BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2011

Ausgegeben am 3. November 2011

Teil II

349. Verordnung:

Änderung der Verordnung über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien

349. Verordnung der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, mit der die Verordnung über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien geändert wird

Auf Grund der §§ 5 Abs. 3, 24 und 76 Abs. 2 des Studienförderungsgesetzes 1992, BGBl. Nr. 305, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 135/2009, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Finanzen verordnet:

Die Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien, BGBl. II Nr. 390/2004, zuletzt geändert durch die Verordnung BGBl. II Nr. 325/2011, wird wie folgt geändert:

1. Dem § 4 wird folgender Abs. 9 angefügt:

„(9) Z 13 und Z 14 der Anlage in der Fassung der Verordnung BGBl. II Nr. 349/2011 tritt mit Ablauf des Tages der Kundmachung im Bundesgesetzblatt in Kraft und ist auf Anträge betreffend Studienbeihilfe ab dem Studienjahr 2011/12 anzuwenden.“

2. In Z 13 der Anlage wird die Wendung „Vioilincello“ durch die Wendung „Violincello“ ersetzt.

3. Nach Z 13 der Anlage wird folgende Z 14 angefügt:

„14.

Jam Music Lab – Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna der Jam Music Lab GmbH

 

Hauptstudiengang

Studiendauer
(in Semester)

Gesang

8

 

Klavier

8

 

Gitarre

8

 

Bass

8

 

Schlagzeug

8

 

Saxofon

8

 

Trompete

8

 

Posaune

8

 

Violine

8

 

Theorie/Arrangement/Komposition

8

 

Instrumental(Gesangs)pädagogik

8“

 

 

Schmied