BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2014

Ausgegeben am 14. November 2014

Teil II

288. Kundmachung:

Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2015

288. Kundmachung des Bundesministers für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und der Bundesministerin für Gesundheit über die Aufwertung und Anpassung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz, dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz und dem Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz für das Kalenderjahr 2015

Artikel 1

Auf Grund

1.

des § 108 Abs. 1 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 68/2014,

2.

der §§ 49 und 51 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 56/2014,

3.

des § 47 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 56/2014, und

4.

der §§ 20 Abs. 3, 64 Abs. 3 und 65a Abs. 5 des Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetzes (B-KUVG), BGBl. Nr. 200/1967, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 32/2014,

wird kundgemacht:

§ 1.

Für das Kalenderjahr bzw. Beitragsjahr 2015 wurden ermittelt:

1.

die Aufwertungszahl auf Grund des § 108 Abs. 2 ASVG in Verbindung mit § 108a ASVG mit 1,027;

2.

die tägliche Höchstbeitragsgrundlage auf Grund des § 108 Abs. 3 ASVG mit 155,00 €;

3.

die Aufwertungsfaktoren auf Grund des § 108 Abs. 4 ASVG

für die Jahre              mit dem Faktor

1938 und früher ................... 96,332

1939 bis 1946 ...................... 85,630

1947 ..................................... 48,157

1948 ..................................... 28,906

1949 ..................................... 24,254

1950 ..................................... 19,247

1951 ..................................... 14,259

1952 ..................................... 12,830

1953 ..................................... 12,129

1954 ..................................... 11,411

1955 ..................................... 11,042

1956 ..................................... 10,550

1957 ..................................... 10,112

1958 ....................................... 9,841

1959 ....................................... 9,626

1960 ....................................... 8,917

1961 ....................................... 8,270

1962 ....................................... 7,629

1963 ....................................... 7,122

1964 ....................................... 6,655

1965 ....................................... 6,160

1966 ....................................... 5,787

1967 ....................................... 5,404

1968 ....................................... 5,127

1969 ....................................... 4,789

1970 ....................................... 4,457

1971 ....................................... 4,091

1972 ....................................... 3,702

1973 ....................................... 3,375

1974 ....................................... 3,040

1975 ....................................... 2,857

1976 ....................................... 2,685

1977 ....................................... 2,532

1978 ....................................... 2,408

1979 ....................................... 2,303

1980 ....................................... 2,202

1981 ....................................... 2,096

1982 ....................................... 2,026

1983 ....................................... 1,971

1984 ....................................... 1,906

1985 ....................................... 1,834

1986 ....................................... 1,794

1987 ....................................... 1,754

1988 ....................................... 1,721

1989 ....................................... 1,681

1990 ....................................... 1,611

1991 ....................................... 1,539

1992 ....................................... 1,478

1993 ....................................... 1,420

1994 ....................................... 1,389

1995 ....................................... 1,350

1996 ....................................... 1,317

1997 ....................................... 1,317

1998 ....................................... 1,300

1999 ....................................... 1,281

2000 ....................................... 1,275

2001 ....................................... 1,264

2002 ....................................... 1,250

2003 ....................................... 1,245

2004 ....................................... 1,233

2005 ....................................... 1,212

2006 ....................................... 1,185

2007 ....................................... 1,166

2008 ....................................... 1,146

2009 ....................................... 1,111

2010 ....................................... 1,094

2011 ....................................... 1,081

2012 ....................................... 1,053

2013 ....................................... 1,024

2014 ....................................... 1,000.

§ 2.

Für das Kalenderjahr 2015 werden die festen Beträge nach dem ASVG auf Grund des § 108 Abs. 6 ASVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 5 Abs. 2 Z 1 statt 30,35 € mit 31,17 €,

2.

im § 5 Abs. 2 statt 395,31 € mit jeweils 405,98 €,

3.

im § 31c Abs. 2 statt 10,55 € mit 10,85 €,

4.

im § 44 Abs. 1 Z 15, 16 und 18 statt 1 649,84 € mit jeweils 1 694,39 €,

5.

im § 44 Abs. 6 lit. a statt 66,83 € mit 68,63 €,

6.

im § 44 Abs. 6 lit. b statt 34,91 € mit 35,85 €,

7.

im § 44 Abs. 6 lit. c statt 24,81 € mit 25,48 €,

8.

im § 48 statt 1 649,84 € mit 1 694,39 €,

9.

im § 56a Abs. 2 Z 1 statt 64,20 € mit 65,93 €,

10.

im § 56a Abs. 2 Z 2 statt 5,13 € mit 5,27 €,

11.

im § 74 Abs. 1 Z 1 statt 8,67 € mit 8,90 €,

12.

im § 74 Abs. 1 Z 2 statt 2,18 € mit 2,24 €,

13.

im § 74 Abs. 6 statt 21 964,16 € mit 22 557,19 €,

14.

im § 76 Abs. 1 Z 1 statt 166,82 € mit 171,32 €,

15.

im § 76 Abs. 1 Z 2 statt 23,26 € mit 23,89 €,

16.

im § 76 Abs. 1 Z 3 statt 23,26 € mit 23,89 €,

17.

im § 76a Abs. 3 statt 24,15 € mit 24,80 €,

18.

im § 76b Abs. 1 statt 16,39 € mit jeweils 16,83 €,

19.

im § 76b Abs. 4 statt 36,85 € mit 37,84 €,

20.

im § 77 Abs. 2a statt 55,79 € mit jeweils 57,30 €,

21.

im § 77 Abs. 4 statt 12 097,83 € mit jeweils 12 303,49 €,

22.

im § 77 Abs. 4 statt 18 236,05 € mit jeweils 18 546,06 €,

23.

im § 77 Abs. 4 statt 103,95 € mit jeweils 106,76 €,

24.

im § 77 Abs. 4 statt 156,15 € mit jeweils 160,37 €,

25.

im § 122 Abs. 4 statt 473,78 € mit jeweils 486,57 €,

26.

im § 136 Abs. 3 statt 5,40 € mit 5,55 €,

27.

im § 141 Abs. 3 statt 473,78 € mit 486,57 €,

28.

im § 141 Abs. 5 statt 141,98 € mit jeweils 145,81 €,

29.

im § 154a Abs. 7 Z 1 statt 7,40 € mit 7,60 €,

30.

im § 154a Abs. 7 Z 2 statt 12,68 € mit 13,02 €,

31.

im § 154a Abs. 7 Z 3 statt 17,97 € mit 18,46 €,

32.

im § 162 Abs. 3a Z 1 statt 8,65 € mit 8,80 €,

33.

im § 181 Abs. 1 statt 19 042,98 € mit 19 366,71 €,

34.

im § 181 Abs. 2 Z 1 statt 12 097,83 € mit 12 303,49 €,

35.

im § 181 Abs. 2 Z 2 statt 6 048,45 € mit 6 151,27 €,

36.

im § 181 Abs. 6 statt 6 048,45 € mit 6 151,27 €,

37.

im § 181b lit. a statt 9 520,75 € mit 9 682,60 €,

38.

im § 181b lit. b statt 12 695,56 € mit 12 911,38 €,

39.

im § 181b lit. c statt 19 042,98 € mit 19 366,71 €,

40.

im § 212 Abs. 3 statt 660,95 € mit 672,19 €,

41.

im § 212 Abs. 3 statt 1 437,72 € mit 1 462,16 €,

42.

im § 212 Abs. 3 statt 2 653,95 € mit 2 699,07 €,

43.

im § 212 Abs. 3 statt 663,36 € mit 674,64 €,

44.

im § 254 Abs. 7 Z 2 und 3 lit. a statt 1 134,77 € mit jeweils 1 154,06 €,

45.

im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. a und b statt 1 702,21 € mit jeweils 1 731,15 €,

46.

im § 254 Abs. 7 Z 3 lit. b und c statt 2 269,53 € mit jeweils 2 308,11 €,

47.

im § 264 Abs. 6 statt 1 855,84 € mit jeweils 1 887,39 €,

48.

im § 283 statt 101,52 € mit 103,25 €,

49.

im § 288 Abs. 1 statt 1 523,05 € mit 1 548,94 €,

50.

im § 292 Abs. 3 statt 274,06 € mit 278,72 €,

51.

im § 292 Abs. 4 lit. h statt 199,50 € mit 204,89 €,

52.

im § 292 Abs. 4 lit. p statt 54,00  mit 55,00 €,

53.

im § 293 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 286,03 € mit 1 307,89 €,

54.

im § 293 Abs. 1 lit. a) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

55.

im § 293 Abs. 1 lit. b) statt 857,73 € mit 872,31 €,

56.

im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 315,48 € mit 320,84 €,

57.

im § 293 Abs. 1 lit. c) aa) statt 473,70 € mit 481,75 €,

58.

im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 560,61 € mit 570,14 €,

59.

im § 293 Abs. 1 lit. c) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

60.

im § 293 Abs. 1 zweiter Satz statt 132,34 € mit 134,59 €,

61.

im § 319b Abs. 1 statt 19,418 Mio. € mit 19,942 286 Mio. €,

62.

im § 502 Abs. 4 statt 31,72 € mit 32,58 €,

63.

im § 522k Abs. 2 statt 200,56 € mit 203,97 €.

§ 3.

Für das Kalenderjahr 2015 wurde die Höchstbeitragsgrundlage nach § 48 GSVG mit 5 425,00 € ermittelt.

§ 4.

Für das Kalenderjahr 2015 werden die festen Beträge nach dem GSVG auf Grund des § 51 GSVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 25 Abs. 4 Z 1 statt 704,99 € mit jeweils 724,02 €,

2.

im § 25 Abs. 4 Z 1 statt 687,98 € mit jeweils 706,56 €,

3.

im § 25 Abs. 4 Z 2 lit. b statt 395,31 € mit 405,98 €,

4.

im § 25 Abs. 4a erster Teilstrich statt 590,42 € mit 606,36 €,

5.

im § 25 Abs. 4a zweiter Teilstrich statt 492,88 € mit 506,19 €,

6.

im § 25 Abs. 4a dritter Teilstrich statt 395,31 € mit 405,98 €,

7.

im § 26a statt 1 649,84 € mit 1 694,39 €,

8.

im § 31 Abs. 2 statt 1 143,07 € mit 1 173,93 €,

9.

im § 92 Abs. 3 statt 5,40 € mit 5,55 €,

10.

im § 99a Abs. 7 Z 1 statt 7,40 € mit 7,60 €,

11.

im § 99a Abs. 7 Z 2 statt 12,68 € mit 13,02 €,

12.

im § 99a Abs. 7 Z 3 statt 17,97 € mit 18,46 €,

13.

im § 102a Abs. 5 statt 51,20 € mit 52,07 €,

14.

im § 104a Abs. 1 statt 28,40 € mit 28,88 €,

15.

im § 106 Abs. 6 statt 28,40 € mit 28,88 €,

16.

im § 132 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 134,77 € mit 1 154,06 €,

17.

im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 702,21 € mit 1 731,15 €,

18.

im § 132 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 269,53 € mit 2 308,11 €,

19.

im § 145 Abs. 6 statt 1 855,84 € mit jeweils 1 887,39 €,

20.

im § 149 Abs. 3 statt 274,06 € mit 278,72 €,

21.

im § 149 Abs. 4 lit. h statt 199,50 € mit 204,89 €,

22.

im § 149 Abs. 4 lit. p statt 54,00 € mit 55,00 €,

23.

im § 150 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 286,03 € mit 1 307,89 €,

24.

im § 150 Abs. 1 lit. a) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

25.

im § 150 Abs. 1 lit. b) statt 857,73 € mit 872,31 €,

26.

im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 315,48 € mit 320,84 €,

27.

im § 150 Abs. 1 lit. c) aa) statt 473,70 € mit 481,75 €,

28.

im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 560,61 € mit 570,14 €,

29.

im § 150 Abs. 1 lit. c) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

30.

im § 150 Abs. 1 zweiter Satz statt 132,34 € mit 134,59 €,

31.

im § 170 Abs. 5 statt 473,78 € mit 486,57 €,

32.

im § 236 lit. a statt 860,54 € mit 883,77 €,

33.

im § 236 lit. a statt 480,44 € mit 493,41 €,

34.

im § 236 lit. b statt 480,44 € mit 493,41 €.

§ 5.

Für das Kalenderjahr 2015 werden die festen Beträge nach dem BSVG auf Grund des § 47 BSVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 23 Abs. 10 lit. a) ab) statt 729,47 € mit 749,17 €,

2.

im § 23 Abs. 10 lit. a) ba) statt 729,47 € mit 749,17 €,

3.

im § 23 Abs. 10 lit. a) bb) statt 1 370,76 € mit 1 407,77 €,

4.

im § 23 Abs. 10a statt 729,47 € mit 749,17 €,

5.

im § 23a statt 1 649,84 € mit 1 694,39 €,

6.

im § 30 Abs. 7 statt 16,39 € mit 16,83 €,

7.

im § 80 Abs. 2 statt 8,92 € mit 9,16 €,

8.

im § 86 Abs. 3 statt 5,40 € mit 5,55 €,

9.

im § 96a Abs. 7 Z 1 statt 7,40 € mit 7,60 €,

10.

im § 96a Abs. 7 Z 2 statt 12,68 € mit 13,02 €,

11.

im § 96a Abs. 7 Z 3 statt 17,97 € mit 18,46 €,

12.

im § 98 Abs. 5 statt 51,20 € mit 52,07 €,

13.

im § 123 Abs. 6 Z 2 und 3 lit. a statt 1 134,77 € mit jeweils 1 154,06 €,

14.

im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. a und b statt 1 702,21 € mit jeweils 1 731,15 €,

15.

im § 123 Abs. 6 Z 3 lit. b und c statt 2 269,53 € mit jeweils 2 308,11 €,

16.

im § 136 Abs. 6 statt 1 855,84 € mit jeweils 1 887,39 €,

17.

im § 140 Abs. 3 statt 274,06 € mit 278,72 €,

18.

im § 140 Abs. 4 lit. h statt 199,50 € mit 204,89 €,

19.

im § 140 Abs. 4 lit. p statt 54,00 € mit 55,00 €,

20.

im § 141 Abs. 1 lit. a) aa) statt 1 286,03 € mit 1 307,89 €,

21.

im § 141 Abs. 1 lit. a) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

22.

im § 141 Abs. 1 lit. b) statt 857,73 € mit 872,31 €,

23.

im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 315,48 € mit 320,84 €,

24.

im § 141 Abs. 1 lit. c) aa) statt 473,70 € mit 481,75 €,

25.

im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 560,61 € mit 570,14 €,

26.

im § 141 Abs. 1 lit. c) bb) statt 857,73 € mit 872,31 €,

27.

im § 141 Abs. 1 zweiter Satz statt 132,34 € mit 134,59 €,

28.

im § 148f Abs. 1 statt 19 042,98 € mit 19 366,71 €,

29.

im § 148f Abs. 3 statt 12 097,83 € mit 12 303,49 €,

30.

im § 148f Abs. 3 statt 6 048,45 € mit 6 151,27 €,

31.

im § 149g Abs. 2 statt 11,22 € mit 11,41 €,

32.

im § 162 Abs. 5 statt 473,78 € mit 486,57 €.

§ 6.

Für das Kalenderjahr 2015 werden die festen Beträge nach dem B-KUVG wie folgt festgestellt:

1.

im § 20 Abs. 3 statt 15,81 € mit 16,24 €,

2.

im § 64 Abs. 3 statt 5,40 € mit 5,55 €,

3.

im § 65a Abs. 5 Z 1 statt 7,40 € mit 7,60 €,

4.

im § 65a Abs. 5 Z 2 statt 12,68 € mit 13,02 €,

5.

im § 65a Abs. 5 Z 3 statt 17,97 € mit 18,46 €.

Artikel 2

Auf Grund

1.

des § 108 Abs. 1 in Verbindung mit den §§ 563 Abs. 19, 588 Abs. 10 und 607 Abs. 8 des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG), BGBl. Nr. 189/1955, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 68/2014,

2.

des § 51 in Verbindung mit den §§ 266 Abs. 18, 286 Abs. 8 und 298 Abs. 8 des Gewerblichen Sozialversicherungsgesetzes (GSVG), BGBl. Nr. 560/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 56/2014, und

3.

des § 47 in Verbindung mit den §§ 255 Abs. 18, 276 Abs. 8 und 287 Abs. 8 des Bauern-Sozialversicherungsgesetzes (BSVG), BGBl. Nr. 559/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 56/2014,

wird kundgemacht:

§ 1.

Für das Kalenderjahr 2015 wird die Bemessungsgrundlage für Zeiten der Kindererziehung nach den §§ 239 Abs. 1 ASVG, 123 Abs. 1 GSVG und 114 Abs. 1 BSVG in der am 31. August 1996 in Geltung gestandenen Fassung statt 599,13 € mit jeweils 609,32 € festgestellt.

§ 2.

Für das Kalenderjahr 2015 werden die Grenzbeträge nach den §§ 253c Abs. 2 ASVG, 131b Abs. 2 GSVG und 122b Abs. 2 BSVG in der am 31. Dezember 2003 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 134,77 € mit jeweils 1 154,06 €, statt 1 513,02 € mit jeweils 1 538,74 €, statt 1 891,29 € mit jeweils 1 923,44 € und statt 2 269,53 € mit jeweils 2 308,11 € festgestellt.

§ 3.

Für das Kalenderjahr 2015 wird der Grenzbetrag nach den §§ 264 Abs. 6 ASVG, 145 Abs. 6 GSVG und 136 Abs. 6 BSVG in der am 30. September 2000 in Geltung gestandenen Fassung statt 1 571,49 € mit jeweils 1 598,21 € festgestellt.

§ 4.

Für das Kalenderjahr 2015 wird die Beitragsgrundlage für den Abgeltungsbetrag für Zeiten des Ausbildungsdienstes beim Bundesheer nach § 447g Abs. 3 Z 1 lit. f ASVG in der am 31. Dezember 2004 in Geltung gestandenen Fassung statt 567,74 € mit jeweils 583,07 € festgestellt.

Hundstorfer   Oberhauser