Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 13Os34/02 13Os118/02 13...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0116504

Geschäftszahl

13Os34/02; 13Os118/02; 13Os105/02; 14Os5/03; 14Os154/02; 14Os47/03; 13Os50/03; 13Os85/03; 13Os18/05d; 12Os8/06b; 15Os36/06t; 15Os31/06g; 12Os117/06g; 14Os139/07h; 12Os137/07z; 12Os31/07m; 11Os148/08m; 15Os192/08m; 12Os159/09p; 13Os187/08m (13Os155/09g); 13Os160/09t; 14Os12/10m; 13Os40/10x; 11Os6/10g; 15Os143/10h; 11Os166/10m; 13Os30/11b; 14Os41/11b; 15Os100/11m (15Os105/11x); 14Os111/11x; 13Os159/11y; 12Os64/12x; 13Os63/12g; 13Os60/12s; 15Os135/12k; 15Os149/12v; 12Os163/12f; 15Os39/13v; 11Os57/13m; 12Os83/13t; 12Os74/13v; 13Os65/13b; 17Os26/13x; 13Os69/13s; 13Os22/13d; 15Os80/14z; 14Os82/14m; 14Os18/15a; 11Os38/15w; 15Os17/14k; 12Os86/15m; 14Os98/15s; 13Os142/14b; 13Os67/15z; 11Os63/15x; 12Os149/15a; 13Os82/15f; 13Os113/15i; 13Os27/16v; 11Os48/16t; 13Os19/16t; 13Os51/16y; 12Os90/17b; 12Os114/18h

Entscheidungsdatum

29.05.2002

Norm

StPO §281 Abs1 Z5 A

Rechtssatz

Abgesehen vom Erfordernis der Bezugnahme auf entscheidende Tatsachen und der Verpflichtung des Gerichtes zur gedrängten Darstellung der Gründe ist bei der Ausführung der Mängelrüge zu beachten, dass die Beweisergebnisse in ihrer Gesamtheit zu betrachten sind (§ 258 Abs 2 StPO), sodass die isolierte Hervorhebung einzelner Verfahrensergebnisse nicht zielführend ist.

Entscheidungstexte

  • 13 Os 34/02
    Entscheidungstext OGH 29.05.2002 13 Os 34/02
  • 13 Os 118/02
    Entscheidungstext OGH 13.11.2002 13 Os 118/02
    Vgl auch; nur: Bei der Ausführung der Mängelrüge ist zu beachten, dass die Beweisergebnisse in ihrer Gesamtheit zu betrachten sind (§ 258 Abs 2 StPO), sodass die isolierte Hervorhebung einzelner Verfahrensergebnisse nicht zielführend ist (WK-StPO § 281 Rz 394). (T1)
  • 13 Os 105/02
    Entscheidungstext OGH 29.01.2003 13 Os 105/02
    Vgl auch
  • 14 Os 5/03
    Entscheidungstext OGH 11.02.2003 14 Os 5/03
    Vgl auch; nur T1
  • 14 Os 154/02
    Entscheidungstext OGH 11.02.2003 14 Os 154/02
    Vgl auch; nur T1
  • 14 Os 47/03
    Entscheidungstext OGH 03.06.2003 14 Os 47/03
    Vgl auch; nur T1
  • 13 Os 50/03
    Entscheidungstext OGH 02.07.2003 13 Os 50/03
    Vgl auch; nur T1
  • 13 Os 85/03
    Entscheidungstext OGH 03.09.2003 13 Os 85/03
    Auch
  • 13 Os 18/05d
    Entscheidungstext OGH 18.05.2005 13 Os 18/05d
    Vgl auch
  • 12 Os 8/06b
    Entscheidungstext OGH 23.03.2006 12 Os 8/06b
    Auch
  • 15 Os 36/06t
    Entscheidungstext OGH 18.05.2006 15 Os 36/06t
    Auch; nur T1
  • 15 Os 31/06g
    Entscheidungstext OGH 18.05.2006 15 Os 31/06g
    Auch; nur T1
  • 12 Os 117/06g
    Entscheidungstext OGH 30.11.2006 12 Os 117/06g
    Auch; nur T1
  • 14 Os 139/07h
    Entscheidungstext OGH 04.12.2007 14 Os 139/07h
    Auch; Beisatz: Jene Einwände des Beschwerdeführers, die sich nicht auf entscheidungswesentliche Tatsachen beziehen, oder solche, die nur auf einzelne, isoliert betrachtete Gesichtspunkte abstellen und die Beweiswürdigung nicht in ihrer Gesamtheit berücksichtigen, müssen daher von vornherein erfolglos bleiben. (T2)
  • 12 Os 137/07z
    Entscheidungstext OGH 13.03.2008 12 Os 137/07z
    Auch
  • 12 Os 31/07m
    Entscheidungstext OGH 15.05.2008 12 Os 31/07m
  • 11 Os 148/08m
    Entscheidungstext OGH 21.10.2008 11 Os 148/08m
    Auch
  • 15 Os 192/08m
    Entscheidungstext OGH 24.06.2009 15 Os 192/08m
    Auch; Beisatz: Die Mängelrüge ist vorweg darauf hinzuweisen, dass die Behauptung einer offenbar unzureichenden oder gar fehlenden Begründung bzw einer Scheinbegründung (Z 5 vierter Fall) stets sämtliche beweiswürdigenden Erwägungen der Tatrichter in Ansehung der bekämpften Feststellung berücksichtigen muss (Ratz, WK-StPO § 281 Rz 455), widrigenfalls sie ihren gesetzlichen Bezugspunkt verfehlt. (T3)
  • 12 Os 159/09p
    Entscheidungstext OGH 18.12.2009 12 Os 159/09p
    Vgl
  • 13 Os 187/08m
    Entscheidungstext OGH 14.01.2010 13 Os 187/08m
    Auch
  • 13 Os 160/09t
    Entscheidungstext OGH 04.03.2010 13 Os 160/09t
    Auch
  • 14 Os 12/10m
    Entscheidungstext OGH 02.03.2010 14 Os 12/10m
    Auch; Beis wie T3
  • 13 Os 40/10x
    Entscheidungstext OGH 17.06.2010 13 Os 40/10x
    Auch
  • 11 Os 6/10g
    Entscheidungstext OGH 22.06.2010 11 Os 6/10g
    Auch
  • 15 Os 143/10h
    Entscheidungstext OGH 15.12.2010 15 Os 143/10h
    Vgl auch
  • 11 Os 166/10m
    Entscheidungstext OGH 17.02.2011 11 Os 166/10m
    Vgl auch
  • 13 Os 30/11b
    Entscheidungstext OGH 12.05.2011 13 Os 30/11b
    Auch
  • 14 Os 41/11b
    Entscheidungstext OGH 24.05.2011 14 Os 41/11b
    Auch; Beis wie T3
  • 15 Os 100/11m
    Entscheidungstext OGH 21.09.2011 15 Os 100/11m
    Auch
  • 14 Os 111/11x
    Entscheidungstext OGH 04.10.2011 14 Os 111/11x
    Auch
  • 13 Os 159/11y
    Entscheidungstext OGH 08.03.2012 13 Os 159/11y
    Auch
  • 12 Os 64/12x
    Entscheidungstext OGH 09.08.2012 12 Os 64/12x
    Vgl auch
  • 13 Os 63/12g
    Entscheidungstext OGH 30.08.2012 13 Os 63/12g
    Vgl auch
  • 13 Os 60/12s
    Entscheidungstext OGH 30.08.2012 13 Os 60/12s
    Auch
  • 15 Os 135/12k
    Entscheidungstext OGH 21.11.2012 15 Os 135/12k
    Beis wie T3
  • 15 Os 149/12v
    Entscheidungstext OGH 12.12.2012 15 Os 149/12v
  • 12 Os 163/12f
    Entscheidungstext OGH 31.01.2013 12 Os 163/12f
    Vgl auch
  • 15 Os 39/13v
    Entscheidungstext OGH 22.05.2013 15 Os 39/13v
    Auch
  • 11 Os 57/13m
    Entscheidungstext OGH 28.05.2013 11 Os 57/13m
    Auch; nur T1
  • 12 Os 83/13t
    Entscheidungstext OGH 08.08.2013 12 Os 83/13t
    Vgl auch
  • 12 Os 74/13v
    Entscheidungstext OGH 05.09.2013 12 Os 74/13v
    Vgl auch
  • 13 Os 65/13b
    Entscheidungstext OGH 29.08.2013 13 Os 65/13b
    Vgl auch
  • 17 Os 26/13x
    Entscheidungstext OGH 26.11.2013 17 Os 26/13x
    Auch
  • 13 Os 69/13s
    Entscheidungstext OGH 29.08.2013 13 Os 69/13s
    Auch
  • 13 Os 22/13d
    Entscheidungstext OGH 02.07.2013 13 Os 22/13d
    Auch
  • 15 Os 80/14z
    Entscheidungstext OGH 08.07.2014 15 Os 80/14z
    Vgl
  • 14 Os 82/14m
    Entscheidungstext OGH 11.09.2014 14 Os 82/14m
    Auch
  • 14 Os 18/15a
    Entscheidungstext OGH 28.04.2015 14 Os 18/15a
    Auch
  • 11 Os 38/15w
    Entscheidungstext OGH 02.06.2015 11 Os 38/15w
    Auch
  • 15 Os 17/14k
    Entscheidungstext OGH 22.07.2015 15 Os 17/14k
    Vgl
  • 12 Os 86/15m
    Entscheidungstext OGH 27.08.2015 12 Os 86/15m
    Vgl
  • 14 Os 98/15s
    Entscheidungstext OGH 17.11.2015 14 Os 98/15s
    Auch
  • 13 Os 142/14b
    Entscheidungstext OGH 25.11.2015 13 Os 142/14b
    Auch
  • 13 Os 67/15z
    Entscheidungstext OGH 25.11.2015 13 Os 67/15z
    Auch
  • 11 Os 63/15x
    Entscheidungstext OGH 12.01.2016 11 Os 63/15x
    Auch
  • 12 Os 149/15a
    Entscheidungstext OGH 03.03.2016 12 Os 149/15a
    Auch
  • 13 Os 82/15f
    Entscheidungstext OGH 09.03.2016 13 Os 82/15f
    Auch
  • 13 Os 113/15i
    Entscheidungstext OGH 09.03.2016 13 Os 113/15i
    Auch; Beis wie T1
  • 13 Os 27/16v
    Entscheidungstext OGH 13.04.2016 13 Os 27/16v
    Auch
  • 11 Os 48/16t
    Entscheidungstext OGH 14.06.2016 11 Os 48/16t
  • 13 Os 19/16t
    Entscheidungstext OGH 18.05.2016 13 Os 19/16t
    Auch
  • 13 Os 51/16y
    Entscheidungstext OGH 27.06.2016 13 Os 51/16y
    Auch
  • 12 Os 90/17b
    Entscheidungstext OGH 14.12.2017 12 Os 90/17b
    Auch
  • 12 Os 114/18h
    Entscheidungstext OGH 06.11.2018 12 Os 114/18h
    Auch

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:2002:RS0116504

Im RIS seit

28.06.2002

Zuletzt aktualisiert am

02.01.2019

Dokumentnummer

JJR_20020529_OGH0002_0130OS00034_0200000_002