BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2009

Ausgegeben am 22. Dezember 2009

Teil II

470. Verordnung:

Übertragung von Aufgaben gemäß § 5 Abs. 2 Z 4 des Bundeshaushaltsgesetzes und von Buchhaltungsaufgaben gemäß § 6 Abs. 1 des Bundeshaushaltsgesetzes

470. Verordnung der Bundesministerin für Inneres betreffend die Übertragung von Aufgaben gemäß § 5 Abs. 2 Z 4 des Bundeshaushaltsgesetzes und von Buchhaltungsaufgaben gemäß § 6 Abs. 1 des Bundeshaushaltsgesetzes

Aufgrund der §§ 5 Abs. 2 Z 4 und 6 Abs. 1 des Bundeshaushaltsgesetzes - BHG, BGBl. Nr. 213/1986, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 78/2009, wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für Finanzen verordnet:

§ 1. Die im § 5 Abs. 4 des Bundeshaushaltsgesetzes angeführten Aufgaben werden

1. den Sicherheitsdirektionen für die Bundesländer

Burgenland

 

Kärnten

 

Niederösterreich

 

Oberösterreich

 

Salzburg

 

Steiermark

 

Tirol

 

Vorarlberg

2. den Landespolizeikommanden für die Bundesländer

Burgenland

 

Kärnten

 

Niederösterreich

 

Oberösterreich

 

Salzburg

 

Steiermark

 

Tirol

 

Vorarlberg

3. den Bundespolizeidirektionen

Eisenstadt

 

Graz

 

Innsbruck

 

Klagenfurt

 

Leoben

 

Linz

 

Salzburg

 

St. Pölten

 

Schwechat

 

Steyr

 

Villach

 

Wels

 

Wiener Neustadt

übertragen. Diese werden somit zu anweisenden Organen im Sinne des § 5 Abs. 2 Z 4 BHG erklärt.

§ 2. Die im § 7 des BHG angeführten Buchhaltungsaufgaben werden für die in § 1 genannten Organe der Buchhaltungsagentur des Bundes übertragen.

§ 3. Diese Verordnung tritt mit 1. Jänner 2010 in Kraft.

Fekter