Landesrecht konsolidiert Steiermark

Gemeinde-Kommissionsgebührenverordnung 1954 § 1

Diese Fassung ist nicht aktuell

Kurztitel

Gemeinde-Kommissionsgebührenverordnung 1954

Kundmachungsorgan

LGBl. Nr. 50/1954 aufgehoben durch LGBl. Nr. 85/2017

Typ

V

§/Artikel/Anlage

§ 1

Inkrafttretensdatum

14.07.2010

Außerkrafttretensdatum

31.10.2017

Index

3860 Kommissionsgebühren

Text

§ 1

Die gemäß § 77 AVG von den Beteiligten für die von Gemeinden außerhalb ihrer Amtsräume vorgenommenen Amtshandlungen zu entrichtenden Kommissionsgebühren werden in folgenden Bauschbeträgen festgesetzt:

1.

für Amtshandlungen des Magistrates Graz, ausgenommen Exklusivtrauungen, für jede angefangene halbe Stunde und für jedes teilnehmende Amtsorgan: 50,00 Euro;

2.

für Amtshandlungen der übrigen Gemeinden, ausgenommen Exklusivtrauungen, für jede angefangene halbe Stunde und für jedes teilnehmende Amtsorgan; 20,00 Euro;

3.

für Exklusivtrauungen: 380,00 Euro.

Anm.: in der Fassung LGBl. Nr. 2/1995, LGBl. Nr. 100/2001, LGBl. Nr. 33/2004, LGBl. Nr. 52/2004, LGBl. Nr. 53/2009, LGBl. Nr. 56/2010

Im RIS seit

04.02.2014

Zuletzt aktualisiert am

12.10.2017

Gesetzesnummer

20000645

Dokumentnummer

LST40009873