Landesrecht konsolidiert Burgenland

Burgenländische Gassicherheitsverordnung 2011 § 3

Kurztitel

Burgenländische Gassicherheitsverordnung 2011

Kundmachungsorgan

LGBl.Nr. 34/2011

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 3

Inkrafttretensdatum

01.06.2011

Außerkrafttretensdatum

Index

8280 Gas

Text

§ 3

Sicherheitserfordernisse für Gasanlagen der dritten Gasfamilie
(Flüssiggase wie Propan, Butan und deren Gemische
sowie für Gemische von Flüssiggas mit Luft)

(1) Die verwendeten Materialien müssen für Flüssiggas geeignet sein. Für die Lagerung von Flüssiggas sind der 2., 5. und 6. Teil und für die Aufstellung und den Betrieb von Gasverbrauchern § 95 Flüssiggas-Verordnung 2002 - FGV, BGBl. II Nr. 446, anzuwenden.

(2) Die weiteren Sicherheitserfordernisse für Flüssiggasanlagen richten sich nach folgenden Richtlinien, die für verbindlich erklärt werden:

1.

für Gasanlagen mit einem Betriebsdruck bis einschließlich 500 mbar: ÖVGW-Richtlinie G 2 „Technische Regeln Flüssiggas (ÖVGW-TR Flüssiggas 2002)“, Ausgabe November 2002 und

2.

für erdverlegte Gasleitungen aus Kunststoff mit einem Betriebsdruck bis einschließlich 10 bar: ÖVGW-Richtlinie G 52/2 „Bau von Gasrohrleitungen aus Kunststoff Teil 2 - Rohre aus PE“, Ausgabe Jänner 2001.

Im RIS seit

05.05.2011

Zuletzt aktualisiert am

05.05.2011

Gesetzesnummer

20000843

Dokumentnummer

LBG40012004