Änderung der Prüfungsordnung AHS

 

Vereinfachte wirkungsorientierte Folgenabschätzung

 

Einbringende Stelle:

BMBF

Vorhabensart:

Verordnung

Laufendes Finanzjahr:

2015

 

Inkrafttreten/

Wirksamwerden:

2016

 

Vorblatt

 

Problemanalyse

An den AHS wurde im Schuljahr 2014/15 die standardisierte Reifeprüfung erstmals österreichweit durchgeführt. Die daraus gewonnenen Erfahrungen des ersten Durchgangs dienen der Weiterentwicklung der standardisierten Reifeprüfung, die auch Adaptionen der Prüfungsordnung AHS nach sich zieht.

 

Ziel(e)

Änderung der Prüfungsordnung an AHS

 

Inhalt

Das Vorhaben umfasst hauptsächlich folgende Maßnahme(n):

Adaption einer rechtlichen Grundlage zur Umsetzung der standardisierten Reifeprüfung an AHS.

 

Beitrag zu Wirkungsziel oder Maßnahme im Bundesvoranschlag

 

Das Vorhaben trägt dem Wirkungsziel „Erhöhung des Bildungsniveaus der Schülerinnen und Schüler“ der Untergliederung 30 Bildung und Frauen bei.

 

Anmerkungen zu sonstigen, nicht wesentlichen Auswirkungen:

Das Vorhaben verursacht keine finanziellen Auswirkungen, da lediglich die rechtliche Grundlage für Prüfungen an allgemein bildenden höheren Schulen adaptiert wird.

 

In den Wirkungsdimensionen gemäß § 17 ABs. I BHG 2013 treten keine wesentlichen Auswirkungen auf.

 

Verhältnis zu den Rechtsvorschriften der Europäischen Union

Die vorgesehenen Regelungen fallen nicht in den Anwendungsbereich des Rechts der Europäischen Union.

 

Besonderheiten des Normerzeugungsverfahrens

Keine

 

Diese Folgenabschätzung wurde mit der Version 3.9 des WFA – Tools erstellt.