die Ausbildung von Lehrlingen