Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 5Ob559/93 4Ob557/95 7Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0043796

Geschäftszahl

5Ob559/93; 4Ob557/95; 7Ob99/05t; 7Ob281/06h; 7Ob104/07f; 4Ob179/12w

Entscheidungsdatum

23.11.1993

Norm

ZPO §519 A

Rechtssatz

Solange der angefochtene vom Berufungsgericht im Rahmen des Berufungsverfahrens gefaßte Beschluß keine der in § 519 Abs 1 Z 1 und 2 ZPO genannten Tatbestände erfüllt, ist er unanfechtbar (hier: Verwerfung einer Berufung gemäß § 417 Z 4 ZPO).

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 559/93
    Entscheidungstext OGH 23.11.1993 5 Ob 559/93
  • 4 Ob 557/95
    Entscheidungstext OGH 19.10.1995 4 Ob 557/95
    Auch; Beisatz: Wurde die Berufung "verworfen" oder "zurückgewiesen", weil ein Nichtigkeitsgrund verneint wurde, dann ist die Entscheidung unanfechtbar. (T1)
  • 7 Ob 99/05t
    Entscheidungstext OGH 25.05.2005 7 Ob 99/05t
    Vgl auch; Beis wie T1
  • 7 Ob 281/06h
    Entscheidungstext OGH 20.12.2006 7 Ob 281/06h
    Auch; Beis wie T1; Beisatz: Die Ansicht, das Erstgericht habe über die Wiederaufnahmsklage unter Abstandnahme vom gebrauchten Zurückweisungsgrund zu entscheiden, stellt die Verneinung einer Nichtigkeit durch das Rekursgericht dar, die zufolge der auch hier gebotenen analogen Anwendung des § 519 Abs 1 Z 1 ZPO in dritter Instanz nicht mehr geltend gemacht und vom Obersten Gerichtshof nicht überprüft werden kann. (T2)
  • 7 Ob 104/07f
    Entscheidungstext OGH 20.06.2007 7 Ob 104/07f
    Auch; Beis wie T2; Beisatz: Mit ausführlicher Begründung und Auseinandersetzung mit der Entscheidung 6 Ob 276/06s. (T3)
  • 4 Ob 179/12w
    Entscheidungstext OGH 18.10.2012 4 Ob 179/12w
    Beisatz: Hier: Urteilsberichtigung nach § 419 ZPO. (T4)

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1993:RS0043796

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

08.01.2013

Dokumentnummer

JJR_19931123_OGH0002_0050OB00559_9300000_001