Bundesrecht konsolidiert

Personenstandsgesetz 2013 § 0

Kurztitel

Personenstandsgesetz 2013

Kundmachungsorgan

BGBl. I Nr. 16/2013 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 32/2018

Typ

BG

§/Artikel/Anlage

§ 0

Inkrafttretensdatum

25.05.2018

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

PStG 2013

Index

41/03 Personenstandsrecht

Titel

Bundesgesetz über die Regelung des Personenstandswesens (Personenstandsgesetz 2013 – PStG 2013)
StF: BGBl. I Nr. 16/2013 (NR: GP XXIV RV 1907 AB 2042 S. 184. BR: 8825 AB 8839 S. 816.)

Präambel/Promulgationsklausel

Der Nationalrat hat beschlossen:

Inhaltsverzeichnis

1. HAUPTSTÜCK
ALLGEMEINER TEIL

1. Abschnitt
Allgemeines

§ 1.

Personenstand und Personenstandsfall

§ 2.

Personenstandsdaten

2. Abschnitt
Personenstandsbehörde und Aufgaben der Behörde

§ 3.

Behörden und Aufgaben der Behörden

§ 4.

Rechtszug

§ 5.

Standesamtsverbände

§ 6.

Auflösung und Umbildung

3. Abschnitt
Mitwirkungspflichten von ordentlichen Gerichten und sonstigen Behörden

§ 7.

Ordentliche Gerichte

§ 8.

Sonstige Mitteilungspflichten

2. HAUPTSTÜCK
PERSONENSTANDSFALL

1. Abschnitt
Geburt

§ 9.

Anzeige der Geburt

§ 10.

Eintragung der Geburt

§ 11.

Inhalt der Eintragung – Geburt

§ 12.

Anmeldung durch die Personenstandsbehörde

§ 13.

Vornamensgebung

2. Abschnitt
Eheschließung

§ 14.

Ermittlung der Ehefähigkeit

§ 15.

Erklärungen und Nachweise – Ehe

§ 16.

Mündliche Verhandlung – Ehe

§ 17.

Ehefähigkeitszeugnis

§ 18.

Trauung

§ 19.

Örtliche Zuständigkeit – Ehe

§ 20.

Inhalt der Eintragung – Ehe

3. Abschnitt
Eingetragene Partnerschaft

§ 21.

Ermittlung der Fähigkeit, eine eingetragene Partnerschaft zu  begründen

§ 22.

Erklärungen und Nachweise – Eingetragene Partnerschaft

§ 23.

Mündliche Verhandlung – Eingetragene Partnerschaft

§ 24.

Bestätigung der Fähigkeit, eine eingetragene Partnerschaft zu begründen

§ 25.

Begründung der eingetragenen Partnerschaft

§ 26.

Örtliche Zuständigkeit – Eingetragene Partnerschaft

§ 27.

Inhalt der Eintragung – Eingetragene Partnerschaft

4. Abschnitt
Todesfall und Todeserklärungen

§ 28.

Anzeige des Todes

§ 29.

Eintragung des Todes

§ 30.

Inhalt der Eintragung – Tod

§ 31.

Abmeldung durch die Personenstandsbehörde

§ 32.

Inhalt der Eintragung bei Totgeburten

§ 33.

Todeserklärung

5. Abschnitt

§ 34.

Personen ungeklärter Herkunft

3. HAUPTSTÜCK
EINTRAGUNG DES PERSONENSTANDSFALLES UND PERSONENSTANDSREGISTER

1. Abschnitt
Eintragung des Personenstandsfalles

§ 35.

Pflicht zur Eintragung

§ 36.

Grundlage der Eintragung

§ 37.

Nähere Angaben

§ 38.

Namen

§ 39.

Verfahrenshinweise

§ 40.

Abschluss der Eintragung

§ 41.

Änderung und Ergänzung

§ 42.

Berichtigung

2. Abschnitt
Personenstandsregister

§ 43.

Allgemeines

§ 44.

Zentrales Personenstandsregister (ZPR)

§ 45.

Lokales Personenstandsregister (LPR)

4. HAUPTSTÜCK
VERARBEITUNG DER PERSONENSTANDSDATEN, PERSONENSTANDSURKUNDEN UND BESTÄTIGUNGEN

1. Abschnitt
Verarbeitung der personenbezogenen Daten des ZPR

§ 46.

Allgemeines

§ 47.

ZPR Abfrage

§ 48.

Übermittlung im Wege des ZPR

§ 49.

Übermittlungen an ordentliche Gerichte

§ 50.

Änderungsdienst

§ 51.

Statistische Erhebungen

2. Abschnitt
Auskunft, Personenstandsurkunden und Beauskunftungen

§ 52.

Auskunft

§ 53.

Personenstandsurkunde

§ 54.

Geburtsurkunde

§ 55.

Heiratsurkunde

§ 56.

Partnerschaftsurkunde

§ 57.

Urkunden über Todesfälle

§ 57a.

Urkunden über Fehlgeburten

§ 58.

Sonstige Auszüge

5. HAUPTSTÜCK
AUFBEWAHRUNG, NACHERFASSUNG, ALTMATRIKEN, SONSTIGE BESTIMMUNGEN

1. Abschnitt

§ 59.

Aufbewahrung der Akten

2. Abschnitt
Nacherfassung und Aufbewahrung der Bücher

§ 60.

Aufbewahrung der Bücher

§ 61.

Aufbau des ZPR

3. Abschnitt
Altmatriken

§ 62.

Aufbewahrung und Fortführung

§ 63.

Ausstellung von Urkunden

4. Abschnitt
Sonstige Bestimmungen

§ 64.

Rechtsauskunft des Landeshauptmannes

§ 65.

Anerkennung ausländischer Entscheidungen

§ 66.

Namensfestsetzung

§ 67.

Befugnis zur Beurkundung und Beglaubigung

§ 68.

Entgegennahme und Eintragung von Erklärungen

§ 69.

Echtheit von Unterschriften

§ 70.

Sprache und Schrift

6. HAUPTSTÜCK
STRAF-, ÜBERGANGS- UND SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. Abschnitt

§ 71.

Strafbestimmungen

2. Abschnitt
Übergangs- und Schlussbestimmungen

§ 72.

Inkrafttretens- und Übergangsbestimmung

§ 73.

Mitteilungsverpflichtungen der ordentlichen Gerichte

§ 74.

Namensgebrauch

§ 75.

Wiederannahme des Geschlechtsnamens

§ 76.

Anzeigepflichten und zwischenstaatliche Übereinkommen

§ 77.

Sprachliche Gleichbehandlung

§ 78.

Verweisungen

§ 79.

Vollziehung

 

Anmerkung

Das Personenstandsgesetz 2013 wurde in Artikel 1 des BGBl. I Nr. 16/2013 kundgemacht.

Schlagworte

e-rk3, Inh
Inkrafttretensbestimmung,
Verwaltungsgerichtsbarkeits-Anpassungsgesetz-Inneres – VwGAnpG-Inneres (BGBl. I Nr. 161/2013),
Budgetbegleitgesetz 2014 (BGBl. I Nr. 40/2014),
Deregulierungs- und Anpassungsgesetz 2016 - Inneres (BGBl. I Nr. 120/2016), Materien-Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (BGBl. I Nr. 32/2018),
Fremdenrechtsänderungsgesetz 2018 – FrÄG 2018 (BGBl. I Nr. 56/2018),
Sozialversicherungs-Organisationsgesetz – SV-OG (BGBl. I Nr. 100/2018)

Im RIS seit

04.06.2018

Zuletzt aktualisiert am

05.06.2019

Gesetzesnummer

20008228

Dokumentnummer

NOR40202678