Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8ObA57/97h 9ObA9/99k 1O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0109383

Geschäftszahl

8ObA57/97h; 9ObA9/99k; 1Ob29/00x; 7Ob75/01g; 8ObA190/02b; 9ObA38/03h; 9ObA168/05d; 9ObA66/05d; 9ObA52/05w; 8Ob30/07f; 9ObA147/05s; 9ObA131/10w; 9ObA43/11f; 8ObA45/12v; 9ObA130/12a; 9ObA155/12b; 8ObA14/13m; 9ObA143/13i; 9ObA157/14z; 9ObA63/15b; 9ObA87/12b; 9ObA18/16m; 8ObA17/17h; 9ObA44/19i

Entscheidungsdatum

12.03.1998

Norm

ASGG §54 Abs2
BWG §27 Abs7
ZPO §502 A

Rechtssatz

Feststellungsanträge zur Klärung abstrakter Rechtsfragen, welchen bloß eine theoretische Bedeutung zukommt, erfüllen die Voraussetzungen eines rechtlichen Interesses im Rahmen eines Feststellungsantrages nach § 54 Abs 2 ASGG nicht, weil abstrakte Rechtsfragen grundsätzlich nicht feststellungsfähig sind. Der Antrag nach § 54 Abs 2 ASGG dient nämlich der Prävention und der Prozessökonomie. Insofern unterscheidet sich das besondere Feststellungsverfahren nach § 54 Abs 2 ASGG von einer reinen Gutachtertätigkeit im Sinne des § 27 ArbGG.

Entscheidungstexte

  • 8 ObA 57/97h
    Entscheidungstext OGH 12.03.1998 8 ObA 57/97h
    Veröff: SZ 71/51
  • 9 ObA 9/99k
    Entscheidungstext OGH 14.04.1999 9 ObA 9/99k
    Auch
  • 1 Ob 29/00x
    Entscheidungstext OGH 28.03.2000 1 Ob 29/00x
    Vgl auch; Beisatz: Es ist nicht Aufgabe des Obersten Gerichtshofs, rein theoretische Fragen in Form eines Rechtsgutachtens zu lösen, was etwa auch für Feststellungsanträge nach § 54 Abs 2 ASGG gilt. (T1)
    Beisatz: Hier: Ein Rechtswidrigkeitsurteil. (T2)
  • 7 Ob 75/01g
    Entscheidungstext OGH 27.04.2001 7 Ob 75/01g
    Vgl auch; Beis wie T1 nur: Es ist nicht Aufgabe des Obersten Gerichtshofs, rein theoretische Fragen in Form eines Rechtsgutachtens zu lösen. (T3)
    Beisatz: Hier: Auslegung der § 93a Abs 4 und 5 BWG. (T4)
  • 8 ObA 190/02b
    Entscheidungstext OGH 24.04.2003 8 ObA 190/02b
    Vgl auch; Beisatz: Kein rechtliches Interesse, wenn nicht die Rechtslage sondern der Sachverhalt strittig ist. (T5)
  • 9 ObA 38/03h
    Entscheidungstext OGH 27.08.2003 9 ObA 38/03h
    nur: Feststellungsanträge zur Klärung abstrakter Rechtsfragen, welchen bloß eine theoretische Bedeutung zukommt, erfüllen die Voraussetzungen eines rechtlichen Interesses im Rahmen eines Feststellungsantrages nach § 54 Abs 2 ASGG nicht, weil abstrakte Rechtsfragen grundsätzlich nicht feststellungsfähig sind. Insofern unterscheidet sich das besondere Feststellungsverfahren nach § 54 Abs 2 ASGG von einer reinen Gutachtertätigkeit im Sinne des § 27 ArbGG. (T6)
  • 9 ObA 168/05d
    Entscheidungstext OGH 29.03.2006 9 ObA 168/05d
    Beis wie T1
  • 9 ObA 66/05d
    Entscheidungstext OGH 04.05.2006 9 ObA 66/05d
    Beisatz: Feststellungsanträge zur Klärung abstrakter Rechtsfragen, welchen bloß theoretische Bedeutung zukommt, erfüllen die Voraussetzungen eines rechtlichen Interesses im Rahmen eines Feststellungsantrages nach § 54 Abs 2 ASGG nicht, weil abstrakte Rechtsfragen grundsätzlich nicht feststellungsfähig sind. Der Antrag nach § 54 Abs 2 ASGG dient nämlich der Prävention und der Prozessökonomie. (T7)
  • 9 ObA 52/05w
    Entscheidungstext OGH 02.03.2007 9 ObA 52/05w
    Beis wie T7
  • 8 Ob 30/07f
    Entscheidungstext OGH 18.04.2007 8 Ob 30/07f
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 9 ObA 147/05s
    Entscheidungstext OGH 28.03.2007 9 ObA 147/05s
    Beis wie T7
  • 9 ObA 131/10w
    Entscheidungstext OGH 28.06.2011 9 ObA 131/10w
  • 9 ObA 43/11f
    Entscheidungstext OGH 30.01.2012 9 ObA 43/11f
    Auch; Beis wie T3
  • 8 ObA 45/12v
    Entscheidungstext OGH 24.01.2013 8 ObA 45/12v
    Beis wie T5
  • 9 ObA 130/12a
    Entscheidungstext OGH 21.02.2013 9 ObA 130/12a
  • 9 ObA 155/12b
    Entscheidungstext OGH 24.04.2013 9 ObA 155/12b
  • 8 ObA 14/13m
    Entscheidungstext OGH 27.06.2013 8 ObA 14/13m
    Auch; Beisatz: Ist der geltend gemachte Rechtsanspruch, der den Gegenstand des Verfahrens bildet, zwischen den Parteien nicht strittig, so ist die Zweckbestimmung des besonderen Feststellungsverfahrens nicht erfüllt. (T8)
  • 9 ObA 143/13i
    Entscheidungstext OGH 29.01.2014 9 ObA 143/13i
    Auch
  • 9 ObA 157/14z
    Entscheidungstext OGH 28.10.2015 9 ObA 157/14z
    Auch
  • 9 ObA 63/15b
    Entscheidungstext OGH 25.02.2016 9 ObA 63/15b
    Auch; Beisatz: Der Antrag nach § 54 Abs 2 ASGG muss ebenso wie eine Feststellungsklage der Prävention und der Prozessökonomie dienen. Insofern unterscheidet sich das Modell des besonderen Feststellungsverfahrens nach § 54 Abs 2 ASGG von einer reinen Gutachtertätigkeit. (T9)
  • 9 ObA 87/12b
    Entscheidungstext OGH 29.01.2013 9 ObA 87/12b
    Beis wie T5
  • 9 ObA 18/16m
    Entscheidungstext OGH 18.08.2016 9 ObA 18/16m
  • 8 ObA 17/17h
    Entscheidungstext OGH 25.10.2017 8 ObA 17/17h
    Beisatz: Ist zwischen den Parteien des Verfahrens kein Recht oder Rechtsverhältnis strittig, so fehlt es am rechtlichen Interesse. (T10)
  • 9 ObA 44/19i
    Entscheidungstext OGH 25.06.2019 9 ObA 44/19i
    nur: Feststellungsanträge zur Klärung abstrakter Rechtsfragen, welchen bloß eine theoretische Bedeutung zukommt, erfüllen die Voraussetzungen eines rechtlichen Interesses im Rahmen eines Feststellungsantrages nach § 54 Abs 2 ASGG nicht, weil abstrakte Rechtsfragen grundsätzlich nicht feststellungsfähig sind. (T11)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1998:RS0109383

Im RIS seit

11.04.1998

Zuletzt aktualisiert am

06.08.2019

Dokumentnummer

JJR_19980312_OGH0002_008OBA00057_97H0000_002