Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob108/77 4Ob536/81 3Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0033509

Geschäftszahl

8Ob108/77; 4Ob536/81; 3Ob113/13h

Entscheidungsdatum

06.07.1977

Norm

ABGB §1416

Rechtssatz

"Wenn die Willensmeinung des Schuldners bezweifelt wird", bedeutet lediglich, dass die Erklärung des Schuldners wegen ihrer Unbestimmtheit nicht ganz deutlich ist. Hat aber der Schuldner gleichzeitig mit der Zahlung eindeutig erklärt, welche Schuldposten er damit begleichen will und welche er nicht anerkennt, dann bleibt für irgendwelche Zweifel im Sinne des § 1416 ABGB kein Raum.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 108/77
    Entscheidungstext OGH 06.07.1977 8 Ob 108/77
  • 4 Ob 536/81
    Entscheidungstext OGH 02.06.1981 4 Ob 536/81
    nur: "Wenn die Willensmeinung des Schuldners bezweifelt wird", bedeutet lediglich, dass die Erklärung des Schuldners wegen ihrer Unbestimmtheit nicht ganz deutlich ist. (T1)
  • 3 Ob 113/13h
    Entscheidungstext OGH 17.07.2013 3 Ob 113/13h
    Vgl auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1977:RS0033509

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

07.10.2013

Dokumentnummer

JJR_19770706_OGH0002_0080OB00108_7700000_001