Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob5/75 2Ob286/75 8Ob13...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0074490

Geschäftszahl

8Ob5/75; 2Ob286/75; 8Ob131/76; 2Ob271/77; 2Ob125/78; 2Ob17/79; 8Ob121/79; 8Ob23/80; 8Ob68/80; 8Ob173/80; 2Ob174/80; 8Ob199/80; 8Ob265/80; 2Ob11/81; 8Ob6/81; 8Ob47/81; 8Ob153/81; 8Ob11/82; 2Ob9/82; 2Ob181/82; 8Ob165/82; 2Ob211/82 (2Ob212/82); 2Ob255/82; 8Ob237/82; 2Ob274/82; 2Ob111/83; 8Ob18/83; 2Ob146/83; 2Ob190/83; 8Ob160/83; 8Ob195/83; 2Ob32/84; 2Ob41/87; 2Ob100/88; 2Ob101/88; 2Ob126/89; 2Ob158/89; 2Ob4/92; 2Ob32/94; 1Ob6/95; 2Ob14/96; 2Ob155/99d; 2Ob160/03y; 2Ob233/08s; 2Ob28/09w; 2Ob28/12z; 2Ob216/12x; 2Ob191/13x; 2Ob80/17d

Entscheidungsdatum

26.02.1975

Norm

StVO §19 Abs6 AIId
StVO §19 Abs6 BVId
StVO §19 Abs6 BVIe

Rechtssatz

Die Beurteilung, ob eine Verkehrsfläche den in § 19 Abs 6 StVO angeführten Verkehrsflächen gleichzuhalten ist, hat nach objektiven Kriterien zu erfolgen (vgl ZVR 1974/4). Bei der Lösung dieser Frage kommt es daher nicht auf die jeweilige subjektive Betrachtungsweise der beteiligten Lenker, auf ihre besondere Ortskenntnis, sondern darauf an, ob sich die betreffende Verkehrsfläche in ihrer gesamten Anlage deutlich von sonstigen öffentlichen Straßen unterscheidet.

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 5/75
    Entscheidungstext OGH 26.02.1975 8 Ob 5/75
    Veröff: ZVR 1976/67 S 76
  • 2 Ob 286/75
    Entscheidungstext OGH 15.01.1976 2 Ob 286/75
  • 8 Ob 131/76
    Entscheidungstext OGH 08.09.1976 8 Ob 131/76
    Veröff: ZVR 1977/124 S 177
  • 2 Ob 271/77
    Entscheidungstext OGH 26.01.1978 2 Ob 271/77
    Beisatz: Im Zweifelsfall ist der Rechtsvorrang als gegeben anzunehmen. (T1)
  • 2 Ob 125/78
    Entscheidungstext OGH 21.09.1978 2 Ob 125/78
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1979/215 S 273
  • 2 Ob 17/79
    Entscheidungstext OGH 27.02.1979 2 Ob 17/79
    nur: Die Beurteilung, ob eine Verkehrsfläche den in § 19 Abs 6 StVO angeführten Verkehrsflächen gleichzuhalten ist, hat nach objektiven Kriterien zu erfolgen (vgl ZVR 1974/4). (T2)
    Beis wie T1
    Veröff: ZVR 1979/278 S 336
  • 8 Ob 121/79
    Entscheidungstext OGH 02.07.1979 8 Ob 121/79
    Beis wie T1; Beisatz: Verneint bei unbefestigter Oberfläche mit Graswuchs in der Mitte und Gattern bei Einmündung der Straße. (T3)
  • 8 Ob 23/80
    Entscheidungstext OGH 06.03.1980 8 Ob 23/80
  • 8 Ob 68/80
    Entscheidungstext OGH 08.05.1980 8 Ob 68/80
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1981/29 S 46
  • 8 Ob 173/80
    Entscheidungstext OGH 30.10.1980 8 Ob 173/80
  • 2 Ob 174/80
    Entscheidungstext OGH 09.12.1980 2 Ob 174/80
    Beisatz: Diese Bestimmung stellt eine Ausnahme von der Grundregel des Rechtsvorranges dar. (T4)
    Veröff: ZVR 1981/236 S 303
  • 8 Ob 199/80
    Entscheidungstext OGH 20.11.1980 8 Ob 199/80
    Beis wie T1; Beisatz: Verneint bei einer Gemeindestraße mit Grasnarbe zwischen den Fahrspuren im Verhältnis zu einer Landesstraße. (T5)
    Veröff: ZVR 1982/15 S 12
  • 8 Ob 265/80
    Entscheidungstext OGH 12.02.1981 8 Ob 265/80
    Veröff: ZVR 1981/237 S 303
  • 2 Ob 11/81
    Entscheidungstext OGH 17.02.1981 2 Ob 11/81
    Beisatz: Für die ein eingeschränktes Fahrverbot angeordnet ist. (T6)
  • 8 Ob 6/81
    Entscheidungstext OGH 26.03.1981 8 Ob 6/81
    Beis wie T4; Beis wie T1
  • 8 Ob 47/81
    Entscheidungstext OGH 07.05.1981 8 Ob 47/81
  • 8 Ob 153/81
    Entscheidungstext OGH 01.10.1981 8 Ob 153/81
    nur T2; Beis wie T1; Beis wie T4
  • 8 Ob 11/82
    Entscheidungstext OGH 11.02.1982 8 Ob 11/82
  • 2 Ob 9/82
    Entscheidungstext OGH 09.03.1982 2 Ob 9/82
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1983/31 S 44
  • 2 Ob 181/82
    Entscheidungstext OGH 28.09.1982 2 Ob 181/82
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1983/76 S 117
  • 8 Ob 165/82
    Entscheidungstext OGH 30.09.1982 8 Ob 165/82
    nur T2; Beisatz: Hier: Anwendung des § 19 Abs 1 StVO, weil beide Verkehrsflächen annähernd gleich breit waren und auch in ihrer sonstigen Beschaffenheit, wie dem Umstand, dass beide gleichermaßen mit Schnee bedeckt waren, sich in nichts voneinander unterschieden. (T7)
  • 2 Ob 211/82
    Entscheidungstext OGH 12.10.1982 2 Ob 211/82
    Beis wie T4; Beis wie T1
    Veröff: ZVR 1983/332 S 367
  • 2 Ob 255/82
    Entscheidungstext OGH 30.11.1982 2 Ob 255/82
    Beis wie T4; Beis wie T1
  • 8 Ob 237/82
    Entscheidungstext OGH 02.12.1982 8 Ob 237/82
    Beisatz: Die Kriterien müssen für die Verkehrsteilnehmer während ihrer Fahrt deutlich erkennbar sein. (T8)
    Beis wie T1
    Veröff: ZVR 1984/40 S 52
  • 2 Ob 274/82
    Entscheidungstext OGH 01.02.1983 2 Ob 274/82
    Beis wie T4; Beis wie T1; Beis wie T8
  • 2 Ob 111/83
    Entscheidungstext OGH 17.05.1983 2 Ob 111/83
    nur T2; Beis wie T8
  • 8 Ob 18/83
    Entscheidungstext OGH 19.05.1983 8 Ob 18/83
    Beisatz: Hier: Deutlich sichtbare Tafel "Zufahrt und Parken nur für Wohnungsinhaber der Häuser Augasse 88 - 92". (T9)
    Veröff: ZVR 1984/165 S 178
  • 2 Ob 146/83
    Entscheidungstext OGH 14.06.1983 2 Ob 146/83
    nur T2; Beis wie T1; Beis wie T8; Veröff: ZVR 1984/211 S 221
  • 2 Ob 190/83
    Entscheidungstext OGH 20.09.1983 2 Ob 190/83
  • 8 Ob 160/83
    Entscheidungstext OGH 01.03.1984 8 Ob 160/83
    Beis wie T1; Beis wie T8; Veröff: ZVR 1984/289 S 297
  • 8 Ob 195/83
    Entscheidungstext OGH 07.06.1984 8 Ob 195/83
    Beis wie T1; Veröff: ZVR 1985/76 S 143
  • 2 Ob 32/84
    Entscheidungstext OGH 03.07.1984 2 Ob 32/84
    Beis wie T4; Beis wie T6; Veröff: ZVR 1985/40 S 80
  • 2 Ob 41/87
    Entscheidungstext OGH 07.07.1987 2 Ob 41/87
    Veröff: ZVR 1988/92 S 214
  • 2 Ob 100/88
    Entscheidungstext OGH 22.11.1988 2 Ob 100/88
    Beis wie T8; Veröff: ZVR 1989/152 S 267
  • 2 Ob 101/88
    Entscheidungstext OGH 25.10.1988 2 Ob 101/88
  • 2 Ob 126/89
    Entscheidungstext OGH 14.11.1989 2 Ob 126/89
    Veröff: ZVR 19907146 S 360
  • 2 Ob 158/89
    Entscheidungstext OGH 19.12.1989 2 Ob 158/89
    Veröff: ZVR 1990/113 S 302
  • 2 Ob 4/92
    Entscheidungstext OGH 15.01.1992 2 Ob 4/92
    Beis wie T8; Veröff: ZVR 1992/115 S 266
  • 2 Ob 32/94
    Entscheidungstext OGH 14.04.1994 2 Ob 32/94
  • 1 Ob 6/95
    Entscheidungstext OGH 30.01.1996 1 Ob 6/95
    Auch; Beis wie T1; Beis wie T8; Veröff: SZ 69/15
  • 2 Ob 14/96
    Entscheidungstext OGH 14.03.1996 2 Ob 14/96
    nur T2; nur: Bei der Lösung dieser Frage kommt es darauf an, ob sich die betreffende Verkehrsfläche in ihrer gesamten Anlage deutlich von sonstigen öffentlichen Straßen unterscheidet. (T10)
    Beis wie T1; Beis wie T8
  • 2 Ob 155/99d
    Entscheidungstext OGH 27.05.1999 2 Ob 155/99d
    Auch
  • 2 Ob 160/03y
    Entscheidungstext OGH 10.07.2003 2 Ob 160/03y
    Vgl; Beisatz: Bei der Beurteilung der Frage, ob eine Verkehrsfläche nach § 19 Abs 6 StVO benachrangt ist, kommt es auf die konkreten Umstände des Einzelfalles an. (T11)
    Beisatz: Hier: Das Hinweiszeichen "Parken" (§ 53 Abs 1 Z 1a StVO) gilt für die gesamte dahinterliegende Verkehrsfläche. (T12)
  • 2 Ob 233/08s
    Entscheidungstext OGH 29.04.2009 2 Ob 233/08s
    Auch
  • 2 Ob 28/09w
    Entscheidungstext OGH 16.07.2009 2 Ob 28/09w
    nur T2; nur T10; Beis wie T11
  • 2 Ob 28/12z
    Entscheidungstext OGH 07.08.2012 2 Ob 28/12z
    Auch Beis wie T8; Beisatz: Zur Beurteilung der Beschaffenheit einer Verkehrsfläche in ihrer Gesamtheit gehört auch die Erkennbarkeit für den Verkehrsteilnehmer. (T13)
    Beisatz: Örtlichen Gegebenheiten kommt „Indizcharakter“ für das Vorliegen einer Fläche gemäß § 19 Abs 6 StVO zu. (T14)
    Beisatz: Nur solche Kriterien dürfen herangezogen werden die für die Benützer der betreffenden Fläche und die Benützer der Straße, in die sie einmündet, während ihrer Fahrt deutlich erkennbar sind, wie etwa Befestigung und Asphaltierung. (T15)
    Beisatz: Ist eine Verbindungsstraße „optisch nicht ohne weiteres und nicht eindeutig als Fahrbahn erkennbar“, so spricht dies für die Qualifikation der Verbindungsstraße als untergeordnete Verkehrsfläche im Sinn von § 19 Abs 6 StVO. (T16)
  • 2 Ob 216/12x
    Entscheidungstext OGH 21.02.2013 2 Ob 216/12x
  • 2 Ob 191/13x
    Entscheidungstext OGH 23.10.2013 2 Ob 191/13x
    Beis wie T1; Beis wie T8; Beis wie T11; Beis wie T13; Beisatz: Hier: Rechtsvorrang bei asphaltiertem Mündungstrichter eines „Waldweges“ auf eine Landstraße. (T17)
  • 2 Ob 80/17d
    Entscheidungstext OGH 27.04.2017 2 Ob 80/17d
    Beis wie T1; Beis wie T6

Schlagworte

Auto

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1975:RS0074490

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

09.06.2017

Dokumentnummer

JJR_19750226_OGH0002_0080OB00005_7500000_002