Landesrecht konsolidiert Salzburg

Schulbauverordnung § 4

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Schulbauverordnung

Kundmachungsorgan

LGBl.Nr. 60/1984 aufgehoben durch LGBl Nr 87/2018

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 4

Inkrafttretensdatum

01.11.1984

Außerkrafttretensdatum

13.12.2018

Index

13 Schul- und Erziehungswesen

Text

Lage, Größe und Gestaltung des Schulgebäudes

§ 4

(1) Das Schulgebäude ist so zu gestalten, daß es sich in seiner äußeren Erscheinung harmonisch in das Orts- und Landschaftsbild einfügt. Es ist unter Bedachtnahme auf die Wirtschaftlichkeit seiner Errichtung und besonders des Betriebes der Schule so auszuführen, daß es den unterrichtlichen und erzieherischen Grundsätzen sowie den Erfordernissen der Gesundheit, der Hygiene und Sicherheit, insbesondere auch im Hinblick auf den Bewegungsdrang der Schüler, entspricht.

(2) Für die Größe des Schulgebäudes ist die Schulart sowie die durchschnittliche Zahl der Schüler in den abgelaufenen fünf Jahren und jener Schüler, die voraussichtlich in den kommenden fünf Jahren die Schule besuchen werden, maßgebend.

(3) Das Schulgebäude ist unter Angabe der Schulform außen an sichtbarer Stelle als solches zu kennzeichnen.

(4) Bei der Neuerrichtung eines Schulgebäudes sind alle Ver- und Entsorgungsanlagen (Heizung, elektrische Anlagen, Fernmeldeanlagen, Rundfunk- und Fernsehanlagen, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Notstromanlage, Müllbeseitigung usw.) und die dazu erforderlichen Zuleitungen (Strom, Gas, Wasser, Kanal, Fernmeldekabel usw.) tunlichst so zu planen, daß spätere Erweiterungen mit dem geringstmöglichen Aufwand durchgeführt werden können.

Anmerkung

Zu LGBl Nr 73/2002:
Die Novelle betrifft die Änderung des Kurztitels.

Zuletzt aktualisiert am

04.01.2019

Gesetzesnummer

10000472

Dokumentnummer

LSB12005479

Alte Dokumentnummer

N1198417967A

European Legislation Identifier (ELI)

https://www.ris.bka.gv.at/eli/lgbl/SA/1984/60/P4/LSB12005479