Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 1Ob570/95 2Ob281/98g 5O...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0080388

Geschäftszahl

1Ob570/95; 2Ob281/98g; 5Ob171/99d; 6Ob1/01t; 3Ob130/01s; 9Ob1450/03h; 5Ob268/03b; 5Ob71/05k; 4Ob216/07d; 10Ob10/08f; 10ObS20/09b; 3Ob10/10g; 10ObS37/10d; 6Ob109/11i; 5Ob146/11y; 8ObA29/13t; 2Ob235/13t; 4Ob167/14h; 9ObA102/15p; 4Ob221/16b; 1Ob204/17g; 9ObA71/17g; 4Ob183/17s

Entscheidungsdatum

06.09.1995

Norm

ZPO idF WGN 1989 §502 Abs1 HIV1
ZPO idF WGN 1989 §502 Abs1 K
ZPO idF WGN 1989 §503 A

Rechtssatz

In einer ordentlichen Revision kann der Rechtsmittelwerber nicht nur die vom Berufungsgericht als erheblich angesehenen Rechtsfragen anschneiden, sondern unabhängig davon auch alle anderen Revisionsgründe ausführen, die seiner Ansicht nach gegen die Richtigkeit der angefochtenen Entscheidung sprechen.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 570/95
    Entscheidungstext OGH 06.09.1995 1 Ob 570/95
    Veröff: SZ 68/157
  • 2 Ob 281/98g
    Entscheidungstext OGH 12.11.1998 2 Ob 281/98g
    Vgl auch; Beisatz: Wird die vom Berufungsgericht als erheblich bezeichnete Rechtsfrage von den Parteien in den Rechtsmitteln nicht releviert, werden im übrigen aber von den Parteien keine erheblichen Rechtsfragen aufgeworfen, so sind die Rechtsmittel unzulässig. (T1)
  • 5 Ob 171/99d
    Entscheidungstext OGH 29.06.1999 5 Ob 171/99d
    Vgl auch
  • 6 Ob 1/01t
    Entscheidungstext OGH 05.07.2001 6 Ob 1/01t
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 3 Ob 130/01s
    Entscheidungstext OGH 09.10.2001 3 Ob 130/01s
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 9 Ob 1450/03h
    Entscheidungstext OGH 17.12.2003 9 Ob 1450/03h
    Auch
  • 5 Ob 268/03b
    Entscheidungstext OGH 15.06.2004 5 Ob 268/03b
  • 5 Ob 71/05k
    Entscheidungstext OGH 30.08.2005 5 Ob 71/05k
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 4 Ob 216/07d
    Entscheidungstext OGH 22.01.2008 4 Ob 216/07d
    Auch; Beisatz: Ein Revisionswerber muss als Voraussetzung für die Zulässigkeit seines Rechtsmittels zumindest eine erhebliche Rechtsfrage aufzeigen, von deren Lösung die Sachentscheidung abhängt. Gelingt ihm das, so sind auch alle anderen Revisionsgründe einer Sacherledigung zu unterziehen. (T2)
    Veröff: SZ 2008/9
  • 10 Ob 10/08f
    Entscheidungstext OGH 06.05.2008 10 Ob 10/08f
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 10 ObS 20/09b
    Entscheidungstext OGH 21.04.2009 10 ObS 20/09b
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 3 Ob 10/10g
    Entscheidungstext OGH 24.03.2010 3 Ob 10/10g
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 10 ObS 37/10d
    Entscheidungstext OGH 13.04.2010 10 ObS 37/10d
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 6 Ob 109/11i
    Entscheidungstext OGH 18.07.2011 6 Ob 109/11i
    Vgl auch; Beis wie T2 nur: Ein Revisionswerber muss als Voraussetzung für die Zulässigkeit seines Rechtsmittels zumindest eine erhebliche Rechtsfrage aufzeigen, von deren Lösung die Sachentscheidung abhängt. (T3)
  • 5 Ob 146/11y
    Entscheidungstext OGH 16.05.2012 5 Ob 146/11y
    Auch; Beis ähnlich wie T3
  • 8 ObA 29/13t
    Entscheidungstext OGH 27.06.2013 8 ObA 29/13t
    Vgl; Auch Beis wie T2
  • 2 Ob 235/13t
    Entscheidungstext OGH 22.01.2014 2 Ob 235/13t
    Auch; Beis wie T1
  • 4 Ob 167/14h
    Entscheidungstext OGH 21.10.2014 4 Ob 167/14h
    Beis wie T1
  • 9 ObA 102/15p
    Entscheidungstext OGH 28.10.2015 9 ObA 102/15p
    Auch; Beis wie T1
  • 4 Ob 221/16b
    Entscheidungstext OGH 22.11.2016 4 Ob 221/16b
    Auch
  • 1 Ob 204/17g
    Entscheidungstext OGH 15.11.2017 1 Ob 204/17g
    Auch; Beis wie T1
  • 9 ObA 71/17g
    Entscheidungstext OGH 18.12.2017 9 ObA 71/17g
    Auch
  • 4 Ob 183/17s
    Entscheidungstext OGH 23.01.2018 4 Ob 183/17s

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1995:RS0080388

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

15.03.2018

Dokumentnummer

JJR_19950906_OGH0002_0010OB00570_9500000_004