Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob326/66 4Ob319/72 4Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0080134

Geschäftszahl

4Ob326/66; 4Ob319/72; 4Ob332/72; 4Ob373/77; 4Ob405/78; 4Ob305/79; 4Ob418/79; 4Ob372/80; 4Ob377/80; 4Ob315/81; 4Ob342/80 (4Ob343/80); 4Ob380/81; 4Ob383/81; 4Ob400/81; 4Ob404/82 (4Ob405/82, 4Ob406/82); 4Ob322/84; 4Ob345/85; 4Ob396/86; 4Ob397/87 (4Ob398/87); 4Ob49/89; Okt2/90 (Okt3/90); 4Ob32/92; 4Ob1103/95; 4Ob2109/96t; 9Ob9/08a; 4Ob113/13s

Entscheidungsdatum

07.06.1966

Norm

UWG §14 A2

Rechtssatz

Kein Ausschluss der Wiederholungsgefahr, wenn infolge zwiespältigen Verhaltens des Beklagten keine Gewähr für das Unterbleiben künftiger Wettbewerbsverstöße gegeben ist.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 326/66
    Entscheidungstext OGH 07.06.1966 4 Ob 326/66
    Veröff: ÖBl 1967,16
  • 4 Ob 319/72
    Entscheidungstext OGH 09.05.1972 4 Ob 319/72
    Veröff: ÖBl 1973,90
  • 4 Ob 332/72
    Entscheidungstext OGH 05.09.1972 4 Ob 332/72
    Veröff: ÖBl 1974,39
  • 4 Ob 373/77
    Entscheidungstext OGH 13.09.1977 4 Ob 373/77
  • 4 Ob 405/78
    Entscheidungstext OGH 16.01.1979 4 Ob 405/78
  • 4 Ob 305/79
    Entscheidungstext OGH 30.01.1979 4 Ob 305/79
    Veröff: ÖBl 1979,80
  • 4 Ob 418/79
    Entscheidungstext OGH 15.01.1980 4 Ob 418/79
    Veröff: ÖBl 1980,128
  • 4 Ob 372/80
    Entscheidungstext OGH 23.09.1980 4 Ob 372/80
  • 4 Ob 377/80
    Entscheidungstext OGH 04.11.1980 4 Ob 377/80
  • 4 Ob 315/81
    Entscheidungstext OGH 24.03.1981 4 Ob 315/81
  • 4 Ob 342/80
    Entscheidungstext OGH 05.05.1981 4 Ob 342/80
    Beisatz: B & P Eisenwaren (T1)
    Veröff: ÖBl 1981,122
  • 4 Ob 380/81
    Entscheidungstext OGH 29.09.1981 4 Ob 380/81
  • 4 Ob 383/81
    Entscheidungstext OGH 04.11.1981 4 Ob 383/81
  • 4 Ob 400/81
    Entscheidungstext OGH 15.12.1981 4 Ob 400/81
    Beisatz: Sleepy - Direktkauf (T2)
    Veröff: ÖBl 1982,102
  • 4 Ob 404/82
    Entscheidungstext OGH 11.01.1983 4 Ob 404/82
  • 4 Ob 322/84
    Entscheidungstext OGH 17.04.1984 4 Ob 322/84
    Veröff: MR 1984 H4, Archiv 13 (Korn, Archiv 10) = ÖBl 1984,135 = GRURInt 1985,58 = RdW 1984,372
  • 4 Ob 345/85
    Entscheidungstext OGH 04.06.1985 4 Ob 345/85
  • 4 Ob 396/86
    Entscheidungstext OGH 24.03.1987 4 Ob 396/86
  • 4 Ob 397/87
    Entscheidungstext OGH 17.11.1987 4 Ob 397/87
    Auch; Beisatz: Das Unterlassen der Beantwortung von Beanstandungsschreiben ist für sich allein kein zwiespältiges Verhalten, aus dem die mangelnde Ernstlichkeit seines Sinneswandels abgeleitet werden müsste. (T3)
    Veröff: MR 1987,220
  • 4 Ob 49/89
    Entscheidungstext OGH 09.05.1989 4 Ob 49/89
    Auch
  • Okt 2/90
    Entscheidungstext OGH 22.05.1990 Okt 2/90
    Beisatz: Hier: § 3a NahversG (T4)
  • 4 Ob 32/92
    Entscheidungstext OGH 28.04.1992 4 Ob 32/92
    Vgl auch; Beisatz: Ob aber die Art der Prozessführung in ausreichender Weise eine ernstliche Willensänderung der Beklagten erkennen lässt, hat keine über den Einzelfall hinausgehende Bedeutung. (T5)
  • 4 Ob 1103/95
    Entscheidungstext OGH 05.12.1995 4 Ob 1103/95
    Beis wie T3
  • 4 Ob 2109/96t
    Entscheidungstext OGH 29.05.1996 4 Ob 2109/96t
  • 9 Ob 9/08a
    Entscheidungstext OGH 01.04.2009 9 Ob 9/08a
    Vgl auch; Beisatz: Die Frage, ob das Prozessverhalten des Störers „zwiespältig" ist oder die ernste Absicht erkennen lässt, sicherzustellen, dass es in Hinkunft keine Störungen mehr gibt, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab und hat in der Regel keine darüber hinausgehende Bedeutung. Eine allgemeingültige Aussage darüber, unter welchen Voraussetzungen während des Prozesses vom Störer gegen die Lärmemission getroffene Maßnahmen die Wiederholungsgefahr beseitigen, ist nicht möglich, weil es auch dabei jeweils auf die Umstände des Einzelfalls ankommt. (T6)
  • 4 Ob 113/13s
    Entscheidungstext OGH 19.11.2013 4 Ob 113/13s

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1966:RS0080134

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

31.01.2014

Dokumentnummer

JJR_19660607_OGH0002_0040OB00326_6600000_001