Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob2360/96g 7Ob212/02f...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0106742

Geschäftszahl

1Ob2360/96g; 7Ob212/02f; 7Ob247/05g; 2Ob253/08g; 2Ob67/09f; 6Ob127/10k; 4Ob229/10w; 9Ob49/13s

Entscheidungsdatum

26.11.1996

Norm

ABGB §140 Aa
ABGB §140 Ag

Rechtssatz

Der Wechsel in den Altersgruppen bedeutet für den „Regelbedarf" für sich allein keine wesentliche Änderung der Verhältnisse (ÖA 1992, 155).

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 2360/96g
    Entscheidungstext OGH 26.11.1996 1 Ob 2360/96g
  • 7 Ob 212/02f
    Entscheidungstext OGH 15.10.2003 7 Ob 212/02f
  • 7 Ob 247/05g
    Entscheidungstext OGH 26.04.2006 7 Ob 247/05g
  • 2 Ob 253/08g
    Entscheidungstext OGH 16.07.2009 2 Ob 253/08g
    Vgl
  • 2 Ob 67/09f
    Entscheidungstext OGH 18.12.2009 2 Ob 67/09f
    Beisatz: Auch die Änderung der Regelbedarfssätze kommt für sich genommen noch nicht die Bedeutung einer wesentlichen Änderung der Verhältnisse zu. (T1)
  • 6 Ob 127/10k
    Entscheidungstext OGH 01.09.2010 6 Ob 127/10k
    Beis wie T1
  • 4 Ob 229/10w
    Entscheidungstext OGH 18.01.2011 4 Ob 229/10w
    Auch
  • 9 Ob 49/13s
    Entscheidungstext OGH 26.11.2013 9 Ob 49/13s
    Auch; Beis wie T1

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1996:RS0106742

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

17.01.2014

Dokumentnummer

JJR_19961126_OGH0002_0010OB02360_96G0000_001