Landesrecht konsolidiert Salzburg

Salzburger Landtagswahlordnung 1998 § 24

Kurztitel

Salzburger Landtagswahlordnung 1998

Kundmachungsorgan

LGBl. Nr. 116/1998

Typ

LG

§/Artikel/Anlage

§ 24

Inkrafttretensdatum

16.12.1998

Außerkrafttretensdatum

Abkürzung

LTWO 1998

Index

1 Landesverfassung und Landesverwaltung

Text

Ort der Eintragung

 

§ 24

 

(1) Jeder Wahlberechtigte ist in das Wählerverzeichnis des Ortes (der Gemeinde, des Wahlsprengels) einzutragen, in dem er am Stichtag seinen Hauptwohnsitz hat.

(2) Jeder Wahlberechtigte darf in den Wählerverzeichnissen nur einmal eingetragen sein. Ist ein Wahlberechtigter in den Wählerverzeichnissen mehrerer Orte eingetragen, ist er aus dem Wählerverzeichnis, in das er zu Unrecht eingetragen worden ist, zu streichen. Von der Streichung sind der Wahlberechtigte und bei Eintragung in den Wählerverzeichnissen mehrerer Gemeinden die Gemeinde, in deren Wählerverzeichnis er zu verbleiben hat, unverzüglich zu verständigen.

Gesetzesnummer

10001107

Dokumentnummer

LSB12013554

Alte Dokumentnummer

N1199813217U