BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2004

Ausgegeben am 27. Februar 2004

Teil I

13. Bundesgesetz:

Änderung des Bankwesengesetzes, des Versicherungsaufsichtsgesetzes und des Pensionskassengesetzes

(NR: GP XXII AB 348 S. 46. BR: 6971 S. 705.)

13. Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz, das Versicherungsaufsichtsgesetz und das Pensionskassengesetz geändert werden

Der Nationalrat hat beschlossen:

Artikel I

Änderung des Bankwesengesetzes

Das Bankwesengesetz, BGBl. Nr. 532/1993, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 80/2003, wird wie folgt geändert:

In § 103c Z 13 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 97/2001 wird das Datum „31. Dezember 2003“ durch das Datum „31. Dezember 2005“ ersetzt.

Artikel II

Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes

Das Versicherungsaufsichtsgesetz, BGBl. Nr. 569/1978, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 36/2003, wird wie folgt geändert:

In § 129f Abs. 9 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 97/2001, wird das Datum „31. Dezember 2003“ durch das Datum „31. Dezember 2005“ ersetzt.

Artikel III

Änderung des Pensionskassengesetzes

Das Pensionskassengesetz, BGBl. Nr. 281/1990, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 135/2003, wird wie folgt geändert:

In § 49 Z 13 in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 97/2001, wird das Datum „31. Dezember 2003“ durch das Datum „31. Dezember 2005“ ersetzt.

Artikel IV

In-Kraft-Treten

Dieses Bundesgesetz tritt mit 1. Jänner 2004 in Kraft.

Klestil

Schüssel