Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 13Os66/74 11Os73/74 13O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0106295

Geschäftszahl

13Os66/74; 11Os73/74; 13Os23/75; 13Os65/75; 9Os164/77; 9Os171/77; 9Os198/78; 9Os14/80; 12Os13/80; 9Os44/80; 13Os21/80; 11Os157/79; 9Os66/80; 12Os100/80; 9Os162/80; 11Os187/80; 11Os72/81; 12Os15/81; 12Os2/82; 13Os67/82; 12Os121/82; 9Os23/84; 9Os100/84; 11Os106/84; 12Os35/84; 9Os163/84; 11Os18/85; 9Os51/85; 10Os31/85; 9Os14/85; 9Os26/85; 12Os110/85; 9Os148/85; 11Os127/85; 11Os204/85; 9Os13/86; 11Os76/86; 9Os126/86; 12Os71/86; 9Os107/86; 9Os145/86; 9Os185/86; 9Os27/87; 14Os79/87; 9Os180/86; 12Os30/87; 11Os51/87; 14Os150/87; 14Os192/87; 14Os53/88; 14Os141/87; 15Os28/88; 12Os86/88; 14Os1/88; 14Os180/88; 14Os42/89; 14Os43/89; 14Os54/89; 16Os14/89; 14Os128/88; 14Os18/90; 14Os14/90; 14Os68/90; 15Os2/91; 15Os29/91 (15Os30/91); 15Os49/91; 11Os67/91; 14Os86/91; 12Os81/91; 14Os160/92; 11Os75/93; 14Os71/93 (14Os72/93); 14Os126/93; 12Os129/93; 12Os136/93; 13Os142/93; 12Os18/94; 15Os33/94 (15Os34/94, 15Os35/94); 11Os94/94; 13Os2/95; 11Os179/95; 15Os23/96; 15Os96/97; 15Os77/97; 11Os116/00; 13Os124/01; 13Os157/01; 13Os62/03; 13Os35/06f; 14Os151/07y; 11Os130/07p; 15Os136/08a; 13Os67/09s (13Os96/09f); 12Os22/11v; 13Os12/10d; 15Os76/10f (15Os77/10b); 15Os167/12s; 15Os131/14z; 15Os7/15s; 13Os90/16h; 12Os69/17i; 13Os117/18g

Entscheidungsdatum

30.05.1974

Norm

StPO §258 Abs2 C
StPO §270 Abs2 Z5
StPO §281 Abs1 Z5 A

Rechtssatz

Das Gericht ist weder verbunden, jeden einzelnen, von einem Zeugen vorgebrachten Satz einer besonderen Erörterung zu unterziehen, noch in der Lage und verpflichtet, sich mit jedem gegen seine Beweiswürdigung möglichen, im Rahmen der Nichtigkeitsbeschwerde dann konkret erhobenen Einwand im voraus auseinanderzusetzen.

Entscheidungstexte

  • 13 Os 66/74
    Entscheidungstext OGH 30.05.1974 13 Os 66/74
  • 11 Os 73/74
    Entscheidungstext OGH 05.09.1974 11 Os 73/74
    Vgl auch; Beisatz: Das Gericht ist zu einer Wiedergabe der gesamten bezüglichen Beweisergebnisse und zu deren Würdigung bis ins kleinste Detail nicht verpflichtet. (T1)
  • 13 Os 23/75
    Entscheidungstext OGH 06.05.1975 13 Os 23/75
    Beisatz: Das Gericht ist nach § 270 Abs 2 Z 7 StPO bloß verhalten, in den Entscheidungsgründen mit voller Bestimmtheit anzugeben, welche (rechtlich wesentlichen) Tatsachen es als erwiesen oder als nicht erwiesen angenommen hat und aus welchen Gründen dies geschehen ist. (T2)
  • 13 Os 65/75
    Entscheidungstext OGH 27.05.1975 13 Os 65/75
  • 9 Os 164/77
    Entscheidungstext OGH 22.11.1977 9 Os 164/77
  • 9 Os 171/77
    Entscheidungstext OGH 29.11.1977 9 Os 171/77
  • 9 Os 198/78
    Entscheidungstext OGH 27.03.1979 9 Os 198/78
  • 9 Os 14/80
    Entscheidungstext OGH 19.02.1980 9 Os 14/80
  • 12 Os 13/80
    Entscheidungstext OGH 10.04.1980 12 Os 13/80
  • 9 Os 44/80
    Entscheidungstext OGH 20.05.1980 9 Os 44/80
    Ähnlich
  • 13 Os 21/80
    Entscheidungstext OGH 22.05.1980 13 Os 21/80
    Ähnlich
  • 11 Os 157/79
    Entscheidungstext OGH 27.06.1980 11 Os 157/79
    Ähnlich; Veröff: EvBl 1981/55 S 187 = SSt 51/34
  • 9 Os 66/80
    Entscheidungstext OGH 16.09.1980 9 Os 66/80
    Ähnlich
  • 12 Os 100/80
    Entscheidungstext OGH 23.10.1980 12 Os 100/80
  • 9 Os 162/80
    Entscheidungstext OGH 02.12.1980 9 Os 162/80
    Vgl auch
  • 11 Os 187/80
    Entscheidungstext OGH 14.01.1981 11 Os 187/80
    Vgl auch
  • 11 Os 72/81
    Entscheidungstext OGH 27.05.1981 11 Os 72/81
    Vgl auch
  • 12 Os 15/81
    Entscheidungstext OGH 04.06.1981 12 Os 15/81
    Vgl auch
  • 12 Os 2/82
    Entscheidungstext OGH 18.03.1982 12 Os 2/82
    Vgl auch; Beisatz: Keine Verpflichtung, alle Verfahrensergebnisse schlechthin und ohne Rücksicht auf ihre Bedeutung für die Entscheidung zu erörtern. (T3)
  • 13 Os 67/82
    Entscheidungstext OGH 17.06.1982 13 Os 67/82
    Ähnlich
  • 12 Os 121/82
    Entscheidungstext OGH 17.05.1983 12 Os 121/82
    Vgl auch
  • 9 Os 23/84
    Entscheidungstext OGH 27.03.1984 9 Os 23/84
    Vgl auch
  • 9 Os 100/84
    Entscheidungstext OGH 11.09.1984 9 Os 100/84
  • 11 Os 106/84
    Entscheidungstext OGH 19.09.1984 11 Os 106/84
    Ähnlich
  • 12 Os 35/84
    Entscheidungstext OGH 27.09.1984 12 Os 35/84
    Vgl auch
  • 9 Os 163/84
    Entscheidungstext OGH 04.12.1984 9 Os 163/84
    Ähnlich
  • 11 Os 18/85
    Entscheidungstext OGH 16.04.1985 11 Os 18/85
    Ähnlich
  • 9 Os 51/85
    Entscheidungstext OGH 04.04.1985 9 Os 51/85
  • 10 Os 31/85
    Entscheidungstext OGH 16.04.1985 10 Os 31/85
  • 9 Os 14/85
    Entscheidungstext OGH 24.04.1985 9 Os 14/85
    Vgl auch
  • 9 Os 26/85
    Entscheidungstext OGH 29.05.1985 9 Os 26/85
  • 12 Os 110/85
    Entscheidungstext OGH 22.08.1985 12 Os 110/85
    Vgl auch; Beis wie T3
  • 9 Os 148/85
    Entscheidungstext OGH 02.10.1985 9 Os 148/85
  • 11 Os 127/85
    Entscheidungstext OGH 20.12.1985 11 Os 127/85
  • 11 Os 204/85
    Entscheidungstext OGH 14.01.1986 11 Os 204/85
    Vgl auch
  • 9 Os 13/86
    Entscheidungstext OGH 19.03.1986 9 Os 13/86
    Vgl auch
  • 11 Os 76/86
    Entscheidungstext OGH 24.06.1986 11 Os 76/86
    nur: Noch in der Lage und verpflichtet, sich mit jedem gegen seine Beweiswürdigung möglichen, im Rahmen der Nichtigkeitsbeschwerde dann konkret erhobenen Einwand im voraus auseinanderzusetzen. (T4)
  • 9 Os 126/86
    Entscheidungstext OGH 17.09.1986 9 Os 126/86
  • 12 Os 71/86
    Entscheidungstext OGH 13.11.1986 12 Os 71/86
    Vgl auch; Beis wie T3; Veröff: EvBl 1987/72 S 284 = SSt 57/85
  • 9 Os 107/86
    Entscheidungstext OGH 17.09.1986 9 Os 107/86
    nur T4
  • 9 Os 145/86
    Entscheidungstext OGH 22.10.1986 9 Os 145/86
    Beisatz: Sofern es nur jene Erwägungen anführt, aus welchen die Tatrichter dem Zeugen Glauben schenkten. (T5)
  • 9 Os 185/86
    Entscheidungstext OGH 04.03.1987 9 Os 185/86
    Beis wie T5
  • 9 Os 27/87
    Entscheidungstext OGH 29.04.1987 9 Os 27/87
    Beis wie T5
  • 14 Os 79/87
    Entscheidungstext OGH 10.06.1987 14 Os 79/87
    Vgl auch
  • 9 Os 180/86
    Entscheidungstext OGH 03.06.1987 9 Os 180/86
    nur T4
  • 12 Os 30/87
    Entscheidungstext OGH 11.06.1987 12 Os 30/87
    Vgl auch; nur T4
  • 11 Os 51/87
    Entscheidungstext OGH 20.10.1987 11 Os 51/87
    Vgl auch; nur T4
  • 14 Os 150/87
    Entscheidungstext OGH 04.11.1987 14 Os 150/87
    Vgl auch; nur T4; Beis wie T5
  • 14 Os 192/87
    Entscheidungstext OGH 02.03.1988 14 Os 192/87
    Vgl auch; nur T4
  • 14 Os 53/88
    Entscheidungstext OGH 20.04.1988 14 Os 53/88
    nur: Das Gericht ist weder verbunden, jeden einzelnen, von einem Zeugen vorgebrachten Satz einer besonderen Erörterung zu unterziehen. (T6)
  • 14 Os 141/87
    Entscheidungstext OGH 29.06.1988 14 Os 141/87
    Vgl auch
  • 15 Os 28/88
    Entscheidungstext OGH 02.08.1988 15 Os 28/88
    Vgl auch
  • 12 Os 86/88
    Entscheidungstext OGH 06.10.1988 12 Os 86/88
  • 14 Os 1/88
    Entscheidungstext OGH 03.10.1988 14 Os 1/88
    Vgl auch
  • 14 Os 180/88
    Entscheidungstext OGH 21.12.1988 14 Os 180/88
    nur T4
  • 14 Os 42/89
    Entscheidungstext OGH 26.04.1989 14 Os 42/89
  • 14 Os 43/89
    Entscheidungstext OGH 26.04.1989 14 Os 43/89
  • 14 Os 54/89
    Entscheidungstext OGH 17.05.1989 14 Os 54/89
  • 16 Os 14/89
    Entscheidungstext OGH 23.06.1989 16 Os 14/89
    Vgl auch; nur T6
  • 14 Os 128/88
    Entscheidungstext OGH 29.09.1989 14 Os 128/88
    Vgl auch
  • 14 Os 18/90
    Entscheidungstext OGH 20.02.1990 14 Os 18/90
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 14 Os 14/90
    Entscheidungstext OGH 03.04.1990 14 Os 14/90
    Vgl auch; nur T4
  • 14 Os 68/90
    Entscheidungstext OGH 11.09.1990 14 Os 68/90
    nur T4
  • 15 Os 2/91
    Entscheidungstext OGH 07.02.1991 15 Os 2/91
    nur T4
  • 15 Os 29/91
    Entscheidungstext OGH 21.03.1991 15 Os 29/91
    Vgl auch
  • 15 Os 49/91
    Entscheidungstext OGH 25.04.1991 15 Os 49/91
    Vgl auch; nur T4
  • 11 Os 67/91
    Entscheidungstext OGH 25.06.1991 11 Os 67/91
    nur T6; Beisatz: Zum Vorbringen des Angeklagten. (T7)
  • 14 Os 86/91
    Entscheidungstext OGH 03.09.1991 14 Os 86/91
  • 12 Os 81/91
    Entscheidungstext OGH 17.10.1991 12 Os 81/91
    Vgl auch
  • 14 Os 160/92
    Entscheidungstext OGH 29.12.1992 14 Os 160/92
    Vgl auch; nur T4; Beis wie T5
  • 11 Os 75/93
    Entscheidungstext OGH 18.06.1993 11 Os 75/93
    Vgl auch
  • 14 Os 71/93
    Entscheidungstext OGH 09.06.1993 14 Os 71/93
    nur T4
  • 14 Os 126/93
    Entscheidungstext OGH 24.08.1993 14 Os 126/93
    Vgl auch
  • 12 Os 129/93
    Entscheidungstext OGH 07.10.1993 12 Os 129/93
    Vgl auch
  • 12 Os 136/93
    Entscheidungstext OGH 27.01.1994 12 Os 136/93
  • 13 Os 142/93
    Entscheidungstext OGH 22.12.1993 13 Os 142/93
    nur T6
  • 12 Os 18/94
    Entscheidungstext OGH 07.04.1994 12 Os 18/94
  • 15 Os 33/94
    Entscheidungstext OGH 05.05.1994 15 Os 33/94
    nur T6
  • 11 Os 94/94
    Entscheidungstext OGH 27.07.1994 11 Os 94/94
    Vgl auch
  • 13 Os 2/95
    Entscheidungstext OGH 19.04.1995 13 Os 2/95
  • 11 Os 179/95
    Entscheidungstext OGH 04.06.1996 11 Os 179/95
    Vgl auch
  • 15 Os 23/96
    Entscheidungstext OGH 13.06.1996 15 Os 23/96
    nur T6
  • 15 Os 96/97
    Entscheidungstext OGH 10.07.1997 15 Os 96/97
    Vgl auch
  • 15 Os 77/97
    Entscheidungstext OGH 19.06.1997 15 Os 77/97
    Vgl auch
  • 11 Os 116/00
    Entscheidungstext OGH 20.03.2001 11 Os 116/00
    Auch; Beis ähnlich wie T3; Beisatz: Das Gericht hat vielmehr nur alle entscheidungswesentlichen Umstände einer Prüfung zu unterziehen und diese zu würdigen. (T8)
  • 13 Os 124/01
    Entscheidungstext OGH 26.09.2001 13 Os 124/01
    Auch; Beisatz: § 258 Abs 2 StPO verlangt nicht, dass alle aktenkundigen Beweisergebnisse in Hinsicht auf getroffene Feststellungen übereinstimmen müssten. (T9)
  • 13 Os 157/01
    Entscheidungstext OGH 06.03.2002 13 Os 157/01
    Auch; Beisatz: Die Verfahrensergebnisse sind nach einer Gesamtschau auf das Wesentliche beschränkt darzulegen. (T10)
  • 13 Os 62/03
    Entscheidungstext OGH 02.07.2003 13 Os 62/03
    Beisatz: Das Gericht hat das Urteil nur in gedrängter Form zu begründen. (T11)
  • 13 Os 35/06f
    Entscheidungstext OGH 14.06.2006 13 Os 35/06f
  • 14 Os 151/07y
    Entscheidungstext OGH 18.12.2007 14 Os 151/07y
    Auch; Beisatz: Das erkennende Gericht ist weder dazu verhalten, den vollständigen Inhalt sämtlicher Aussagen (und überhaupt alle Verfahrensergebnisse) in extenso zu erörtern und darauf hin zu untersuchen, inwieweit sie für oder gegen diese oder jene Darstellung sprechen, noch muss es sich mit jedem gegen seine Beweiswürdigung möglichen, im Rahmen der Nichtigkeitsbeschwerde konkret erhobenen Einwand im Voraus auseinandersetzen. (T12); Beisatz: Es genügt vielmehr, wenn das Schöffengericht im Urteil in gedrängter Form (§ 270 Abs 2 Z 5 StPO) die entscheidenden Tatsachen bezeichnet und schlüssig und zureichend begründet, warum es von der Richtigkeit dieser Annahme überzeugt ist, ohne dagegen sprechende wesentliche Umstände mit Stillschweigen zu übergehen. (T13)
  • 11 Os 130/07p
    Entscheidungstext OGH 29.01.2008 11 Os 130/07p
    Auch; Beis wie T12; Beis wie T13
  • 15 Os 136/08a
    Entscheidungstext OGH 15.04.2009 15 Os 136/08a
    Auch; Beis wie T13
  • 13 Os 67/09s
    Entscheidungstext OGH 19.11.2009 13 Os 67/09s
    Auch
  • 12 Os 22/11v
    Entscheidungstext OGH 08.03.2011 12 Os 22/11v
    Auch
  • 13 Os 12/10d
    Entscheidungstext OGH 17.02.2011 13 Os 12/10d
    Vgl; Beisatz: Ein als solcher erkennbarer Schreibfehler begründet keinen Widerspruch iSd Z 5 dritter Fall. (T14)
  • 15 Os 76/10f
    Entscheidungstext OGH 16.02.2011 15 Os 76/10f
    nur T6
  • 15 Os 167/12s
    Entscheidungstext OGH 22.05.2013 15 Os 167/12s
  • 15 Os 131/14z
    Entscheidungstext OGH 18.02.2015 15 Os 131/14z
    Auch
  • 15 Os 7/15s
    Entscheidungstext OGH 18.02.2015 15 Os 7/15s
  • 13 Os 90/16h
    Entscheidungstext OGH 12.10.2016 13 Os 90/16h
    Auch
  • 12 Os 69/17i
    Entscheidungstext OGH 14.12.2017 12 Os 69/17i
    Auch
  • 13 Os 117/18g
    Entscheidungstext OGH 19.12.2018 13 Os 117/18g
    Auch; Beis wie T13

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1974:RS0106295

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

25.01.2019

Dokumentnummer

JJR_19740530_OGH0002_0130OS00066_7400000_001