Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob77/19f

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0132732

Geschäftszahl

4Ob77/19f

Entscheidungsdatum

28.05.2019

Norm

MSchG §10 Abs3 Z3

Rechtssatz

Nach § 10 Abs 3 Z 3 MSchG sind Benutzungshandlungen in Bezug auf eine fremde Marke demnach nur dann erlaubt, wenn sie zur Bestimmung einer anderen Ware oder Dienstleistung erforderlich sind und dies gleichzeitig den anständigen Gepflogenheiten in Gewerbe und Handel entspricht. Die Schranke der erforderlichen Benutzung unterliegt damit ihrerseits einer Beschränkung durch lautere Mittel.  Die fremde Marke darf demnach nicht für eigene Werbezwecke eingesetzt werden, die über die mit der notwendigen Leistungsbestimmung (Beschreibung bzw Charakterisierung) einhergehende Werbewirkung hinausgehen.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 77/19f
    Entscheidungstext OGH 28.05.2019 4 Ob 77/19f

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2019:RS0132732

Im RIS seit

11.09.2019

Zuletzt aktualisiert am

14.10.2019

Dokumentnummer

JJR_20190528_OGH0002_0040OB00077_19F0000_001