Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob510/95 6Ob180/17i

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0086631

Geschäftszahl

1Ob510/95; 6Ob180/17i

Entscheidungsdatum

17.10.1995

Norm

GmbHG §76 Abs2

Rechtssatz

Auf die Einhaltung dieser Formvorschrift ist streng zu achten. Die erforderliche Notariatsaktsform kann auch durch den Gesellschaftsvertrag nicht abbedungen werden (vergleiche NZ 1990, 279).

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 510/95
    Entscheidungstext OGH 17.10.1995 1 Ob 510/95
    Veröff: SZ 68/193
  • 6 Ob 180/17i
    Entscheidungstext OGH 25.10.2017 6 Ob 180/17i
    Beisatz: Der Gesellschaftsvertrag kann zwar ein Aufgriffsrecht vorsehen, nicht aber für den Fall der Ausübung die Einhaltung der Form ersetzen. Anderes würde nur dann gelten, wenn in der Aufgriffsklausel im Gesellschaftsvertrag bereits eine vollständige Einigung über die Abtretung von Geschäftsanteilen zu schon festgelegten Bedingungen stipuliert wäre. (T1)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1995:RS0086631

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

09.01.2018

Dokumentnummer

JJR_19951017_OGH0002_0010OB00510_9500000_001