BUNDESGESETZBLATT

FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

Jahrgang 2004

Ausgegeben am 30. Dezember 2004

Teil II

529. Verordnung:

Uniformschutzverordnung - USV

529. Verordnung der Bundesministerin für Inneres zum Schutz der Uniformen und Uniformteile der Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes (Uniformschutzverordnung - USV)

Aufgrund des § 83a Abs. 2 des Sicherheitspolizeigesetzes (SPG), BGBl. Nr. 566/1991, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz, BGBl. I Nr. 151/2004, wird verordnet:

§ 1. Diese Verordnung bezeichnet die in den Anhängen A bis D dargestellten Uniformen und Uniformteile der Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes (§ 5 Abs. 2 Z 1 bis 3 und 5 SPG), deren unbefugtes Tragen an einem öffentlichen Ort verboten ist.

§ 2. Anhang A enthält folgende Oberbekleidungssorten:

Uniformrock

Uniformmantel

Mehrzweck-Anorak

Blouson

Mehrzweckjacke

Einsatzjacke

Fleecejacke

Uniformhemd, grau, Langarm

Uniformhemd, grau, Kurzarm

Uniformhemd, weiß, Langarm

Uniformhemd, weiß, Kurzarm

Polo-Shirt, Langarm

Polo-Shirt, Kurzarm

Barett

Tellerkappe

Sommerkappe

Wintermütze

§ 3. Anhang B enthält die Distinktionen der Bundesgendarmerie, der Bundespolizei und des rechtskundigen Dienstes bei den Sicherheitsbehörden.

§ 4. Anhang C enthält die Abzeichen „BUNDESPOLIZEI“, „BUNDESGENDARMERIE“, „EINSATZKOMMANDO COBRA“ und „FLUGPOLIZEI“.

§ 5. Im Anhang D werden der Schriftzug „POLIZEI“ und der Schriftzug „GENDARMERIE“ dargestellt.

§ 6. Diese Verordnung tritt am 1. Jänner 2005 in Kraft.

Prokop