Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob121/98w 5Ob173/19f

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0111206

Geschäftszahl

1Ob121/98w; 5Ob173/19f

Entscheidungsdatum

24.11.1998

Norm

ABGB §897

Rechtssatz

Als grundsätzlich bedingungsfeindlich werden wegen der besonderen Natur des Rechtsverhältnisses die auf die Begründung oder Aufhebung von Statusverhältnissen gerichtete Rechtsgeschäfte (Eheschließung, Adoption, Vaterschaftsanerkenntnis), gewisse Erklärungen im öffentlichen Interesse und aus Gründen der Verkehrssicherheit etwa im Abhandlungsverfahren und im Gesellschaftsrecht sowie wegen des besonderen Interesses des Erklärungsempfängers an der sofortigen Erkennbarkeit der Rechtslage die Ausübung von Gestaltungsrechten beurteilt.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 121/98w
    Entscheidungstext OGH 24.11.1998 1 Ob 121/98w
    Veröff: SZ 71/193
  • 5 Ob 173/19f
    Entscheidungstext OGH 18.12.2019 5 Ob 173/19f
    Vgl; Beisatz: Hier: Rechtsgestaltende Entscheidung über eine Änderung iSd § 16 Abs 2 WEG. (T1)
    Veröff: SZ 2019/125

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1998:RS0111206

Im RIS seit

24.12.1998

Zuletzt aktualisiert am

28.07.2021

Dokumentnummer

JJR_19981124_OGH0002_0010OB00121_98W0000_002