Navigation im Suchergebnis

Rechtssatz für 9ObA293/88 (9ObA294/88)

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtsgebiet

Zivilrecht

Rechtssatznummer

RS0021604

Geschäftszahl

9ObA293/88 (9ObA294/88)

Entscheidungsdatum

25.01.1989

Norm

ABGB §1152 B
ABGB §1172
UrhG §26
UrhG §33
  1. ABGB § 1152 heute
  2. ABGB § 1152 gültig ab 01.01.1917 zuletzt geändert durch RGBl. Nr. 69/1916
  1. ABGB § 1172 heute
  2. ABGB § 1172 gültig ab 01.07.1936 zuletzt geändert durch BGBl. Nr. 111/1936

Rechtssatz

Wurde mit den an einer Bühnenaufführung mitwirkenden Arbeitnehmern eine Pauschale zur Abgeltung der Verwertungsrechte an einem Mitschnitt vereinbart, dann ist der Entgeltanspruch mit dem Gelingen der Aufführung unabhängig davon entstanden, ob der nicht in den Aufgabenbereich der betroffenen Arbeitnehmer fallende Mitschnitt verwertbar ist bzw durch Vervielfältigung auf Schallplatten tatsächlich verwertet wird. (Paragraph 48, ASGG).

Entscheidungstexte

  • 9 ObA 293/88
    Entscheidungstext OGH 25.01.1989 9 ObA 293/88

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1989:RS0021604

Dokumentnummer

JJR_19890125_OGH0002_009OBA00293_8800000_001

Navigation im Suchergebnis