Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob510/94 7Ob613/95 1Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0047258

Geschäftszahl

4Ob510/94; 7Ob613/95; 1Ob2082/96z; 6Ob20/97b; 1Ob79/98v; 6Ob22/02g (6Ob23/02d); 7Ob178/02f; 6Ob127/04a; 10Ob11/04x; 4Ob213/11v; 1Ob130/16y; 1Ob193/17i

Entscheidungsdatum

08.03.1994

Norm

ABGB §94
ABGB §140 Ac
ABGB idF KindNamRÄG 2013 §231
EheG §69 Abs2

Rechtssatz

Naturalleistungen sind nur unter bestimmten Voraussetzungen zu berücksichtigen: Der Unterhaltsberechtigte muß sich ausdrücklich oder doch schlüssig damit einverstanden erklären; ferner muß auf Grund eines stabilen Verhaltens des Unterhaltsschuldners die begründete Annahme bestehen, daß dieser die Naturalleistungen auch künftig erbringen werde.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 510/94
    Entscheidungstext OGH 08.03.1994 4 Ob 510/94
  • 7 Ob 613/95
    Entscheidungstext OGH 18.10.1995 7 Ob 613/95
    Auch; Beisatz: Hier: Wohnungskosten (T1)
  • 1 Ob 2082/96z
    Entscheidungstext OGH 23.04.1996 1 Ob 2082/96z
    Auch
  • 6 Ob 20/97b
    Entscheidungstext OGH 27.02.1997 6 Ob 20/97b
  • 1 Ob 79/98v
    Entscheidungstext OGH 30.10.1998 1 Ob 79/98v
    Auch; Beisatz: Prämienzahlung zur Krankenzusatzversicherung und Betriebskosten. (T2)
  • 6 Ob 22/02g
    Entscheidungstext OGH 18.04.2002 6 Ob 22/02g
  • 7 Ob 178/02f
    Entscheidungstext OGH 09.09.2002 7 Ob 178/02f
    Auch; Beis wie T1
  • 6 Ob 127/04a
    Entscheidungstext OGH 26.08.2004 6 Ob 127/04a
    Beisatz: Ob ein konkludentes Einverständnis vorliegt, richtet sich nach den Umständen des Einzelfalls. (T3)
  • 10 Ob 11/04x
    Entscheidungstext OGH 17.02.2006 10 Ob 11/04x
    Auch
  • 4 Ob 213/11v
    Entscheidungstext OGH 27.03.2012 4 Ob 213/11v
    Vgl; Beisatz: Hier: Zur Hilfsbedürftigkeit nach § 2 Abs 2 Kärntner Grundversorgungsgesetz (K‑GrvG). (T4)
  • 1 Ob 130/16y
    Entscheidungstext OGH 30.08.2016 1 Ob 130/16y
    Beis wie T3
  • 1 Ob 193/17i
    Entscheidungstext OGH 15.11.2017 1 Ob 193/17i
    Beisatz: Begehren die Kinder im erstinstanzlichen Verfahren ausschließlich Geldunterhalt, ohne sich die vom Vater erbrachten oder zu erbringenden Bausparleistungen anzurechnen, kann nicht von ihrem schlüssigen Zugeständnis ausgegangen werden, mag auch ihre Mutter als gesetzliche Vertreterin vor Einbringung des Unterhaltsfestsetzungsantrags mit der Erbringung von Naturalleistungen einverstanden gewesen sein. (T5)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1994:RS0047258

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

26.01.2018

Dokumentnummer

JJR_19940308_OGH0002_0040OB00510_9400000_003