Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 8Ob268/81 6Ob503/82 2Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0073091

Geschäftszahl

8Ob268/81; 6Ob503/82; 2Ob194/07d

Entscheidungsdatum

15.04.1982

Norm

StVO §1 Abs1
StVO §2 Abs1 Z1

Rechtssatz

Für die Wertung einer Landfläche als Straße nach der StVO sind nicht die Eigentumsverhältnisse am Straßengrund, ein Widmungsakt oder der lange Gemeingebrauch, sondern das ausschließliche Merkmal des Fußgängerverkehrs oder Fahrzeugverkehrs entscheidend. VwGH vom 24.03.1969, Z 713/68; Veröff: ZVR 1969/331 S 315

GlRS VwGH vom 22.09.1969, 1819/68; Veröff: ZVR 1970/145 S 202

GlRS VwGH vom 22.12.1969, 516/69; Veröff: ZVR 1980/187 S 259 GlRS VwGH vom 10.03.1977, 227/76; Veröff: ZfV 1977/1485 S 439 GlRS VwGH vom 09.10.1978, 2370/77; Veröff: ZVR 1979/202 S 267

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 268/81
    Entscheidungstext OGH 15.04.1982 8 Ob 268/81
  • 6 Ob 503/82
    Entscheidungstext OGH 06.10.1982 6 Ob 503/82
    Auch; Veröff: SZ 55/142 = JBl 1984,149 GlRS VwGH vom 04.12.1981, 81/02/0005; Veröff: ZVR 1983/90 S 137
  • 2 Ob 194/07d
    Entscheidungstext OGH 18.10.2007 2 Ob 194/07d
    nur: Für die Wertung einer Landfläche als Straße ist das ausschließliche Merkmal des Fußgängerverkehrs oder Fahrzeugverkehrs entscheidend. (T1)

Schlagworte

SW: Auto

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1982:RS0073091

Dokumentnummer

JJR_19820415_OGH0002_0080OB00268_8100000_001