BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2008

Ausgegeben am 2. Dezember 2008

Teil II

442. Verordnung:

Rentenanpassung sowie Feststellung bestimmter Werte im Versorgungsrecht ab 1. November 2008 und ab 1. Jänner 2009

442. Verordnung des Bundesministers für Soziales und Konsumentenschutz über die Rentenanpassung sowie über die Feststellung bestimmter Werte im Versorgungsrecht ab 1. November 2008 und ab 1. Jänner 2009

Artikel I

Anpassung in der Kriegsopferversorgung

Auf Grund der §§ 63, 113c und 113e des Kriegsopferversorgungsgesetzes 1957, BGBl. Nr. 152, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 129/2008, wird verordnet:

§ 1.

Die Beträge, die an die Stelle der im Kriegsopferversorgungsgesetz 1957 genannten Beträge treten, werden unter Zugrundelegung der im BGBl. II Nr. 28/2008 angeführten Beträge wie folgt festgestellt:

1.

Im § 11 Abs. 1

..............................statt 455,70 € mit 471,20 €;

2.

im § 11 Abs. 2

..............................statt 18,70 € mit 19,30 €;

3.

im § 11 Abs. 3

..............................statt

nach Vollendung des                            bei einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von

 

50 vH

60 vH

70 vH

80 vH

90/100 vH

65. Lebensjahres

20,40 €

34,10 €

41,30 €

54,60 €

68,20 €

70. Lebensjahres

41,40 €

68,00 €

77,40 €

91,30 €

109,30 €

75. Lebensjahres

75,40 €

102,50 €

114,10 €

127,50 €

141,30 €

80. Lebensjahres

109,30 €

136,90 €

150,50 €

164,10 €

177,90 €

mit

nach Vollendung des                            bei einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von

 

50 vH

60 vH

70 vH

80 vH

90/100 vH

65. Lebensjahres

21,10 €

35,30 €

42,70 €

56,50 €

70,50 €

70. Lebensjahres

42,80 €

70,30 €

80,00 €

94,40 €

113,00 €

75. Lebensjahres

78,00 €

106,00 €

118,00 €

131,80 €              

146,10 €

80. Lebensjahres

113,00 €

141,60 €

155,60 €              

169,70 €

183,90 €

4.

im § 12 Abs. 2

..............................statt 238,00 € mit 246,10 €,

 

..............................statt 36,20 € mit 37,40 €;

5.

im § 14 Abs. 1

..............................statt je 28,40 € mit je 29,40 €,

 

..............................statt 57,10 € mit 59,00 €,

 

..............................statt je 85,60 € mit je 88,50 €;

6.

im § 16 Abs. 1

..............................statt 36,20 € mit 37,40 €;

7.

im § 18 Abs. 4

..............................statt 598,90 € mit 619,30 €,

 

..............................statt 898,00 € mit 928,50 €,

 

..............................statt 1 197,60 € mit 1 238,30 €,

 

..............................statt 1 497,30 € mit 1 548,20 €,

 

..............................statt 1 796,00 € mit 1 857,10 €;

8.

im § 20

..............................statt 133,70 € mit 138,20 €;

9.

im § 20a

..............................statt 20,20 € mit 20,90 €,

 

..............................statt 32,10 € mit 33,20 €,

 

..............................statt 53,80 € mit 55,60 €;

10.

im § 42 Abs. 1

..............................statt 82,30 € mit 85,10 €,

 

..............................statt 164,00 € mit 169,60 €;

11.

im § 46 Abs. 1

..............................statt 131,20 € mit 135,70 €,

 

..............................statt 240,70 € mit 248,90 €,

 

..............................statt 157,50 € mit 162,90 €,

 

..............................statt 288,70 € mit 298,50 €;

12.

im § 46 Abs. 2

..............................statt 599,80 € mit 620,20 €,

 

..............................statt 715,50 € mit 739,80 €,

 

..............................statt 615,80 € mit 636,70 €,

 

..............................statt 746,90 € mit 772,30 €;

13.

im § 46 Abs. 3

..............................statt 216,40 € mit 223,80 €,

 

..............................statt 302,40 € mit 312,70 €;

14.

im § 46b Abs. 1

..............................statt je 28,40 € mit je 29,40 €,

 

..............................statt 57,10 € mit 59,00 €,

 

..............................statt je 85,60 € mit je 88,50 €;

15.

im § 74 Abs. 2

..............................statt 39,80 € mit 41,20 €,

 

..............................statt 7,60 € mit 7,90 €.

§ 2.

 (1) Die gemäß § 11 Abs. 1 des Kriegsopferversorgungsgesetzes 1957 aus den Hundertsätzen des Betrages der Grundrente für erwerbsunfähige Schwerbeschädigte errechneten und gerundeten Grundrentenbeträge werden wie folgt festgestellt:

                                                            bei einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von

20 vH mit ................. 47,10 €

30 vH mit ................. 94,20 €

40 vH mit ................. 141,40 €

50 vH mit ................. 188,50 €

60 vH mit ................. 235,60 €

70 vH mit ................. 282,70 €

80 vH mit ................. 377,00 €

(2) Die gemäß § 11a Abs. 4 des Kriegsopferversorgungsgesetzes 1957 aus den Hundertsätzen des Betrages der Grundrente für erwerbsunfähige Schwerbeschädigte errechneten und gerundeten Schwerstbeschädigtenzulagen werden wie folgt festgestellt:

                                                                           bei einer Summe von mindestens

130 mit ................. 141,40 €

160 mit ................. 188,50 €

190 mit ................. 235,60 €

220 mit ................. 282,70 €

250 mit ................. 329,80 €

280 mit ................. 377,00 €

(3) Der gemäß § 35 Abs. 2 des Kriegsopferversorgungsgesetzes 1957 aus dem Hundertsatz des Betrages der Grundrente für erwerbsunfähige Schwerbeschädigte errechnete und gerundete Grundrentenbetrag wird mit 188,50 € festgestellt.

§ 3.

 Es treten in Kraft:

1.

mit 1. November 2008 § 1 Z 1 bis 4, 6 und 10 bis 13 sowie § 2 Abs. 1 und 3;

2.

mit 1. Jänner 2009 die übrigen Bestimmungen.

Artikel II

Anpassung in der Opferfürsorge

Auf Grund der §§ 11a, 17e und 17g des Opferfürsorgegesetzes, BGBl. Nr. 183/1947, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 129/2008, wird verordnet:

§ 1.

Die Beträge, die an die Stelle der im Opferfürsorgegesetz genannten Beträge treten, werden unter Zugrundelegung der im BGBl. II Nr. 28/2008 angeführten Beträge wie folgt festgestellt:

1.

Im § 6 Z 5

............................statt 712 148,80 € mit 736 361,90 €;

2.

im § 11 Abs. 2

............................statt 42,60 € mit 44,00 €;

3.

im § 11 Abs. 5

............................statt 969,70 € mit 1 002,70 €,

 

............................statt 889,20 € mit 919,40 €,

 

............................statt 1 330,40 € mit 1 375,60 €;

4.

im § 12a Abs. 1

............................statt 1 062,80 € mit 1 098,90 €,

 

............................statt 425,50 € mit 440,00 €.

§ 2.

Es treten in Kraft:

1.

mit 1. November 2008 § 1 Z 3;

2.

mit 1. Jänner 2009 die übrigen Bestimmungen.

Artikel III

Anpassung und Feststellung bestimmter Werte in der Heeresversorgung

Auf Grund der §§ 24c, 46b Abs. 7, 98c und 98f des Heeresversorgungsgesetzes, BGBl. Nr. 27/1964, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 129/2008, wird verordnet:

§ 1.

Die Aufwertungsfaktoren gemäß § 24a des Heeresversorgungsgesetzes werden wie folgt festgestellt:

für die Jahre

 

Faktor

1954

 

9,957

1955

 

9,635

1956

 

9,205

1957

 

8,823

1958

 

8,586

1959

 

8,399

1960

 

7,781

1961

 

7,215

1962

 

6,656

1963

 

6,215

1964

 

5,807

1965

 

5,375

1966

 

5,049

1967

 

4,715

1968

 

4,475

1969

 

4,178

1970

 

3,890

1971

 

3,570

1972

 

3,231

1973

 

2,945

1974

 

2,653

1975

 

2,493

1976

 

2,344

1977

 

2,210

1978

 

2,102

1979

 

2,010

1980

 

1,921

1981

 

1,829

1982

 

1,768

1983

 

1,720

1984

 

1,662

1985

 

1,600

1986

 

1,565

1987

 

1,530

1988

 

1,502

1989

 

1,467

1990

 

1,405

1991

 

1,343

1992

 

1,290

1993

 

1,239

1994

 

1,211

1995

 

1,177

1996

 

1,149

1997

 

1,149

1998

 

1,135

1999

 

1,118

2000

 

1,112

2001

 

1,102

2002

 

1,091

2003

 

1,086

2004

 

1,075

2005

 

1,059

2006

 

1,033

2007

 

1,017

§ 2.

 Die Mindest- und Höchstbemessungsgrundlage gemäß § 24b des Heeresversorgungsgesetzes werden mit 625,40 € und 2 593,70 € festgestellt.

§ 3.

 Die Höhe der gemäß § 53 Abs. 2 des Heeresversorgungsgesetzes zu entrichtenden Beträge wird mit 41,20 € für den Hauptversicherten und 7,90 € für Zusatzversicherte festgestellt.

§ 4.

Es treten in Kraft:

1.

mit 1. November 2008 § 2;

2.

mit 1. Jänner 2009 die übrigen Bestimmungen.

Buchinger