Bundesrecht konsolidiert

Gegenseitige Vertretung im Verfahren der Visumerteilung (Ungarn) § 0

Kurztitel

Gegenseitige Vertretung im Verfahren der Visumerteilung (Ungarn)

Kundmachungsorgan

BGBl. III Nr. 91/2011

Typ

Vertrag - Ungarn

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

18.01.2011

Außerkrafttretensdatum

Unterzeichnungsdatum

30.12.2010

Index

49/05 Reisedokumente, Sichtvermerke

Titel

Vereinbarung zwischen dem Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten der Republik Österreich einerseits und dem Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik Ungarn andererseits über die gegenseitige Vertretung im Verfahren der Visumerteilung
StF: BGBl. III Nr. 91/2011

Sprachen

Deutsch, Ungarisch

Ratifikationstext

Die Vereinbarung ist gemäß ihrem Art. 6 Abs. 1 mit 18. Jänner 2011 in Kraft getreten; gemäß derselben Bestimmung ist das Abkommen zwischen der Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten der Republik Österreich und der Ministerin für auswärtige Angelegenheiten der Republik Ungarn über die wechselseitige Vertretung in Visaangelegenheiten vom 29. November 2007 (BGBl. III Nr. 13/2009 idF BGBl. III Nr. 119/2009) mit 18. Jänner 2011 außer Kraft getreten.

Präambel/Promulgationsklausel

Der Bundesminister für europäische und internationale Angelegenheiten einerseits und der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Ungarn andererseits (nachstehend „Vertragsparteien“),

haben gemäß Artikel 8 der Verordnung (EG) Nr. 810/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 über einen Visakodex der Gemeinschaft (nachstehend „Visakodex“),

Folgendes vereinbart:

Anmerkung

Der Notenwechsel wurde als Anlage 2 dokumentiert.

Schlagworte

e-rk3

Im RIS seit

20.06.2011

Zuletzt aktualisiert am

19.03.2019

Gesetzesnummer

20007316

Dokumentnummer

NOR40129145