BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2015

Ausgegeben am 10. September 2015

Teil II

250. Verordnung:

BUAG-Überbrückungsgeldverordnung

250. Verordnung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz betreffend das Überbrückungsgeld nach dem Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetz (BUAG-Überbrückungsgeldverordnung)

Auf Grund der Paragraphen 13 l, Absatz eins,, 3 und 6 des Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungsgesetzes, Bundesgesetzblatt Nr. 414 aus 1972,, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 113 aus 2015,, wird verordnet:

Paragraph eins,

Abweichend von Paragraph 13 l, Absatz 3, BUAG gebührt das Überbrückungsgeld für einen Zeitraum von höchstens 18 Monaten.

Paragraph 2,

Paragraph eins, in der Fassung der Verordnung Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 250 aus 2015, tritt mit 1. Jänner 2016 in Kraft und gilt für Arbeitnehmer, denen mit 1. Jänner 2016 oder einem späteren Zeitpunkt das Überbrückungsgeld zuerkannt wird.

Hundstorfer