BUNDESGESETZBLATT
FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2007

Ausgegeben am 2. April 2007

Teil II

80. Kundmachung:

Aufhebung des § 2 Abs. 2 der Tierschutz-Veranstaltungsverordnung – TSch-VeranstV durch den Verfassungsgerichtshof

80. Kundmachung der Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend über die Aufhebung des § 2 Abs. 2 der Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen über den Schutz und die Verwendung von Tieren bei sonstigen Veranstaltungen (Tierschutz-Veranstaltungsverordnung – TSch-VeranstV) durch den Verfassungsgerichtshof

Gemäß Art. 139 Abs. 5 B-VG und gemäß § 60 Abs. 2 des Verfassungsgerichtshofgesetzes 1953, BGBl. Nr. 85, wird kundgemacht:

Der Verfassungsgerichtshof hat mit Erkenntnis vom 8. März 2007, V 17/06-10, der Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend zugestellt am 21. März 2007, den § 2 Abs. 2 der Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen über den Schutz und die Verwendung von Tieren bei sonstigen Veranstaltungen (Tierschutz-Veranstaltungsverordnung – TSch-VeranstV), BGBl. II Nr. 493/2004, als gesetzwidrig aufgehoben.

Kdolsky